Was würdet ihr davon halten, wenn Mitarbeiter eines Unternehmens mitentscheiden dürften und prozentual nach Gewinn bezahlt würden?

In der Wirtschaft herrscht eine Autokratie der Kapitaleigner, bei der Mitarbeiter lediglich Arbeitssubjekte darstellen, die man nach Mehrwert oder Minderwert beliebig einstellen und entlassen kann. Die Mitarbeiter sehen von den Milliarden ihres Konzernes meistens gar nichts, sondern kriegen einen teils zu geringen, teils viel zu hohen Lohn für ihre Arbeitsleistung.

Was würdet ihr davon halten, wenn Unternehmen und Großkonzerne dazu verpflichtet würden, Mitarbeitern nach meinetwegen 1-5 Jahren Stimmrechte, Entscheidungsmöglichkeiten, Einflussnahme und vor allem Anteile am Unternehmen zusprächen, sowie am tatsächlichen Gewinn zu beteiligen, der variieren kann?

Denn beim aktuellen System ist es so, dass der Chef und die Vorstände für quasi keine Leistung Millionen kriegen, die Angestellten, die die Werte erwirtschaften so wenig erhalten, dass die nach einer Entlassung vorm Ruin stehen. Der Chef würde in einer solchen demokratischen Konzernidee auch nicht ernannt werden, sondern gewählt.

Also, was sagt ihr zu einer derartigen Umgestaltung?

Andere Meinung 62%
Finde ich gut, dies macht u.U. die Wirtschaft demokratischer 38%
Finde ich schlecht, weil der Chef u.a. sonst weniger Luxus hätte 0%
Egal 0%
Leben, Arbeit, Zukunft, Geld, Wirtschaft, Politik, Armut, Luxus, Erfolg, Demokratie., Gerechtigkeit, kapitalismus, Kritik, macht, Meinung, Reichtum, Unternehmen, Einnahme, Autokratie, Proletariat, Philosophie und Gesellschaft, Abstimmung, Umfrage
Ich bitte euch um eine Erklärung, Hartz iv?

Hallöchen ihr Lieben! 🍀

Achtung Text wird länger!

ich hatte heute Zeit einfach mal ein bisschen herum zu rechnen.

Ich gehe jetzt mal vom Regelsatz von 439€ aus für 1 Person. Okay Miete usw wird bezahlt, Strom nicht.

mein Rätsel ist einfach: wie ist's überhaupt möglich mit diesem Geld auszukommen? (ernsthafte Frage!)

von den 439€ gehen noch Fixkosten weg:

  • Strom
  • Handy
  • Internet
  • eventuell TV
  • eventuell Versicherungen

Selbstverständlich geht man immer von seinem gewohnten Lebensstandard aus, jedoch hab ich mir tatsächlich mal die Mühe gemacht und einfach mit deutschen Durchschnittspreisen gerechnet, ich selbst lebe in Österreich und wir haben ein etwas anderes System.

wenn ich jetzt davon ausgehe, dass der Standard Mensch in Mitteleuropa auch noch ein Fortbewegungsmittel benötigt, egal ob Öffis oder wenn man ländlich lebt sogar ein Auto, wenn man Medikamente benötigt, dann ist's ja (in meiner Rechnung) UNMÖGLICH mit diesem Budget über die Runden zu kommen. Ich rechne da jetzt nicht mal Zigaretten, ein Haustier oder nötige sonstige Ausgaben die jeder hat dazu. (Kleidung, Schuhe, ein kaputtes Haushaltsgerät, usw)

wie geht das bitte?!

okay, es gibt die Tafel, Kleiderkammer und Co. aber egal wie ich rechne und schiebe ich komme nicht aus mit dem Budget.

kann mir, als Außenstehende, bitte irgendwer erklären wie das funktioniert ohne am 15. des Monats halb zu verhungern?

Ich meine keiner hat Bock immer nur billigst zu essen. Klar gibt's Tricks und man kann sich umstellen, aber ich bräuchte mal wirklich eine Erklärung wie das irgendwie hinzubekommen ist.

hab ich etwas übersehen was man noch bekommt oder kann man sich irgendwie anders noch helfen?

wäre euch wirklich dankbar über eine Erklärung, denn das interessiert mich tatsächlich sehr.

lg, 🌺 und Danke 🍀

PS: NOCHMAL: es ist eine wirklich ernst gemeinte Frage.

Leben, Einkommen, Hartz IV, Jobcenter, Ausgaben, Einnahme

Meistgelesene Fragen zum Thema Einnahme