Wie soll ich mit so einer "Stalkerin" umgehen?

Mich hat vor ein paar Tagen ein Mädchen aus der Unterstufe (Klasse 7) auf Instagramm angeschrieben und hat mir erzählt dass es ihr momentan nicht so gut geht. Ich hab mit ihr geredet und versuchte sie aufzuheitern was auch ganz gut funktioniert hat. Das lief von ihrer Seite annonym aber sie wusste wer ich war. Und dementsprechend war ich auch neugierig wer sie sein könnte. Sie war die ganze Zeit ein bisschen nervös (Ich bin 4 Klassen über ihr) und deshalb fand ich es nicht schlimm dass sie manchmal etwas komisch war.

Die Sache wurde dann aber komisch als sie mir sagte wer sie ist.

Und seit gestern Abend sagt sie nur noch ganz komische Sachen ... ich meine sie ist 12 und fragt mich über Sex aus und erzählt mir von einen typen der sie vögeln will, dass sie raucht und trinkt. Aber es war ja noch harmlos...

Dann fing sie aber an über meinen bruder zu reden und das ging mir zu weit, weil er schon seit einem Jahr nicht mehr auf unsere Schule geht und sie nach meinen Verwandten zu schauen scheint. ich weiß dass es nicht böse gemeint ist aber es geht mir einfach zu weit, dafür dass wir uns nicht kennen und keine Freunde sind.

Ein paar meiner Freunde meinten ich soll sie einfach blockieren aber ich habe Angst dass sie dann sauer auf mich ist oder sich was antut (sie hat mir vorher davon erzählt dass sie dahingehend schon Suicidale Gedanken hatte)

Als ihr dann sagte dass mir ihr verhalten zu weit geht hat sie es einfach ignoriert und fing an über andere Sachen zu reden...

Was soll ich denn machen? Eigentlich will ich keinen Kontakt mehr mit ihr haben wenn sie sich so stalkerhaft verhält...

Freundschaft, Angst, Freunde, Beziehung, Psychologie, Depression, hilflos, Liebe und Beziehung, Stalking
6 Antworten
Wie kann ich diesen Fehler wieder gut machen?

Mein Freund und ich haben uns vor drei Wochen im gemeinsamen Einverständnis getrennt, da er ein halbes Jahr im Ausland verbringt und eine Fernbeziehung auf dauer nicht gut für uns wäre. Er wollte eine Freundschaft wozu ich einwilligte. Anfangs war ich noch dafür aber mit der Zeit habe ich festgestellt dass es nicht okay für mich ist.

Diese Freundschaft die sich daraus entwickelt hat ist allerdings sonderbar und kalt, weil er die ganze Sache ignoriert um damit klar zu kommen und ich meine Gefühle ziemlich lange unterdrückt habe um ihn kein schlechtes Gewissen zu machen. Also habe ich ihn öfter mal darauf angesprochen wie es ihm damit geht und ich bekam immer die gleiche Antwort..."Es geht mir gut" und das finde ich ja schön wenn es ihm gut geht aber er sagt nie was spezielles oder teilt was mit mir...

deswegen hat sich dann eine ziemliche Wut in mir angestaut die sich dann in form eines ziemlich fiesen Textes entladen hat als ich betrunken auf einer feier saß... es waren dinge darin die nicht mal wirklich der Grund meiner Wut sind sondern nur kleine Sachen die halt als Grund herhalten müssen....

ich dachte dass ihm egal wäre was ich denke weil er mich ja permanent ignoriert und kalt ist... aber als er den text dann beantwortet hat war er wahnsinnig sauer und verletzt... es folgte ein zwei stündiges Gespräch in dem wir uns zum ersten mal überhaupt stritten.... und es war grauenvoll weil er dennoch einen Großteil des Gespräches kalt blieb...

ich habe ihn gebeten noch mal neu anzufangen.... weil so bizarr wie es klingt... nach diesem streit habe ich endlich mal das Gefühl wirklich ehrlich gewesen zu sein... weil ich die ganze zeit durch ausreden und teils auch lügen dafür zu sorgen dass er kein schlechtes gewissen hat.... und das war falsch...

aber ich weiß nicht was ich jetzt machen soll.... Unser plan ist ja eigentlich dass wir schauen wie es zwischen uns beiden ist wenn er wieder da ist und wir uns im besten Fall wieder verlieben.... und es gibt noch so viele Faktoren in dieser Geschichte die ich gar nicht alle hier aufzählen kann.... und ich habe Angst ihn zu verlieren weil ich ihn so sehr liebe

aber was kann ich machen damit er und ich beider seits glücklich sein können und dennoch noch eine Chance haben wieder zusammen zu kommen?

Liebe, Freundschaft, Fehler, Angst, Stress, Beziehung, Psychologie, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, Streit, Wut
3 Antworten
Warum finde ich mich deswegen selber so abstoßend?

Ist mir irgendwie unangenehm. Ich war letztens auf einer Familienfeier und da waren wir in einem Restaurant. Wir saßen direkt bei dem Fenster wo das Essen raus gereicht wird und da hat mich so ein junger Koch die ganze Zeit angelächelt. Er wirkte schon ziemlich charmant und ich dachte mir "hey zurück lächeln tut doch nicht weh". Und dann haben wir uns den ganzen Abend halt so ein bisschen zugelächelt... ich weiß nicht aber ich glaube ich mochte einfach die Aufmerksamkeit von jemanden... ich bin normaler weise echt schlecht darin Signale auszusenden... und als der Abend dann zu ende war hab ich ihm meine Nummer gegeben was ich dann gleich 2 stunden später bereut habe weil er echt plump und schleimig war..... die Sache ist halt dass ich mich komisch damit fühle....ich habe sowas sonst nie gemacht und ich ekel mich deshalb ein bisschen vor mir selber

vor allem weil ich erst seit 2 Wochen wieder alleine bin und nicht so wirklich weiß wo mir der Kopf steht.... immer wenn ich nur ein bisschen Aufmerksamkeit bekomme (vor allem von Männern) interpretiere ich zu viel rein und treffe dumme Entscheidungen

Meine eigentliche frage ist aber folgende:Was kann ich machen dass ich mich nicht mehr so für mich selber schäme bzw. mich nicht mehr ekelig finde? und warum mach ich so einen Blödsinn eigentlich?

Ich weiß es ist übertrieben aber ich fühle mich halt echt unwohl mit mir selber....

flirten, Männer, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Selbstbewusst, Trennung, Liebe und Beziehung, Selbstbild
3 Antworten
Wie kann ich meine Gesangslehrerin wieder besänftigen?

Um etwas ins Detail zu gehen:

Ich nehme seit fast 2 Jahren Gesangsstunden bei einer sehr netten Leherin. Sie war immer sehr unterstützend . Anfang des Jahres meinte sie dass ich talentiert genug für einen Gesangswettbewerb bin und hat mir bei der Liedauswahl tatkräftig geholfen.

Vor einigen Wochen hatten wir dann allerdings ein Konzert. Ich war sehr gespannt auch wenn ich kein Solo hatte und "nur" im Ensemble aufgetreten bin. Allerdings war das Konzert für mich und meine Mutter (die als einzige da war) ein absoluter reinfall. Wir Sänger hatten bis zum letzten Moment keinen Plan vom Programm und als wir es dann hatten stellte sich heraus dass wir praktisch erst am schluss dran waren.

Das Konzert war nicht direkt nur für die Sänger ausgelegt sondern für eine Tanzschule (Ballet um genau zu sein). Ein Großteil des Publikums war nach dem Auftritt der kleinen Kinder schon weg und wir waren nur da um ab und zu mal etwas Abwechslung rein zu bringen

So saßen wir geschlagene 2 Stunden hinter der Bühne mit haufenweise (ca. 30 ) anderen Leuten für 2 kurze Auftritte in einem dunklen Theater.

Meine Mutter hatte an dem Tag Geburtstag und es sollte eigentlich ein Geschenk sein.....

Im laufe der folgenden Tage hat meine Mutter dann meine Lehrerin angerufen und meinte dass ich nicht zum folgenden Abschlusskonzert kommen würde da es zeitlich und organisatorisch zu aufwendig gestalten würde (längeres Programm mit noch weniger Auftritt meiner seits). Und wir wollten zusätzlich eigentlich meine demenzkranke Oma mitnehmen... bei so einer länge wäre das für sie viel zu anstrengend

Das hat meine Lehrerin in den falschen Hals bekommen . Das Ende vom Lied ist dass ich das 15 minütige Programm selbst zusammenstellen soll obwohl ich keine Ahnung von den Kriterien habe, alles bis zum ende der Ferien auswendig können soll und es fragwürdig ist ob ich überhaupt jemanden bekomme der mich am Klavier begleitet.

Es tut mir echt leid dass das jetzt so lange geworden ist aber ich weiß nicht wie ich mich jetzt verhalten soll ihr gegenüber....vor allem weil das singen eines der wenigen Dinge ist die mich so wirklich glücklich machen

Soll ich mich bei ihr entschuldigen für meine Meinung und die meiner Mutter? Wie kann ich das wieder gerade biegen?

Musik, Stress, singen, gesangsunterricht, Lehrer, Meinung, Streit, kritisieren
3 Antworten
Habt ihr Ideen wie ich meine Eltern umstimmen kann?

Hey Leute,

ich habe gerade dezente Differenzen bei mir zuhause. Seit etwa einen Monat habe ich einen festen Freund und wir beide lieben uns sehr. Er behandelt mich liebevoller und fürsorglicher als jeder andere zuvor und vergöttert mich gerade zu. Genauso wie ich ihn. Meine Eltern scheinen ihn nicht wirklich zu mögen bzw. kennen ihn nicht Mal richtig.

Vor ein paar Tagen hat er mir dann etwas ziemlich tolles vorgeschlagen. Seine Mutter meinte dass sie in den Sommerferien 2 Wochen auf ihr Auto verzichten könnte. Er hat seit einen Jahr seinen Führerschein und dürfte dann (weil er dann 18 wird) ohne Begleitung fahren. Da er einen Onkel in Schweden hat würden wir bis nach Dänemark fahren und von dort mit einer Fähre nach Schweden fahren. Da es eine recht lange Fahrt ist würden wir eine Matratze in den Kofferraum legen um dann ein bisschen schlafen zu können, weil die fahrt schon recht lang ist. In Schweden dürften wir dann bei seinem Onkel wohnen bzw. hätten einen Bungalow für uns alleine....2 Wochen lang.

Es wäre also prinzipiell alles geplant und wäre auch mega praktisch, weil wir kaum was zahlen müssten und endlich mal richtig viel Zeit miteinander verbringen könnten (wir hatten vor unser erstes Mal dort zu erleben...)

Seine Eltern sind weniger das Problem. Die hatten praktisch die Idee gehabt. Als ich meine Eltern das erste Mal gefragt habe waren sie ziemlich ablehnend meinten aber sie denken nochmal drüber nach. Heute habe ich nochmal mit meiner Mutter geredet, weil sie normaler Weise verständnisvoller ist und da offener ran geht.

Das ganze hat eine ziemlich hässliche Diskussion nach sich gezogen, in der sie meinte es liegt daran das ich erst 16 bin und er dann meine Aufsichtsperson wäre... und das war eigentlich ihr einziges Argument.

Mein Freund hatte vorgeschlagen dass sich unsere Eltern vielleicht mal zum Essen treffen könnten (also wir alle halt mal) und darüber geredet werden kann. Aber nicht mal das will sie. Und mit meinem Vater brauche ich da gar nicht erst sprechen, weil er sich sonst einen scheiß für mich interessiert.

Habt ihr eine Idee wie ich sie wenigstens dazu bringen kann mit seinen Eltern zu reden damit sie wenigstens von denen hören wie ungefährlich das ganze ist? Oder wie ich sie umstimmen kann?

Liebe, Urlaub, Sommer, Freundschaft, Schweden, traurig, Beziehung, Liebe und Beziehung, Sommerferien, Streit
9 Antworten
Wie überstehe ich dieses Date?

Vor ein paar Wochen habe ich auf einen Ball meiner Tanzschule einen echt netten Jungen kennen gelernt. Er hat mit mir getanzt und war wahnsinnig charmant und lieb. Nach diesem Abend habe ich ihn auf Instagramm gesucht und bin seitdem mit ihm in Kontakt über eben Insta und Snapchat ... und er geht mir nicht mehr aus dem Kopf.

Aus heiterem Himmel hat er mir dann vorgeschlagen dass wir dieses Wochenende doch etwas unternehmen könnten und meinte dass es wieder eine Tanzveranstaltung gibt wo er hin muss... und wenn ich nichts gegen Gerüchte hätte könnten wir gemeinsam dort hin gehen und danach noch ein wenig Zeit miteinander verbringen.

Ich habe noch nicht direkt zugesagt aber habe es noch vor...

Ich bin einfach mega verunsichert, weil es das erste Mal ist dass MICH jemand nach einem "Date" fragt (er hat es nicht so bezeichnet aber es fühlt sich ein bisschen so an) ... Nun hab ich echt überhaupt keine Ahnung was ich machen soll...

  1. Stelle ich meine gesamte Tanzerfahrung in Frage, weil er schon in einem wesentlich höheren Kurs ist und auch noch im allgemeinen unfassbar gut ist
  2. Hab ich keine Ahnung was ich anziehen soll (tanzen und dann in der Stadt rum bummeln)
  3. wie ich dieses zerreißende Gefühl der Angst in den Griff bekomme
  4. und auch wie ich mich verhalten soll um nicht wie der letzte Idiot zu wirken

Es ist einfach mega verwirrend und macht mich fertig, weil ich ihn wirklich mag aber nicht weiß woran ich bin... vielleicht ist er ja zu allen Leuten so nett...

Danke schon mal im Voraus

Liebe, tanzen, Freundschaft, Date, Freunde, Beziehung, Liebe und Beziehung, lieben, Tanzkurs, Zweifel
7 Antworten
Was kann ich tun, damit ich mich nicht mehr innerlich tot fühle?

Ich weiß nicht warum aber in letzter Zeit fühle ich mich einfach innerlich leer und tot. Alle meine Lieder und Gedichte handeln von dieser Leere und ich ertrage einfach die Stille in meinen Zimmer nicht. Wenn ich Abends im Bett liege will ich jemanden davon erzählen dass ich mir verzweifelt wünsche endlich wieder etwas anderes zu fühlen als den Wunsch dass alles kurz aufhört. Vor ein paar Tagen habe ich mich auf dem 16 Geburtstag einer Freundin hemmungslos betrunken und während ich auf der Toilette war und mich übergeben habe hab ich angefangen zu weinen und immer wieder zu sagen dass ich will dass alles aufhört.

Ist es falsch dass ich mich danach zum ersten Mal gut gefühlt habe? Aber jetzt geht es einfach nicht mehr. ein Teil von mir will sich nicht mal besser fühlen. Und ich kann es niemanden sagen. Meine Eltern würden es nicht verstehen, meine Freundin dachte ich meinte es nicht ernst bei der Feier, eine andere hat sich lange um einen Freund gesorgt und ich will sie und andere damit nicht belasten weil ich nicht will dass sie sich so fühlen wie ich. Deshalb bin ich lieb und nett zu allen, lache über die Witze der anderen und schreibe Seiten darüber wie ich innerlich kaputt bin und einfach nur die Liebe und Fürsorge anderer will....

Manchmal will ich nicht darüber reden weil ich denke dass es nur zeitlich begrenzt so ist und die anderen es nicht wissen sollen bis ich mir selbst sicher bin ....

Ist das falsch? Bin ich selbstsüchtig?

Medizin, Freundschaft, traurig, sterben, Trauer, Tod, Sex, Psychologie, Arzt, Depression, depressiv, Gesundheit und Medizin, Hass, Kontrolle, Liebe und Beziehung, Psyche, Selbsthass
7 Antworten