Eure Meinung zu Propaganda?

Propaganda ist ja eigentlich nichts anderes als Marketing bzw. Werbung. Beispiel Edward Bernays der als "Vater der PR" gilt.

Bernays entwickelte einen 8-Punkte-Plan zur Durchführung einer PR-Kampagne, der auch heute noch als Grundlage vieler PR-Kampagnen weltweit Verwendung findet.

Beispiel seiner Fähigkeiten (Zigaretten):

https://de.wikipedia.org/wiki/Edward_Bernays

Als die American Tobacco Company ihn bat, den Umsatz ihrer Lucky Strike Zigaretten zu steigern, befragte Bernays Abraham Brill, den führenden Schüler seines Onkels in New York nach dem symbolischen Mehrwert der Zigarette für das weibliche Unbewusste. [...]

Bernays versuchte, das Rauchen auch für Frauen akzeptabel und attraktiv zu machen. Er beeinflusste dazu unter anderem die Modeindustrie, den typischen Grünton der Lucky-Strike-Packungen zur Farbe der Saison zu machen. Er beauftragte öffentlichkeitswirksam eine Gruppe von Frauen und bat sie, für die Osterparade 1929 sich als Suffragetten zu verkleiden. Die Frauen marschierten durch New Yorks Fifth Avenue; als Zeitungsreporter sie fotografierten, zündeten sie Zigaretten an und proklamierten diese als „torches of freedom“ (Fackeln der Freiheit).

...

Das ist auch der Typ, der den Zahnärzten die positive Wirkung der Fluoridierung in USA eingeredet hat. (was natürlich Schwachsinn war, Zahnschäden verursacht hat und später durch die "topische Wirkung" als überflüssig eingestuft wurde.) Trotzdem setzt sich die Fake-News der Wirkung der Fluoridierung bis heute durch. Genau wie die Fluoridierung von Trinkwasser usw.

Sind wir Menschen selbst schuld, dass wir mit uns spielen lassen? Oder geht Propaganda garnicht?

Noch ein kleines Best-Of Politik: https://www.youtube.com/watch?v=e_ZDQKq2F08 Es ist schon immer das gleiche Spiel.

Marketing, Geschichte, Tabak, Deutschland, Politik, Zigaretten, Psychologie, Globalisierung, Liebe und Beziehung, Medien, Propaganda, Weltgeschehen, Zahnarzt, einfluss, Fluorid, Fluoridierung
6 Antworten
Kann die familiäre Herkunft (Eltern, Geschwister, Verwandtschaft) die berufliche Entwicklung (Beruf und Ausbildung) beeinflussen?

Hallo allerseits,

ich frage mich manchmal, was wäre, wenn meine Eltern und auch meine Schwester einen anderen Beruf erlernt hätten.

Ich habe manchmal das Gefühl das die Familie insbesondere Eltern und auch die Geschwister, in meinen Fall die Schwester, die eigene berufliche Entwicklung beeinflussen.

Hier ein paar Beispiele. Meine Mutter hat Lehramt studiert, hat diese Tätigkeit bis zur Geburt meiner Schwester gemacht. Danach machte sie sich Selbstständig als Psychotherapeutin. Mein Stiefvater ist Sozialpädagoge in einem Jugendheim gewesen. Und mein Vater war Dipl. Kfm. bei einem internationalen bekannten Automobilkonzern im Einkauf tätig. Meine Schwester studierte wie meine Mutter Lehramt und ist jetzt verbeamtete Grunschullehrerin.

Ich dagegen habe eine Ausbildung zum Briefzusteller gemacht und anschließend dort ein paar Jahre als Briefzusteller gearbeitet. Danach wechselte ich in die Lagerlogistik.

Nun habe ich mich an einer Schule angemeldet und will meinen FH-Abschluss nachholen um anschließend zu studieren oder eine zweite Ausbildung entsprechend der neuen Qualifikationen zu machen.

Im Lager bin ich irgendwo nie wirklich glücklich geworden.

Und so Frage ich mich: Hat die familiäre Herkunft EInfluss auf die eigene berufliche Entwicklung? Ich denke es spielt auch der Umgang im Elternhaus eine Rolle. Bzw. das sprachliche Niveau eine Rolle. Die Art und Weise wie man zuhause miteinander umgegangen ist.

Ich hatte quasi den Wechsel zwischen "zwei Welten" damals. Elternhaus und Arbeit.

Danke schon mal für Antworten.

Leben, Arbeit, Schule, Familie, Psychologie, einfluss, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
6 Antworten
Wie kann man Autor oder Schauspieler werden?

Also mein jetziges Ziel ist Kaufmann für Groß und Außenhandel zu werden und ich will dass auch durchziehen. Also ich sehe so den Geschäftsmann als Haußtinteresse allerdings interessiere ich mich auch für Geschichten und so. Ich habe das Hobby Geschichten zu schreiben und manchmal stelle ich mir vor auch mal etwas zu spielen.

Nun viele Leute wollen berühmt sein aber bei mir ist es ganz anders. Ich stehe mehr darauf Einfluss auf die Welt zu haben durch meine Erfahrungen. Zum Beispiel wenn ich aus Zufall Politiker werde, wäre dass auch toll für mich weil dann habe ich einen Einfluss. Ich finde die Welt ist negativer und aus dem Grund hätte ich gerne eine Position mit Einfluss. Berühmt sein an sich ist für mich etwas was mireigentlich egal ist aber das Ding ist man hört immer Bekannten Leuten zu und dein einfachen und normalen Leuten hört man nicht zu. Ich will dass meine Meinung und meine Sichtweise gehört wird und deshalb will ich Einfluss. Wenn ich ein großer Geschäftsmann werde durch harte Arbeit, käme ich meinem Ziel näher. Donald Trump war ja auch Geschäftsmann und jetzt ist er der mächtigste Mann der Welt. Ich bin jetzt 21 und ich will auf jeden Fall Ausbildung und das ganze also ist Geschäftsmann mein erster Weg aber ich will vieleicht nebenbei als Hobby Geschichten schreiben und auch vieleicht privat Rollenspiele haben. Ich habe irgendwie das Verlangen in mir mich profesionell zu repräsentieren also ich möchte aufsteigen auf profesionelle Weise und nicht einfach wie alle irgendwas selstsames auf Youtube posten um hochzukommen.

Also ich hoffe wenn ich mal 38 bin oder so dass ich ganz oben bin denn mir ist klar dass so ein Einfluss bestimmt eine Menge Jahre braucht. Aber ich will es unbedingt schaffen egal ob ich bei meinem Ziel 45 oder 38 bin.

Nun hart an sich arbeiten ist mir klar. Aber was genau kann man so tun um vieleicht als Schaupsieler oder Autor potenzial bekannt zu sein und um ehrlich zu sein hoffe ich jemand anderes kennenzulernen der auch Geschichten schreiben mag, dann könnte ich auch mit jemanden zusammen aufsteigen.

Ich weiß dass mein einziges Hindernis für Autor oder Schauspieler mein Vater ist weil der solche Sachen als Quatsch sieht aber ich werde mich nicht aufhalten lassen aber jetzt will ich sowieso erst Geschäftsmann sein. Danach sehen wir weiter.

Ich will jetzt auch nicht mich selbst als Super Talent darstellen aber ich spühre richtiges Potenzial in mir welches ich erst jetzt erkenne. Das Potenzial dass ich irgendeine Rolle sein kann wo ich Einfluss über. Ich kann viel reden und ich will an mir arbeiten weil ich will was in diesem Leben bringen. Also wie sollte ich am besten vorgehen?

Beruf, Schule, Traum, Psychologie, Ziele, einfluss
3 Antworten
Mit Gedanken Dinge beeinflussen? Wahrheit oder Einbildung (und andere Fragen)?

hallo alle zusammen, letzte Zeit denke ich sehr oft nach über das allgemeine Sein, wieso lebt man, ... Oft habe ich wirklich das Gefühl, dass ich Leute durch Gedankenkraft beeinflussen kann... Beispielsweise im Unterricht, wenn ich nicht gelernt habe und nicht ausgefragt werden will (anders herum klappt es auch!) , "lenke" ich die Gedanken sozusagen auf andere Schüler und ich werde tatsächlich nicht ausgefragt . Mir ist aufgefallen, dass manche leichter beeinflusst werden können als andere, beispielsweise meine 4-jährige Schwester. Ich habe sie gefragt was sie essen will und sie antwortete exakt das, was ich ihr versuchte vermitteln zu denken... Und das waren häufig Dinge, die sie normalerweise nicht direkt bevorzugt hätte zu essen (zum Beispiel lieber Schokolade als Apfel, aber sie hat apfel gesagt) Anfangs dachte ich das sei Zufall, aber das ist mittlerweile schon sehr oft passiert, in mehr als den hier aufgezählten Situationen.

Ausserdem ist es mir oft passiert, dass ich einfach ein Gefühl bzw einen Impuls hatte etwas Bestimmtes (nicht) zu tun, obwohl es logisch gesehen keinen Sinn gemacht hätte. Es hat sich sehr oft danach herausgestellt, dass ich meinem Gefühl hätte folgen sollen bzw dass es richtig war, ihm zu folgen... Manchmal ist das ziemlich erschreckend.

Was meint ihr? Ist das alles Einbildung? Oder habt ihr sogar selbst schon einmal etwas ähnliches erlebt?

UNd danke, dass ihr euch dje Mühe gemacht habt, das durchzulesen :)

Freundschaft, Kraft, Gedanken, Psychologie, Gedankenkraft, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, einfluss, beeinflußen, Gabe
5 Antworten
Ist das berechnend?

Hallo zusammen, ich war mit einem Freund im Backwerk was essen. Er nahm sich ein Tablett und folgedessen nahm ich mir auch eins. Als ich mir das Tablet nahm, fragte er mich, ob ich nicht sein Tablet mit ihm teilen wollen würde und ich stimmte zu.

Nun wusste ich zunächst nicht ob es sich um eine Einladung handelt?

Er tat seine Dinge drauf und ich nahm mir eine Börekstange. Im Anschluss fragte er mich, ob ich was trinken wolle und ich stimmte zu.

Ich habe jetzt nicht erwartet, dass er zählt aber zunächst habe ich es so interpretiert.

Als wir dann an der Kasse standen, berechnete die Frau zusammen aber er hat seine Sachen bezahlt und ich dann meine. Habe aber wie gesagt, es als Einladung interpretiert.

Was hätte dagegen gesprochen, mir mein eigenes Tablet zu nehmen? Ist ja nicht so, als hätten die mehr als genug.

2. Beispiel: Er meldet sich so gut wie nie bei mir, hat aber eine Freundin von mir getroffen, die mir ihre Leiter ausgeliehen hat. Er schrieb micj deswegen an und als ich ihm nicht rechtzeitig genug antwortete, fragte er ob ich nicht antworten wollen würde und hat von mir verlangt das ich sie Anrufe. Er schickte mir noch die Nummer, als ob ich sie nicht hätte. Als ich anrief war niemand erreichbar. Tage später wollte er wissen ob sie ihre Leiter hat.

Es betreffen auch persönliche Entscheidungen in meinem Leben eine Rolle, auf dieser er Einfluss genommen hat weil ich mich unter Kontrolle bringen lassen habe.

Sein damaliger Mitbewohner sagt über ihm, ohne Kontrolle ginge bei ihm nichts. Er will möglichst alles unter Kontrolle haben.

Trifft das zu oder ist das einfach nur menschlich und ich habe eine übertriebene Sichtweise?

Hätte mehr Beispiele zur Verfügung, wollte es aber erstmal bei diesem belassen.

Lg Dita80

Geld, Kontrolle, Soziales, einfluss, Sichtweise
3 Antworten
Würdet ihr in der Situation mit der Person zu tun haben wollen, nur weil sie verwandt mit euch ist?

Ich schreibe aktuell jede Woche eine Arbeit in der Ausbildung und eine verwandte Person von mir meinte.. da ich nicht Zeit mit ihr verbringen will, da ich nur wieder Ausreden hab und da wir doch eine Familie sind, muss man sich ja die Zeit nehmen. Dabei hab ich in meinem kleinen Teil an Freizeit vor mich zu bewegen oder Sport zu machen oder vielleicht etwas zu lesen und zu entspannen und mir mein Essen selbst zuzubereiten. Und diese Person nutzt die Zeit ihres Lebens m.M.n unklug und ist so gesagt, nur mit den Themen : "Aussehen, Schminke, News über berühmte Personen lesen und Saufen gehen, beschäftigt. Und manchmal macht sie Kampfsport.

Aber sozusagen finde ich meine Ruhe nicht, wenn ich mit ihr zu tun hab. Ich finde sie anstrengend. Ich fokussiere mich lieber auf einen gesunden und ruhigen Lebensstil und genieße mein Leben auf meine Art und Weise. Dazu kommt noch.. dass die Person nicht so auf ihre Gesundheit achtet und ständig nur Fast Food isst und zu wenig Kalorien zu sich nimmt und dadurch starkes Untergewicht hat. Dadurch muss sie öfters Pausen machen bzw kann nach einigen Metern nicht mehr laufen. Ich mag ihre ganze Lebensweise nicht. Aber ich möchte ihr Das nicht so mitteilen, da Jeder selber gucken muss, wo er bleibt, m.M.n. Im Haushalt hilft sie auch nicht mit und lässt sich sozusagen Alles in den A schieben.

Leben, Familie, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Kontakt, Umfeld, einfluss
9 Antworten
Unterbewusste Beurteilung des Aussehens ändern?

Hey ich bin ein 16-jähriger Junge.

Ich versuche mich möglichst kurz zu fassen.

Eigentlich möchte ich gerne Mädchen ansprechen, welche interessant auf mich wirken.

Was ich allerdings bemerke ist, dass ich (obwohl es mir nur ums kennenlernen und um Freundschaft gehen würde) das Aussehen sehr mit einbeziehe. Ich bin kein oberflächlicher Mensch, zumindest nicht bewusst. Ich weiß, dass mir Charakter sehr wichtig ist.

Nur habe ich das Gefühl, dass ich durch das Aussehen mancher Mädchen geblendet werde. Und eigentlich spielt das Aussehen ja dann keine große Rolle, wenn es mir um eine Freundschaft geht (bitte hängt euch jetzt nicht zu sehr an dem Punkt auf, klar sollte Charakter immer erstrangig sein), und eigentlich ein Mädchen mit einem (für mich) echt coolen Charakter suche.

Wie soll ich das ändern? Den Charakter mache ich ja nicht wirklich am Aussehen fest. Da ich unterbewusst aber schon nach Aussehen bewerte (was ich eigentlich echt schrecklich finde) habe ich da echt Probleme. Wie soll ich Mädchen mit einem coolen Charakter Kennenlernen, wenn ich zum jetzigen Zeitpunkt sowieso nur hübsche Mädchen ansprechen würde..

Ich weiß, dass es schwachsinnig ist mit dem Aussehen.. deshalb mag ich es ja ändern

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?

Freundschaft, Mädchen, Sex, Psychologie, ansprechen, Bewusstsein, Gesellschaft, Gespräch, Liebe und Beziehung, Unterbewußtsein, einfluss
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Einfluss

Was hat Albanien mit Türken zu tun?

21 Antworten

Peniswachstum Übergewicht?

8 Antworten

Wie bekommt man Macht im sinne von Einfluss?

4 Antworten

Einfluss der Griechen auf die Römer?

3 Antworten

psychologische und ökonomische Faktoren der Konjunkturentwicklung.

1 Antwort

Sohn und Schwiegertochter

9 Antworten

Hat Antibiotikum einen Einfluss auf meine Periode?

2 Antworten

Wie beeinflussen Anglizismen die deutsche Sprache?

8 Antworten

Haben Esskastanien einen Einfluss auf die Haut?

1 Antwort

Einfluss - Neue und gute Antworten