FritzBox interne Telefonkonferenz als Kurzwahl?

N'abend zusammen,

Die Frage kommt weiter unten!

Ich habe vor, demnächst die Telefonanlage der FritzBox neu anzulegen. Unter anderem sollen mehrere DECT-Telefone verwendet werden.

Da sich das Haus über drei Etagen erstreckt, ist es nicht sinnvoll, dann jedes einzelne Telefon intern anzubimmeln, bis die gewünschte Person dran geht. Also ist mir der Gruppenruf in den Sinn gekommen.

Dafür gibt es ja in der FritzBox den Rundruf oder auch die Rufgruppen.

Allerdings sind meist die Informationen für alle Bewohner interessant, wie z.B. "Essen ist fertig", oder es geht um kurze Familienabsprachen. Diese lassen sich natürlich am besten per Konferenz abhalten.

Zum Anliegen:

Lässt sich in der FritzBox 7590 mit handelsüblichen DECT-Telefonen per Kurzwahl (Taste gedrückt halten oder kurze Kombination) ein Gruppenruf anlegen, bei dem mehrere Endgeräte teilnehmen können?

Mein jetziger Zwischenstand ist dieser:

Intern telefonieren

  1. Wenn alle Telefone an der FRITZ!Box klingeln sollen, wählen Sie **9 für einen Rundruf. Sie führen das Gespräch dann mit dem Telefon, an dem zuerst der Hörer abgehoben wird.
  • Wenn mehrere Telefone an der FRITZ!Box (Rufgruppe) klingeln sollen, wählen Sie ** und die Kurzwahlnummer, z.B. 701 einer internen Rufgruppe. Sie führen das Gespräch dann mit dem Telefon, an dem zuerst der Hörer abgehoben wird.
  • Wenn ein bestimmtes Telefon klingeln soll, wählen Sie ** und die interne Rufnummer des Telefons. Am FRITZ!Fon können Sie auch die INT-Taste verwenden.

[Link dazu]

Dreierkonferenz herstellen

  1. Während Sie das Telefongespräch mit dem ersten Teilnehmer führen, drücken Sie am Telefon die R-Taste.
  2. Hinweis:
  3. Bei einem FRITZ!Fon ohne R-Taste, wird die R-Taste erst angezeigt, wenn Sie ein Gespräch führen (Soft-Key). Die Funktion der R-Taste übernimmt dann die Taste direkt unter dem Symbol.
  4. Wählen Sie die externe Rufnummer oder ** und die interne Nummer des zweiten Teilnehmers.
  5. Wenn der zweite Teilnehmer das Gespräch angenommen hat, wählen Sie R3. Die Dreierkonferenz wird hergestellt. Jeder Teilnehmer kann auflegen. Die beiden anderen Teilnehmer bleiben verbunden.

[Link dazu]

Ich hoffe, eine positive Antwort zu finden

Schönen Abend euch

Technik, Telefon, DECT, AVM Fritzbox
Mein DECT-Telefon (Philips D455) ist nach Koppelung mit FritzBox (7530) nicht mehr voll funktionsfähig - wie kann ich das ändern?

Aus dem Nichts hat sich mein Telefon, ein Philips D455, samt Basisstation von der FritzBox 7530 "abgemeldet". Also wollte ich das Telefon wieder über den Assistenten auf der FritzBox-Seite anmelden. Hat funktioniert - ich kann wieder angerufen werden und selbst Leute anrufen. Allerdings mit einem großen Haken:

Ich kann weder auf mein Telefonbuch zugreifen, noch auf die Anrufsliste, noch kann ich Datum und Uhrzeit auf dem Gerät ändern. Einzig und allein Nummern wählen ist noch möglich. Dazu ist es auch nicht mehr möglich, das zweite Telefon auf der Station anzumelden - es ist jedes Mal immer "fehlgeschlagen".

Ich habe gefühlt alles getan, was ich konnte. Überall im Internet nachgelesen und Bedienungsanleitungen durchgeschaut. Das Telefon bei der FritzBox nochmal neu angemeldet, DECT-Kabel ein- und ausgesteckt, die FritzBox aus- und wieder eingeschaltet... Das Haupttelefon auf der AB-Station bleibt weiterhin nur sehr eingeschränkt funktionstüchtig, und dann auch nur das - denn das Zweittelefon funktioniert gar nicht.

Es wird verlangt, die Paging-Taste mind. 5 Sekunden zu drücken und dann den Code einzugeben, der für die Anmeldung notwendig ist. Geklappt hat es nur beim Haupttelefon mit der Basis über die FritzBox, und dann eben nicht "vollständig". Die Einstellungen sind nur eingeschränkt. Natürlich möchte ich mir jetzt deswegen aber nicht gleich ein neues Festnetztelefon kaufen.

Wie kann ich also das Philips-Telefon bzw. die Station nun so anmelden, dass es auch wieder voll genutzt, und mein Zweittelefon auch wieder angemeldet werden kann? Vielen lieben Dank schon mal für jede hilfreiche Antwort!

Technik, Telefon, Anmeldung, DECT, FRITZ!Box, Philips, AVM Fritzbox, Festnetztelefon
VoIP über Fritz!Box 6490 cable und Gigaset C430A Go?

Hallo liebe Community.

Hier mal eine Frage an die Leute die sich etwas genauer mit VoIP auskennen als ich.

Folgende Hintergrundinfo:

Internetanschluss über Kabel bei Unitymedia über DS-Lite. Vorheriges Setup = Unitymedia Connect Box und Gigaset c430a mit Go Box 100. Die Go-Box 100 war mit dem TAE und Ethernet Kabel an die Connect Box angeschlossen.

Fazit = Beide Nummern (Sipgate Telefonnummer und Analognummer von UM) konnten erfolgreich in der Go Box registriert werden und dem Handgerät zugewiesen werden. Eingehende und ausgehende Anrufe waren über beide Nummern möglich und erfolgreich.

Aktuelle Situation/Problem:

Wechsel von Connect Box auf eigene Fritzbox 6490 cable (nicht von UM sondern aus dem Einzelhandel). Die Go Box 100 wurde deinstalliert da die FritzBox eine eigene DECT Basis und VoIP funktion integriert hat. Alle zugangsdaten wurden korrekt eingegeben und die FritzBox interne überprüfung der VoIP Zugangsdaten war erfolgreich, ebenso wie die Kopplung des Telefons über DECT mit der FritzBox. Die Verbindung der FritzBox mit Sipgate wird mir in meinem Sipgate Kundencenter auch angezeigt.

Das Problem = Über die Unitymedia Festnetznummer sind eingehende und ausgehende Anrufe möglich und erfolgreich. Bei Sipgate funktionieren die Anrufe aber nur sehr selten. Teilweise sagt eine Computerstimme das der Teilnehmer nicht erreichbar ist oder manchmal wird die Verbindung einfach getrennt.

Woran könnte das liegen? Muss die GO Box 100 zwingend angeschlossen und mit dem Mobilen Telefon verbunden sein? Oder liegt es ggf. an der DS-Lite Technik?

Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

-Jonycleo

Internet, Kabel, Siemens, VoIP, Box, DECT, FRITZ!Box, Gigaset, Unitymedia
Wie Telefone (Standtelefon und Schnurlos, kein DECT!) und Faxgerät an Fritzbox 7490 anschließen?

Hallo,

habe meine ISDN Anlage gegen eine Fritzbox 7490 getauscht und auf IP Anschluss bei der Telekom umgestellt.

An der Box sind ZWEI bzw. VIER Anschlüsse für "FON1" und "FON2", also einen TAE Anschluss für "FON1" und einen für "FON2" und dann nochmal jeweils ein Anschluss per RJ11 für "FON1" und ein RJ11 für "FON2", man kann also entweder an TAE anschließen oder an der RJ11 Buchse... Jetzt gibt es noch eine freie Buchse und die nennt sich "FON So" welche für ISDN Geräte geeignet ist wie z.B. ein Faxgerät (welches ein ISDN Gerät sein muss!).

Da unser Fax kein ISDN sondern ein analoges Faxgerät ist fällt der Anschluss als Möglichkeit das Faxgerät hier anzuschließen flach.

Aus der Anleitung, die sehr sperrlich geschrieben ist, geht nicht hervor ob man z.B. ein normales Kabeltelefon UND ein Schnurlostelefon (kein DECT) zusammen an FON1 anschließen kann, also ein Telefon an die FON1 Buchse TAE und ein Telefon an die FON1 Buchse RJ11!? Funktioniert das, dies kann mir AVM leider nicht bestätigen, kann es nur morgen ausprobieren aber brauche dazu noch ein RJ11 auf RJ11 Kabel das ich besorgen müsste.

Über jegliche andere Anschlusstipps für die Gerätezusammenstellung am 7490 bin ich dankbar.

Vielen Dank im Voraus.

Gruß quattronaut

Internet, Telefon, IT, avm, DECT, FRITZ!Box, Telefonanlage, Telekom, Telekommunikation

Meistgelesene Fragen zum Thema DECT