Was hat Die Fairmount GmbH jetzt vor?

Hallo, ich habe ja von der Fairmount GmbH die Drohung bekommen dass sie eine Anwaltskanzlei dem Auftraggeber empfehlen werden wenn ich nicht binnen 8 Tagen bezahle. Jetzt bekam ich von denen vor wenigen tagen weil ich nicht bezahlt habe eine weitere nachricht: "wir nehmen Bezug auf die bereits geführte Korrespondenz und müssen feststellen, dass die Forderung unsererMandantschaft noch nicht ausgeglichen ist. Wir können Ihr Zahlungsverhalten weder nachvollziehen nochakzeptieren. Sie haben kostenpflichtige Leistungen der Online-Community ** in Anspruch genommen.Trotz mehrfacher Mahnung seitens unserer Mandantschaft sowie unseres Büros konnten wir allerdings bislang nochkeinen Zahlungsausgleich verbuchen. Wir haben Sie deshalb nochmals aufzufordern unverzüglich, spätestens jedoch bis zum 01.11.2018 den Betrag in Höhe von EUR 177,40 auf das hier angegebene Konto zu bezahlen. Nach erfolglosem Fristablauf sindwir bereits jetzt angehalten, die Angelegenheit an die Vertragsanwälte abzugeben. Diese werden unverzüglich einen Mahnbescheid gegen Sie beim örtlichen Mahngericht beantragen, wodurchweitere ebenfalls von Ihnen zu bezahlende Kosten und Unannehmlichkeiten entstehen. Wir können Ihnen deshalb nur empfehlen, diese weitere Eskalation zu vermeiden und für eine fristgemäße undvollständige Zahlung zu sorgen. Nach Zahlungseingang wird die Akte hier umgehend geschlossen. Mit freundlicher Empfehlung Fairmount GmbH" Was glaubt ihr? Und der Grund ist seriös aber das Inkasso nicht. Dazu steht bei denen dass sie ein zugelassenes Inkasso sind was nicht stimmt. Können die eine Ip Ermittlung durchsetzen? Und können die auch Durchsetzen dass ich bezahlen muss? Ich bin minderjährig (15) und meine Eltern wissen nichts.......

IP, Recht, Betrag, Drohung, Inkasso, Wirtschaft und Finanzen
3 Antworten
Rechtsanwälte zu zahlende Beträge?

Hallo,

ich hoffe mir kann jemand behilflich sein bei meiner Frage?!

In einem Strafverfahren habe ich einen Anwalt konsultiert, den ich im vollem Umfang für seine ,,Dienste" bezahlt habe. Zuletzt wollte er mir keine Rechnungen mehr stellen, sondern vor den Vorhandlungsterminen Bares sehen, also Handgeld. Ich beantragte gegenüber dem Gericht zum Schluss ihn von seinem ,,Pflichtmandat" zu entlassen, da ich mit seiner Leistung nicht mehr zufrieden war. Es ist leider nun mal in unserem Rechtssystem üblich, dass, ein sogar von mir selbst konsultierter Anwalt zum Pflichtverteidiger benannt wird. Das Gericht lehnte meinen Antrag ab und ich war an diesen Anwalt gebunden.

Am ende verlor ich das Verfahren, Kläger war die Staatsanwaltschaft. Es gab sonst keine Nebenkläger.

Jetzt bekam ich Post von der Kostenstelle der Staatsanwaltschaft.

In diesem werde ich aufgeforder die Gerichtskosten, Ordnungsgeld und ,,AN RECHTSANWÄLTE ZU ZAHLENDE BETRÄGE" zu begleichen.

Ich finde es einen Witz, das ich nun noch einmal knapp 5000 Euro für diesen Anwalt bezahlen soll, da er wohl beim Staat auch abgerechnet hat.

Ist das überhaupt legal? Muss ich das zahlen, schließlich habe ich ihn Privat selbst bezahlt? Welche Mittel und Wege gibt es nun für mich das anzufechten?

Ohnehin bin ich gerade dabei ein Wiederaufnahme Verfahren anzustreben.

Danke im vorraus

Kinder, Mutter, Familie, Rechnung, Betrug, Rechtsanwalt, Geld, Schulden, Polizei, Recht, Anwalt, Familienrecht, Vater, Rechte, Gericht, Kosten, Amtsgericht, Betrag, Staat, Strafe, Strafverfahren, Zivi, Zivilrecht, Landgericht, oberlandesgericht, Wirtschaft und Finanzen
2 Antworten
Vodafone Techniker Rechnung gerecht?

Hallo, ich habe vor einiger Zeit mir DLS bei Vodafone bestellt. Nun ist es so das wie üblich ein Techniker von der Telekom kommen musste. Dort hatte ich vor dem Termin bei Vodafone gefragt, ob die Möglichkeit besteht, dass der Techniker mich auf der Arbeit anruft, so eine halbe Stunde bzw. mind 15 Minuten früher, damit ich nach Hause fahren kann. DENN der Techniker kann bei mir nur an Werktagen kommen, weil der Verteiler bei uns im Haus im Keller der Sparkasse ist, die sich unter meiner Wohnung befindet, und das ist ein Gesichter Bereich. So viel dazu, nun war der Tag gekommen, mir wurde glaub ich 2 Tage oder so vorher nochmal alles bestätigt, im speziellen auch das mit dem Anruf des Technikers, das wurde mir quasi versichert! Das hat dann ab dem Termin nicht so geklappt wie abgesprochen und der Techniker hat mich natürlich nicht angetroffen. Nun habe ich danach bei Vodafone angerufen zwecks neuen Termins auch und hab dann gefragt ob ich dafür was bezahlen müsste, was ich eigentlich nicht eingesehen hätte weil durch die davor vereinbarten Bedienung das eigentlich nicht mein Verschulden war. Dort wurde mir dann plötzlich gesagt, das das eigentlich nicht geht das ein Techniker einen anruft und man mir das nicht hätte zusichern können. Ok .. mag ja sein und dann wurde mir aber auch gesagt ich müsste nichts dafür bezahlen. Jetzt hatte ich dann einige weitere Termine von dem einer dann wieder nicht realisiert wurde weil "der Techniker hat mein Haus nicht gefunden" ... Nunja ok, der 3. Termin hat dann geklappt und jetzt hat mit Vodafone 2 Termine (ca 112€) in Rechnung gestellt. Der Betrag wurde bereits am 7.11 abgebucht und ich hatte vorher angerufen und dort wurde mir gesagt da wird irgendsoeine "Sperre" hinterlegt und die melden sich bei mir nochmal. Beides nicht passiert und die 112€ wurden abgebucht. Nun frage ich mich ist das so rechtens? Lohnt es sich für mich noch dagegen vorzugehen? Weil es ja wohl auch vielmehr eine Forderung seitens der Telekom ist als von vodafone. Was soll ich also machen oder soll ich es einfach dabei belassen?

Internet, Telefon, Rechnung, Recht, Vertrag, Betrag, DSL, Techniker, Telekom, Vodafone
2 Antworten
Von kontaktpaypal@ksp.de Email erhalten, was tun?

Guten Tag, Ich habe diese Email erhalten

*Herrn XXX XXXstraße XXX Stadt Name in dem ich wohne Vorab per E-Mail

Forderung der PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A. Ihre E-Mailadresse: XXX Aktenzeichen: XXX

Sehr geehrter Herr XXX,

wir zeigen an, dass wir die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., vertreten.

PayPal hat uns mitgeteilt, dass aus einer Gastzahlung noch ein Betrag von EUR 15,31 aussteht und Sie sich mit dem Ausgleich dieses Betrages in Verzug befinden.

Die geltend gemachte Gesamtforderung setzt sich wie folgt zusammen:

Betrag Gastzahlung EUR 15,31 zzgl. Verzugszinsen seit dem 14.10.2016 i.H.v. 5%-Punkten über dem Basiszinssatz EUR 0,00 Kaufmännische Mahnkosten EUR 0,00 Anwaltsgebühr EUR 27,00 Auslagenpauschale EUR 5,40 Gesamtbetrag EUR 47,71

Wir fordern Sie auf, den Gesamtbetrag von EUR 47,71 so an uns zu überweisen, dass dieser bis zum

19.10.2016

auf unserem unten bezeichneten Konto eingeht.

Mit freundlichen Grüßen

KSP Rechtsanwälte

Dieses Schreiben wurde elektronisch versandt und trägt daher keine Unterschrift.*

Ich weiß das ich die 15,31 zahlen muss, da da Fehler beim abbuchen kam. Ich hatte aber keine Zeit und kann erst ab Samstag überweisen. Nun was soll ich machen? Nur die 15,31 € an Paypal überweisen? Ich habe Paypal angerufen und der war nur unfreundlich und könnte mir nicht weiter helfen... Ich hoffe mir kann jemand helfen. Es ist zwar nicht das Geld das Problem, aber es gleich sofort um das 3fache zu erhöhen? Ich danke euch schon mal.

Geld, Schulden, Betrag, Konto, ksp, PayPal
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Betrag

Was ist ein 5-stelliger Betrag?

12 Antworten

Wie berechnet man den Bruttoverkaufspreis (BVP)?

2 Antworten

Aldi Talk Guthaben verschicken?

1 Antwort

Von kontaktpaypal@ksp.de Email erhalten, was tun?

7 Antworten

Betrag minus Prozent - Wie rechnet man das?

7 Antworten

Amazon Gutschein mit beliebigem Betrag?

5 Antworten

Was ist mit der Betrag wurde angewiesen gemeint?

7 Antworten

Ab wann muss man Lohnsteuer zahlen?

7 Antworten

Kann man den Betrag von Kleingeld wiegen?

6 Antworten

Betrag - Neue und gute Antworten