Ich brauche eine freundin?

Ich stelle diese Frage jetzt nochmal, da sie beim letzten mal offensichtlich alle hilfsbereiten User falsch interpretiert haben. Mit meiner Frage meine ich nicht, dass es mich stört, dass ich keine Freundin habe sondern dass liebe bei mir unfreiwillig psychischen druck auslöst. Ich kann meine Gefühle nur schwierig beschreiben, genauere infos:

Mir (männlich, 14,5 Jahre) gehts seit einigen Monaten nicht so gut.

Alles begann vor 9 Monaten, als ich zum ersten Mal verliebt war. Damals hab ich mir aber nicht getraut, sie anzusprechen. Seitdem war ich noch ein paarmal in andere verliebt.

Bisher hatte ich noch ie eine Freundin. Jedoch fühle ich mich seit der ersten Liebe so leer, einsam, "halb",allein.... Als ob ich mal eine Freundin hätte und die Zeit mit ihr so sehr vermisse.

Ich muss permanent daran denken wie gern ich eine Freundin hätte, das einzige was mich davon ein bisschen ablenkt ist modellbau. Auch auf die schule habe ich immer weniger lust weil ich jeden morgen in der Hoffnung jemanden kennenzulernen hingehe und enttäuscht nach hause gehe.

Je mehr Zeit vergeht desto schlechter geht es mir. Ich habe absolut keine Ahnung warum es mir so geht.

Meine Vermutung ist, dass das ganze was mit der Pubertät zu tun hat oder vielleicht auch Liebeskummer. Weiß wer warum es mir so schlecht gehen könnte und was ich machen könnte? Mich macht das Ganze jedenfalls komplett fertig

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Liebeskummer, Einsamkeit, Pubertät, Liebe und Beziehung
11 Antworten

Beliebte Themen