Probleme im Tierschutzverein?

Hallo zusammen! 👋🏼

ich bin seit ungefähr letztem Jahr in einem Tierschutzverein. Ich bin noch minderjährig (15) , also die Jüngste Person in diesem Verein. Ich verstehe mich mit Jedem wirklich super, es sind nur nette Leute dort!

ich hatte bis Jetzt 1 Tierchen bei mir zuhause aufgenommen. Einen Vogel mit Amputiertem Flügel. Dieser brauchte keine Medikamente mehr, konnte von alleine Fressen u. Trinken, konnte bei mir frei rumlaufen und ist nun in einer Großen Voliere mit Gesellschaft.

seitdem ich 6 bin, kümmere ich mich um Jegliche Art von Tiere. Nehme verletzte mit nachhause, versorge sie, Füttere sie, und bringe sie zum Tierarzt mit meinen Geschwistern. (Die haben mir damals immer Mitgeholfen 🙂)

Es Gibt aber auch Vögel, die brauchen Medikamente usw.

nun kommt meine Frage...

Bis Jetzt wurde ich nie Gefragt ob ich einen Vogel aufnehmen könnte, der noch Hilfe benötigt. Heißt Sondieren, Kontrollieren, Abstriche machen usw... Das ist aber das, was ich gerne machen würde. Mich um die Tiere kümmern, und nicht als „Parkplatz“ dabei sein für die Versorgten Piepmätze. Natürlich gehört das auch dazu, mal nur ein Gesundes Tier aufzunehmen. Ich hatte bis Jetzt aber nur 1 vogel.

Denkt ihr das liegt daran, dass mir niemand bei sowas vertraut, oder wegen meinem Alter? Ich habe einen Vogel schonmal Medikamente verabreicht unter Aufsicht bzw. Eine Tablette und es hat super Funktioniert! Ich traue mir sowas zu und weiß, dass ich sowas schaffe. Aber niemand hat bis Jetzt wirklich Gefragt ob ich es mal versuchen möchte. Bis Jetzt durfte ich immer nur Vögel nehmen die komplett versorgt waren und nur noch auf ein Zuhause gewartet haben...

ich fühle mich dumm und ausgeschlossen in diesem Sinne, weil mir scheinbar niemand etwas zutraut außer die ganz leichten Sachen... Würdet ihr den Verein wechseln? Die Möglichkeit habe ich, Jemanden so wirklich drauf anzusprechen könnte ich Jetzt nicht...

Falls Jemand noch Fragen hat oder ich etwas nicht deutlich formuliert habe, bitte sagt Bescheid! Ich erkläre es gerne nochmal und hoffe auf Schnelle antworten.

Vielen lieben Dank im Voraus, bleibt gesund!

LG

Tiere, aufnehmen, Tierschutz, Tierliebe, Vertrauen
Tierpartenschaft als Minderjährige?

Hallo ihr, ich habe eine Frage.
Ich habe im April diesen Jahres eine Kuh kennengelernt, eher gesagt ein ,, Fleischrind “.

Ich habe mich seit dem Tag an an dem ich sie kennengelernt habe immer mit ihr beschäftigt, habe sie immer besucht, durfte sie mit Äpfeln, getrocknetem Brot und Birnen füttern, konnte sie immer vom Zaun aus bürsten und habe im Sommer bei ihr wenn sie am Zaun lag auf der Weide mit meinem Kopf direkt an ihrer Schulter gelegen und mit ihr gekuschelt. Sie hat dabei immer ihren Kopf auf meinen Brustkorb gelegt und die streicheleinheiten einfach genossen...

An dem Abend an dem ich sie das erste mal besuchen ging, gab ich ihr ungewollt einen Namen... ,, Petri “.
Immer wenn ich sie mit ihrem Namen rief, kam sie immer zu mir. Entweder langsam und dann irgendwann immer öfter angaloppiert.

Sie stand direkt in unserer Straße und ihr Besitzer hat sie Anfang November angeheilt, zurück zum Hof gebracht...

Ich habe sie sehr ins Herz geschlossen und wollte sie vor dem Schlachter retten, denn sie soll nächsten August zum Schlachter. Meine Eltern erlauben es mir nicht sie zu retten, aber ich liebe sie so sehr, weil wir doch so eine starke Bindung zueinander haben... Ich würde es nicht verkraften würde ich sie ganz verlieren... ;( Einen allerletzte Möglichkeit wäre ab nächstes Jahr August eine Patenschaft an ihr zu nehmen bis Februar 2022, wo ich nämlich 18 Jahre alt werde. In dieser Zeit in der ich die Patenschaft übernehmen könnte würde ich versuchen das Geld für sie zusammenzubekommen und einen lebensplatz für sie zu finden.
Mit 18 könnte ich dann auch den Kaufvertrag unterschreiben. Meine Eltern werden mir auch nicht erlauben eine Patenschaft an ihr zu übernehmen...

Deswegen meine Frage: Dürfte ich als Minderjährige ohne Erlaubnis meiner Eltern eine Patenschaft an dieser Kuh übernehmen, wenn ich für die Patenschaft mein eigenes Geld einsetze?

P. S bitte keine blöden Kommentare wie ,, es ist doch nur eine Kuh “ ,, es ist ein Nutztier und die werden halt gegessen “

Für mich ist sie kein Nutztier, weil ich sie liebe.

Tiere, Fleisch, rouladen, Bindung, Kuh, Lebensfreude, minderjährig, schlachten, Steak, Tierliebe, Vertrauen, Kalb, Kühe etc.
Meeries sterben hintereinander .......HILFE?

Storytime: Mein meerie jacko war auf mittellanger zeit mit einem sehr sanften Hasen zusammen in einem großen stall(Bitte kein hate ich weiß das ist der größte Fehler den man machenKann ! Ich wolte das sofort ändern als die zwei sich nicht verstanden haben ) also kaufte ich jack einen Freund. Sie vertrugen sich Prima Und nach ein paar Tage verstarb Blacky das 2. Meerie . Ich war sehr geschockt und traurig. Ich mache mich wieder auf die suche nach einem 2. Meerie fand dann auch eine Frau die die Meeries in einer katastrophalen Haltung Hält. Als kaufte ich mir dort Ruflix( ich unterstütze sowas nicht aber der tat mir einfach leid. Die zwei vertrugen sich jedoch erst auf den 2. Blick. 2 Wochen Später verstarb auch Ruflix. Ich bekam es mit der Angst zu tun. Ich überlegte was ich jz mit jacko tun sollte.Ein paar tage später zeigte auch er anzeichen und nach qualvollem leiden starb auch er. Ich war mit ihm an dem vortag noch beim Tierartzt aber der sagte das alles prima zei. Das war der größte schock dann für mich D enn ich liebte Jacko überalles. Der stall blieb dann mal 3 Monate leer. Später desenfizierten wir ihn (natürlich mit ungiftiger Seife , und sie war wirklich harmlos nicht das jetzt jeder panik bekommt. Ich kaufte mir dann wieder 2 Baby Meeries die dann gute 5 monate lebten ! Doch dann verstarb auch Chipsy. Ich überlegte ob ich lilith verkaufen sollte aber das brachte ich dann nicht über Herz: (klingt jz egoistisch i know) Also kaufe ich ein letztes Mal ein Meerschweinchen die 2 harmonierten super bis dann als Lilith starb : GESTERN!!!!!!!!!!!!Ich habe furchbare Angst das jz auch was mit Dana dem neuem Meerie ist Also möchte ich sie nicht verkaufen wenn sie krank ist und ein neues Meerie möchte ich auch nicht..................Dann werden viele sagen ,,ja geh halt zum Tierartzt und lass sie abchecken !,, hab ich mir auch gedacht nur kam das dann manchmal plötzlich auf einen Tag und paar h später war sie toto . In manchen Fällen erkannte ichdas zu spÄt .. Wie gesagt hatet gern aber bevor ihr hatet versetzt euch mal in meine Situation,denn kir geht es momentan schei*e.

Anzeichen:

blacky: kleine schlitzige augen und lustlosigkeit

Ruflix: wollte nicht mehr laufen und vor dem tod wurde er ganz steif

Jacko: schlitzige augen und aufgeplustert

chipsy: voher blähungen die dann Besser wurden weil wir bei Tieratzt wahren jedoch sofort später durchfall woran sie starb;auch aufgeplustert zum teil und kleine augen.

Lilith: Komischen Bauch manchal kleine sugen jedoch ging es bei ihr sehr sehr schnell.

ps: sie leben in einer guten Haltung mit sehr viel platz

der hase bei dem jacko war ist jetzt bei 2 anderen Hasen.

(nicht) gerne hate

was soll ich jz mit dana dem übrigen meerie tun? hab echt Angst

Falls wer denkt das ich keine Ahnung von Haltung von meeries habt irrt ihr euch , ich hab mehr also ihr denkts

AUCH ICH HAB VIELES DAZUGELERNT

DANKE FÜRS LESEN

Liebe, Tiere, Haustiere, Meerschweinchen, Tod, Krankheit, Tierarzt, Tiermedizin, Gesundheit und Medizin, Haltung von tieren, Tierliebe
Katze weggeben verkraften?

Hallo ihr lieben ,

ich sitze hier auf dem Sofa und kann nicht mehr, deswegen wende ich mich an euch

als ich 7 Jahre war bekam unsere Katze damals viele Kätzchen, leider sind alle gestorben bis auf eins und das ist heute mein 13-Jähriger Kater Sammy, den ich über alles liebe. Es Ist eine unbeschreiblich große Liebe. Wann immer ich ihn sehe bin ich glücklich, sein Miauen, sein Schnurren und die Art wie er ist.

Meine Mutter ist die einzige die ein riesiges Problem mit ihm hat. Sie hasst ihn und das lässt sie auch nicht unausgesprochen weil er halt viel dreck macht... Weil er auf den Boden kotzt, weil er nicht ins Klo sondern daneben macht obwohl er stubenrein macht und halt die vielen Haare

dann vor 2 Jahren hat es ihr gereicht und wir mussten ihn weggeben, ich war damals total fertig und wusste nicht wohin mit mir, zum Glück hatte ein paar Straßen weiter eine Frau sehr viele Katzen und nahm meinen Sammy bei sich auf.. So konnte ich ihn jeden Tag sehen und mit ihm Zeit verbringen.
Mit den anderen Katzen hat er sich aber überhaupt nicht verstanden und hat immer rumgefaucht. Als er dann Freigang hatte bei ihr kam er auch immer zu mir zurück, stand dann immer im Treppenhaus und machte sich bemerkbar... irgendwann haben wir ihn dann wieder bei uns aufgenommen und eine Zeit lang lief es sogar echt gut

aber jetzt ist wieder so ein Zeitpunkt wo meine Mutter einfach am Ende ihrer Neven ist. Ihr zuliebe habe ich das Katzenklo in mein Zimmer verlegt... aber ich kann das nicht allein ich bin auch berufstätig und verliere oft den Überblick

Wann immer ich zuhause bin und niemand sonst zuhause ist nehme ich Sammy und lass ihn in alle Räume damit er sich wohl fühlen kann

Das ist furchtbar und es tut mir im Herzen weh.. Ich hab schon so oft mit meiner Mutter versucht zu reden, doch sie hasst ihn....

Jetzt kam ich vorhin nach Hause mein Vater hatte Geburtstag, ich komm rein und meine Mutter sagt, Sammy muss weg!
Er kann zu einem Kumpel von meinem Bruder, er würde ihn bei sich aufnehmen und hätte es besser dort... Daraufhin bin ich grade wieder raus um mich zu sammeln und erstmal das sacken zu lassen.
Jetzt sitze ich hier auf dem Sofa bzw. Liege... Alle schlafen ... ich habe Sammy zu mir geholt ... Was soll ich tun? Wenn man mir Sammy wegnimmt kann man mir auch gleich selbst den Dolch ins Herz rammen... Macht keinen Unterschied... ich denke dabei nicht nur an mich und was der Abschied mit mir macht sondern auch an Sammy, wie hart es dann für ihn sein muss.. Er muss denken ich hasse ihn und würde ihn wegstoßen... Er würde sich sicher nach mir sehnen und wäre traurig ... Ich bin echt am Ende meiner Kräfte... So am Ende dass ich echt schon an Sachen denke die nicht sein sollten... Ich wäre für ein paar Ratschläge so dankbar ❤️ Oh Gott das ist mein längster Beitrag hier

Katze weggeben verkraften?
Liebe, Haustiere, Trauer, Katze, Abschied, Herzschmerz, Tierliebe
Gibt es auf der Welt wirklich nach der Originaldefinition vegan lebende Menschen?

Den von ihm (Donald Watson) zur Abgrenzung geschaffenen Begriff "Veganismus" hat er wie folgt definiert:

"Veganismus ist eine Lebensweise, die darauf abzielt, so weit wie möglich und praktikabel alle Formen der Ausbeutung und Grausamkeit gegenüber Tieren für Lebensmittel, Kleidung oder andere Zwecke auszuschließen."

Das bedeutet ganz klar: nur aus Notwendigkeit, wenn es nur um das Überleben eines Individuums geht.

Und da wir Handys, Laptops, Computer, Schmuck, immer mehr Klamotten (Luxus) haben wollen, als wir es eig. brauchen (besonders im Westen) und die Herkünfte nicht immer mitverfolgen können/wollen (auch wenn es nur ein Pullover zu viel ist, was man nicht braucht aber schön findet), obwohl wir es nicht immer fürs Überleben brauchen.

Wir wissen einfach nicht, unter welchen Bedingungen die Ressourcen abgebaut werden.
Wir zerstören damit immer mehr die Grundlagen von Lebewesen.
Jetzt abgesehen vom Umweltschutz, Klimaschutz usw. - damit hat Veganismus per se nichts zutun, obwohl es in den Zusammenhängen mit Leid immer korreliert.

Das wollte ich trotzdem nur mal klargestellt haben, das der Klimaschutz und veganes Essen per se nichts mit Veganismus zutun hat. 
Der Schwerpunkt liegt also ganz klar erst nur auf Tierschutz aber wer anderen Tieren schon nicht ausbeuten und benutzen möchte, wird auch das Wort Gewalt und Leid auf alle Lebewesen der Welt immer in seinen Werten projizieren und ein Ganzes daraus machen und nicht wie in vielen bekannten Begriffen sich etwas zurechtbiegen und dies nur auf Menschen beziehen.
Wer sogar schon Mitleid mit wildfremden Spezies hat, wird es mit seinen Artgenossen (i.d.R) erst recht haben.
Wer also Tieren Leid zufügt, es ihm/ihr egal ist, was er/sie da isst und konsumiert, der wird sich auch für die ärmeren Menschen, von denen er keinen Nutzen hat, (i.d.R.) nicht interessieren. Deswegen auch der legendäre Satz „Solange es Schlachthöfe gibt, wird es auch Schlachtfelder geben.“

Mit Lebewesen sind aber keine Wesen gemeint, die biologisch keinen Schmerz empfinden können, weil sie kein zentrales Nervensystem haben, es heißt trotzdem nicht, man sie aus Spaß töten sollte. 

Der niedrigste Egoismus ist Mitleid gegenüber Fremden, alles andere ist genauso egoistisch aber steht viel höher in der Ego-Skala. 

Mein Fazit und meine Recherche als jahrelanger angehende Veganer zur Erkenntnis mit dem absoluten veganen Leben,
Es ist unmöglich, dafür müsste man sich absolut selbst versorgen und alles direkt vor Ort selbst herstellen und nicht von Dritten etwas (auch wenn es etwas Kleines ist) besorgen.

Für mich gibt es in der ersten Welt der Industriestaaten keine Veganer, die vom System gut leben (auch zum Teil wollen/müssen) aber es sind Menschen, die sich vegan/pflanzlich, besonders im Westen, ernähren (können) und nebenbei in Luxus bleiben wollen und es auch ausleben.

Ich bin z.B. nur ein angehender/folgender „Veganer“ der entweder aus dem System nicht aussteigen möchte/kann oder in kompletter Armut leben muss.

Es gibt auch Veganer in Europa und der Text stimmt nicht, weil.. 67%
Der komplette Text stimmt und ich sehe es auch so. 22%
Ich weiß es nicht 11%
Leben, Ernährung, Menschen, Psychologie, vegan, Ethik, Industrialisierung, Menschheit, Moral, Tierliebe, Veganismus, Vegetarismus, Fleischkonsum

Meistgelesene Fragen zum Thema Tierliebe