Excel Teil 2 (Raste gleich aus ^^)?

Hallo zusammen,

Ich habe eine Excel erstellt und komme in diversen Punkten nicht weiter. 

  1. Wenn ihr meine Tabelle öffnet seht ihr zb Links 3 Smiley. Trotz Formatierung in der gewünschten Farbe mittels "Bedingte Formatierung" ändert der Smiley nicht seine Farbe. Im Pulldown-Menu stehen Buchstaben anstatt der gewünschte anzuklickende Smiley. Warum? Weiß Gott.
  2. Unter Beschreibung habe ich in der zweiten Tabelle diverse Werkzeuge mittels Datenüberprüfung verlinkt. Die Liste erscheint und erfüllt ihren Zweck. Das Problem jedoch ist, ich möchte dass wenn man zB die ersten 3 Buchstaben eines Werkzeug tippt, dass dieser in verschiedenen Versionen angezeigt wird, so dass man diesen dann auswählt. Bsp: Ich tippe ETV >>> im Feld werden alle ETV angezeigt, so dass ich nach Belieben wählen kann. So ist es eine Qual, zumal wir 1000 Modelle haben. Ich habe dies mal mit Zahlen getestet, ohne Erfolg :( Ich kann die ganze Liste bis zum gewünschten Model runter abarbeiten, nicht einmal scrollen ist möglich. Wie kann ich dies realisieren? Und zwar möchte ich, dass der Mitarbeiter Bsp ETV schreibt und es erscheinen alle oder halt mittels Liste sucht.
  3. Wie bekomme ich unter letzte Wartung einen Kalender hin? Man klickt drauf und per Pop-Up soll der Kalender erscheinen und das gewählte Datum soll dann in der Zelle im Format Bsp. DD.MM.YY stehen.
  4. Oben in der leiste möchte ich, dass ebenfalls unter Datum ein Kalender aufpoppt mit der Option "Heute" und nach belieben wählen. Diesen wie in meinem Beispiel Tag, Monat ausgeschrieben und Jahr. Ohne, dass meine Mitarbeiter Steuerung+Punkt drücken.

Es geht um diese Tabelle: >>> Klick mich <<< Habe sie auf Box mal hochgeladen. Ihr könnt dort diese bearbeiten oder runterladen und dann bearbeiten.

 Ich hoffe ich habe mich verständlich genug ausgedrückt :) Vielen Dank im Voraus und bleibt mir alle gesund!

Gruß Sonic

PC, Computer, Microsoft, Office, Excel, Microsoft Office, Microsoft Excel, Tabellenkalkulation, Tabelle
Dienstplanberechnung mit MS-Excel?

Hallo liebe Community,

ich stehe gerade vor einem für mich nicht lösbaren Problem.

Ich beabsichtige eine Zeiterfassung meiner Arbeitszeiten mittels Tabellenkalulation mit MS-Excel, Version MS Office 2010, zu machen. Um mir da eine Menge Tipperei zu ersparen, wollte ich eine verschachtelte Wenn-Funktion einpflegen. Konkret wollte ich mit der Wenn-Funktion nach den Buchstaben F(früh), S(Spät) N(nacht) und U(Urlaub) Suchen lassen und dann entsprechend Wert eintragen lassen. Da ich nun kein Profi bin, was Excel angeht, aber durchaus lernfähig bin, bin ich auf folgendes Ergebnis bei der Programmierung des Feldes gestoßen:

=Wenn(C5="F";7;0; Wenn(C5="S";6,5;0; Wenn(C5="N";9,5;0; Wenn(C5="U";7,8;0))))

C5 ist das Feld, welches abgefragt wird.
Bei F soll 7 eingetragen werden,
bei S 6,5,
bei N 9,5 und
bei U 7,8, ansonsten soll je der Wert 0 ausgespuckt werden.

Ich weiß, dass die Wenn-Funktion hierfür ungeeignet sein könnte. Wie gesagt, bin kein Profi.

Wenn ich die einzelnen Abfragen anwende, funktioniert jede für sich und es werden die gewünschten Werte ausgespuckt. Nützt mir nur nicht sehr viel, weil ich ja mehrere Buchstaben abfragen will. Wenn ich aber, wie oben angegeben, verschachtele, was auch laut der Hilfeseite von MS Office so gemacht werden kann, dann wird mir der Fehler angegeben, dass "zu viele Argumente für diese Funktion verwendet werden", auch wenn ich nur nach 2, statt 4 Buchstaben suchen lassen will. Ich kann mir nur keinen Reim darauf machen, welche "Argumente" zu viel sind. Es könnten ja eigentlich nur der Wert 0, der mehrfach vorkommt (an dem liegts aber nicht, habe ich schon durch andere Wert ersetzt und gleiches Problem bekommen) oder das Feld "C5" die Ursache für zu viele Argumente vorkommen. Das habe ich nicht geprüft, weil dann wäre ja die ganze Programmierung eine Sackgasse. Da ich aber keine Ahnung habe, welche Funktion ich dafür nutzen kann (falls es denn für das, was ich suche, eine Funktion gibt), bitte ich hier um eure Hifle.

Mit der Wenn/Finden- oder nur Finden-Funktion bin ich auch nicht weiter gekommen.

Hat da eventuell jemand Lösungsvorschläge für mich?

Computer, Microsoft, Excel, Office 2010, Programmierung, dienstplan, Tabellenkalkulation
Wie kann ich diese Werte in Excel zum Rechnen verwenden?

Moin,

ich habe über ein Programm eine Auswertung erstellt und diese nach Excel übertragen, um damit arbeiten zu können.

Dort kommen unter anderem folgende Werte vor:

Ich möchte von diesen Werte 36 abziehen und das Ergebnis jeweils daneben haben, was ja theoretisch einfach wäre. Allerdings verbirgt sich hinter den Werten ein benutzerdefiniertes Format.

Gehe ich zum Beispiel in die Zelle mit der +189:31, dann wird mir oben in der Zeile Folgendes angezeigt: 07.01.1900 21:31:00

Das wird dann wohl auch der Grund sein, wieso man da nicht einfach 36 abziehen kann, da im Hintergrund eigentlich warum auch immer eine Datumsangabe ist.

Mache ich aus dem benutzerdefinierten Format ein Zahlenformat, erhalte ich 7,90, was dann halt falsch wäre. Zu einem Text kann ich es auch nicht umwandeln.

Ich habe auch mal alle Werte kopiert und dachte, ich kann es über eine der Einfügenoptionen so einfügen, dass am Ende damit gerechnet werden kann. Das hat jedoch auch nicht geklappt. Ich ging eigentlich davon aus, dass ich solch ein Problem schon mal darüber gelöst habe, aber da wollte ich glaube erreichen, dass die Werte ohne Formel im Hintergrund eingefügt werden, was hier ja nicht das Ziel ist.

Mit =TEXT habe ich es auch nicht hinbekommen. Ich bin mir auch nicht sicher, ob das überhaupt für mein Problem geeignet wäre.

Wie kann ich das Problem nun lösen, ohne alle Werte händisch abtippen zu müssen?

Danke!

Wie kann ich diese Werte in Excel zum Rechnen verwenden?
PC, Computer, Office, Excel, Microsoft Office, Microsoft Excel, Tabellenkalkulation, Tabelle, Excel 2016

Meistgelesene Fragen zum Thema Tabellenkalkulation