Excel Frage zu kompliziertem Tabellenentwurf?

Hallo,

Ich bin dabei für bestimmte Daten eine Excel-Übersicht zu erstellen und bin nun über folgendes Problem gestolpert:

Ich habe auf einem Tabellenblatt 8 Felder, in denen ich per Dropdown einen Inhalt (in Textform) einfügen kann, der aus einem zweiten Tabellenblatt stammt. Im zweiten Blatt möchte ich jedem dieser Begriffe drei verschiedene Zahlenwerte zuordnen.
Auf dem ersten Blatt gibt es dann drei Spalten, die, je nachdem welche Begriffe ich in die 8 Felder eingefügt habe, den jeweiligen Summenwert der zugehörigen Prozentwerte automatisch bildet.

Der Verständlichkeit halber: Das erste Tabellenblatt besteht aus den Spalten "Tier1", "Tier2", [...], "Tier8"; außerdem gibt es die Spalten "Größe", Gewicht" und "Alter".
Im zweiten Tabellenblatt gibt es die Spalten "Tier", "Größe", "Gewicht" und "Alter".
Unter "Tier" stehen die Begriffe "Hund", "Katze", "Maus", [...]; in den anderen Spalten stehen die zu den Tieren zugehörigen Zahlenwerte.

Das Ziel der Excel-Tabelle soll sein, dass auf dem ersten Blatt in den Feldern "Größe", "Gewicht" und "Alter" automatisch die jeweiligen Summenwerte von allen angegebenen Tieren in den Spalten "Tier1", "Tier2" etc. berechnet werden, sodass man übersichtlich die Gesamtgröße, das Gesamtgewicht und das Gesamtalter aller ausgewählten Tiere auf dem ersten Blatt erhält.

Ich hoffe ich konnte mein Anliegen einigermaßen verständlich skizzieren.
Wenn jemand weiß wie man das schafft wäre ich für Hilfe sehr dankbar.
Ich bin ein relativer Neuling was Excel angeht also versucht eure Antworten so verständlich wie möglich zu formulieren :)

Excel Frage zu kompliziertem Tabellenentwurf?
Office, Excel, Tabellenkalkulation
1 Antwort
Excel addieren negativer "Uhrzeiten"?

Hallo, ich bin momentan dabei, eine Excel-Tabelle zur Arbeitszeit-Erfassung zu erstellen, leider gibt das Programm den Fehler "#WERT" aus, wenn es zweimal Fehlstunden addieren soll aus dem aktuellen Monat sowie Vormonat.

Formatierung aller Zellen ist hh:ss:mm.

Zunächst wird die Differenz aus Ist- und Sollzeit berechnet, im Anschluss soll genau die gleiche Differenz aus dem Vormonat addiert werden, um die Summe für den Übertrag zu erreichnen.

Differenz aktueller Monat berechnet sich über die Formel =WENN((D35-G32)<0;TEXT(-(D35-G32);"-[hh]:mm:ss");TEXT((D35-G32);"[hh]:mm:ss")). Nach Rumprobieren fiel mir auf, dass dieses If-Statement rein sollte, da die Formatierung je nach positiven oder negativen Werten immer manuell angepasst werden muss, was sehr stark nervt.

Das gleiche funktioniert nun allerdings nicht bei der Gesamtabweichung Übertrag, welche momentan =WENN((D36+D37)<0;TEXT(-(D36+D37);"-[hh]:mm:ss");TEXT(D36+D37;"[hh]:mm:ss")) ist. Bei D36 handelt es sich um "Abweichung aktueller Monat" und bei D37 "Abweichung aus Vormonat". Die Formel funktioniert, wenn beide Werte positiv sind, aber leider nicht wenn einer der Werte negativ ist oder beide negativ sind.

  1. Wie sollte ich diese Formel umschreiben, dass das klappt?
  2. Gibt es einen einfacheren Weg? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich die Formatierung mit einem If-Statement abfragen muss, das erscheint mir eher umständlich.
Computer, Office, Excel, Mathematik, Tabellenkalkulation
3 Antworten
Wie kann ich in einer Excel-Tabelle entsprechend einer Auswahl nur bestimmte Einträge anzeigen lassen?

Moin,

ich habe folgende Tabelle als Beispiel:

Ganz links ist die eigentliche Tabelle, die verschiedene Veranstaltungen enthält. Als Beispiel mal Veranstaltung 1 bis Veranstaltung 10.

Die Tabelle in der Mitte soll als Hilfstabelle dienen, falls man diese überhaupt braucht. Die würde ich dann noch auf einem anderen Tabellenblatt einfügen, aber da ist mir bewusst, dass man dann Tabellenblatt! vor die Formel schreiben muss.

Bei Kategorie 1 stehen Veranstaltung 1, 2, 5 und 6, wie man sehen kann. Wenn ganz rechts über die Auswahlbox „Kategorie 1“ ausgewählt wird, dann sollen ganz links in der Tabelle nur Veranstaltung 1, 2, 5 und 6 angezeigt werden. Wählt man Kategorie 2 aus, sollen nur Veranstaltung 3, 4 und 9 angezeigt werden usw.

Notfalls würde ich es auch ohne die Auswahlbox machen, falls sich das darüber nur schwer umsetzen lässt, und Kategorie 1, 2 oder 3 einfach händisch eintippen, auch wenn es umständlicher wäre.

Man könnte ja für jeden einzelnen Eintrag in der eigentlichen Tabelle eine WENN-Funktion anlegen, dass wenn der Wert in der Auswahlbox übereinstimmt, die entsprechende Veranstaltung angezeigt wird, aber wäre natürlich sehr umständlich, immer eine WENN-Funktion anlegen zu müssen bei einer Vielzahl an Einträgen. Geht ja sicher auch anders, bloß komplizierter - für mich zumindest ^^

Vielen Dank im Voraus!

Wie kann ich in einer Excel-Tabelle entsprechend einer Auswahl nur bestimmte Einträge anzeigen lassen?
PC, Computer, Office, Excel, Microsoft Office, Microsoft Excel, Tabellenkalkulation, Tabelle
5 Antworten
Wie kann ich diverse Werte aus einer Tabelle in diesem Fall in eine andere übernehmen?

Moin,

ich dachte spontan an einen SVERWEIS, aber das wird nicht hinhauen.

Ich versuche, es so klar wie möglich zu erklären.

Und zwar fange ich erst mal mit der eigentlichen Tabelle an. Diese hat folgende Spalten, die ausgefüllt werden sollen.

  • B = Belegnummer (kann aus Tabellenblatt 2016 aus Spalte G entnommen werden)
  • C = Tag der Zahlung (Tabellenblatt 2016 aus Spalte L)
  • D = Zahlungsempfänger (Tabellenblatt 2016 aus Spalte K)
  • E = Grund der Zahlung (Tabellenblatt 2016 aus Spalte I)
  • G = einzeln Euro (Tabellenblatt 2016 aus Spalte H)

Spalte F bleibt leer, wie man sehen kann. Die blendet man am besten aus, falls man Formeln nach rechts ziehen würde, oder?

Die Bezeichnungen der Spalten sind für euch im Grunde denke irrelevant. Die habe ich nur mal genannt, damit ich jetzt alles besser zuordnen kann.

Die Eintragungen, die in der eigentlichen Tabelle gemacht werden sollen, gehen von Zeile 13 bis Zeile 40. (28 Zeilen) Hier sollen dann eben Zeile für Zeile die oben genannten Spalten ausgefüllt werden und die entsprechenden Werte entnimmt man aus Tabellenblatt 2016 aus anderen Spalten.

Zeile 13 in der eigentlichen Tabelle müsste also die Werte aus Zeile 24 (Tabellenblatt 2016) enthalten. Dann runterwärts immer so weiter.

Im Tabellenblatt 2016, wo die Werte ausgelesen werden sollen, gehen die 28 Zeilen von Zeile 24 bis Zeile 51.

Und ausgelesen werden soll das Ganze eben wie oben in den Stichpunkten beschrieben.

Bräuchte ich da jetzt 5 Formeln, sprich, für jede Spalte eine? Oder kann man das mit einer Formel runter-/rüberziehen? Ich stelle mir das gerade sehr kompliziert vor.

Wäre jedenfalls ein ziemlicher Aufwand, das alles händisch zu übertragen. Ich muss das für drei Jahre machen und pro Jahr für verschiedene Belegarten. Mit einer Formel müsste ich dann ja eventuell denke ich immer nur Kleinigkeiten anpassen, was z. B. im eigentlichen Tabellenblatt und in dem anderen die Zeilen angeht.

Vielen Dank im Voraus!

PC, Computer, Office, Excel, Microsoft Office, Microsoft Excel, Tabellenkalkulation, Tabelle
2 Antworten
Wie lässt sich eine aktuelle Ordnerstruktur am besten in Excel darstellen?

Moin,

ich habe auf einem Laufwerk einen Ordner, der noch mal aus zig verschiedenen Unterordnern und einer Menge an Dateien besteht.

Ich soll versuchen, da etwas mehr Ordnung reinzubringen. Für den Anfang soll ich allerdings lediglich erst mal in Excel auflisten, welche Ordner es alles gibt und welche Dateien sich darin befinden. Ist bei Tausenden von Ordnern und darin befindlichen Dateien natürlich ein riesiger Aufwand.

Könnte da so was funktionieren, um alle Bezeichnungen an Ordnern, Unterordnern und Dateien automatisch in Excel einzufügen? https://conjectsupport.zendesk.com/hc/de/articles/211801843-Eine-Ordnerstruktur-von-Ihrem-Rechner-oder-Netzlaufwerk-in-Excel-einlesen

Oder würdet ihr etwas anderes vorschlagen?

Ich weiß auch nicht so recht, was man sich aus der Übersicht am Ende erhofft. Ich bin kaufmännischer Azubi und soll das für wen anders machen. Ein Punkt wäre, dass wohl einige Dateien doppelt vorhanden sind. Da wäre ja Excel beispielsweise sinnvoll, um am Ende Duplikate farbig hervorzuheben.

Und falls der Weg über den Link oben nicht funktioniert und es auch keine andere gute Alternative gibt, wie würdet ihr das händisch eintragen, um einen gewissen Überblick zu bekommen? Ich dachte mir eben, dass ich den ich sage mal Hauptordner irgendwie hervorhebe, dann die einzelnen Unterordner darin und dann eben noch die Dateien.

Vielen Dank für jegliche Vorschläge!

PC, Computer, Office, Excel, Technik, Microsoft Office, Büro, Microsoft Excel, Organisation, Tabellenkalkulation, Technologie, Tabelle
3 Antworten
Excel: Tabelle mit 54 Spalten vergleichen?

Hallo Leute,

Ich habe 1 Tabelle mit bis zu 54 Spalten und ü. 5000 Zeilen.

Diese muss ich nun mit einer anderen Tabelle die eigentlich die selben Daten haben sollte vergleichen.

Diese Tabelle hat auch 54 Spalten (nach dem ich die falschen Spalten rausgelöscht habe) und auch ü. 5000 Zeilen.

Als erstes habe ich Tabelle 2 in die Tabelle 1 (gemäß Bildanhang) eingefügt.

Nun sind die Zeilen unterschiedlich, weil zusätzliche Zeilen eingefügt sind. Und Jetzt für jede der 54 Spalten jeweils eine Kontrollspalte hinzufügen und vergleichen macht irgendwie auch keinen Sinn. Welche Ideen habt ihr?

Ich habe erstmal eine Kontrollspalte eingefügt in der ich prüfe ob die Zeilen gleich sind, die zusätzlichen die dann in der anderen Tabelle fehlen sind natürlich dann gelb markiert.

Dann habe ich mir nicht anders zu behelfen gewusst und habe die Summe aller Spalten der Tabelle 1 mit eben den gleichen Zahlen der Tabelle 2 verglichen. (Wenn da was falsch ist, dann ist das ja klar)
Aber da dies ja nur die Summe und nicht die Verteilung überprüft, kann ja immernoch die Tabelle 1 und die Tabelle 2 verschieden sein. Also habe ich auch noch die Mittelwerte aller Spalten der Tab1 mit Tab2 verglichen.
Nichtsdestotrotz könnten ja die gleiche Anzahl an Zahlen verteilt sein und dennoch Objekt B bei beiden Kontrollspalten unaufällig sein aber dennoch unterschiedlich sein.

Welche Idee habt ihr? Wie würdet ihr an die Angelegenheit gehen.

Ich danke!

Excel: Tabelle mit 54 Spalten vergleichen?
Computer, Excel, Tabellenkalkulation
4 Antworten
Wie vergleiche ich bei Excel mehrere Bedingungen miteinander?

Moin,

ich stelle meine Frage noch mal deutlicher und habe des Weiteren an einer zweiten Variante gearbeitet, die das Lösen des Problems eventuell vereinfacht.

Ich habe ein Tabellenblatt, in dem folgende Daten enthalten sind: (Namen zensiert)

Hier noch mal als Link, falls das Bild nachher zu klein ist: http://i.epvpimg.com/LKoXdab.png

Anfangs hatte ich das Ganze folgendermaßen aufgebaut:

Link zum Bild: http://i.epvpimg.com/UqyQbab.png

Vermutlich wird die obere derzeitige Variante besser sein, weil alle Monate aufgezählt wurden und demzufolge kein Zeitraum berechnet werden muss. Davon gehe ich zumindest aus. Richtet euch also bitte nach dem ersten Bild.

Dann habe ich 12 Tabellenblätter, für jeden Monat eins.

In diesen Tabellenblättern soll der Nachname und Vorname aus Spalte A und B mit dem Nach- und Vorname aus der Datentabelle (Spalte B und C) verglichen werden.

Allerdings müssen die Monate beachtet werden. Im Tabellenblatt Januar soll nur bei den Personen „Elternzeit“ stehen, bei dem „Januar“ vorkommt, also bei den Personen, die laut Datentabelle im Januar in Elternzeit waren.

Das wäre also in der Datentabelle beispielsweise die erste Person in Zeile 5, die Person in Zeile 7, Zeile 8 usw. Und dasselbe soll dann eben auch in den restlichen elf Tabellenblättern gemacht werden. Die Formel für die einzelnen Tabellenblätter kann ich ja immer wieder anpassen, falls in der Formel der Monat, der verglichen werden soll, enthalten ist, wovon ich ausgehe.

Hätte dafür jemand eine passende Formel?

In Spalte R und S in der Datentabelle steht auch noch mal Vor- und Nachname. Für diese Personen gelten dieselben Monate. Hier soll dann bloß anstelle von „Elternzeit“ => „Vertretung“ eingetragen werden. Da könnte man die erste Formel ja vermutlich einfach kopieren und das Wort ersetzen.

Vielen Dank!

Wie vergleiche ich bei Excel mehrere Bedingungen miteinander?
PC, Computer, Office, Excel, Microsoft Office, Formel, Microsoft Excel, Tabellenkalkulation, Tabelle, in
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Tabellenkalkulation