Excel: "Tabelle in Tabelle", um händisches Hinzufügen von Zeilen zu vermeiden?

Zunächst sorry für den etwas verwirrenden Titel - ich versuche mal mein Bestes, mein Problem zu beschreiben:

Ich habe eine Excel-Vorlage für Aufwandskalkulationen. In dieser sind tabellarisch alle Dinge aufgelistet, die in einem Projekt anfallen. Für jeden dieser Punkte wird dann am Ende der Zeile berechnet, wie viel Aufwand dieser erzeugt. Am Ende der Tabelle (ganz unten) werden dann die Aufwände zusammenaddiert.

Nun ist es so, dass in quasi jedem Projekt eine sehr unterschiedliche Anzahl an Zeilen in diese Aufwandskalkulation hinzugefügt werden. Bisher war die "Summenzeile" (wo alle Aufwände addiert werden) daher einfach sehr weit unten, und mit dem darüber zur Verfügung stehenden Platz wurde quasi gearbeitet. Wenn es dann doch mal zu eng wurde, musste händisch eine Zeile eingefügt und die Berechnungen erneut geprüft werden.

Ich meine, dass ich irgendwann mal eine Funktion benutzt hätte, die es mir erlauben würde, über der Summenzeile quasi eine Trennlinie zu ziehen und darüber quasi eine "Subtabelle" habe, die selbst endlos nach unten weiter geht, sodass dort beliebig Einträge hinzugefügt werden können. Ist dem so, und falls ja, wie stelle ich das ein? Und wie verhält sich das mit der Summenformel? Aktuell lautet diese:

=AUFRUNDEN(SUMME(N5:N30);0)

Wenn die Tabelle dann doch weiter als Zeile 30 geht, müsste ich die Formel ja wieder händisch anpassen. Oder gibt es auch da einen Trick?

Ich hoffe es ist verständlich, was ich meine. :)

Microsoft, Microsoft Excel, Microsoft Office, Formel, Tabellenkalkulation
Excelimport - warum ist das zum Horror geworden?

Hallo zusammen

Ich versuche mit dem aktuellen Excel 365 einen CSV-Datenimport. Das Ganze ist echt zum Horror geworden. Alles was ich will, ist die Daten in maximal roher Form. Klar, kann ich jetzt (in dem konkreten Fall) die Daten via C&P rüber nehmen. Habe ich soeben gemacht. aber die Frage bleibt. Warum ist das so mühsam wenn ich den CSV Import über den Reiter Daten wähle.

Excel baut mir dann gleich eine Tabellenvorlage (das will ich nicht). Ich krieg die auch nicht mehr weg. bin echt am Kämpfen um das Sheet nach dem Import in einen Rohzustand zu buxieren. und ich habe gemerkt, dass ich die Zellen auch nicht mehr formatieren kann wie ich das möchte. ich kann das zwar auswählen aber das ist der Zelle herzlich egal ob ich drei Nachkommastellen haben möchte oder nicht. die stellt die Werte weiter fleissig so dar, wie ich es ebben nicht möchte.

Weiter habe ich bei 1000en Zellen am oberen linken Rand das grüne Dreieck welches auf Fehler hinweist. Ich kann nicht in einer Massenmutation "Fehler ignorieren" klicken. und auch unten recht an der untersten Zelle der Tabelle ist immer so ein grünes Dreieck. wenn ich das eins ziehe erweitert sich die Formatierte Tabelle entsprechend.

also die Frage:

  1. Wie kriege ich ein CSV importiert ohne dass Excel mir Formatforlagen erzwingt.
  2. wie kriege ich die erzwungenen Vorlagen weg zurück in einen Rühen Zellenzustand
  3. wir kriege ich das dreieck rechts unten an der untersten Zelle ein für alle Male weg
  4. und wie kann ich eine Massenmutation vornehmen um "fehler zu ignorieren"

Ich hätte nie gedacht, dass mir Excel mal so unsympathisch wird. Grüsse euch... ;-)

Microsoft Excel, Microsoft Office
Excel: Wenn Wert in Zelle WAHR, dann Entsprechung in Matrix suchen?

Hallo zusammen,

ich habe eine Excel-Liste mit Personen. In Spalte A sind die Personalnummern, in Spalte T wird ausgegeben, ob eine Schwerbehinderung vorliegt. Dies bezieht sich auf ein separates Arbeitsblatt, in welchem Personaldaten mit schwerbehinderten Beschäftigten enthalten sind (Spalte A = Personalnummer). Diese Rückmeldung klappt; hierbei wird einfach geschaut ob die Personalnummer aus Spalte A auch in Spalte A in dem separaten Arbeitsblatt vorkommt. Wenn jemand eine Schwerbehinderung hat, so erscheint "WAHR" in der jeweiligen Zelle in Spalte T.

In Spalte U soll nun ausgegeben werden, ob eine Erwerbsminderungsrente vorliegt. Dies ist i.d.R. nur bei Schwerbehinderten der Fall, sodass hier wieder auf das separate Arbeitsblatt Bezug genommen werden soll.

Es soll also in der Formel für Spalte U die Bedingung gelten, dass wenn in der jeweiligen Zelle in Spalte T "WAHR" steht, dann soll in dem separaten Arbeitsblatt in der dazugehörigen Zeile mit der entsprechenden Personalnummer auf Spalte R verwiesen werden. In Spalte R des separaten Arbeitsblattes ist mit "WAHR" (liegt vor) und "FALSCH" (liegt nicht vor) hinterlegt, ob eine Erwerbsminderungsrente vorliegt.

Gewünscht ist auch ein Verweis auf Spalte S im separaten Arbeitsblatt, wo das Datum hinterlegt ist, wie lange die Rente geht.

Ich probiere seit Ewigkeiten rum, aber kriege es mit einer Formel nicht abgebildet.
Kann jemand helfen? Im Voraus vielen Dank.

Microsoft Excel, Excel 2010, Microsoft Office, VBA, Excel 2007, Formel, Tabellenkalkulation, Tabelle, excel-formel, Excel 2013
Wie kann man dem Programm vermitteln, dass es sich auf mehrere Sheets überträgt?

Ich möchte ein VBA-Script haben, dass von einer Jahrestabelle (mit "Worksheet_Change(ByVal Target As Range)") automatisch in unterschiedliche Monatstabellen überträgt. 

Private Sub Worksheet_Change(ByVal Target As Range)

    If (Target.Column >= 7 And Target.Column <= 37) Then
        Sheets("Januar 23").Range(Target.Address).Value = Range(Target.Address).Value
        
    ElseIf (Target.Column >= 38 And Target.Column <= 65) Then
        Sheets("Februar 23").Range(Target.Offset(rowOffset:=0, columnOffset:=-31).Address).Value = Range(Target.Address).Value
        
    ElseIf (Target.Column >= 31 And Target.Column <= 96) Then
        Sheets("März 23").Range(Target.Offset(rowOffset:=0, columnOffset:=-59).Address).Value = Range(Target.Address).Value
        
    ElseIf (Target.Column >= 97 And Target.Column <= 126) Then
        Sheets("April 23").Range(Target.Offset(rowOffset:=0, columnOffset:=-90).Address).Value = Range(Target.Address).Value
        
    ElseIf (Target.Column >= 127 And Target.Column <= 157) Then
        Sheets("Mai 23").Range(Target.Offset(rowOffset:=0, columnOffset:=-120).Address).Value = Range(Target.Address).Value
        
    ElseIf (Target.Column >= 158 And Target.Column <= 187) Then
        Sheets("Juni 23").Range(Target.Offset(rowOffset:=0, columnOffset:=-151).Address).Value = Range(Target.Address).Value

    ElseIf (Target.Column >= 188 And Target.Column <= 218) Then
        Sheets("Juli 23").Range(Target.Offset(rowOffset:=0, columnOffset:=-181).Address).Value = Range(Target.Address).Value
    
    ElseIf (Target.Column >= 219 And Target.Column <= 249) Then
        Sheets("August 23").Range(Target.Offset(rowOffset:=0, columnOffset:=-212).Address).Value = Range(Target.Address).Value

    ElseIf (Target.Column >= 250 And Target.Column <= 279) Then
        Sheets("September").Range(Target.Offset(rowOffset:=0, columnOffset:=-243).Address).Value = Range(Target.Address).Value
  
    ElseIf (Target.Column >= 280 And Target.Column <= 310) Then
        Sheets("Oktober 23").Range(Target.Offset(rowOffset:=0, columnOffset:=-273).Address).Value = Range(Target.Address).Value

    ElseIf (Target.Column >= 311 And Target.Column <= 340) Then
        Sheets("November 23").Range(Target.Offset(rowOffset:=0, columnOffset:=-304).Address).Value = Range(Target.Address).Value

    ElseIf (Target.Column >= 341 And Target.Column <= 371) Then
        Sheets("Dezember 23").Range(Target.Offset(rowOffset:=0, columnOffset:=-334).Address).Value = Range(Target.Address).Value 
    Else
        MsgBox "ERROR Feld nicht im Monat angegeben"
    End If
End Sub

Alles klappt soweit. Nur jetzt habe ich gemerkt, dass wenn ich die Zelle über ein paar Monate ziehe nur in den 1. Monat (wo die Eintragung ist) überträgt (Da wahrscheinlich nur für die 1. Zelle die if-Abfrage eintritt). 

Jetzt wolle ich fragen, wie man es machen kann, dass für jede Zelle einzeln die If-Abfrage und das Script ausgeführt wird.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte

LG

Microsoft, Microsoft Excel, Microsoft Office, VBA, Informatik, Script

Meistgelesene Fragen zum Thema Microsoft Office