Mehr Zucker für mehr Gewichtzunahme?

Ich habe mir vorgenommen, jeden Morgen eine Schüssel Haferflocken zu essen. Das ist jedoch nicht sehr appetitlich. Auch nicht mit Proteinpulver und Milch, obwohl das geraaade noch geht.

Nun habe ich eine Mischung gefunden, Haferflocken und so Schokostücken. Das hat etwas mehr Kalorien (minimal), jedoch vieeeel mehr Zucker.

Hier der Vergleich:

Flocken: 57g Kohlenhydrate

Müsli: 62g Kohlenhydrate

Flocken: 0,7g Zucker

Müsli: 11g Zucker

Das Müsli hat dann noch etwas weniger Eiweiß, Ballaststoffe, Fett und so weiter. Aber nur um 0-1g. Aber Proteine konsumiere ich sowieso viel zu viel. Tja.

Angaben sind in pro 100g.

Das Ding ist, dass ich vom Müsli viel mehr esse, da es mir wirklich schmeckt. Aber 10g Zucker pro (gerade mal) 100g ist schon recht viel. Ja, ist Kohlenhydrat aber er vergrößert den Faktor, an Diabetes zu "erleiden".

Das Ding ist, dass ich Probleme habe, zuzunehmen. Ich habe schon oft Fragen gestellt, wie ich schnell zunehme und bekam immer die selben Antworten; mehr essen.

Das Müsli wird mir zu 100% helfen, viel zuzunehmen. Das sehe ich jetzt schon.

Also, lieber Diabetes aber dafür ein gutes Gewicht haben (das sich besser zum Muskelaufbau eignet), oder dünn sein, wenig Muskeln aber dafür kein Diabetes? Hier noch kurz für die GuteFrage-Moralaposteln: das ist mit Absicht so dargestellt, das ist nur Spaß, Humor, Sarkasmus, nicht ernst gemeint, das sollte man nicht ernst nehmen. Wetten die verstehen das immer noch nicht?

Mein Ziel ist ganz klar, breit zu werden. Von Diabetes habe ich keine Ahnung. Von daher tendiere ich zu den 5 Schüsseln Müsli am Tag essen, statt alle paar Tage mal eine Schüssel Flocken.

Ess lieber Haferflocken 75%
Ess lieber Müsli 25%
Sport, Fitness, Gesundheit, Ernährung, Fitnessstudio, Hafer, Zucker, Müsli, Gesundheit und Medizin, Gewichtszunahme, Gym., Sport und Fitness, Haferflocken

Meistgelesene Fragen zum Thema Müsli