Ist Mobbing nur ein Symptom meiner eigenen Probleme und der Auslöser weiterer Probleme?

Möchte hier meine Erfahrungen mit Mobbing mitteilen und wo das alles bei mir hingeführt hat.

Grundsätzlich gebe ich niemanden anderen die Schuld dafür, dass ich gemobbt wurde, weil ich andere halt zum Mobben getriggered habe. Jedoch sind die Folgen fatal. Bei mir war es so, dass das Mobbbing in verschiedenen Phasen verlaufen ist. Beim Kennenlernen in einer neuen Klasse oder am Arbeitsplatz war die ersten tage oder gar Wochen noch alles harmonisch und ruhig. Alle haben sich beschnuppert. Aber dann gab es immer diesen einen Auslöser, der das Mobbing voll entflammt hat. In der Klasse war es mal eine besonders peinliche Antwort auf eine Frage des Lehrers nachdem ich mich gemeldet habe und alle haben schallend gelacht. Zuerst wurde ich deswegen wochenlang veralbert. Wie das nachgelassen hat, hat man jedes meiner Worte bei Antworten in der Klasse auf die Goldwaage gelegt. Das heißt bei fast jeder meiner Antworten nach einer Meldung wurde genervt gestöhnt. Teilweise sogar völlig übertriebene agressive Reaktionen. Dann wurden Dinge von mir geklaut und versteckt und jeder leugnete es ich es dem Lehrer sagte. Ich fand sie dann irgendwo zB unter der Heizung.

Das ganze hat sich dann immer weiter gesteigert und ging so weit, dassdann bei mir irgendwann das faß zum Überlaufen gekommen ist und ich zB Jemanden geschlagen habe. Einmal war es jemand der meine Sportsachen ins Klo geschmissen hat. Dann wurde es in der Klasse mit dem Lehrer diskutiert und jeder musste sich melden und konnte seinen Beitrag abgeben. Dann hörte ich immer was ich alles falsch mache und habenn völlig übertrieben. Und wenn ich dann erwähnte, was sie mir angetan haben, bogen sie die Wahrheit anders hin. Durch solche Unterredungen mit der Klasse, mit mir und dem lehrer war dann erstmal alles für einige tage ruhig. dann wurde ich dauerhaft ignoriert. das heißt ich wurde nichtmal mehr begrüßt oder angeschaut. und das ist die schlimmste phase weil man da völlig alleine ist.

Ja und was aus mir geworden ist, ist teilweise in meinen Fragen zu sehen.Ich wohne alleine habe keine Freunde und lauter psychische Erkrankungen. War schon jahrelang auf Therapie und alles wurde immer schlimmer. Mit 25 kamen Panikattacken und Angststörungen hinzu, sodass ich kaum noch die Wohnung verlassen konnte. Von keiner Seite kommt Verständnis und ich fühle mich hoffnungslos alleine.

Leben, Schule, Freundschaft, Psychologie, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, mobben, Mobbingopfer, Soziales
7 Antworten
Also doch nur ausschließen?

Jemand hat mir bei meinem letzten Beitrag geraten,sich bei dem Mädchen zu entschuldigen (siehe letzten Beitrag).Ich rief sie an,und sagte ihr ,dass es mir leid täte.Sie meinte ,dass ich sie nicht gemobbt habe,daraufhin erklärte ich ihr ,dass ich es nicht leugnen will und es doch zum Mobben gehört ,dass ich so gemein/genervt mit ihr geredet habe ,nie was gesagt habe ,wenn andere sie ausgeschlossen haben und so.Sie meinte,dass das kein mobben war ,aber ein bisschen ausschließen.Außerdem sagte sie,dass ich wenigstens nett zu ihr war,wenn andere so gemein zu ihr waren und ich auch nie sie beleidigt oder so habe.Ich sagte,dass seelischer Schmerz zum Mobben gehört und das ich auch nicht stolz darauf bin oder so und mir auch nicht bewusst war,dass ich sie mobbe ,weil ich Leute immer ,aber immer verteidige normalerweise.Sie versicherte mir ,dass andere aus der Klasse sie fertig gemacht haben und beleidigt haben und ich nichts gemacht habe richtig außer nur zuzuschauen,und sie es verstand ,dass ich nicht eingeschritten bin,weil das ja meine beste Freundinnen sind.Ich meinte nein,sind sie nicht,ein paar schließen mich auch manchmal aus .Das Gespräch war sehr lange und ich möchte mal wissen,ob ich sie jetzt doch „nur“ wenig ausgeschlossen habe oder sie gemobbt habe?Ich muss die ganze Zeit lang weinen ,weil es doch niemals meine Absicht war ,andere zu verletzen.

Mobbing, Schule, Freundschaft, Mädchen, Psychologie, Liebe und Beziehung, mobben
5 Antworten
Bin ich wirklich eine Mobberin?

Also ,früher in der 6 -7 Klasse gab es ein Mädchen in unserer Klasse ,das gemobbt wurde.Ich habe nie was dagegen gemacht,weil mir nicht bewusst war ,wie schlimm es für das Mädchen war.Ich habe einfach nur zugeschaut und auch über sie gelästert .Sie wechselte die Schule ,weil sie zu schlechte Noten hatte .Ich unarmte sie am letzten Tag und wünschte ihr viel Glück .Heute habe ich mit einer „Freundin“ darüber geredet und ich meinte ,ich find eher ,dass das ausschließen war ,es gab aber auch wirklich Leute ,die sie gemobbt gemacht haben .Die Mädchen aus meiner Klasse hatten sie eher ausgeschlossen ,aber niemals beleidigt,naja ich auf jeden Fall nicht ,ich war aber nicht immer nett zu ihr .Die Freundin meinte,dass das mobben war und das viele sich einreden,dass das nicht so war und meinte indirekt mich.Ich war/bin voll geschockt,dass die nicht mal Schuldgefühle oder so haben,weil mir danach erst aufgefallen ist,dass ich sie vielleicht doch gemobbt habe ,ohne das zu merken .Ich beschütze eigentlich immer Leute ,die von anderen fertig gemacht werden.Ich war früher echt manchmal zu ein paar Leuten voll gemein und ich hätte nicht gedacht ,dass ich jemand anderes „gemobbt“ habe,weil ich doch seit der Achten jeden auch in Schutz nehme.Ich werde manchmal auch ausgeschlossen,ohne das diese Personen das manchmal merken ,oder sie merken es und ignorieren dies.Keine Ahnung .Manchmal sind auch Leute voll gemein zu mir „aus Spaß“,aber das verletzt mich auch ,oder wenn keinen es interessiert,dass ich alleine bin.Oh Gott ,bin ich jetzt Täter und Opfer ?Ich bin auch nicht stolz darauf,falls es wirklich so ist.Ich dachte jetzt nicht ,dass das mobben war,weswegen ich auch erstmal kein schlechtes Gewissen hatte .

Leben, Mobbing, Schule, Freundschaft, Mädchen, Psychologie, Liebe und Beziehung, mobben
8 Antworten
Ist das (schon) Mobbing? Was kann ich tun?

Hey, Ist das schon Mobbing? Ich fange mit dem was passiert ist ganz von vorne an:

Ich bin mit einem Mädchen befreundet die sonst keine Freunde hatte Ausser mich und eine Andere.

Als sie sich mit ihrer Freundin zerstritten hatte waren alle gegen sie. Weil lügen rumerzählt wurden.

Ihre Freundin ist dann mit ihren Freunden auch gegen mich geworden, weil ich mit ihr Befreundet bin.

Leider Hat Sich dann meine Freundin neue Freunde gesucht weswegen ich jetzt allein bin.

Die Freundin mit der sie streit hat reden nun immer ganz laut über meine Ess krankheit (ich kann nicht zunehmen) und schreien über all herum wie hässlich ich bin (wegen meiner Krankheit). Die erzählen lügen über mich das ich mit irgendjemand zusammen war oder das ich angeblich auf jemanden stehen sollte. Ich hab die selber einmal gehört das sie gesagt haben das die mich Mobben wolle. Dort hat dann aber die Freundin mit der meine Freundin Streit hat gesagt das man sowas eigentlich nicht macht. Aber danach haben alle gelacht. Sie holen immer mehr dazu die dann auch gegen mich sind.

Meine Freunde Ignorieren das ganze weil sie beliebt bleiben wollen.

Ich versuche diese Situation auch zu Ignorieren damit es kein Streit gibt.

Ich Weine deswegen jeden Tag Zuhause und versuche Muskeln dann aufzubauen. Obwohl ich eigentlich so dünn auch wieder nicht bin (Bin 159cm/39kg).

Danke für das Lesen.

essen, Gewicht, Mobbing, Schule, Freundschaft, traurig, Trauer, Krankheit, Psychologie, Liebe und Beziehung, mobben, Streit
7 Antworten
kleine selbstverteidigungsgeräte für gewalt im haus?

Hallo zusammen,

Bitte bis zum ende lesen oder die letzten 5 zeilen.

Ich 14 werde oft von meinem bruder grün und blau geschlagen.

Er ist 17 und was er will bekommt er auch. Meine mutter versucht ihn immer aufzuhalten mich zu schlagen aber sie kann nichts tun anscheinend. Wegen ihn habe ich depression bekommen und musste zur therapie doch jetzt ist mir klar das er eine bräuchte! Er zerschlägt türen und hat angefangen zu rauchen/zu kiffen.Mein ganz großer bruder M/23 könnte mir sehr helfen und uns beschützen aber er ist ständig arbeiten und wohnt mit seiner freundin alleine. z.b wo mein handykabel kaputt war habe ich nie seins ausleihen dürfen. Jetzt ist seins kaputt und er hat nicht genug geld für ein neues. Er hohlt es sich immer und ich kann nichts gegen tun. Gestern abend meinte er : Gib mir dein kabel! Ich hab mit abgeschlossener tür nein gesagt. Und er sagte du wirst schon sehen was du davon hast! Jetzt kann ich mich gleich auf weitere blaue flecken freuen. Ich hab das gefühl er ist kurz davor meine mutter zu schlagen. Jugendamt ist nicht wegen schulischen problemen. Kennt jemand kleine elektroshocker die nicht so teuer aber effektive sind ? hab nach schleuder mit metall kugel nachgedacht aber im nahkampf bringt es nichts. Er ist mir überlegen da ich was an den schilddrüsen habe und 0 muskeln hab. Also 4 klässer könnten mich schlagen obwohl ich mich da währen könnte. Kennt wer gute geräte zur selbstverteidigung ? die vielleicht nicht über 20 euro kosten. Danke im voraus und ich flehe euch an, bitte keine blöden antworten

Mobbing, Schule, Selbstverteidigung, Teenager, Gewalt, Psychologie, häusliche Gewalt, mobben, Verprügeln
8 Antworten
Angst meine alten mobber wieder zu treffen. Was soll ich tun?

Ich M/17 wurde in der 7. Klasse (und eigentlich auch schon davor) extrem gemobbt und musste deshalb ein Jahr wiederholen ,weshalb ich auch die Schule gewechselt habe. Auf der neuen Schule fand ich schnell Anschluss und absolvierte dort nach einigen Jahren, erfolgreich meinen Abschluss (Ich merkte in dieser Zeit das erste mal was es bedeutet akzeptiert zu werden,ich kannte diese Situation vorher nicht) . Ich brach in dieser Zeit den Kontakt zu meinen mobbern ab, und verstecke mich zu Hause um diesen Menschen nicht mehr über den weg laufen zu müssen.(Ich verstand zu diesem Zeitpunkt erst was mir meine “Freunde“ auf der anderen Schule überhaupt Tag für Tag angetan haben) Jetzt muss ich bald eine Berufsschule besuchen und habe mega bedenken das ich diesen Menschen erneut über den weg laufe. Eigentlich weiß niemand das ich damals die Schule nur deswegen gewechselt habe um Abstand von diesen Leuten zu gewinnen und jetzt begegne ich ihnen bald nach mehr als 4 Jahren wieder, und ich will nicht wieder zum Opfer werden. Damals war ich klein ,etwas dicker, schwach und hatte eine sehr hohe Stimme und keinen haarwuchs das gab den anderen “Kindern“ genügend Angriffs-Fläche um mich zu ärgern. Jetzt ist das natürlich nicht mehr so, aber ich habe Angst das ich trotzdem keinen Anschluss finde und wieder nur das Opfer bin das keiner mag..

Habt ihr irgendwelche Tipps oder aufmunternde Worte?

Danke im voraus

Mobbing, Schule, Freundschaft, Angst, Liebe und Beziehung, mobben, Mobbingopfer, Mobber
7 Antworten
Problem mit Freundinnen in der Klasse?

Hallo.Ich bin weiblich,15 und bin seit diesem schuljahr umgezogen und in eine andere schule gekommen.Ich bin jetzt in der 9.klasse.Als ich in die Schule kam war ich in der 9b,hatte dort ein problem mit den jungs.ich habe in die andere neunte gewechselt.es war gut, ich hatte freunde. es ist aber schlechter geworden.es fing an,dass meine beste freundin anfing mich schlecht zu behandeln,nur knappe antworten gab und abwertende gesten machte.dann kam ,dass die klasse über die klassenfahrt sprach,und mich fragte,ob ich mitkomme.ich fragte und durfte.als ich es ihnen sagte,waren sie "negativ" überrascht.man hat es gesehen.und dann hatz diese freundin von vorher hat etwas einem anderen mädchen zugeflüstert,und dann etwas einem dritten mädchen. dann hat sie in normaler(aber so laut,dass ich es gehört habe) gesagt:ich würde eine million zahlen,um allein im zimmer zu sein.

Wir hatten ausgemacht,dass wenn ich mitfahre,ich mit ihr und einer anderen freundin(die nicht da war) wäre.heute habe ich bei der gruppenarbeit einen jungen etwas gefragt,aber er hat auch nur eine knappe antwort gegeben.das mädchen,das dabei war(außerhalb meiner besten freundin ) grinste und es flüsternd der besten freundin sagte,die lachte. die mädchen redeten, sie unternehmen etwas ,und ich fragte,ob sie mich mitnehmen,sie waren,"sie schauen ob es geht." abwertend .dann haben sie gezählt,wer aller mitkommt, 6.ich sagte nein,7,weil ich ja mitkomme.und dann sagte diese "beste" freundin:7 ist zu viel,geht nicht.Das problem ist,sie verhalten sich alle so,und ich weiss nicht,warum.sie könnten mir ja auch sagen,uns stört das und das an dir.

Ich kann nicht viel tun.Unser klassenlehrer ist schlecht,zu dem will ich nicht gehen,aber zur vertrauenslehrerin werde ich gehen.sie wird aber erst was tun können nach den ferien.die schule wechseln will ich nicht,und die klasse habe ich ja gewechselt.

ich weiss nicht,wie ich mich verhalten soll.morgen ist der letzte tag vor den osterferien,die sind bis 15.4.ich weiss nicht wa sich tun soll.Ob ich denen zeigen soll,ich bin verletzt.sie würden sich aber ,glaube ich,selbst verteidigen.ich weiss nicht,wie ich mich morgen verhalten soll.ob ich mich verletzt geben soll oder sie darauf normal ansprechen soll.obwohl sie ja dann auch sagen würden,wir haben ja nichts getan.ich könnte ihnen ja sagen,was passiert ist,aber ich glaube,sie würden sich eh nur rausreden.Oder,ich stelle sie bloss.indem ich sie beim miteinander flüstern sehe und dann (ich muss mir aber sicher sein,dass sie über mich reden) ihnen laut sage:hey,ich weiß wovon ihr redet,ihr wollt mich nicht im zimmer haben,oder das und dies.ihr braucht nichts verstecken,ich weiss es.Ich glaube,sie wären geschockt.das problem ist,dass eine disskussion entstehen würde.das möchte ich nicht.Morgen werde ich mit der vertrauenslehrerin reden,aber,wie gesagt,sie kann nur etwas nach den ferien tun.ich weiss nicht ob ich sie mit den mädels reden lassen will.vielleicht sollte ich vorher mit ihnen reden.

Mobbing, Schule, Freundschaft, Lösung, Freunde, Sex, Freundin, Klasse, Lehrer, Liebe und Beziehung, mobben
4 Antworten
Ausbildner Mobbt Azubi?

Hallo, ich weis mittlerweile nicht mehr weiter ich habe nachts Panikattacken, Bauchkrämpfe und Übelkeit sobald ich etwas von der Arbeit höre ich stecke auch mittlerweile in deiner Depression.
Anfangs dachte ich, ich übertreibe oder bilde mir das Mobbing ein, auch habe ich die Schuld an mir gesucht.
Aber meine Chefin stellt mich bloß vor Kunden (zeigt offen vor den Kunden, dass ich  nicht mehr wie ein Azubi bin, der gerade gut Genug zum Putzen und einkaufen ist) sie unterstellt mir Sachen ( das ich jeden Tag feiern geh, was nicht stimmt und selbst wenn, sie nichts anzugehen hat ) sie beleidigt mich ( bezeichnet mich als Assozial, ungepflegt usw.) habe auch mit meinen Kollegen geredet die meinen alle, dass dies nicht stimmt - ich bin wirklich ein Mensch der viel wert auf Äußeres legt - ich komme jeden Tag mit frischen Klamotten in die Arbeit auch geschminkt , Dusche jeden bis jeden 2 Tag.
Das geht so weit, dass ich mittlerweile Minderwertigkeitskomplex bekommen habe.
Meine Arbeitszeiten werden geändert je nach dem, wie die Chefin auf mich zu sprechen ist.
Mittlerweile sind meine Zeiten so, dass ich von 8uhr - 19 Uhr im Betrieb bin mit manchmal 2,5 Stunden Pause das ich die 8 Std nicht überschreite aber meine Chefin weis, um in der Pause nach Hause zu gehn ist die Strecke zu weit.
Ich konnte aus Körperlichen Gesundheits Gründe 2 Monate nicht zu Arbeit und ich habe Riesige Angst wieder in den Betrieb zu gehn. Zu meinen Kollegen sagte sie ich sei ein Simulant der zu faul sei zum Arbeiten.
Ich habe auch schon einmal meine Chefin offen drauf angesprochen aber sie meinte das sei alles sachlich und habe nichts mit mir zu tun. Ich habe nur noch 4 Monate Ausbildung vor mir und überlege.mich bis zu meiner Prüfung aufgrund meiner Depression mich krank schreiben zu lassen
Vielleicht habt ihr Tipps für mich wie ich mit der Situation umzugehen habe

Arbeit, Mobbing, Chef, mobben
2 Antworten
Ist das normal oder nicht [serien,hobbies]?

Also ich war ein ganz normales Kind das Kindersendungen geschaut hat doch in der 3 klasse merkte ich das irgendwas nicht richtig mit mir ist. Die anderen fingen an Marken Klamotten an zu ziehen und für die Schule zu lernen und ich habe immer noch meine Serien geguckt (zum Beispiel Winx Club). Die Lehrer haben festgestellt das ich einige Jahre vom Verstand angeblich zurück bin. Das ist ja jetzt keine grosse Sache aber ich bin jetzt 16 Jahre alt und bin mit der Schule ganz durch und gucke immer noch nur Kindersendungen (My little pony, willkommen in gravity falls und was es noch so gibt). Ich hab mir auch Teddys davon geholt und Spielfiguren. Ich gucke nur eine einzige erwachsenen Serie (Rick und morty) weil ich mich in Rick verliebt habe 😅 aber sonst finde ich erwachsenen Serien langweilig. Hab schon versucht alles zu gucken aber es ist nicht meins. Es ist halt einfach nur total schwierig Freunde zu finden. Ich wurde alle 10 Schuljahre dafür gemobbt und werde es immer noch. Wie ich gemobbt werde? War mit ner Freundin als kinderserien Charaktere verkleidet und Leute haben uns angespuckt,rumgeschubst und beleidigt. Hab nur 2 Freunde und wenn ich mal ne neue Freundin habe brechen die schnell die Freundschaft ab. Die wollen mit mir shoppen gehen und ich interessiere mich nicht für Klamotten und dann gehe ich in die Spielzeug Ecke und Dann blockieren die mich und reden nicht mehr mit mir. Auf Instagram habe ich auch einen Account von meinen Serien und rede dort nur mit Leuten die meins gucken. Was ist falsch an mir und warum gehen Leute so mit mir um? Sagt es mir ruhig uns Gesicht. Ich bin Kritik-fähig.

Kinder, Manga, Anime, winx club, Freunde, Pubertät, Filme und Serien, mobben, my little Pony
13 Antworten
Gemobbt wegen Nachnamen?

Hey leute also ich werde wegen meinen nachnamen gemobbt. Andere nehmen das ja mit humor, was ich anfangs auch gemacht habe aber wenn man das auf dauer macht ist es echt verletzend...vor ungefähr 2 monaten hat dies angefangen und ich habe echt das Gefühl das ich die einzige mit nachnamen bin die man richtig gut auf scheiß sachen reimen kann, ich habe es sonst nur ignoriert und keinem erzählt bis auf meinen eltern aber das möchte ich ändern iwie. Heute hab ich wieder dumme sprüche abbekommen wo ich wirklich gedacht hab das ich nicht zur schule gehen möchte. Ich hab mich dann entschlossen meiner freundin das zu sagen aber die lacht ja nur darüber und denn anderen möchte ich sowas ungern sagen....ich habe auch das Gefühl das das garnix bringt das zu ignorieren, weil die immer neue sachen gefunden haben zu reimen und deshalb wieder die lust gekommen ist zu ärgern, und einfach nicht hinhören bringt auch nix weil man ja sowieso hört das geläster und so. Ich wollte das nun meiner lehrerin heute sagen hatte aber angst das das noch schlimmer wird. Jz meine frage: sollte ich das meiner lehrerin sagen. Wird das iwie besser oder verschlechtet sich das? Und habt ihr noch andere tipps mit den das ganze gemobbe mal aufhört oder nicht so schlimm ist. Bin echt verzweifelt. auch wenn das dumm klingen mag wegen son nachnamen hier das zu schreiben oder das das doch nicht so schlimm ist zu sagen, weiß echt Nicht wie sich das anfühlt iwie voll dumm runtdrgemacht zu werden und noch auf dauer. Bitte erliche antworten weils mich langsam echt nervt so dumme in meiner klasse zu haben die nur drauf aufgelegt sind zu mobben.

Danke^^

Mobbing, Klasse, Lehrerin, mobben, Nachname
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Mobben