Wieso gibt mir die Schule keine genaue Auskunft über die Prüfungstermine?

Ich hole zurzeit die Mittlere Reife auf einer Mittelschule in Bayern als Externer Teilnehmer (Bin erwachsen, berufstätig und kein Schüler dieser Schule) nach und habe bisher nur folgende Termine erhalten:

07.05 oder 08.05: Englisch (Mündlich)

13.05, 14.05 oder 15.05: Deutsch Referat

04.06 - 11.06: Projektprüfung

18.06.: Deutsch (schriftlich) ab 8:30

19.06: Englisch (schriftlich) ab 8:30

20.06: Mathe (schriftlich) ab 8:30

26.06 oder 27.06: Natur & Technik (mündlich)

27.06 oder 28.06: Geschichte/Politik/Geographie (mündlich)

Leider weiß ich bei den meisten Prüfungen immernoch nicht, zu welcher Uhrzeit und am welchen Tag genau ich zur Schule kommen soll. Normalerweise dauern die mündlichen Prüfungen immer 15 Minuten, deswegen kann es nicht sein, dass ich für eine mündliche Prüfung mehrere Tage freinehmen und in der Schule warten muss, bis ich drangenommen werde.

In meiner E-Mail, wo ich die Termine bekommen habe, steht, dass ich in die Liste schauen soll. Leider habe ich die Liste bis heute nicht bekommen und ich habe den Schulleiter darauf mehrmals angesprochen.

Ich habe aber das Gefühl, dass er sich um nichts kümmert und ich ihm alles aus der Nase ziehen muss, damit ich bestimmte Informationen bekomme. Leider ist er auch sehr inkompetent.

Ich habe zwar auch die Skripte zu GPG & NT bekommen, aber immernoch nicht den genauen Prüfungsablauf und einen Skript zur mündlichen Englisch Prüfung, des Deutsch Referats und der Projektprüfung.

Lernen, Schule, Prüfung, Noten, Abschluss, Abitur, Abschlussprüfung, Bayern, Gymnasium, Klausur, Nachprüfung, Notendurchschnitt, Oberstufe, Realschule, Zeugnis, Abiturprüfung, Leistungskurs
Welche Abifächer Kombi ist am Besten?

Mich würden eure Eindrücke und Erfahrungen interessieren. 1. und 2. Abifach sind Leistungskurse, 3. ist Grundkurs und 4. ist Grundkurs mündlich.

In Biologie war ich bisher mündlich sehr gut, Klausuren hatten wir noch nicht (bin 10. Klasse G9). Ich schaue dann nächstes Jahr, wie es schriftlich läuft. Lernen kann ich eigentlich auch ganz gut.

Pädagogik aka Erziehungswissenschaften bekommen wir erst in der 11. Klasse neu. Interessieren wird es mich auf jeden Fall, ich muss wohl noch schauen, wie mir das liegt.

Englisch stehe ich zurzeit auch sehr gut bis gut. Ich schaue/ lese/ höre in Zukunft jetzt auch mal Serien, Filme, Bücher oder Podcasts.

In Deutsch kann ich Arbeiten eigentlich immer ganz gut, meistens so 1 oder 2. Mündlich bin ich auch gut. Analysieren und schreiben klappt zurzeit.

Eigentlich hatte ich überlegt Mathe schriftlich zunehmen, weil ich eigentlich recht gut in Mathe bin, aber hab echt Schiss vor Matheklausuren und würde es deshalb lieber mündlich nehmen.

Ich bin auch offen für andere Vorschläge oder generell eure Abifächer und Empfehlungen. (Kann als LK Deutsch, Englisch, Päda, Mathe und Bio nehmen)

1. Bio 2. Pädagogik 3. Deutsch 4. Mathe 100%
1. Bio 2. Englisch 3. Pädagogik 4. Mathe 0%
1. Bio 2. Deutsch 3. Päda 4. Mathe 0%
Lernen, Schule, Prüfung, Bildung, Noten, Abschluss, Abitur, Gymnasium, Klausur, Notendurchschnitt, Oberstufe, Zeugnis, Abiturprüfung, Leistungskurs, leistungskurswahl
Bio oder Deutsch LK?

Hallo! Ich bin in einem ganz schönen Dilemma & würde mich wirklich freuen, wenn mir jemand schnell helfen würde:

Ich kann mir beides als LK vorstellen, aber ich kann nur 3 LKs wählen und die anderen beiden möchte ich auf gar keinen Fall mehr ändern. Bleibt also nur noch ein LK.

Bio und Deutsch interessieren mich beide wirklich & ich kann in beiden auch gut einschätzen, was auf mich zukommen wird.

Zur Hintergrundinfo: Deutsch mochte ich schon seit der Grundschule. Ich habe in dem Alter auch schon mal angefangen ein eigenes Buch zu schreiben.

Bio habe ich erst vor ca. 1 Jahr entdeckt und auch bemerkt, dass ich mich wirkliche gerne in komplexe Themen eindenke. Mir macht es Spaß, zu verstehen. Außerdem liegt mir Umweltschutz sehr am Herzen und ich liebe die Natur. Auswendiglernen ist für mich auch kein Problem.

Trotzdem habe ich das Gefühl, nie der "Naturwissenschafts-Typ" gewesen zu sein und habe Angst, das zu wählen, obwohl ich es wirklich interessant fände.

In Deutsch denke ich mich gerne in Texte ein und versuche "einzutauchen". Lesen mag ich ebenfalls. Ich merke auch (auch in einer Arbeit), wenn Formulierungen nicht gut sind oder etwas nicht ausführlich genug ist. Nur brauche ich dann immer viel zu lange, etwas besser zu finden. Wenn ich mir so viel Mühe gebe, sitze ich schnell 2 Stunden an einer Deutsch-Hausaufgabe, obwohl ich schon im Unterricht angefangen habe.

Wenn ihr noch Nachfragen habt, könnt ihr die gerne stellen! Ich hoffe meine Situation ist einigermaßen nachvollziehbar und ich würde mich über jede Antwort freuen!

Deutsch, Lernen, Studium, Schule, Prüfung, Bildung, Noten, Abschluss, Abitur, Gymnasium, Klausur, Oberstufe, Zeugnis, Abiturprüfung, Leistungskurs, leistungskurswahl, Biologie-Leistungskurs
Wie für das Abitur lernen?

Hallo

Ich habe ein Problem beim Lernen für das Abitur.

Meine Schwierigkeiten ist, dass mir ein Leistungskurs überhaupt nicht liegt. Ich habe die Vermutung, dass ich in diesem Fach durchfallen werde. Auch das Lernen für dieses Fach fällt mir extrem schwer.

Das Ding ist, dass ich in den anderen Fächer gut bis sehr gut bin und viiieeel lieber und besser dafür lerne. Ich habe das Gefühl, egal wie viel ich für das schlechte Fach (Naturwissenschaft) lerne, ich habe schlechte Noten.

Da ich in 4 Wochen mein Abi schreibe und für das schlechte Fach erst jetzt angefangen habe zu lernen (da ich ehrlich gesagt keine Lust auf dieses Fach habe) komme ich nur schleppend voran. Plus ich denke beim Lernen immer nur daran, dass ich jetzt für die anderen Fächer lernen könnte.

Meine Frage ist nun, ob es eine gute Taktik wäre, wenig für die Naturwissenschaft zu lernen und dafür umso mehr für meine guten Fächer. Damit ich mit den Fächern, die mir liegen, dass Durchfallen ausgleichen kann.

Eigentlich würde ich gerne diese Strategie verfolgen, aber ALLE raten mir davon ab, da man nur in einem Fach durchfallen darf und ich dann "meine Karte" verspielt hätte. Ich habe aber Angst, dass ich die Lernzeit für das schlechte Fach opfere und dann in meinen eigentlich super Fächern schlechter abschneide.

Was ratet ihr mir ?

(PS: Ich brauche keinen sehr guten Abischnitt für meine berufliche Zukunft.)

Lernen, Schule, Mathematik, Prüfung, Bildung, Noten, Abitur, Gymnasium, Klausur, Oberstufe, Zeugnis, Abiturprüfung, Leistungskurs
Leistungskurs Bio, Englisch oder Informatik?

Hey, also:

Ich hatte als Leistungskurse für nächstes Jahr, wenn ich in die 11 komme Deutsch, Physik und Kunst gewählt. (Bin auf einem Gymnasium in RLP)

Das ist jetzt aber nicht möglich weil das in den Stundenplan nicht passt und ich die einzige war, die Physik und Kunst gewählt hat.

Entweder wähle ich also Bio als LK und Physik als Grundkurs, jedoch habe ich gehört dass Bio ein Lernfach ist und man viel auswendig lernen muss, was mir überhaupt nicht liegt (bei Mitose und Meiose bin ich schon verzweifelt).

Chemie ist für mich gar keine Option, da ich darin total schlecht bin, das wird auf jeden Fall abgewählt.

Ich hätte noch die Möglichkeit Informatik statt Physik zu wählen. Das hatte ich ein halbes Jahr lang, hab's aber dann abgewählt, weil mir das zu langweilig war (haben nur gelernt, wie man eine Webseite programmiert, ich weiß also nicht, was noch so im Fach Informatik passieren könnte).

Auch eine Möglichkeit wäre, dass ich Physik und Kunst behalte und dafür aber Englisch statt Deutsch nehme. Viele sagen, Englisch ist total einfach. Stimmt das? Bin nicht wirklich gut in der Aussprache, im Schreiben ganz ok. Da ich aber was im Bereich Schriftstellerin werden will, wäre Deutsch wohl ganz gut als LK.

Könnt ihr mir mal eure Erfahrungen mit Englisch, Informatik und Bio LK geben? Was kommt so ungefähr dran?

Danke für's Antworten

Englisch, Lernen, Schule, Bio, Bildung, Unterricht, Biologie, Abitur, Fächer, Gymnasium, Informatik, Oberstufe, Leistungskurs
Welche LKs?

Hey,

nächstes Jahr fange ich in BW die Kursstufe an, und ich weiß bis jetzt nur, dass ich Englisch LK nehmen werde.

Ich bin mir nicht sicher ob in dann Chemie, Gemeinschaftskunde oder Geschichte nehmen soll. Chemie interessiert mich mittlerweile zwar mehr aber ich bin mir nicht sicher ob ich die das schaffen werde. Ist Chemie LK machbar ohne ein absolutes Genie zu sein? Jetzt grade stehe ich etwa auf 1,6 und es ist ziemlich leicht aber ich hab gehört es wird um einiges schwerer? Geschichte war lange mein Traum aber der Lehrer der ihn machen will ist ein Alptraum für Ruhige Leute und gibt nur gute Noten an lautstarke Schleimer…. Soll ich trotzdem oder stimmt es dass man lieber nach Lehrern wählen soll?

Dann das typische Mathe oder Deutsch Fiasko….

Meine Deutschlehrerin der letzten Jahre hat mir gesagt ich soll auf jeden Fall in den Leistungskurs, dieses Jahr bin ich ein okayer zweier Schüler. Mathe war ich lange Zeit nicht gut, hab aber die letzen zwei Jahre fast nur Einsen und gute Zweien, und mein Lehrer meint Mathe LK schaffe ich eindeutig. Beides mündlich ist aber sicher auch nicht spaßig oder?

Was ist die schlimmere Wahl? Klar kann niemand das jetzt am besten beurteilen und sagen was ich wählen soll, aber was ist objektiv gesehen lernbar und bringt einen guten Abischnitt ohne sich komplett zu überarbeiten?

Danke im vorraus

Deutsch, Lernen, Schule, Mathematik, Prüfung, Noten, Unterricht, Abschluss, Abitur, Gymnasium, Oberstufe, Zeugnis, Abiturprüfung, Abiturzeugnis, Fächerwahl, Leistungskurs
Hilfe bei der LK Wahl (Englsich/Deutsch/ Gemeinschaftskunde?

Hallo Leute,

vor 1 Tagen hätte ich schon meine LK Wahl abgeben sollen, jedoch fiel es mir sehr schwer, da ich wirklich keine Ahnung habe für welches Fach ich mich entscheiden sollte. Ich bin in der 11 klasse und auf einem wirtschaftlichen Gymnasium. Je nachdem hab ich die Wahl zwischen BWL und Bio Technik… da ich der Meinung bin, dass ich in Bio besser bin und es mir leichter fallen würde, habe ich Bio Technik LK gewählt. Dazu musste ich noch zwischen Informatik und Mathe entscheiden… würde dann halt Mathe nehmen. So aber jz muss ich mir noch ein 3. Fach aussuchen,… nämlich muss ich mich zwischen deutsch, englisch und Gemeinschaftskunde entscheiden.

Deutsch: viele sagen es seie sehr schwer und man muss viel schreiben, was mir bisschen schwerfallen könnte

Englisch: ich denke es wäre das beste zu wählen da es eine internationale Sprache ist und sehr wichtig sein könnte, aber ich kann keine englisch😭 es fällt mir schwer Sätze zu formulieren ohne Hilfe aber ich hab Hoffnung dass ich das eventuell durch Filme Serien noch erlernen könnte

Gemeinschaftskunde: mich juckt Politik und das alles nicht bzw es war einfach nie so in meinen Interesse und ich hab kein allgemein wissen was denke ich mal wichtig bei dem Lk wäre…(Freunde von mir sagen dass ich es trotzdem nehmen soll weil es einfach sein soll aber denke nicht wenn ich keine Motivation für dieses Fach hab)

also was würdet ihr an meiner Stelle machen? (Bitte mit Erklärung warum ? )

Danke im Voraus

Lernen, Schule, Bildung, Noten, Abitur, Gymnasium, Klausur, Oberstufe, Leistungskurs

Meistgelesene Fragen zum Thema Leistungskurs