Erfolgreiches eigenes Business?

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und hoffe auf hilfreiche Antworten.

also zwei Dinge kurz vor ab, ich gehe immer noch in die Schule, um genauer zu sein Oberstufe und mir ist bewusst das alles seeeehr viel zeit und Geduld braucht :)

Mich hat es schon immer fasziniert, wie Leute etwas Selbstständiges gemacht haben und auch damit Erfolg hatten/haben. Und ich denke, heutzutage ist es noch schwieriger, weil es mittlerweile fast alles gibt und man sehr überzeugend sein muss, damit das Produkt gut ankommt.

Ich würde sehr gerne es versuchen, jedoch fehlt mir das nötige Wissen dazu. Also was ich meine ist, ich würde mich gerne mehr darüber informieren, bevor ich anfange und vielleicht sind einige fragen „dumm“, aber man sagt ja „Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme antworten“. Mir ist aufgefallen, dass Menschen, dessen Eltern oder Familie an sich selbstständig sind, auch viel mehr Ahnung haben und mehr Wege. Und ich kenne keinen in meiner Familie, der jetzt so selbstständig ist.

Ihr müsst wissen, ich habe Ideen, aber dies umzusetzen erfordert zeit.

Also, kommen wir nun zu den Fragen.

Mir ist aufgefallen, dass viele ihre Produkte selbst herstellen, aber viele bezahlen für das anfertigen. Stellt man das Produkt vor und Firmen könnten Kooperieren oder muss man sehr viel Glück haben?

Ich weiß auch das man, bevor man beginnt, das Produkt oder das Gewerbe anmelden muss, muss ich irgendwas Bestimmtes dabei beachten?

Gibt es eigentlich auch ein Studium in dieser Richtung ?

Gibt es irgendwelche Regeln bei den preisen, was ich beachten sollte? Als nicht zu teuer, aber auch nicht zu billig.ich frage auch mal genauer, an die, die selbst Erfahrung haben und ein eignes business haben, wie seid ihr vorgegangen? Hattet ihr Probleme?

Ehrlich gesagt, möchte ich mich echt gut informieren, aber hab nicht wirklich eine Idee, wie ich vorgehen soll, weil, wie gesagt keiner in meiner Familie jemals so was gemacht hat.

Liebe Grüße

Studium, Geld, Selbstständigkeit, selbstständig, Business, businessplan, Gewerbe, Produktion, Ausbildung und Studium
Mit 16 Jahren verkaufen über Copecart?

Hallo!

Im den letzten paar Monaten und auch schon vorheriges Jahr habe ich mich intensiv mit dem Thema Affiliate Marketing auseinandergesetzt.

Vor einigen Wochen haben mein Coach und ich mein erstes Produkt über Copecart erstellt.

Aus mehreren Quellen wurde mir versichert, dass das Geld mir einer Gewerbeanmeldung ab 18 Jahren ,,ohne Probleme" frei abrufbar wäre und dies alles im gesetzlichen Rahmen verbliebe.

Da mein Produkt eine Dienstleistung von mir selbst zusätzlich beinhaltet, möchte ich nun fragen ob dies allem rechts ist und ich nicht Geld erwirtschafte, welches später eingefroren oder gar mit einer Strafe des Gewerbe oder Finanzamtes bestückt wird.

Ich weiß selbst das der Satz ,,Es machen doch schon mehrere Leute so " hier nicht zutrifft.

Ebenfalls weiß ich das ich nicht ganz geschäftsfähig bin und so ,, normalerweise " in Österreich keine Chance habe überhaupt gewerblich zu wirtschaften. Ich habe derzeit noch keinen Umsatz gemacht und werde hoffentlich nicht eines Finanzdeliktes angeklagt oder verliere mein Recht eine gewerbliche Tätigkeit auszuführen.

Zusammengefasst:

Kann ich über Copecart unter 18 Jahren verkaufen ?

Kann ich mir das Geld sicher auszahlen lassen ?

Muss ich mit einer Strafe oder derartigem rechnen ?

Kennt ihr jemanden der es geschafft hat ohne Probleme auszahlen zu lassen?

Kann ich mein Copecart (Digistore 24 auch) Konto mit 18 Jahren dann noch verwenden?

Ist es möglich meine Produkte jetzt schon zu vertreiben ?

Welches Gewerbe müsste ich da anmelden?

Falls es nicht aus dem Text hervorgeht bin ich Österreicher, in welchem Maß auch andere Gesetzte als in Deutschland zu Grunde liegen.

Danke für jede Antwort!

Ihr MottDerHelfer

verkaufen, Affiliate Marketing, Recht, Gewerbe, gewerbe anmelden, Gewerbeanmeldung, Gewerbeschein, gewerbesteuer, Wirtschaft und Finanzen
Strom Vermittler eigenes Gewerbe Betrug oder Real?

Guten Tag ,

ich M/18 bin momentan auf der Suche nach einem Teilzeit Job. Vor kurzem hat mich ein Kollege drauf angesprochen und meinte zu mir er hätte einen Typ kennengelernt, der für Team Germany arbeitet und noch Leute sucht ,da er der Teamleiter ist und durch neue Mitarbeiter Provisionen bekommt. Soweit so gut ,jedenfalls hat mir mein Kollege seine Nummer weitergeleitet und ich rief bei ihm an. Am Telefon teilte er mir mit das ich Von Tür zur Tür gehe und Leuten sozusagen von Team Germany einen günstigeren Stromanbieter bzw. Stromvertrag anbiete und dann vor Ort noch Wechsel. ( sie müssen natürlich einen Vertrag unterschreiben). Er meinte zu mir ,pro Auftrag den ich mach bekomme ich so 150-300 Euro. Hinzu kommt noch ,dass er mir eine 1-2 Tägige Schulung zur Verfügung stellt, die ich absolvieren soll. Ich fragte ihn noch ,ob es einen bestimmten Wert gibt den ich an Kunden am Tag machen soll. Er antworte mit Nein und das sei mir selbst überlassen ,da ich Selbständig arbeite ,ich kann so viele Leute am Tag machen wie ich will selbst wenn’s nur einer ist. Er sagte ,dass einzige was ich mitbringen bzw. Machen muss ist ein Einzelgewerbe anzumelden. Und das macht mich ein wenig skeptisch ,da ich ja eigentlich für Team Germany arbeite und nicht meine eigene Firma gründe. Es hört sich alles schön und gut an ,nur da muss doch irgendwo ein Haken geben . Was sagt ihr soll ich auf das Angebot eingehen oder nicht . Und was hat es mit dem Einzelgewerbe auf sich .

Danke im Voraus

Arbeit, Geld verdienen, Strom, Recht, Stromanbieter, Gewerbe, Gewerbeanmeldung, Strukturvertrieb, Vermittler, arbeiten-in-deutschland
Was mache ich falsch bei der Kundenakquise?

Moin,

erstmal vorweg zu mir, ich produziere seit knapp 2 Jahren durch Familie/Bekannte für Unternehmen verschiedenste professionelle Videoprojekte. Das ganze nun seit knapp 4 Monaten auch gewerblich. Seit dem habe ich immer wieder Kunden bei denen es folgendermaßen läuft:

Ich rufe an, frage nach einem Ansprechpartner, stelle mich Ihm vor was ich mache und ihm anbieten möchte. Die Person mir gegenüber zeigt öfters großes Interesse anhand von Preis Leistung etc. Dann einigen wir uns darauf dass ich alles nochmal schriftlich zukommen lasse. Dann höre ich meist 2 Wochen gar nix, rufe freundlich an und frage ob es noch fragen dazu gibt. Meist gibt es Antworten wie "ich melde mich morgen". Darauf hat sich bis jetzt noch nie jemand zurückgemeldet.

Dazu gesagt die Videos biete ich zu einem sehr gutem Preis an mit entsprechender Leistung (Wir sprechen hier von round about 250€ Brutto). Ich habe teilweise noch extremer gehabt bei dem es dann halt 3 Monate hin und her ging mit Mail Kontakt und Fragen des Kunden, irgendwann wurde mir dann nicht mehr geantwortet. Weiss jemand wodran sowas liegen kann? Habe ich eine falsche Vorgehensweise oder sind es einfach die falschen Kunden? Meine Leistungen sind dazu wirklich kein Hobby sondern Gewerbliches Niveau und mehrere Firmen erzählen mir immer wieder wie begeistert sie davon sind.

Ich freue mich auf eure Kommentare, danke Vorab!

Video, Arbeit, selbst, Gewerbe, Kunden, Kundenkontakt, Filmmaking

Meistgelesene Fragen zum Thema Gewerbe