Soll ich mit ihm arbeiten (amazon)?

Ich habe beim Immobilienmakler einen Praktikum gemacht und dort ist ein Großhändler der ein Lager braucht zu uns gekommen. Er hat angeblich im Jahr 2018 alleine von amazon ca 450.000€ Einnahmen gehabt und der Chef im praktikum erzähle Ihm von mir, dass ich auch Online Shops erstellen kann und diese auch verwalten kann usw. Dann hat der Händler mich kontaktiert und sagte dass er jemanden braucht, der seine Ware für ihn verkaufen kann, weil er die Produkte schnell loswerden möchte, aber keine weiteren Amazon Business Konten besitzen darf. Er sagte zu mir dass ich ein Gewerbe anmelden und ein geschäftliches Amazon Konto eröffnen soll, falls ich interesse daran habe. Ich habe mich gefreut aber war ein bisschen misstrauisch, da es merkwürdig klingt. Dann hat er mir sein Amazon dashboard gezeigt und da waren tatsächlich die einnahmen wie er es gesagt hat und sogar mehr und es gab hunderte von Kundenbewertungen für die produkte die er verkauft (überwiegend positiv). Nun sagte er gestern telefonisch, dass er die ware zu verfügung stellt und mit 10% der einnahmen geben wird, wenn ich mit ihm einverstanden bin. Und 10% fände ich ok da ich schüler (18) bin und eigentlich nicht viel machen muss um geld zu verdienen. Das was ich jedoch sehr merkwürdig fand, war der Punkt, wo er sagte, dass die Einnahmen die auf meinem konto überwiesen werden per rechnung zu ihm geschickt werden müssen und er wird mir dann meinen anteil überweisen. Falls eine große (4-5 stellige) Summe auf meinem konto kommt weiß ich nicht ob ich die steuern usw. dafür bezahlen muss oder er, deswegen wollte ich mal um eure Meinungen fragen.

MfG.
Adam

Finanzen, Betrug, Amazon, Gewerbe
5 Antworten
Besteuerung Gewinn Kartenvorverkauf?

Liebe Schlaueren,

ich bin Einzelunternehmer, ganz frisch und genieße aufgrund meines vergleichsweise geringen Umsatzes noch die Kleinunternehmerregelung ohne Umsatzsteuer. Jedoch muss ich auf den Gewinn des Jahres verständlicherweise dennoch Steuern zahlen.

Jetzt habe ich im Laufe des Jahres 2019 ein Event (Tanzfestival mit Workshops und Tanzparties) geplant, was ich natürlich kalkuliert habe. Für dieses Event habe ich bereits seit November 2018 einen Kartenvorverkauf laufen. Nun habe ich einige Tickets bereits verkauft und für das Event bis zum Jahreswechsel mehr Einnahmen als Ausgaben gehabt. Zum Beispiel 500€ ausgegeben für Equipment und Zugtickets der Lehrer, während ich jedoch bereits 1500€ an Ticketpreisen eingenommen habe. Auf den ersten Blick sieht das in einer Einnahmenüberschussrechnung aus wie 1000€ Gewinn, jedoch werde ich im nächsten Jahr noch über 3000€ Ausgaben haben, sodass ich effektiv auf dieses Event mit den aktuellen Ticketverbrauch keinen Gewinn erziele. Die Gewinn- oder auch Verlustspanne stellt sich erst im nächsten Jahr heraus.

Ist es möglich, sämtliche Ein- und Ausgaben bezüglich des im Jahr 2019 stattfindenden Events auch im Jahr 2019 steuerlich zu behandeln, da dann der Gewinn/Verlust klar ist? Oder muss das bisherige im Jahr 2018 versteuert werden, obwohl diese Steuern die Veranstaltung ruinieren könnten? Wie klärt das zum Beispiel Eventim mit dem Vorverkauf?

Oder kann ich zum Beispiel mein Steuerjahr Ende März 2019 erst enden lassen? Gründung Gewerbe September 2018.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, mich bringt das ein wenig zum Verzweifeln. Das wäre irgendwie schon ungerecht und kann nicht im Sinne des Erfinders sein.

Wirtschaft, Recht, Steuererklärung, Gewerbe, Vorverkauf, Wirtschaft und Finanzen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gewerbe

Kann man privat bei der Metro einkaufen?

15 Antworten

Gewerbeschein - wieviel darf ich denn nun verdienen?

6 Antworten

Wie viel darf ich im Jahr dazu verdienen ohne ein Gewerbe anmelden zu müssen?

5 Antworten

Kann ich ein Auto als Gewerbetreibender ohne MwSt kaufen?

7 Antworten

Kleingewerbe; wie die Fahrtkosten abrechnen?

7 Antworten

Wie viele Autos darf man imm Jahr Privat Verkaufen?

5 Antworten

Kleingewerbe? monatliche Kosten

4 Antworten

Wie schreibe ich eine Bewerbung für eine Gewerbefläche im Gastronomiebereich?

2 Antworten

Kleingewerbe nur für Autokauf anmelden?

4 Antworten

Gewerbe - Neue und gute Antworten