Ich habe Angst eine Beziehung zu führen, möchte es aber innerlich gerne. Was tun?

Durch Erfahrungen in meiner Kindheit (Aloch Vater und Aloch Bruder), welche mich gerade wegen des Verhaltens meines Vaters stark geprägt haben, bin ich sehr vorsichtig was Männer angeht.

Mich mit einem Mann zu unterhalten, befreundet zu sein und sogar zu flirten, ist kein Problem für mich.

Aber so bald ich merke das ein Mann wirklich mehr als nur flirten will, dann überkommt mich eine Panik. Ich verhalte mich dann oft widersprüchlich, gerade wenn ich auch Interesse an einem Mann habe. Ich fühle mich dann sehr Zwiegespalten zwischen ich habe Interesse an dem Mann (kann mir mehr vorstellen wenn alles soweit passt) und ich fühle mich erdrückt und eingeengt (weiß nicht wieso).

Dazu kommt das viele der Männer die was von mir wollten, vergeben waren und mir ihre Freundinnen bewusst verheimlicht haben oder Männer, bei denen ich nur eine von vielen gewesen wäre. Bei denen war ich jedoch froh das ich diese Vorsicht hatte und mich letztendlich nicht auf diese Männer einließ.

Ich glaube ich brauche einen Mann der erstmal mein Vertrauen gewinnen muss, weil mir das echt schwer fällt. Würde ein Mann sich die Mühe überhaupt machen wollen?

Und vor allem wie soll ich einen Mann kennenlernen der mit einer verkorksten Frau wie mir diese Geduld hat? Hab das Gefühl die meisten Menschen (egal ob Mann und Frau), haben nicht mal mehr die Geduld sich mal intensiver kennenzulernen.

flirten, Freundschaft, Angst, Gefühle, Beziehung, Vater, Psychologie, Geduld, Kindheit, Liebe und Beziehung, Mann und Frau, Verhältnis, Vertrauen
4 Antworten
Meine Freundin will am WE zu einen Freund fahren der auf sie steht und die wollen saufen, hab echt ein ungutes Gefühl bei der ganzen Sache?

Sie wird auch höchstwahrscheinlich bei ihm schlafen also auf dem Sofa oder so, kann aber sein das sie ein Freund auch nach Hause fährt

Hey Leute ich hab echt ein ungutes gefühlt bei der Sache, ich kann meiner Freundin schon vertrauen aber was ist wenn die so betrugen ist und sich nicht mehr unter Kontrolle hat und der Typ der auf sie steht auf sie zugeht?

Ich hab meine Freundin schon mal in einen betrunkenen zustand gesehen, aber auch nur einmal und da waren lauter soziale Typen die aber auch nichts von ihr wollten, sie sagt immer sie hat sich MEISTS unter Kontrolle aber der Typ der auf sie steht der will sie unbedingt und was ist wenn sie sich nicht währt, auf wenn soll ich dann mehr sauer sein auf meine Freundin oder auf den Typen.

Ich meine viele Typen würden den Typen einen reinhauen und so tun als wär die Freundin komplett unschuldig aber das sehe ich nicht so, ich sehe das eher so wenn sie sagen würde „tut mir leid das wollte ich nicht ich hatte mich nicht unter Kontrolle“ dann kann ich aber genau so böse sein weil sie halt nicht so viel trinken hätte sollen.

Und mitfahren kann ich nicht und zuschauen was da ab geht will ich Weihnachtsfeier bin, ein Freund fährt eh auch mit um zuschauen das es ihr eh gut geht aber der kann sich dann MEISTS an nichts erinnern.

Also das beste Gefühl hab ich da nicht, aber ich kann sie ja nicht davon abhalten mit andern Leuten abzumähen sie soll ja auch ihren Spaß haben und den will ich ihr auch nicht nehmen.

Was würdet ihr tun, das beste Gefühl hab ich bei der Sache jetzt nicht auf eine Party zugehen wo ein Typ ist der voll auf sie steht und die Chance nutzen würde mit ihr in die Kiste zu steigen, das kann ich mir bei den gut vorstellen.

Hey Medls oder auch Jung könnt ihr mir sagen wie viel Kontrolle ihr bei einen betrunkenen zustand habt, würdet ihr einfach mit wenn ihn die Kiste steigen.

Bitte um Antwort ist echt dringen und wenn ich ihr sagen ich will nicht das du da hin gehst dann könnte es sein das sie angefressen ist und vielleicht schlecht über mich denkt.

Bitt helft mir.

PS: ich bin 19 und sie 17 und falls ihr euch denkt „junge lern mal deutsch“ ich hab eine lese und schreibschwäche nur so zur Info.

LG

Liebe, Gesundheit, Schule, Freundschaft, Kopf, Angst, Mädchen, reden, traurig, Gefühle, Diskussion, Freunde, Beziehung, Sex, Verhütung, Vergewaltigung, ausspannen, betrogen, Freundin, Geduld, Hormone, Jungs, Liebe und Beziehung, lügen, Nerven, Romantik, schreien, schüchtern, schweigen, Treffen, übernachten, Verführen, verletzt, verliebt, Vertrauen, Körperkontakt, abweisend, brüllen
10 Antworten
Möchte Freund zurück?

Hellou,
Vor einem Jahr hatte ich es sehr gut mit einem Kollegen. Wir sind beide noch Jugendliche einfach um das klarzustellen. Wir haben den Kontakt abgebrochen wegen einem unnötigen Streit. Seit 3 Wochen haben wir snapdays (denke das kennen alle). Wir haben auch einpar mal geschrieben und er hat sich gestern sogar (wenn man das so nennen draf) um mich gekümmert. Vor einem Jahr haben wir uns praktisch ALLES erzählt und er weiss Dinge über mich, die sonst niemand weiss. Wir schrieben ca. 3 Monate die ganze Zeit und ich war extrem happy. Er ist eher der Typ der sich auch mal prügelt, aber mir hat er nie etwas getan. Im Gegenteil er hat sich gekümmert. Ich sorgte mich dafür auch um ihn. Wir schrieben über alles mögliche.
Gestern schrieb ich ihm dann, dass ich ihn vermisse. Er schrieb ‚nur‘ : Du bist süss. Vielleicht sehen wir uns ja mal.

Ich vermisse ihn wirklich. Was könnte ich ihm schreiben, dass er wirklich merkt, dass ich ihn zurück möchte? Es darf nicht zu krass sein, aber so, dass er sich zu mir hingezogen fühlt. Und es sollte nicht zuuu kitschig sein. Denn falls es nach hinten losgeht sollte es nicht allzu peinlich sein für mich. Und ich habe das Gefühl, dass er im Moment sehr verletzlich ist und er schrieb mir auch (als ich fragte ob wir wieder mehr Kontakt haben könnten), dass er noch schauen muss, weil er oft verletzt wurde.
Habt ihr Ideen? Bitte helft mir

Und nein, ich stehe nicht auf ihn, falls das jetzt so rübergekommen sein sollte.

Lg

Chat, Hoffnung, Freundschaft, Mädchen, Schreiben, Freunde, Geduld, Geschlecht, Jungs, Liebe und Beziehung, verletzt, Zeit
5 Antworten
Wie geht man mit Stress am besten um?

Hallo,
Alles lief gut soweit - er war ein wahrer Gentleman, wollte mich sogut wie jeden Tag sehen und brachte mir kleine liebe Dinge mit. Wir haben super harmoniert. Irgendwann habe ich gemerkt, dass sich was änderte und er kaum mehr Zeit hatte, dann lief es darauf hinaus, dass er mich oft versetzt hat, was er jetzt monatelang tat, jede Woche mindestens 1x. Ich weiß allerdings, dass er sich sehr auf Arbeit und Familie konzentriert und er hat eine harte Vorgeschichte. Ich weiß auch, dass ich him vertrauen kann, dass er nicht zu anderen Frauen läuft. Und doch gibt es zwischen uns JEDE Woche einen riesen Streit deswegen.
Wir haben schon so oft nach Lösungen gesucht und vieles versucht. Er selbst will die Beziehung eigentlich und hat das schon oft gesagt, allerdings halte ich im Streit meist meinen Kopf hin und knicke ein, damit wir uns versöhnen. Ich habe sehr viel Stress im Alltag, mit der Schule und besonders der Familie. Dadurch brauche ich einen Zufluchtsort und er ist ideal dafür. Meine Familie zeigt mir keinerlei Liebe und Zuneigung - also dachte ich das zu spüren, wenn man behauptet mich zu lieben. Aber dieses ewige Wegdrängen und versetzten setzt mich so unter Druck, dass mein Kessel viel zu schnell überläuft und dann gibt es wieder Stress und Streit.
Wir haben uns vor paar Tagen getrennt, da wir einen fiesen Streit hatten und er mich blockiert hat. Anschließend stand ich vor seiner Haustür, weil ich das unbedingt besprechen wollte, das fand er nicht toll. Aber wir konnten zum Ende gut reden. Wir waren essen und haben viel gelacht und uns auch geküsst.
Er sagt er möchte sich nicht wieder in eine Beziehung stürzen, sobald ich das mit deinen Wutproblemen (Resultierend aus Stress mit Familie etc) nicht irgendwie bessere. Er sollte mir mal mehr verständnis zeigen und für mich da sein. Akzeptieren, dass ich einfach Nähe brauche und mich nicht immer wegdrängen.
Ich weiß nicht, wie ich mit all dem Stress so umgehen soll, dass wir beide eine glückliche Beziehung führen können... das setzt mich irendwie unter Druck.
Ich kann schlecht einfach ausziehen oder mein Leben umkrämpeln. Ich weiß auch nicht, ob sich das mit dem Versetzten jemals bessern würde, wenn er wieder mehr Freude daran hätte mich zu sehen.
Wie habe ich eine Chance alles wieder mehr ins Gleichgewicht zu bringen?
Ich weiß, dass wir beide uns sehr lieben und er sagt es selbst immer wieder. Wie perfekt ich doch bin und dass er das möchte, nur diese ewigen Streitigkeiten nicht aushält. Und eigentlich kann ich das auch 100% verstehen, das merke ich aber meiste erst nach dem Streit. Ich brauche unbedingt mehr Geduld und Ruhe, aber ich habe schon so oft versucht mich daran zu halten, aber manchmal koche ich einfach über :(
Es ist so schwer für mich...

Ich hoffe auf gute Tipps um die Harmonie wieder in meinen Alltag zu führen

Danke im Vorraus

Liebe, Familie, Freundschaft, Stress, Beziehung, Sex, Trennung, Junge, Psychologie, Penis, Geduld, Liebe und Beziehung, Streit, Arsch
4 Antworten
Wie komme ich ihm Näher? Bitte um Hilfe. Ich bin ratlos.?

Ich habe seit kurzem einen Schwarm und er ist anders als jeder andere den ich kennengelernt habe. Er ist in meiner Klasse und ist ein hardcore Einzelgänger. Er ist ruhig, hat so seine Freunde mit denen er nicht allzu oft lacht und steht sonst immer alleine rum. Er ist einer von denen, die einen sehr einschüchtern ihn anzusprechen oder generell Nahe zu kommen. Er hat auch immer diesen kalten Blick, den man einfach nicht interpretieren kann. Ich weis auch das es nicht an mir liegt, weil er allen gegenüber so ist. Es ist auch vorgekommen das sich unsere Blicke paar mal zufällig getroffen haben und er mich mal angeschaut hat. Er dachte wohl das ich’s nicht merke, naja, falsch gedacht. Wir haben  ehrlich NICHTS miteinander zutun. Ich weis nicht mal seinen Nachnamen. Ich habe sogar das Internet durchforstet und NICHTS über ihn gefunden. Noch nicht mal auf den Seiten seinen Jungs. Anscheinend hasst er Aufmerksamkeit. Er schottet sich immer von allem ab. Er und ich sind auch bald die einzigen die nicht mit zur Klassenfahrt kommen. Gott hat es anscheinend gut mit mir gemeint (ich würde gerne, aber es gibt private Gründe weshalb ich nicht mitgehe). Ich würde versuchen ihm Näher zu kommen, aber er ist sehr verschlossen und ich weis nicht wie ich das hinbekommen soll..

Liebe, Schule, Glück, Freundschaft, Schwarm, Freunde, Beziehung, Sex, Einzelgänger, Geduld, Liebe und Beziehung, ratlos, verliebt
6 Antworten
Ich mache mir Sorgen um meinen Bruder, wie kann ich helfen?

Also es geht um meinen 11 Jährigen Bruder, der einfach unbelehrbar ist. Wenn ihm was nicht passt, fängt er an zu schreien, und er schreit wirklich extrem. Strafen duldet er nicht, dann schreit er erst recht. Sogut wie den ganzen Tag verbringt er an der Playstation oder am Handy. Wenn dann mein Vater z.B. Das Handy wegnimmt, rastet er erst recht aus und schreit, und weint. Das Ding ist, irgendwann geben meine Eltern dann nach. Denn es kam schon vor, dass er nach einer halben Stunde immer noch nicht aufgehört hat. Er hat auch überhaupt keinen Respekt. Jetzt hat die Schule wieder angefangen. Und mein Bruder ist leider auch sehr unselbstständig. In seinem Alter bin ich Morgens alleine aufgestanden und habe mich für die Schule fertig gemacht, und bin selbstständig losgefahren. Aber er - sitzt noch auf Klo, fünf Minuten bevor er los muss, und denkt nicht daran mal aufzustehen und sich anzuziehen. Also es nervt wirklich sehr und wir verzweifeln alle. Er will nur zocken oder iPhone spielen. KOmmt nicht mit, wenn wir wo hingehen, und wenn er mal mitkommt, lässt er das Handy trotzdem nicht aus der Hand. Ja und dann ist es das Selbe, nimmt man es ihm weg, schreit er, haut um sich und HÖRT NICHT AUF. Was kann man da tun, dass er nicht mehr so ein schwieriges Kind ist???
Ich meine sonst ist er auch sehr süß, und kann auch sehr lieb sein wenn er will. Doch mit der Unselbstständigkeit und dem Zocken, so kann es doch nicht weiter gehen. Die PS war eigentlich für meinen anderen Bruder, der bald 15 wird.
Wir würden uns wünschen, dass er mehr Respekt uns gegenüber hat, selbstständiger wird und auf uns hört. Ich dachte, dass meine Mutter Morgens mal nicht aufsteht und er sich alleine fertig macht. Aber das würde nichts bringen, dann würde er nur die Schule verpassen... Was kann man da tun?

Kinder, Familie, Freundschaft, Erziehung, Pädagogik, Bruder, Geduld, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Respekt, Wut, schwierig
7 Antworten
genervt nur noch von meiner familie und halte es einfach nicht mehr aus mit denen?

hey leute

ich bin wirklich ein geduldiger mensch und auch ein ruhiger mensch aber meine eltern gehen mir so dermaßen auf die nerven das ich manchmal echt meine nerven und mein geduld irgendwann wirklich komplett verliere und dan wirklich auch alles eskaliert.

ich bin zuzeit jetzt in ein punkt gekommen wo ich kein nerv mehr habe und ich meine das wortwörtlich.

meine mutter ist ständig krank und will ständig nur aufmerksamkeit und dazu macht sie noch daheim andauernd nur terror. mein bruder ist mit sein 14 jahren total asozial geworden und brüllt jeden tag nur daheim und schmeißt nur beleidigung um sich oder wird handgreiflich gegenüber und mein vater benutzt mich als sein hausmädchen und will immer was von mir entweder essen oder was zum trinken und wen ich mal sage „gott hat dir hände gegeben also benutzt sie auch“ dan werde ich von ihm richtig fertig gemacht.

also so generell herrcht daheim nur noch stress jeden tag und ich werde wirklich von jeden daheim nur noch dreckig behandelt und fertig gemacht und ich habe wirklich kein nerv mehr dafür.

ich habe wegen denen überhaupt kein selbstwertgefühl mehr oder sowas wie ein selbstbewusstsein.

ich habe selber psychedelische probleme und versuche mich ohne therapie in sach zu halten aber mit denen ist das wirklich schwer und ich würde wirklich gerne umziehen nur leider bin ich momentan arbeitsunfähig und somit habe ich auch kein geld.

ich werde daheim überhaupt nicht unterstützt obwohl ich für meinen eltern wirklich alles mache. ich brauche wirklich mal sowas wie urlaub oder irgendwas wo ich mal bisschen zu ruhe kommen kann weil ich habe wirklich angst dafür mein nerven die ich noch bisschen habe zu verlieren mir oder denen zu verletzen oder schlimmeres.

und meine frage ist jetzt wie ich nur bloß zu ruhe kommen kann? kennt ihr methoden oder tipps die einem zu ruhe bringen können? wo man bisschen wieder nerven und geduld aufgetanken kann?

Leben, Gesundheit, Therapie, krank, Familie, Freundschaft, Stress, Seele, Krankheit, Psychologie, Depression, Geduld, Geist, Komplexe, Liebe und Beziehung, Nerven, Psychologe, Streitigkeiten, psychedelisch
6 Antworten
Plötzlich vorhandene Ungeduld und schnelle Wut?

Ich hatte schon immer Hunde. Den letzten vor drei Jahren. Ich war nie ungeduldig oder wurde schnell sauer wenn die Welpen Mist gebaut haben. Jetzt habe ich wieder einen Welpen und ich bin wie ausgewechselt, ich werde total schnell sauer wenn der Hund in meine Hände beißt und versucht in mein Gesicht zu schnappen und auf mein AUS nicht reagiert. Hab ihr sogar schon einen klaps auf den Hintern gegeben und es sofort bereut,da sie ja erst 8 Wochen alt ist. Ich würde nicht sagen, dassich überfordert bin die kleine Maus macht mich überglücklich, aber ganz plötzlich kann ich mit Stresssituationen nicht mehr umgehen. Ich habe noch nie in meinem Leben einen meiner Hunde geschlagen, sie natürlich auch nicht aber der klaps auf den Po hat mir dann den Rest gegeben ich hab mich total elend gefühlt und hatte ein schlechtes Gewissen. Ich habe schon überlegt mit Yoga anzufangen,einfach um meine Ruhe zu finden. Vielleicht liegt es auch daran, dass mein Mann und ich die letzten Monate sehr sehr oft gestritten haben und er mich immer absichtlich provoziert und zur Weißglut gebracht hat,sodass ich jetzt halt total schnell an die Decke gehe. Ich mache mir auch ständig einen Kopf, ob ich nicht doch in der Erziehung dies und das ffalsch machen könnte. Ich bin so darauf versteift alles richtig zu machen, da sie ein """Kampfhund""" ist,wäre sie eine kleine Fußhupe wäre mir die Erziehung ja nicht so extrem wichtig.

Wie werde ich wieder geduldiger? Was kann ich tun, wenn die kleine mich in eine Situation bringt wo ich platzen könnte, sie spürt ja auch wenn ich sauer bin. Ich habs versucht indem ich einfach tief ausgeatmet und gelächelt hab aber das wirkt nicht immer.

Hund, Geduld, Welpen, Wut, bewältigung
1 Antwort
Freundin depressiv und abweisend. Was kann ich tun?

Hallo,

ich hoffe diese Frage ist in diesem Portal nicht unerwünscht. Wenn doch, so lasst es mich wissen. Jedenfalls...

Ich habe seit 3 Monaten ein Fernbeziehung mit meiner Freundin. Ich kenne sie schon seit 4 Jahren und wir waren bis zu einem kleinen Kontaktabbruch beste Freunde. Nach diesem Abbruch trafen wir uns wieder und sind dadurch zusammen gekommen. Es lief alles mehr als gut. Da man sich in einer Beziehung natürlich auch näher kommen will, habe ich sie besucht. Geplant war zuerst eine 6 Tägige Übernachtung bei Ihr. Daraus geworden sind jedoch 3 Wochen, weil es so perfekt funktioniert hat. Nach diesen 3 Wochen Urlaub (Das ist jetzt 2 Wochen her) bin ich also wieder nach Hause gefahren, wo zunächst alles so ablief wie es gewohnt war. Das heißt wir haben den ganzen Tag geskyped und geredet und auch geflirtet. Jedoch wurde meine Freundin von Tag zu Tag schlechter drauf wegen schulischen Problemen, eine vor zwei Monaten verstorbene Katze und generell ist sie sehr plötzlich sehr antriebslos. Diesen ganzen Frust und Ärger hat sie dann bei mir abgeladen. Ich dachte es sei nur kurzfristig und habe mir das gefallen gelassen, weil ich dachte es ginge Ihr danach besser. Jedoch tat sie das nachher jeden Tag. Sie hat sich über alles aufgeregt, was ich falsch mache, so klein es auch ist. Allein schon wenn man ich mich ausversehen verspreche ist sie total wütend und beleidigt mich. Oder ich schreibe ihr "Gute Nacht, ich liebe Dich" und sie nur ein "Nacht" zurück. Wenn Sie schlecht drauf ist kann ich das ja verstehen aber da es nun fast jeden Abend so war, fühle ich mich dadurch verletzt, habe es ihr aber erstmal nicht gesagt, weil ich sie nicht nerven wollte. Vor einer Woche ca. fing Sie dann an auch mit anderen Leuten an zu skypen. Das fand ich super, weil sie dadurch vielleicht abgelenkt und fröhlicher wird. Und in der Tat war sie zu den anderen sehr freundlich und höflich und hat gelacht. Als man dann zu Ende geredet hat, haben wir wieder alleine geskyped. Und von jetzt auf gleich wurde Sie wieder wütend und frech zu mir oder auch einfach nur sehr zurückhaltend, obwohl ich sehr geduldig mit der Sache umgehe und nur das Beste für sie will und ihr helfen will. Ich versteh das einfach nicht, warum sie plötzlich so abweisend NUR gegenüber mir ist. Deshalb habe ich Sie darauf angesprochen, und so meinte sie wüsste nicht was los sei. Sie ist einfach nur wütend auf mich. Ich habe ihr erklärt, dass es vielleicht daran liegt, dass Sie immer alles an mir auslässt und deshalb negative Emotionen mit mir verbindet. Daraufhin reden wir jetzt etwas weniger und ich lasse ihr Zeti sich zu beruhigen und das klappt auch ganz gut. Jedoch kommen mir die abendlichen "Ich liebe Dich" sehr gezwungen vor und nach wie vor redet sie mit anderen Leuten und zeigt da sehr viel Interesse, nur bei mir nicht. Da mich das ganze immer wieder verletzt, möchte ich gerne Hilfe dabei haben, was ich jetzt tun sollte. Geduld haben oder Schluss machen? Ist ihr Verhalten begründbar? Danke

Beziehung, Depression, Freundin, Geduld, Wut, zurückhaltend, abweisend, kein Interesse, rauslassen
8 Antworten
Soll ich mir Instagram + Snapchat machen, habe aber keine Lust so lange zu warten bis ich auf dem Stand von den anderen bin und was aufgebaut habe?

Hallo Liebe und Hilfsbereite Community, ich 16 M habe eine Frage. Und zwar also alle Freunde/Freundinnen oder Klassenkameraden haben Snapchat und Instagram und ich hab beides nicht. Früher war es so als jeder Teenie Facebook hatte, war ich einer der wenigen ohne und hab es erst 1-2 Jahre nachdem alle es hatten heruntergeladen und mich angemeldet. Übrigens ich hab mich schon deaktiviert. So jetzt meine Frage also ich hab letzte Zeit einiges an Stress einzustecken wegen Schule, Privat etc und so denke ich mir es wäre bestimmt eine gute Abwechslung und Ablenkung in einem, wenn ich mir diese Sozialen Netzwerke mache. Es ist ja auch witzig zu sehen was Freunde machen und ich bin auch einer der sich durch Soziale Netzwerke wie Instagram auch informiert wie zum Beispiel durch Nachrichten. Ich will beides haben nur ich hab einfach keine Geduld das alles aufzubauen diese ganzen Follower oder wie sich das nennt das dauert doch voll Lange bis ich alle Follower hab die ich kenne hier aus unserer Ecke und die anderen haben schon so viele die sie kennen... Am Liebsten wäre es wenn ich schon direkt da drin wäre aber bis ich mir alles aufbaue dauerts doch lange oder ? Was würdet ihr sagen sollte ich diese Apps nutzen auch wenn ich am anfang ein Unbekannter bin ?

LG Fifa11Genie

Netzwerk, Geduld, Instagram, Snapchat
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Geduld