Stubentiger raus lassen?

Huhu, ich hab zwei Stubentiger im Alter von ca 1 Jahr und paar Monate, Geschwister. Die Mutter war auch Freigänger und hat auch so die Babys mit heim gebracht, meine zwei sind bereits kastriert weil es Männchen und Weibchen ist und ich nix riskieren wollte.

Zum Neuen Jahr ziehen wir in ein Dorf um wo meine Zwei Fellnasen auch raus könnten, es ist eine ruhige Straße mit Anbindung an den Wald und vielen Feldern. In der Nachbarschaft kenne ich alle Nachbarn von klein auf die hätten alle keine Probleme wenn noch zwei tiger da streunern aber ich habe Angst... Ich will nicht das sie sich vergiften oder tagelang weg sind, sich vlt an ein neues Zuhause binden wegen fremdfüttern. Oder sich sogar verletzen...

Wer weiß den schon wie die Leute 4 Straßen weiter auf die zwei Reagieren...

Meine zwei sind immer ganz aufgeregt wenn ich raus gehe und würden am Liebsten hinterher flitzen stehen dann skeptisch an der Treppe und Wagen dann zaghafte Schritte (Mehrfamilienhaus raus können sie hier noch nicht)

Am Fenster wird immer Intressiert alles mit den Augen gejagt und manchmal auch etwas übereifrig mit dem pfötchen dagegen gesprungen... Ich merke das meine zwei gerne raus wollen und sie hätten jetzt die Möglichkeit trz hab ich sorge und bin unwissend wie ich's dann anstelle das sie auch wieder Heimfinden... Vlt mit einer Leine für den Anfang "Gassi gehen" oder paar Wochen an die Wohnung binden und dann einfach laufen lassen? Ich bin so Unsicher...

Lg

Tiere, Katzen, Umzug, HaustiereKatzen., freigängerkatze, Stubentiger
4 Antworten
Nachbarschaftsstreit wegen Freigängerkatze? Nachbar greift Katze an?

Hallo,

Wir haben seit 3 Monaten einen Freigängerkater, der auch gern mal durch die Nachbargärtern streunert. Unsere Nachbarn wollen nicht, dass der Kater auf deren Grundstück geht und verscheuchen ihn von Anfang an mit Wasser und durch laute Geräusche. Das ist für uns ok.

Nun fingen sie an, Kot aus deren Garten in unseren zu werfen. Auch den Kot von anderen Katzen oder Tieren. Der kot landet regelmäßig bei uns auf dem Rasen wo unsere kleine Tochter im Garten herumkrabbelt. Das sie den Kot von ihrem Grundstück zu uns rüber werfen ist für uns nicht ok.

Nach ansprache reagieren die Nachbarn sehr agressiv und meinten das sei ihre Konsequenz das der Kater in ihren Garten geht, dass es ihnen reicht und wir den Kater einsperren sollen oder an die Leine nehmen sollen. Dies ist für uns keine Option, der Kater soll weiter seine Freiheit geniessen.

Heute kam der Nachbar rausgestürmt mit Schuhen in der Hand und schmiss sie nach dem Kater. Meine Tochter und ich, als Schwangere standen direkt neben dem Kater. Der Schuh landete neben meinem Fuß. Er brüllte dabei und mein Mann versuchte normal mit ihm zu reden aber er ließ nicht mit sich reden und wurde nur agressiver. Weil ein Gespräch nicht möglich war, gingen wir weg. Wir vermuten das es nicht das erste mal war das er den Kater verletzten wollte.

Unser Kater leidet psychisch deutlich unter diesen Misshandlungen, er ist sehr schreckhaft und agressiv weil er Angst hat. Sogar manchmal uns gegenüber. Er ist eigentlich ein sehr schmusebedürftiger und ruhiger Kater.

Was können wir tun? Habt ihr ähnliche Probleme?

Tiere, katzenkot, freigängerkatze, Tiermisshandlung
8 Antworten
wir werden vom nachbarshund ständig angegriffen,was tun?bitte unten alles lesen.

hi leute ich bin 12 jahre alt ich habe ein ziehlich großes problem.die ganze nachbarschaft und ich leiden unter dem köter der unten immer freirumläuft.er hat besitzer die nie zeit haben.es ist so ein 1meter großer hund ich weiß nicht welche rasse langhaarig und jedes mal wenn ein fahrradfahrer vorbei fährt läuft er 10meter hinterher und schafft es meist die fahrradfahrer runterzuschmeissen und sie zu verletzten.bevor ihr jetzt schreibt:nehmt doch einen anderen weg."nein es gibt nur den weg.ich muss mit einem regenschiem oder stock vorbeigehen um mich zu wehren.alle nachbarn beschwerten sich bei den besitzern doch denen juckt das nicht.sie hatten mal 2 schäferhunde die den ganzen tag angebunden wahren sie haben sie aber abgegeben.sie haben aktuell einen wellensittich 7 freigängerkatzen ich seh täglich mindestens 4 und die sind alle abgemagert und die besitzer lassen sie nicht rein sie verscheuchen sie immer. es wahren mal 8 aber eine ist vor abmagerung gestorben.ich habe sie entsorgt ich habe sie begraben weil es sonst niemaand tuen würde.die nachbarn (schröders) sind stur und wollen keines der tiere abgeben.mir tun die tiere so leid dass ich am liebsten heulen würde.leider kann ich keine katze mehr nehmen da ich schon 2 hauskatzen habe.weiß jemand von euch rat?denn das kann ich nicht länger mit ansehen

Tiere, Hund, Katzen, Katze, Tierschutz, Hauskatze, Straße, freigängerkatze
14 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Freigängerkatze

Katze kotzt jeden Tag wegen Gras?

9 Antworten

wie überlebt eine katze einen sturz aus dem 4.stock?

11 Antworten

Katze nur auf Balkon, trotzdem impfen?

9 Antworten

Freigänger Katze Umzug in Etagen / Dachgeschosswohnung?

8 Antworten

katze vom freund will raus darf aber nicht was tun?

11 Antworten

Ist eine Freigängerkatze glücklicher, als eine Hauskatze?

10 Antworten

Kann man eine Freigängerkatze wirklich erfogreich zu einer Hauskatze erziehen?

6 Antworten

Was bitte ist daran Tierquälerei, Katzen im Haus zu halten?

13 Antworten

Was tun mit Katze bei Abwesenheit? Vorrat anlegen!?

18 Antworten

Freigängerkatze - Neue und gute Antworten