Top Nutzer

Thema Entwicklung
  1. 10 P.
  2. 10 P.
  3. 10 P.
Guten Morgen! Könnt Ihr Euch vorstellen, dass es in 20 Jahren die Ausnahme sein wird, selbst sein Auto zu steuern?

Könnte angesichts der derzeitigen technischen Entwicklung dieses Ziel, in 20 Jahren sein Auto nicht mehr selbst steuern zu dürfen, realistisch sein?

Und ist es auch wünschenswert?

Dazu habe ich – inspiriert von einem Blog-Beitrag *) - einiges aufgesammelt:

Vision: ein Auto, das selbst entscheidet und selbst denkt und selbst lenkt.

Bei solch einer Entwicklung würden zuerst LKW-Fahrer sowie auch Bus- und Taxifahrer sich um neue Jobs kümmern müssen.

Die Vorbereitungen dafür laufen bereits: ca. 80 Milliarden Dollar Investitionen in die Entwicklung autonomer Fahrzeuge, mit stark steigender Tendenz - hohes Interesse von Konzernen und Neu-Unternehmen, die ihren Anteil am fahrerlosen Auto wollen.

Versicherungen würden in einer großen Umstellung enorme Prämien von Selbstfahrern verlangen (wegen des erhöhten Risikos), gefolgt vom Selbstfahrverbot; Ausnahmen: Militär, Polizei, Geheimdienste und Politiker sowie ein ‚ausgewählter Personenkreis’. Eine Gesetzesänderung, die das fahrerlose, autonome Fahren erst möglich macht, gibt es seit längerer Zeit schon. Man bereitet sich also entsprechend vor.

Lt. Aussage der Bundeskanzlerin bei ihrem Besuch in Argentinien auf die Frage eines Studenten, wie sie sich denn die Welt in 20 Jahren vorstelle, sei sie vom autonomen Fahren überzeugt, der Autofahrer stelle das größte Risiko dar, so dass in 20 Jahren nur noch mit Sondererlaubnis selbständig Auto gefahren werden dürfe.

So langsam frage ich mich, ob bei solch drastischen technologischen Entwicklungen der Mensch mit diesem Tempo noch mithalten kann und wie die bereits absehbaren Kosten mit der persönlichen Leistungsfähigkeit in Einklang gebracht werden können – zumal, wenn so große Bevölkerungsanteile zur Beute des Gewinnstrebens von Industrie, Versicherungswirtschaft und allen an der Umstellung profitierenden Zweigen werden – und das alles mit tatkräftiger Unterstützung aus der Politik.

Eure Meinung dazu interessiert mich sehr!

*) http://eggetsberger-info.blogspot.com/2018/10/man-wird-menschen-bald-nicht-mehr-ans.html?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+Eggetsberger-info+%28Eggetsberger-Info%29

Auto Steuern Zukunft Versicherung Autofahren Entwicklung fortschritt Guten Morgen Straßenverkehr Selbstfahrer Gesellschaft und Politik
18 Antworten
Wieso verurteilt man Elon Musk zur Zahlung an seine Aktionäre und was wird aus den Tesla-Versprechungen an den ehemaligen Osten?

Also, es verwunderte doch ein wenig in der Recklinghäuser Tageszeitung von gestern und auch heute zur bislang eher fabelhaft ausgefallenen Tesla-Geschichte, nun von Neuigkeiten aus dem Bereich des Börsenganges der Unternehmung zu erfahren, die deren Gründer Elon Musk in ein schlechtes Licht rückten. Wie es hieß, habe dieser seine Anleger geprellt, indem er von einem zu erwartenden, heftigen Kursanstieg der Aktien prophezeit hatte, woraufhin diese in ihrem Kurs zunächst deutlich angestiegen waren. Aufgrund einer sich danach jedoch nicht einstellenden Erwartungsleistung an den Aktien der Unternehmung, verließ die Aktionäre und Investoren das Vertrauen wieder und es kam zu einer Klage seitens der Börsen-Beauftragten selber, Herr Musk habe falsche Zeichen gesetzt. Eine Begründung des Unternehmers, man habe mit größeren Investoren aus Arabien Unterhaltung geführt, wiesen die Gerichte als zu fadenscheinig und undeutlich ab. Es kam zu dem Urteil, Herr Musk habe 20 Mio. Euro an Schadensersatz für irreführende Tweets zu zahlen, seine Unternehmung ohne weiteres, eigenständig nicht mehr zu führen und müsse darüber hinaus, ebenfalls alle weiteren Tweets in einer solchen Richtung bloß noch in gesonderter Absprache und nach Genehmigung erfolgen lassen. Spielte Herr Musk in solcher Weise nicht nach den üblichen Regeln an der Börse, besonders jenen zu Unternehmungen der einstmals als "Neue Märkte" bezeichneten? War es seither nicht "Gang und Gebe", die Wirtschaftlichkeit der eigenen Unternehmung besonders auch durch einen verunglimpften Börsen-Kurs zum Ausdruck zu bringen und sind aus damaligen Unternehmungen einer solchen Reihe bis heute, also innerhalb der letzten zwanzig Jahre, nicht zahllose Parade-Beispiele für Infrastruktur-Erweiterungen in Deutschland und der EU festzustellen gewesen, deren Erfolg man diesem Hintergrund deutlich zuschreiben muss? Die durch die Gerichte einbehaltenen Gelder sollen ersteinmal jedenfalls, allen betroffenen Aktionären zur Verfügung gestellt werden, hieß es desweiteren. Mit den Planungen zu einem Tesla-Werk im ehemaligen deutschen Osten, hatte man auf diese Weise allerdings aufgeben müssen.

Wirtschaft Politik Recht Entwicklung e-autos Wirtschaft und Finanzen Welt Politik
2 Antworten
Ist man ein Mörder, wenn man einen Zellhaufen abtreibt beziehungsweise zerstört? Warum stehen Gläubige und Moralisten diesem revolutionären Fortschritt im Weg?

Hallo,

ich befasse mich in letzter Zeit vermehrt mit dem Thema Abtreibung und biologischem Fortschritt. Ich muss sagen, ich bin kein Abtreibungsgegner, sondern finde sowas überhaupt nicht schlimm.

Leider wird man immer angefeindet, von wegen das sei Mord und man solle nicht Gott spielen.

Erst vor ein paar Tagen war ich in einem Labor, wo man nach Erbkrankheiten etc. forscht. Mich interessiert das Thema sehr und letzendlich müssen wir "Gott spielen" damit wir einen Fortschritt erzielen. Der Professor, der dort arbeitet im Bereich Humangenetik und Bioinformatik, erklärte mir und den interessierten, dass ein Zellhaufen NICHT "lebt". Er meinte auch, dass das zu verbissene "humane denken" immernoch zu stark verbreitet ist, vorallem in unserer Gesellschaft , wo die Kirche immernoch einen großen Stellenwert hat (leider), deshalb sind die Forschungsgesetze viel zu streng und zu eng geäußert.

Ich muss sagen, dass die Gesetze gelockert werden müssen, man darf z.B kein Embryo verändern, man darf an keinen Techniken forschen. Es ist unfair, die Regierung denkt einfach zu christliche, anstatt endlich mal voran zu kommen.

Es gibt innovative Ideen zu Technologien zur künstlichen Gebärung via. Künstlicher Intelligenz. Oder zur Abtreibung und Veränderung eines Genoms via. maschineller Algorithmen und Automatisierung. Ist jetzt die Maschine der Mörder? Nein das darf nicht sein, wir Entwickler werden aktiv gestört an der Forschung.

Natürlich verurteile ich keinen Abtreibungsgegner, jeder hat seine Meinung. Aber einen Aktiven und Passiven Abtreiber als Mörder zu bezeichnen ist doch wohl die Krönung. Nein Abtreibung ist kein Mord.

Leben Religion Humanismus Kinder Familie Menschen Schwangerschaft Abtreibung Deutschland Politik Gesetz Biologie Psychologie Atheist Behinderung Bibel Biotechnologie Entwicklung Ethik Forschung fortschritt Gesellschaft Gewissen Glaube Heilige Schrift Kritik Künstliche Intelligenz Moral Philosophie recht auf leben Lebensrecht Philosophie und Gesellschaft
47 Antworten
Wie einen Jobwechsel bewältigen?

Liebe Community! Zu meiner Person: 23J., weibl, alleinstehend, .. arbeite seit 5 Jahren (inkl. Ausbild.) in einer Organisation öffentlicher Hand.Wir werden nicht nach Tarif des öffentl. Dienstes bezahlt, aber genießen dennoch einige Vorteile wie Gleitzeit, VL, Massagen, etc.

Ich bin unterste Sachbearbeiterin und werde seit der befrist. Übernahme von Abteilung zu Abteilung geschubst. Ich war immer glücklich, weil die Arbeitsatmosphäre blendend war. Doch nun der Schock: .. in meiner neuen Abteilung ertrage ich die Kollegen nicht mehr. Die Gründe möchte ich nicht erläutern .. wäre zu viel zu schreiben.

Nun finanziere ich Wohnung, Auto, etc. allein und bin an dem Punkt angelangt, wo am Ende des Monats nichts überbleibt. Wofür geht man denn bitte arbeiten? Ich wohne in einem Dorf und muss täglich 25 km zur Arbeit fahren, welche in eine Kleinstadt liegt, wo der Hund begraben ist. Wäre in einer Großstadt die Auswahl qualitativer Jobs höher?

Ich sehe einfach keine Entwicklungschancen dort und möchte mehr Geld verdienen. Ich überlege sogar, ob ein duales Studium der beste Weg wäre. Ich habe soo viele Träume und Ideen .. einfach neu durchzustarten. Was denkt ihr? Habt ihr Erfahrungen? An was kann ich mich orientieren? (:

Suche Dir einen tollen neuen Job, egal wie/wo 50%
Bleibe erstmal bei deinem Job und schaue, wie es wird. 25%
Beginne ein Studium/Job + Aufstiegschancen,entwickel Dich weiter! 25%
Arbeit Studium Job Entwicklung Ausbildung und Studium Beruf und Büro
2 Antworten
Plötzliche Verhaltensauffälligkeit bei Kind - was kann das sein?

Die Tochter meiner besten Freundin (Mädchen-7 Jahre) hat vor Kurzem urplötzlich angefangen extreme Ticks zu haben. Seit 2 Wochen geht sie wieder in die Schule (3. Klasse) und genau mit dem Schulbeginn hat es angefangen.
Schon zwei Wochen vorher hat sie auffällig häufig mit den Augen gezwinkert, hatte aber kein besonderes Verhalten. Jetzt hingegen hat sie verschiedene Ticks entwickelt, zum Beispiel:
- Sie muss immer alle Türen im ganzen Haus zumachen, wenn man sie unterbricht fängt sie an zu weinen/schreien
- Während dem sprechen stockt sie manchmal plötzlich und fängt an irgendwas anderes zu reden oder liest etwas vor was sie gerade sieht (z.B. Text der auf dem Jogurtbecher steht)
- Manchmal unterbricht sie sich selbst beim Sprechen und sagt: „Komma, 1,2,3,Komma 1,2,3,...“ o.ä.
- Sie hat komische Träume, z.B. dass ihr Vater die Mutter und alle ihre Freundinnen tötet etc.
- Sie kann nicht normal laufen, muss z.B. an der Straße auf jeden Gulli springen den sie sieht
- Sie zieht z.B. ihren Freunden an den Haaren, auch wenn sie ihr sagen dass sie es lassen soll macht sie weiter

Habt ihr eine Idee was das sein könnte? Mache mir echt etwas sorgen... sie war immer so ein liebes ausgeglichenes Kind

Meine Vermutungen wären dass es durch Stress kommt, oder dass es mit ihrer Zahnspange zusammenhängt, die sie seit kurzem hat... um den Gaumen zu erweitern... kann so etwas Einfluss auf das Nervensystem haben? Ansonsten wüsste ich wirklich nicht was das sein kann... bin über jeden Tipp dankbar!

Tricks Kinder Schule Freundschaft Mädchen Psychologie Arzt Entwicklung Kieferorthopäde Liebe und Beziehung Psyche Zahnspange verhaltensstoerung
4 Antworten
Was soll man in Zukunft eigentlich mit E-Autos?

Bisher berichtete man zu den E-Autos nur von Nachteilen und so langsam ist sich zu fragen, was will man damit in Deutschland überhaupt. Wir leben in Zeiten in denen der Sprit praktisch voll-synthetisch erzeugt wird und heutige Autos damit bloß noch geringste Öl-Anteile, nämlich innerhalb eines bereits entfernteren Rahmens dazu verbrauchen. Ein schlag-kräftiges Argument, das bereits seit Langem gegen eine Vermarktung und Etablierung der allerdings längst entwickelten Fahrzeuge spricht! Betrachtet man die schönen Design-Studien zu den E-Autos wiederum, welche das Ruder in der Sparte E, ebenso wie Rennsport-Zirkus neuerer Art künftig dennoch rumreißen sollen, ist man zunächst fasziniert oder auch angetan, kennt man allerdings die beschränkten Möglichkeiten in unserem heutigen Deutschland, derartige Fahrzeuge in Betrieb zu nehmen, sei es aufgrund fehlender Tankstellen, unvollkommener Akku-Technologien oder auch typische Umstände aus unserer Zeit wie bsp.w. täglich wiederkehrendes Verkratzen auch schönster Autos und so teuer diese auch seien, hält man weiterhin Abstand. Raten die Design-Studien der genannten Art, dem Verbraucher daher, in erster Linie, nicht wohl genau dies? Also Abstand zu halten von Entwicklungen, deren eigentliches Thema zu einem Thema von Schönheit abgewandelt wurde? Dann stellte sich allerdings die Frage, warum die E-Autos troztdem zu einem solchen in unserer Zeit gemacht werden. Besonders auch die heutigen Preise für E-Autos, sprechen Bände gegen deren künftigen Einsatz in unseren Regionen. (Vgl. https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/elektromobilitaet-elektroautos-finden-kaum-abnehmer-jetzt-soll-ein-neuer-masterplan-her/23080216.html?ticket=ST-9704822-7GcbR4Pa9TMxqcOafZNX-ap4)

Wirtschaft Design Entwicklung Motorsport Versorgung Auto und Motorrad Regional-Politiken
8 Antworten
Wäre auch eine Fortsetzung von Rockford möglich gewesen?

http://hol.abime.net/1270/screenshot

^ Rockford ist ein Computerspiel was 1988 für Amiga erschienen ist, wäre auch Rockford 2, Rockford 3 usw. möglich gewesen? Da Amiga 1994 pleite ging, hätte man sowas für PC machen können und dann später irgendwann Rockford Online (free to play oder buy to play) oder Rockford als Download mit Level Editor, eine Community die ständig neue Level und Theman für die Level erstellen usw.

Wäre Super gewesen, wirklich sehr schade das es nicht so gekommen ist, mir hat Rockford sehr gefallen, schon alleine wegen der Farben und Themen. Jedes Level hat eine eigene Farbkombination, ich hätte gerne noch viel mehr Rockford Levels und Themen gehabt.

Wieso hat keiner ein Remake zu Rockford gemacht, wo es auch eine Community hätte geben können die neue Levels und neue Themen erstellt?

Standard Thema war: Jäger, Koch, Cowboy, Astronaut und Doktor.

Wenn ein Rockford Remake für PC erschienen wäre und in der Community hätte jemand ein Level Pack mit z.B. 20 neuen Levels und Themen erstellt also z.B. Koch, Doktor, Pirat, China und Indianer mit jeweils 4 Level und neuen Farbkombinationen.

Dann hätte ich es runtergeladen und alle neuen Level durchgespielt und hätte dann das nächste runtergeladen.

Es gibt ähnliche Spiele wie z.B. Rocks´n´Diamonds, sind leider nicht so wie Rockford, also das jedes Level andere Farbkombinationen hat und kein Level dieselben Farben hat.

Computer Computerspiele Technik amiga Entwicklung Technologie boulder dash Rockford Spiele und Gaming
0 Antworten
An wen soll ich mich zwecks Realisation meines wirtschaftswissenschaftlichen Projektes wenden?

Ich will etwas für unsere Zukunft tun und in einer Institution arbeiten, deren Aufgabe es ist für alles und jeden bestimmte Werte (Preise und Guthaben) intelligent festzulegen. Sinngemäß bin ich der Überzeugung, dass wir nur für alles und jeden den richtigen Preis machen müssen, damit alles möglichst gut wird. Alles darf käuflich sein und gutes darf nicht teuer sein. Die Funktionsgleichungen und Tabellen mit denen sich diese Werte errechnen lassen, müssen offen dargelegt werden und so ausgelegt sein, dass die Gesamtwirkung das bestmögliche Ergebnis für alle geistigen Wesen darstellt. Mithilfe sozialer Netzwerke und moderner Kommunikationstechnologien lässt sich die Intensität tatsächlicher ausschlaggebender Werte und Qualitäten einzelner Individuen und Güter annäherungsweise bestimmen. Herkömmliche Preise sind mangels Realitätsbezug unpassend festgelegt. Gutes muss nicht teuer sein und worauf es wirklich ankommt, darf käuflich sein!

Da die Menschheit offensichtlich mit ihrem eigenen Verhalten unzufrieden ist, würde ich mich wie folgt organisieren:

Anstelle eines herkömmlichen Kapitals würde ich jedem Menschen ein Guthaben zuschreiben, dessen Höhe ab einer Mindesthöhe möglichst genau mit seiner tatsächlichen Dienlichkeit gegenüber aller Wesen einhergeht.

Übliche Preise orientieren sich hauptsächlich an der Unabdingbarkeit der Güter. Ich würde jedem Gut einen Wert zuschreiben, dessen Höhe möglichst genau mit der Größe des Bereitstellungsaufwandes einhergeht.

Die Wirtschaft muss sich so organisieren, dass es weitaus profitabler ist, sich darauf zu konzentrieren, andere möglichst enorm zu bereichen.

Fälschlicher Weise suggeriert die herkömmliche FInanzwirtschaft dem Einzelnen aber, dass er in erster Linie darauf zu achten hat, anderen möglichst viel Geld abzunehmen.

Arbeit Schule Wirtschaft Spiritualität Psychologie Entwicklung Erziehungswissenschaften Innovation Wirtschaftswissenschaften Wirtschaft und Finanzen
4 Antworten
Gibt es Menschen mit Asperger-Sydrom, welche vor dieser Diagnose / im Jugendalter als Kanner-Autisten „galten“?

Hallo,

Angenommen geht es hier um eine erwachsene Person, welche im Erwachsenalter die Diagnose Asperger-Sydrom nach erneuter Überprüfung eines anderen Psychiaters gestellt wurde.

Im Jugendalter dagegen wurde nach einer zwei Monate langen teilstationären Untersuchung -abgesehen von ADS und leichter Lernbehinderung - der Kanner-Autismus aufgrund bestimmter Sprachauffälligkeiten bei Zweisprachigkeit diagnostiziert, aber auch der Ausprägung der autismusspezifischen Symptome sowie Stereotypien unter Anderem . Jedenfalls wurde aufgrund dessen einiges an Therapien bspw. empfohlen. Diese seien z.B. Logopädie, Psychotherapie, Ergotherapie und dazu noch eine psychiatrische Behandlung.

Nach dieser Untersuchung wurde - bis auf die regelmäßigen Besuche (alle 2-3 Monate mal ) bei dem selben Psychiater (von welchem der Patient/in, um den es hier geht, auch in der Klinik untersucht wurde) nichts an Therapien unternommen.

Trotz alldem erhält angenommen der/die Patient/in nach Aufsuchen eines neuen Psychiaters, wie schon erwähnt, eine Asperger-Diagnose mit äußerst leichter Lernbehinderung

Ist so was möglich?

Leben Medizin Therapie Alter Menschen Gehirn Diagnose Psychologie Intelligenz Welt asperger-syndrom Autismus Behinderung Entwicklung Gesundheit und Medizin IQ Jugend Klinik Symptome Entwicklungsstörung Hochfunktionaler Autismus Autismusspektrumsstörung
4 Antworten
Was will man uns in "CS: GO" eigentlich bedeuten?

Spieler von "Counter Strike: Global Offensiv", erhalten in diesem Computer-Spiel oftmals diverseste Ansichten einer kruden Welt vermittelt, welche von jungen Spielern nicht bloß zu verbuchen sondern vorallem auch bewußter einzuordnen sein sollen, damit auf diese Weise nämlich das Weltbild der heutigen Jugend in seinen Grundzügen gefestigt verbleibt.

Doch werden diese vermittelten Bilder richtig verstanden?

  1. Ein englischer Hass-Prediger gibt im Level "Shipped" zu erkennen, dass eine weltweite Zusammenarbeit (erfolgreich) wahrgenommen worden ist und formuliert dies für den Spieler, den dieser zu informieren sucht so: "Ich ficke deine Mutter, ich ficke deine Familie, deine Tochter und auch deine Frau!"
  2. Ein in seinem Welt-Bild entsetzter (daheim gebliebener) Orientale, der zum Fatalisten gerät, stimmt einen mitreißend trauer-getränkten Lobgesang an, bevor sich dieser in einer aller letzten Schlacht womöglich mit seinem letzten Mittel, dem Sprengstoff-Gürtel (selber) in die Luft jagd, wie im Level "Dust 2" zu erleben.

Und was bedeuten uns deren Aussagen? In erster Linie und letztendlich? Beide Bewahrer-Figuren der selben Sache wurden dem Anschein nach an äußerste Positionen ihrer "Heilen alten Welt" getackert.

Wie wäre dies zu verstehen, ginge man zur heutigen Zeit los und setzte die Worte des Predigers in die (wahrhaftige) Tat um? Kann Herkunft rechtfertigend sein?

Religion Politik Computer-Spiele Entwicklung Forschung Aktualität
3 Antworten
Wieso bin ich charakterlich so unterschiedlich?

Hallo

die Frage klingt komisch, ich denke aber schon immer viel darüber nach. Wenn ich mir die Frage stelle wie ich bin, finde ich keine klare Antwort. Denn ich bin je nach Situation ein total anderer Mensch. In der Schule zum Beispiel gelte ich als sehr ruhig, abwesend, tagträumerisch und wenn man dort mit mir redet bekommen viele das Gefühl ich habe keine lust zu reden, weil ich nicht so aufgedreht bin wie alle anderen. Im Einzelgespräch mit Leuten aus meiner Stufe o.ä bin ich dann immernoch ruhig aber ich rede mehr, höre den leuten zu und die leute hören mir gerne zu weil ich ausführlich auf ihre Antworten eingehe und auch Fragen stelle und meine Meinung wiedergebe, sprich die Konversation halte. Aber ich wirke trotzdem total relaxed also ich komm nicht aus mir heraus, obwohl ich das bin, bin ich eigentlich nicht so .

Ich kann auch ganz anders sein. Ich seh mich selbst auch als Selbstbewusst, ich kann, wenn ich will einfach Leute ansprechen die ich nicht kenne und total motiviert rüber kommen, aber eben nicht bei Leuten die ich kenne und auch was mache - aber nicht weiter kontakt habe. also nicht bei bekannten quasi

wenn ich dagegen mit meinen besten Freunden draußen bin, bin ich ein ganz anderer Mensch. Ich wirke viel aufgedrehter, mache Witze, bin nicht verkrampft, komme auf Ideen, wo alle denken würden ich bin bekloppt und das mitten in der öffentlichkeit aber da interessiert mich das irgendwie nicht was andere denken

Leute aus meiner Schule die das mitbekommen sagen danach immer dass sie mich noch nie oder selten so erlebt haben und das will ich ändern.. aber ich kann es nicht, wie werde ich das los? Diese ruhige, gelassene Art in mir (die zwar alle mögen, aber so bin ich ja eigentlich nicht!)

Deswegen haben sich auch alle bei unserer Theater Aufführung gewundert warum ich so selbstbewusst, motiviert auf der Bühne stehe, weil da kann ich wieder so sein wie ich wirklich bin .. sogar meine Lehrer schauten total verdutzt weil sie das als ach so ruhige Person NIE von mir gedacht hätten.. Habe manchmal das gefühl nur meine besten Freunde kennen mich... wobei diese wiederum auch nur die aufgedrehte, offene art von mir kennen

Habt ihr irgendeinen Rat? Wäre super..

Leben Schule Verhalten Freundschaft Psychologie Charakter Entwicklung Liebe und Beziehung
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Entwicklung

Wie beim SurfTab Wintron 7 BIOS oder Bootmenü aufrufen?

6 Antworten

Stimmt es, dass Mädchen nach der ersten Periode nicht mehr oder nur wenig wachsen?

14 Antworten

Wann beginnt der Penis richtig zu wachsen und wann hört er auf?

6 Antworten

Was ist die Beste Entwicklung von Evoli?

8 Antworten

Ich habe keine richtigen Nippel?

6 Antworten

Unterschied zwischen Entwicklungsländer und Schwellenländer?

7 Antworten

Welche Phase steht für welches Alter in der Entwicklungstabelle? (Kinder/Erziehung -> Kuno Bellers)

5 Antworten

Kleiner Bruder hat größeren und ist auch viel stärker?

5 Antworten

Quaxo oder Quappo --- Pokémon Go?

2 Antworten

Entwicklung - Neue und gute Antworten