Mein Cousin will meine Brüste sehen?

Hallo zusammen, ich bin 15 Jahr alt und weiblich. Mein Cousin(8jahre) und meine Cousine(10jahre) haben von Freitag auf Samstag bei mir übernachtet, weil ihr Mutter nicht zuhause war und ich auf sie aufpassen sollte.

Heute Nachmittag habe ich mit meinem Cousin zusammen gespielt, während meine Cousine gezeichnet hat.
Wir haben ein Magie Spiel gespielt, weil er das sehr gerne mag. Dabei mussten wir viele Sachen erfinden, die es eigentlich gar nicht gibt. Mit einem Stift konnte man zum Beispiel Sachen zeichnen, welche dann so entstehen sollten, wir konnten uns in verschiedene Welten teleportieren und so weiter.

Eigentlich mag ich solche Spiele nicht, aber da er das so gerne spielt spielte ich eben mit.
Das ging zuerst auch lange alles ganz normal.

Dann nahm er einen Spiegel und sagte, wenn man da rein schaut, könnte man alles sehen was man will zum Beispiel auch vom Körper. Er sagte mir dann er möchte einmal echte Brüste sehen von einer Frau.

Meine Cousine, die das mitbekam fragte darauf von wem denn? Ich sagte erstmal nichts dazu. Er antwortete dann mit meinem Namen. Meine Cousine fand das witzig, war aber nicht wirklich begeistert und wandte sich wieder ihrer Zeichnung zu.

Dann sah er in den Spiegel und betrachtete die Brüste, die aber natürlich nicht wirklich da waren. Dann sagte er mir ich könne auch Mal in den Spiegel schauen und etwas von ihm ansehen. Er fügte noch hinzu: Zum Beispiel auch hier und zeigte auf seinen Intimbereich. Das tat ich selbstverständlich nicht.

Dann schaute er wieder in den Spiegel und sagte er könne meinen Körper jetzt von innen sehen und darin herumfahren. Er fand es sehr interessant und betrachtete meinen ganzen Körper im Spiegel, nur in seiner Fantasie. Danach wollte er wieder, dass ich dasselbe mache:

Er kommt mir auch sonst immer sehr nahe, bisher dachte ich aber immer er sei ja noch sehr klein und meint das nicht so.

Ich weiss jetzt nicht genau was ich daraus denken soll. Vielleicht kann mir da jemand helfen?

Klar, er entdeckt wahrscheinlich gerade seinen Körper, aber muss ich denn dabei vorkommen?

Und dann wollte ich noch fragen: Hat da jemand Erfahrung so von Cousins zu Cousinen. Weil ich als Cousine habe mir sowas nie bei meinen Cousins vorgestellt. Ist das andersherum irgendwie anders?

Familie, Körper, Sexualität, Brüste, Entwicklung, Jungen und Mädchen, Liebe und Beziehung, Cousin, Cousin und Cousine
Hat jemand Erfahrungsberichte?

Kann sich jemand von euch an das erste Mal (oder zumindest an eine möglichst frühestes Ereignis) erinnern, als ihr bezüglich Anziehung eine Präferenz für bestimmte Geschlechter entwickelt habt?

Dabei meint "Anziehung" vor Allem, sexuelle, romantische oder andere emotionale Anzeihungen bzw. ästhetische(Aussehen, Stimme, ...) oder sensuelle(Bedürfniss nach körperlicher Nähe oder Wohlempfinden beim Berühren bestimmter Dinge)

Es dürfen auch gerne nur Anzeichen für derartiges sein, da Erinnerungen daran womöglich in früher Kindheit liegen. Zudem dürft ihr gerne auch mehrere Erfahrungen schildern.

Als zusätzliche Information fände ich nett, wenn ihr folgendes angebt (ihr müsst nicht alles angeben, wenn ihr nicht wollt):

- Euer alter zum Zeitpunkt der Erfahrung
- Euer jetziges Alter
- Eure Sexualität, Romantik, ...(e.g. heterosexuel, heteroromantisch, ...) (Sofern bekannt, an sich reicht auch eine Beschreibung, falls ihr das nicht durch ein label beschreiben könnt oder wollt)
- Euer Geschlecht
- Eure Einschätzung dazu, weshalb ihr denkt, dass es zu dem geschildertem Ereigniss (bzw. konkreter zu den empfundenen Gefühlen) kam, sofern ihr das denn glaubt, festmachen zu können.

Konkret interessiert mich das, da ich neulich in einem Gespräch über "nature vs. nurture" (Veranlagung vs. Erziehung) bezüglich Sexualität zu einem Schluss kam, den ich leider nicht basierend auf meinen eigenen Erinnerungen vollends stützen könnte. Zwar können diese als sehr aussagekräftige Indizien dienen, allerdings fällt die zeitliche Verortung schwer und ich laufe Gefahr, dass ich meine eigenen Erfahrungen schlicht meinen Erwartungen entsprechend interpretiere.

Ich möchte darum bitte, intensivst nachzudenken, gegebenenfalls auch Antworten zu ergänzen bzw. neue zu verfassen, sollte euch im Nachhinein noch etwas einfallen.

Danke.

Wissen, Anziehung, Wissenschaft, Sexualität, Psychologie, Attraktivität, Entwicklung, Entwicklungspsychologie, Erfahrungsberichte, Erinnerung, Kindheit, sexuell, kindheitserinnerung, Kindheitserinnerungen
Umfrage - Ist ein unendliches, ewiges irdisches Leben irgendwann möglich?

Guten Morgen.

Nicht nur wir Menschen beschäftigen uns mit dem Thema "Sterben oder Tod" hin und wieder mal, sondern auch die Wissenschaft und die Forschung, aber auch die Theologie (Religion).

Die durchschnittliche Lebenserwartung steigt bereits in Industrieländern enorm, im Vergleich zu vorigen Jahrhunderten. Dies ist unter anderem zurückzuführen auf neue Erkenntnisse und dem aktuellen Stand angepasste Lebensumstände.

Aber eben auch die Forschung und Wissenschaft spielen keine "untergeordnete" Rolle in diesem Zusammenhang, so kommen zum Beispiel andauernd und regelmäßig neue Erkenntnisse, Medikamente und Therapiemöglichkeiten zum Vorschein.

Es gibt bereits die Möglichkeiten, durch Medikamente, Operationen und Maßnahmen, wie zum Beispiel der künstlichen Beatmung und dem künstlichem Koma oder auch einer Vollnarkose zum Beispiel, das Bewusstsein (die Wahrnehmung) und das Leben (die Lebenserwartung) des Menschen "mindestens temporär (vorübergehend) zu verlängern.

Manche Krankheiten, die früher tödlich waren, sind heute heilbar. Manche Erkenntnisse, die früher fehlten, gibt es heute bereits. Viele Behandlungsmethoden werden immer schonender, der Kenntnisstand der Medizin wächst.

Technik verbessert sich, Menschen werden schlauer. Es gibt einen enormen Fortschritt und Wachstum.

Aus unter anderem diesen Gründen stellt sich doch die berechtigte Frage, ob es irgendwann, in absehbarer Zeit, möglich sein wird, ein unendliches, irdisches Leben auf der Erde in seinem eigenen Körper haben zu können?

Google weiß viel, eben aber (noch) nicht alles. Daher als Umfrage.

Danke für alle sachlichen und ausführlichen Antworten.

Das wird niemals möglich sein ... 50%
Das wird in nicht absehbarer Zeit möglich sein ... 21%
Andere / Eigene Antwort ... 10%
Das wird in absehbarer Zeit möglich sein ... 7%
So sicher bin ich mir da nicht, es könnte jedoch sein ... 7%
Das ist bereits möglich ... 3%
Das war nie möglich und wird auch nie möglich werden ... 2%
Leben, Entstehung, Religion, Zukunft, Technik, Unfall, Medikamente, Vorstellung, sterben, Diskussion, uebergang, Tod, Erkenntnis, Krankheit, Zellen, Wissenschaft, Welt, Arzt, Entwicklung, Experten, Forschung, fortschritt, Interesse, Operation, Verlängerung, vorstellungskraft, zustand, Umfrage
Menschen, die keine Empathie haben?

Ich habe gerade Stress mit jemandem. Es ist nicht cool, dass ich über diese Sachen nachdenken muss - aber vielleicht könnt ihr mir ein bisschen helfen, auch ihr uns persönlich nicht kennt. Ich wäre dankbar...

Es gibt jemanden in der Nähe von mir, mit dem ich gerade zu tun habe. Irgendwie geht Kommunikation mit ihm schlecht. Ich erzähle ihm von ein paar Situationen, und ich möchte ihn einfach wissen lassen, dass das, was er tut, mir nicht gut tut. Zum Beispiel, er sagt, was mich verletzt oder er sagt etwas manchmal beim schlechtesten Timing, was man eigentlich bei einem anderen Mal oder später oder in Ruhe mit passendem Timing sagen würde und hören würde. Er versteht schon, was ich denke. Und es hat ihm sehr leid getan. Ich dachte dann, dass er nachdenken wird und es sich dann etwas verbessern wird.

Eine Weile habe ich nicht gemerkt, dass er das doch nicht annehmen will und er denkt, dass er doch Recht hat. Ich habe eigentlich erzählt, wie ich mich fühle. Konkreter würde ich hier nicht schreiben, aber das war über moralische Sachen, warum er das tun kann, sagen kann.
Aber - die Sache ist, dass er da kein schlechtes Gewissen hat. Und er weiss erst, wenn es ihm mitgeteilt wird, wie es für andere war.
Er hat aber Probleme mit anderen Leiten auch, auch in der Beziehung. Es geht gar nicht gut.

Ich habe von ihm meiner Mutter erzählt. Sie meint, dass es gut sein kann, dass er sich in andere Leute nicht hineinversetzen kann, nicht mitfühlen kann oder keine Empathie hat oder so. Sie fragte sich, wieso, weil er schon fast 40 Jahre alt ist.
Ich denke nur nach, weil man normalerweise in der Gesellschaft, der Schule oder auch zuhause lernt, wie man mit anderen kommuniziert.
Es ist manchmal schwer bei mir, Gefühle hin und her. Ich habe das auch mit einer damaligen Schulkameradin erlebt. Sie konnte das auch nicht.

Also zurück zur Frage. Ich sollte/möchte aber trotzdem mit ihm zurechtkommen. Er ist nett und ich habe den Eindruck, er will höflich wirken. Er findet es immer richtig, was er tut/sagt. Auch wenn das für andere Leute Problem bringt. Wenn er so bleibt, soll ich für mich selbst Lösung finden.

Würdet ihr mir Ratschläge geben? Einfach als Mensch, wenn ihr Erfahrungen habt...danke im Voraus.

Schule, Freundschaft, Menschen, Kommunikation, Psychologie, Egoismus, Empathie, Entwicklung, Liebe und Beziehung, Menschlichkeit, Entwicklungsstörung, einfuehlungsvermoegen, Empathielos, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Entwicklung