Wummern seit Reifenwechsel, starke Vibration beim Bremsen?

Hallo zusammen, meine Pechsträhne scheint einfach nicht aufhören zu wollen…

Zum Problem:

Ich habe meine Sommerreifen angebracht und hinten und vorne vertauscht. (Natürlich habe ich auf die Laufrichtung geachtet)

Seitdem höre ich permanent ein Wummern von vorne (rechts). Bei niedrigen Geschwindigkeiten (bis ca. 30kmh) kann man leichte Vibrationen spüren, die vor dem Wechsel definitiv nicht da waren. Ab 50kmh wird das wummern parallel zur Geschwindigkeit stetig lauter.

Sobald ich bremse wird das Wummern nochmal sehr viel lauter.

Damit könnte ich an sich noch leben und ich bin nun auch einige Tage so gefahren und es hat sich nichts verändert, ABER:

Beim Abfahren von der Autobahn habe ich von ca. 150kmh stärker abgebremst und das komplette Auto hat sehr stark vibriert. Lenkrad nicht, daher bezweifle ich dass die Reifen nachgewuchtet werden müssen.

Zusätzlich ist der Wagen vor dem Wechsel der Reifen 2 Wochen auf der Wiese gestanden und man sieht trotz kräftigem Freibremsen immer noch die Abdrücke der Bremsklötze auf den Scheiben. (Spürt man aber nicht)

Kurz: ich bin nichteinmal sicher, ob die Problematik vom Reifenwechsel oder vom Stehen kommt. (Wobei der Wagen nicht das erste Mal länger stand und sonst auch nie Probleme aufgetreten sind)

Ich bin wirklich ratlos was ich noch tun kann. Schonwieder zur Werkstatt ist einfach nicht drin. Neue Bremsen will ich eig. auch vermeiden, da Scheiben und Klötze noch über 80% haben.

Auto, Reifenwechsel, Autofahren, bremsen, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema Bremsen