Hallo Leute, hatte ich eine Psychose?

Hallo Leute, ich WAR 1 Jahr lang kiffer. Und das im sehr sehr jungen Alter. Einmal hatte mein Plug sehr hartes Zeug. Wir haben es mit mehreren geraucht. 2 jays insgesamt. Hab nur 1 mitgeraucht, da war richtig viel drin. Ich hab immer so 0.2-0.4 reingemischt und er hatte um die 1g. Ich hab erst nix gefühlt und immer immer weiter. Natürlich noch ewig in der Lunge gehalten und wenn ich husten musste die Luft angehalten. Dann, wurde mir richtig wirr. Ich war nicht mehr auf dem Planet Erde. Normalerweise lacht man, fliegt man, ist happy, isst viel. Bei diesem Trip war das jedoch ganz anders. Ich habe nur für ein paar Sec auf einen Punkt geschaut und mein Unterbewusstsein eingebildet, dass ich zB. In super Mario bin und der Boden Wolken sind oder so. Wenn die anderen mit mir geredet haben, hab ich das so gut wie garnicht mitbekommen. Nur ganz leise und verzerrt. Ich hab mich auch paranoid gefühlt und die ganze Zeit jemanden gehört, der nicht existiert. Ich hab nix verstanden, das war so ein nuscheln. Ich hab dann 1L geext und mich hingelegt. Der Trip ging ungefähr 4 Stunden. Danach war ich so, als ob ich 3 Nächte durch gemacht hab. Ich habe davon bleibende Schäden. Selektiven mutismus und (warscheinlich) noch mehrere psychische Krankheiten. Trau mich jedoch nicht, darüber zu sprechen. War das eine Psychose und sollte ich mein Problem behandeln lassen?

Krankheit, Gras, Drogen, Behindert, Behinderung, Cannabis, Gesundheit und Medizin, Klinik, Krankenhaus, Marihuana, Psychiatrie, Psycho, Weed
3 Antworten
Was ist so alles möglich, was es bei allen WfbMs in ganz Deutschland gibt?

Es gibt 760 Hauptwerkstätten und 2759 Betriebsstätten der Werkstätten, was gibt es so alles mögliche bei dem WfbMs?

Wenn man sich in Google Earth alle WfbMs von außen anschaut, gibt es auch alles mögliche am Gebäuden.

z.B.

  • Werkstätten mit mehreren Etagen
  • Werkstätten an Mietwohnungen
  • Werkstätten mit einem Fußballplatz daneben
  • Spiegelbild des Gebäudes (Schwarzenbeker Werkstätten)
  • 2 voneinander getrennte Rechtecke usw.

usw.

  • Wenn WfbMs mehrere Etagen haben, sind das vielleicht auch Wohnetagen für die beschäftigten? Falls ja, würden da auch Betreuer oder Eltern mit drin wohnen oder wäre das eher betreutes Wohnen wie z.B. in dem Heimen?
  • Gibt es WfbMs die an Miethäusern dran sind? Wenn ja, sind das Werkstatteigene Mietwohnungen?
  • Gibt es WfbMs die wie Miethäuser aussehen? Wenn ja, wurden da Wohnungen zu Arbeitsräumen usw. umfunktioniert (z.B. Wände herausgetrennt usw.)
  • Gibt es auch eine WfbM mit Kulturcafe in der nähe oder sogar im WfbM Gebäude drin?
  • Gibt es WfbMs mit einer hauseigenen Bäckerei?

Was gibt es noch für Gebäudearten und Besonderheiten bei dem WfbMs? Also über alle WfbMs die es in Deutschland gibt.

  • Seit Ihr/Wart Ihr mal in einer Werkstatt für behinderte Menschen?
  • Wenn ja, gab es da etwas besonderes, was keine andere Werkstatt hat oder was wenige Werkstätten haben?
  • In Welcher Werkstatt habt Ihr gearbeitet/arbeitet Ihr?
Art, Behindert, Gebäude, Möglichkeiten, varianten, WfbM
1 Antwort
Ist bei dem WfbMs sowas üblich in dem ersten Jahren?

Wenn eine neue Werkstatt für behinderte Menschen eröffnet wird, da die Plätze auch Geld bringen, müssen die Plätze so schnell wie möglich besetzt werden? Ist es bei dem WfbMs so üblich das auch Tricks angewendet werden, damit die Plätze schneller besetzt werden?

Wenn es so üblich ist, wieso kann sowas nicht auch ohne solche Tricks gemacht werden, also das Plätze länger frei bleiben? Würde eine WfbM trotzdem sehr lange bestehen bleiben wenn keine Tricks angewendet werden und die WfbM ehrlich bleibt?

Bei solchen Tricks ist auch die Gefahr das Menschen betrogen und belogen werden. Stimmts?

Beispiel:

  • Werkstatt für behinderte Menschen A wird eröffnet, es ist ausschließlich für Menschen mit einer körperlichen Behinderung, also damit die WfbM bestehen bleibt, werden eine bestimmte Zeit lang auch Menschen mit einer geistigen Behinderung, psychischen Erkrankung, lernbehinderung usw. aufgenommen, es werden auch Behinderte aus Lehrgängen z.B. Förderlehrgang, Ausbildung usw. rausgeholt usw.
  • Werkstatt für behinderte Menschen B wird eröffnet, es ist ausschließlich für Menschen mit einer psychischen Erkrankung, also damit die WfbM bestehen bleibt, werden eine bestimmte Zeit lang auch Menschen mit einer geistigen Behinderung, körperlichen Behinderung, lernbehinderung usw. aufgenommen, es werden auch Behinderte aus Lehrgängen z.B. Förderlehrgang, Ausbildung usw. rausgeholt usw.
  • Werkstatt für behinderte Menschen C wird eröffnet, es ist ausschließlich für Menschen mit einer Hörbehinderung, also damit die WfbM bestehen bleibt, werden eine bestimmte Zeit lang auch Menschen mit einer geistigen Behinderung, psychischen Erkrankung, lernbehinderung, mit einer körperlichen Behinderung usw. aufgenommen, es werden auch Behinderte aus Lehrgängen z.B. Förderlehrgang, Ausbildung usw. rausgeholt usw.
  • Werkstatt für behinderte Menschen D wird eröffnet, es ist ausschließlich für Menschen mit einer geistigen Behinderung, also damit die WfbM bestehen bleibt, werden eine bestimmte Zeit lang auch Menschen mit einer psychischen Erkrankung, lernbehinderung, mit einer körperlichen Behinderung usw. aufgenommen, es werden auch Behinderte aus Lehrgängen z.B. Förderlehrgang, Ausbildung usw. rausgeholt usw.

Also auch Fälle wo Leute eine bestimmte Zeitlang von woanders her in die WfbM geholt werden z.B. gesunde, Alkoholiger, Leute die im Knast waren (z.B. Mörder) usw.

und nach z.B. 10 Jahren würden nur noch Leute aufgenommen, die die passende Behinderung für die WfbM haben z.B. das eine WfbM, die ausschließlich für psychisch kranke ist, nur noch psychisch kranke aufnimmt.

Tricks, Gründung, Geld, Aufnahme, Bedingungen, Behindert, Behinderung, Eröffnung, Existenz, plaetze, Einnahme, WfbM
1 Antwort
Behinderung im Sinne des § 53 SGB XII und Unterhalt?

Hi, ich bin 28 und bin nach längerer Zeit in Hartz-4 leider in die Sozialhilfe gerutscht.

Das ärztliche Gutachten besagt, dass ich befristet für über 6 Monate voll erwerbsunfähig bin.

Meine Frage ist nun, gelte ich damit nicht "fast" automatisch als behindert im Sinne des § 53 SGB XII? Diese Frage ist wichtig für mich, weil meine Mutter, die selber nicht viel verdient, mir jetzt jeden Monat 50 € Unterhalt zahlen muss, sogar mehr, wenn sie ein höheres Einkommen hätte. Wenn ich als behindert gelten würde, dann müsste sie nur 26 € / 20 € zahlen.

Siehe,

§ 94 SGB XII

"Der Anspruch einer volljährigen unterhaltsberechtigten Person, die behindert im Sinne von § 53 oder pflegebedürftig im Sinne von § 61 ist, gegenüber ihren Eltern wegen Leistungen nach dem Sechsten und Siebten Kapitel geht nur in Höhe von bis zu 26 Euro, wegen Leistungen nach dem Dritten Kapitel nur in Höhe von bis zu 20 Euro monatlich über."

und hier der link dazu: https://tarneden-inhestern.de/unterhaltsansprueche-volljaehriger-behinderter-kinder.html

In dem Artikel steht ja eigentlich schon wie ich vorgehen muss,

erstens muss ich der Leistungsberechnung des Sozialamts, in der mir mitgeteilt wurde, dass meine Mutter mir 50 € zahlen muss widersprechen und dabei auf die Vorschrift des § 94 SGB XII verweisen. Ist das so richtig oder muss meine Mutter den Widerspruch selber verfassen, oder gar jeder für sich?

Zweitens,

"Das Kind sollte daher einen Antrag auf Feststellung beim Versorgungsamt stellen. Der Unterhaltschuldner kann sich aber meines Erachtens auch auf eine Behinderung seines Kindes berufen, wenn diese nicht durch das Versorgungsamt fest gestellt ist."

aber was ist, wenn das Versorgungsamt sagt, dass ich nicht- oder nicht ausreichend behindert bin? Brauche ich einen gewissen Grad der Behinderung (GdB)? Sollte ich besser nicht zum Versorgungsamt und mich erstmal ohne diese Festsellung gegen die zu hohe Unterhaltszahlung meiner Mutter wehren?

LG

Kathi

Recht, Unterhalt, Behindert, Erwerbsminderung, Sozialhilfe
3 Antworten
Wie komme ich schnell von meinen Eltern weg?

Ich halte es bei denen nicht mehr aus. Das ganze ist eine ziemlich lange Geschichte. Ich war von der 2. Hälfte der 1. Klasse bis fast zum Ende der 5. Klasse auf einer privaten Montessori Schule. Da bin ich dann rubtergeflogen (geht auf nee Privatschule ziemlich schnell). Dann gab es erst voll das Drama, damit ich auf eine andere Schule (Gymi) komme, weil es halt ne private Montessori war und ich nicht den selben Lehrplan hatte oder so. Auf der neuen Schule gab es dann auch nur Stress mit den Lehrern und Mitschülern. Meine Eltern wollen jetzt, dass ich Medikamente bekomme. Die Jahre vorher haben sie versucht es ohne zu schaffen und ich habe gar keine Lust auf diese blöden Medikamente. Meine Schule will nun, dass sich mein Verhalten verbesser oder das ich eine Begleitung bekomme. Ich finde das richtig behindert. Ich brauche niemanden, der mich in der Schule begleitet. Meine Eltern waren ziemlich oft mit mir beim Arzt wegen der Medikamente und so. Der wollte auch Medikamente geben aber das ganze soll über die Kinder und Jugendpsychiatrie passieren. Außerdem will er das ich dort noch mal Therapie und so mache. Meine Eltern wollen das jz auch.

Ich will das net und möchte nicht mehr bei meinen Eltern bleiben. Zeigt nicht schon die Tatsache, das die mich abgeben wollen, das sie mich nicht mehr erziehen können?

Jemanden einfach so in die Psychiatrie zu schicken ist doch schon Kinderwohlgefahr

Therapie, Kinder, Schule, Erziehung, Medikamente, Jugendliche, Krankheit, Eltern, Pubertät, Psychologie, Behindert, Erzieher, Jugendamt, kinderheim, klapse, Lehrer, Psychiatrie, Ritalin
17 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Behindert

Forrest Gump welche Störung

5 Antworten

Was genau bedeutet das gelbe Blindenzeichen mit den drei schwarzen Punkten?

7 Antworten

Ab wieviel Dioptrien ist man seh behindert?

2 Antworten

Was verdient ein Gruppenleiter in einer Behinderten-Einrichtung?

6 Antworten

Wie lautet die "höfliche Bezeichnung" von Behinderten?!

18 Antworten

Behindertenwerkstatt und Gehalt

9 Antworten

Heilerziehungspfleger im Kindergarten?

3 Antworten

qualifikation für arbeit mit behinderten menschen

7 Antworten

Guter Horrorfilm mit Irrenanstalt?

7 Antworten

Behindert - Neue und gute Antworten