Halbdurchsichtige Fäden in meinem Blickfeld?

Hallo zusammen,

seit zwei Monaten bin ich solangsam am verzweifeln. Ich sehe seit zwei Monaten haldurchsichtige große Fäden, sowie halbdurchsichtige kleinere Kreispunkte in meinem Blickfeld, die sich mit dem Auge bewegen.

Das hat alles angefangen seitdem ich mir vor 3 Monaten etwas eingeschnappt habe und diese Infektion bis jetzt noch nicht ausgeheilt ist. Vielleicht hängt das damit zusammen.

Ich habe auch seitdem Infekt Kopfschmerzen, Schwindel, Schlafstörungen bis jetzt und ich kann meine Augen nicht so richtig fokussieren, wenn ich etwas lese (das merke ich vor allem bei schwarzem Hintergründe auf weißer Schrift).

Ich dachte am Anfang das wären diese Mouches Volantes - also Glaskörpertrübungen. Da die Struktur nahezu genauso aussieht wie das, was ich sehe.

Wurde jedoch vom Augenarzt ausgeschlossen. Die Netzhaut war auch ok, und der Augeninnendruck ebenso.

Nun bin ich ratlos, was es sein könnte?

Ich habe beim Augenarzt solche Augentropfen bekommen, die meine Pupillen erweitern, damit der Arzt meine Augen genauer untersuchen kann.

Aber ich habe irgendwie gemerkt, dass sich diese Beschwerden durch die Tropfen von den Pupillenerweiterung verbessert haben, und zwar so, dass ich diese Fäden nicht mehr gesehen habe, bzw. nur noch sehr sehr schwach.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Gesundheit, Augen, Augenarzt, Gesundheit und Medizin

Meistgelesene Fragen zum Thema Augenarzt