Optiker abgezockt?

7 Antworten

Hallo 3110h,

Aber an sich müssten doch die Werte reichen vom Arzt oder nicht? 

Nein, sie genügen nicht.

Die Sehwerte vom Augenarzt beinhalten nicht den notwendigen Durchmesser und Radius von Kontaktlinsen - damit sie auch auf Deine Augengröße und Augenform passen - sondern die gemessenen Werte vom Augenarzt ist nur für eine Brille.

Deshalb ist es gerechtfertigt, dass Dir der Optiker für seine Arbeit eine Gebühr berechnet.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

3110h 
Beitragsersteller
 16.06.2023, 10:24

Danke für die Info !

1

Die Messwerte, die die Augenärzte liefern, sind oft zu ungenau, da nicht gründlich genug erhoben. Ich habe es immer so erlebt, dass Optiker nachgemessen haben und andere Werte herausbekamen als die Helferinnen beim Augenarzt. Mein Optiker nimmt sich aber auch eine halbe Stunde Zeit für die Messungen. Es erstaunt mich allerdings, dass dein Optiker seine Messungen extra berechnet hat. Meines Erachtens gehört das zum Service.

Ich glaube nicht, dass du abgezockt wurdest. Verschenkst du deine Arbeitszeit?
Ich kann den Optiker gut verstehen, wenn er den Werten vom Augenarzt nicht ganz vertraut. Du musst wissen, dass im Studium zum Augenarzt das sogenannte Refraktionieren, also das Ausmessen der Glasstärke, schon lange nicht mehr gelehrt wird. D.h. Augenärzte können das nicht wirklich bzw. sie haben vielleicht einen Schnellkurs bei einem Optikmeister gemacht. Jetzt macht der Optiker Gläser mit den Werten des Augenarztes in die Brille und du siehst schlecht damit, was machst du jetzt? Du reklamierst, aber der Optiker hat alles richtig gemacht. Dann gehst du zum Augenarzt und reklamierst dort. Dieser wird dir sagen, als du da warst hat das gestimmt und wird sich aus diesem Grund weigern, neue Gläser zu bezahlen. Wer bezahlt diese Gläser nun, du oder der Optiker oder belässt du es bei dem schlechteren Sehen? Garantiert wird der Optiker dir die Gläser aus Kulanz bezahlen, obwohl er keinen Fehler gemacht hat. Das habe ich oft genug auch erlebt und genau aus diesem Grund machen wir Gläserstärken vom Augenarzt auch nicht mehr in die Fassung. Dass ein Optiker für eine solche Messung etwas verlangt, ist doch normal oder nicht? Arbeitet du umsonst oder der Installeteur oder der Elektriker? Bei denen bezahlst du erstmal 50 € damit sie überhaupt kommen.
Zum Ausmessen für eine neue Brille sollten die Contactlinsen mindestens 1 Tag nicht im Auge sein, denn die Linsen verändern die Hornhaut. Die Werte der Linsen nutzen auch nichts, die Brille ist viel weiter weg vom Auge, das macht sich in der Stärke bemerkbar. Brille ist stärker deshalb.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

3110h 
Beitragsersteller
 16.06.2023, 10:28

Also erst einmal habe ich nur um generelle Meinung gebeten. Natürlich bezahl ich jemanden für seine Arbeit ich war bloss verwundert, da plötzlich nicht die Werte vom Optiker genommen wurden sondern vom Augenarzt und dann hätte man sich das alles sparen können. Mein Optiker meinte „die werte von mir weichen total ab von den werten des arztes wir nehmen die vom arzt“. Also alles gut ;) danke für die Info

1
euphonium  16.06.2023, 10:30
@3110h

Das Verhalten des Optikers ist durchaus seltsam, erst messen dann Geld kassieren, um danach die eigene Messung über den Haufen zu werfen. Hatte ich wohl nicht ganz so verstanden/gelesen.

1
rdsince2010  16.06.2023, 10:37
@3110h

Was wolltest Du denn überhaupt vom Optiker? Eine neue Brille oder Kontaktlinsen? Das geht nicht aus Deiner Frage hervor.

0
3110h 
Beitragsersteller
 16.06.2023, 10:50
@rdsince2010

kontaktlinsen:) ich war deshalb beim augenarzt ich bin davon ausgegangen das es reicht

0
rdsince2010  16.06.2023, 10:58
@3110h

Dann ist meine Antwort ja richtig.

Der Augenarzt kann nur Sehwerte für eine Brille messen und nicht alle Parameter, die für einen exakten Kontaktlinsensitz notwendig sind.

2

Es kommt drauf an. Ein nochmaliger Sehtest allein wäre ggf. nicht unbedingt nötig, wohl aber eine Kontaktlinsenanpassung, also das Vermessen der Augen mit Blick auf die richtige Kontaktlinsengröße, eine Analyse des Tränenfilms, Hornhauttopografie usw. Diese Werte sind wichtig, um passende Linsen für deine Augen auszuwählen bzw. das Zusammenspiel der bestehenden Linsen mit deinen Augen zu überprüfen. 30 € sind dafür ein gängiger Preis und geben dir die Sicherheit, dass du die passenden Linsen trägst, die ausreichend Sauerstoff an deine Augen lassen (wenn du sie gut pflegst und dich an die Trage- und Austauschzeiten hältst).

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Seit 10 Jahren Aufklärungsarbeit für Sehgesundheit

3110h 
Beitragsersteller
 16.06.2023, 20:46

Danke für die Antwort ! Dann weiss ich Bescheid vielen Dank ☺️ Liebe Grüsse

1

Denke beschwerde sinnlos.

Auch wenns woanders kostenlos ist. Du kommst ins kiosk und möchtest cola. Ich sag kostet 2€ und du sagst ok und zahlst. Dann brauchst später nicht meckern dass es beim supermarkt unter 1€ kostet.

Aber kannst vorbeigehen. Erzählen dass 30€ bezahlt obwohl werte dann nicht benutzt wurden. Und sagen dass du es freundlich reklamieren möchtest und dir wünscht man könnte dir das bitte kulanzhalber zurückzahlen, weil du es für ungerechtfertigt hältst dich 30€ für einen sehtest zahlen zu lassen der quasi verworfen (nicht benutzt) wurde vom optiker.


3110h 
Beitragsersteller
 16.06.2023, 02:14

Da hast du recht. Vielen Dank ich werde dann man schauen und für die Zukunft weiss ich das dann besser. Liebe Grüsse

1