Es gibt keine allgemein "guten" Linsen in dem Sinne, sondern nur Linsen, die gut zu DEINEN Augen passen. Das ist eine sehr individuelle Sache. Deshalb ist es so wichtig, dass Kontaktlinsen fachgerecht vom Optiker oder von der Optikerin an die Augen angepasst und nicht einfach auf gut Glück bestellt werden. Eine Linse, die für mich gut ist, die bei mir super sitzt und vom Material perfekt zu meinen Augen passt, kann für dich komplett ungeeignet sein. Deshalb bringen Empfehlungen von anderen Leuten bei Kontaktlinsen nichts. Geh zu einem Anpasser oder einer Anpasserin (Kontaktlinsen-Optiker:in) - dort kann man deine Augen vermessen und dir Linsen empfehlen. :-)

...zur Antwort

Ja, auch Farblinsen sollten immer an die Augen angepasst werden. Beim Optiker oder bei der Optiker:in kannst du das machen lassen, sie dort auch nachkaufen und zur Nachkontrolle gehen oder dich dorthin wenden, wenn es Probleme mit den Linsen gibt. Je nachdem, wie alt du bist, müsen deine Eltern ggf. dem Kauf zustimmen.

...zur Antwort

Nach dem Tragen müssen Kontaktlinsen mit einer Reinigungslösung (Kombi-Lösung ist eine Möglichkeit neben anderen) gereinigt und desinfiziert werden. Mit Kochsalzlösung funktioniert das nicht; sie dient lediglich zum Nachbenetzen. Es klingt so, als würdest du dich nicht sonderlich gut mit Linsen auskennen und hättest sie einfach so auf eigene Faust gekauft. Das ist bei Kontaktlinsen nie eine gute Idee, da sie immer angepasst werden sollten (beim Optiker oder bei der Optikerin). Das gilt auch für Farblinsen.

...zur Antwort

Ich vermute, das ist eine Frage für den Betriebsarzt oder die Betriebsärztin. Hast du es dort mal versucht?

...zur Antwort

Diese Frage solltest du deinem Anpasser oder deiner Anpasserin stellen. Hast du die Linsen nicht anpassen lassen, solltest du das dringend nachholen, damit deine Augen gesund bleiben. Bitte niemals Linsen auf eigene Faust kaufen und mit den Augen experimentieren.

...zur Antwort

Dieser Reflex ist normal und am Anfang die größte Hürde für Kontaktlinseneinsteiger:innen. Mit der richtigen Technik kriegt man das aber in den Griff. Wenn du mit einer Hand das Oberlid festhältst und mit der anderen die Linse aufsetzt, ohne dabei auf den herannahenden Finger zu gucken, sondern z.B. nach oben, geht es meist ganz gut. Wichtig für dich zu wissen ist noch, dass Kontaktlinsen, die du öfter als einmal trägst, immer fachgerecht an die Augen angepasst werden sollten (auch Farblinsen). Das machen Optiker:innen. Bitte setze dir nicht irgendwelche Linsen auf gut Glück auf deine Augen. Das stellt ein Risiko für deine Augen dar.

...zur Antwort

Ja kannst du, besonders mit Weichlinsen. Hartlinsen können sich bei ruckartigen Bewegungen (z.B. Kopfball, Foul,...) schon mal aus dem Auge verabschieden. Aber gut angepasste Weichlinsen machen jede Bewegung mit. Bei körperlicher Aktivität können sich verstärkt Ablagerungen auf der Linsenoberfläche bilden. Daher ist es empfehlenswert, die Linsen nach dem Sport gründlich zu reinigen. Es sei denn, du trägst Tageslinsen. :-)

...zur Antwort

Die teuersten Kontaktlinsen sind leider nicht automatisch die besten Linsen für dich. Kontaktlinsen müssen immer individuell auf die Augen abgestimmt sein. Eventuell passen für deine Augen ganz andere (auch günstigere Linsen). Eine Linse, die für mich gut ist, die bei mir super sitzt und vom Material perfekt zu meinen Augen passt, kann für dich komplett ungeeignet sein. Deshalb bringen Empfehlungen von anderen Leuten bei Kontaktlinsen nichts. Geh zu einem Anpasser oder einer Anpasserin (Kontaktlinsen-Optiker:in) - dort kann man deine Augen vermessen und dir Linsen empfehlen. In dem Zuge zeigt man dir dort auch, wie du die Linsen unkompliziert aufsetzt, sie richtig pflegt usw. Auch da gibt es viel zu beachten.

...zur Antwort

Da hier eine medizinische Ursache vorliegen könnte, würde ich das ärztlich abklären lassen. Wenn diese:r nichts findet, wäre eventuell der Gang zu einem anderen Optiker oder einer anderen Optikerin ratsam, der oder die auf Linsen spezialisiert ist. Kontaktlinsenstudios sind da sehr zu empfehlen.

...zur Antwort

Probierst du die verschiedenen Linsen auf gut Glück? Oder hast du sie anpassen lassen? – Eine Anpassung ist in jedem Fall dringend zu empfehlen. Denn so hast du die Sicherheit, dass die Linsen gut für deine Augen sind und du kannst bei Problemen, wie dem von dir geschilderten - jederzeit kompetente Hilfe bei deinem Anpasser oder deiner Anpasserin bekommen.

...zur Antwort

Mit Weichlinsen kannst du auch schwimmen gehen, die sitzen recht fest auf den Augen. Mit Hartlinsen ist es nicht zu empfehlen bzw. läufst du mit ihnen Gefahr, dass die Linsen aus den Augen gespült werden, wenn doch mal eine Welle kommt oder du tauchen musst.

Aber auch Weichlinsen solltest du vor dem Wasser schützen, da sie sich verformen können. Auch die Keimbelastung ist im Wasser hoch. Du solltest die Linsen daher nach dem Schwimmen gründlich desinfizieren. Oder Tageslinsen nutzen, die du anschließend entsorgst und neue aufsetzt. Aber dafür brauchst du einen Spiegel und Zeit, die du scheinbar nicht hast.

Den besten Schutz vor Verlust und Verunreinigungen durch das Wasser bietet eine Schwimmbrille, die du über den Linsen trägst.

...zur Antwort

Also wenn die Linsen gut angepasst sind, solltest du mit ihnen genauso gut sehen können wie mit einer Brille. Und dann sollten sich die Linsen auch nicht so schnell trocken anfühlen. Wenn das bei dir so ist, empfehle ich, das mit deinem Anpasser oder deiner Anpasserin zu besprechen. Eventuell sind deine derzeitigen Linsen nicht optimal. Das Auge verändert sich auch mit der Zeit, sodass mitunter andere Linsen nötig werden. Daher sind die regelmäßigen Nachkontrollen so wichtig.

...zur Antwort

Leider ist nicht alles, was möglich ist, auch gut für die Menschen. Das gilt auch für Kontaktlinsen, die frei verkäuflich sind. Diese laden leider dazu ein, sie "einfach mal so" zu kaufen und aufzusetzen, ohne einen Anhaltspunkt zu haben, ob sie gut für die Augen sind. Das führt immer wieder zu Problemen, die nicht sein müssten. Linsen aus der Drogerie sind allenfalls eine Notlösung, wenn zum Beispiel die angepassten Linsen unterwegs verloren gehen. Aber vom regelmäßigen Tragen ohne Rücksprache mit einem Optiker oder einer Optikerin würde ich immer abraten.

...zur Antwort

Es gibt keine allgemein "guten" Linsen in dem Sinne, sondern nur Linsen, die gut zu DEINEN Augen passen. Das ist eine sehr individuelle Sache. Deshalb ist es so wichtig, dass Kontaktlinsen fachgerecht vom Optiker oder von der Optikerin an die Augen angepasst und nicht einfach auf gut Glück bestellt werden. Eine Linse, die für mich gut ist, die bei mir super sitzt und vom Material perfekt zu meinen Augen passt, kann für dich komplett ungeeignet sein. Deshalb bringen Empfehlungen von anderen Leuten bei Kontaktlinsen nichts. Geh zu einem Anpasser oder einer Anpasserin (Kontaktlinsen-Optiker:in) - dort kann man deine Augen vermessen und dir Linsen empfehlen. :-)

...zur Antwort

Wenn du das erste Mal Linsen trägst, ist es sehr wichtig, dass Material und Passform genau auf deine Augen abgestimmt werden. Hierfür macht man eine Anpassung beim Optiker oder bei der Optikerin. Dort werden verschiedene Messungen gemacht. Anhand der Werte entscheidet der Anpasser oder die Anpasserin dann, welche Kontaktlinsen für dich geeignet sind. Es gibt verschiedene Materialien, Größen, Trageintervalle usw. Je nachdem, welche Linsen für dich geeignet sind, variieren auch die Kosten. Auch das Pflegemittel muss auf Augen und Linsen abgestimmt sein. Und nicht zuletzt zeigt man dir bei der Anpassung, wie du richtig mit den Linsen umgehst und übt mit dir das richtige Auf- und Absetzen. Das alles ist sehr wichtig, damit deine Augen gesund bleiben. Die Krankenkasse zahlt in der Regel nicht für Kontaktlinsen. Nur in Ausnahmefällen, z.B. bei sehr starken Fehlsichtigkeiten oder bestimmten medizinischen Ursachen.

...zur Antwort

Ja, brennende und tränende Augen sind typische Symptome bei Pollenallergien. Zwar schirmen die Linsen die Augen zum Teil vor den Pollen ab, aber nicht komplett. Und wenn sich Pollen auf den Linsen anlagern, müssen sie natürlich auch gründlich und mitunter mehrfach am Tag gereinigt werden. Sonst kann das die Augen reizen.

Eventuell gibt es aber auch andere Ursachen für deine Beschwerden. daher würde ich empfehlen, damit nochmal zu deinem Anpasser oder deiner Anpasserin zu gehen.

...zur Antwort

Mit Weichlinsen kannst du auch schwimmen gehen, die sitzen recht fest auf den Augen. Mit Hartlinsen ist es nicht zu empfehlen bzw. läufst du mit ihnen Gefahr, dass die Linsen aus den Augen gespült werden, wenn doch mal eine Welle kommt oder du tauchen musst.

Aber auch Weichlinsen solltest du vor dem Wasser schützen, da sie sich verformen können. Auch die Keimbelastung ist im Wasser hoch. Du solltest die Linsen daher nach dem Schwimmen gründlich desinfizieren. Oder Tageslinsen nutzen, die du anschließend entsorgst und neue aufsetzt. Aber dafür brauchst du einen Spiegel und Zeit, die du scheinbar nicht hast.

Den besten Schutz vor Verlust und Verunreinigungen durch das Wasser bietet eine Schwimmbrille, die du über den Linsen trägst.

...zur Antwort

Ja da kann es einen Zusammenhang geben. Wenn du nicht richtig siehst, strengen sich deine Augen an. Auch die Kopfhaltung kann dann unbewusst eine andere sein, dein Nacken verspannt sich, mitunter auch Schultern und andere Bereiche. Kopfschmerzen und Verspannungen sind dann eine mögliche Folge, genau wie Müdigkeit und Erschöpfung. Daher ist es wichtig, dass du deine Augen entlastest. Brille oder Kontaktlinsen tragen sind ein wichtiger Teil, aber auch regelmäßige Auszeiten, frische Luft, gesunde Ernährung usw.

...zur Antwort

Wenn du Sehprobleme oder sogar Schmerzen hast, solltest du auf jeden Fall zum Augenarzt oder zur Augenärztin. Dort kann man medizinische Ursachen finden oder ausschließen. Ob etwas mit den Linsen nicht in Ordnung ist, kann dir dein Anpasser oder deine Anpasserin sagen. Das wäre dann der nächste Schritt. Eventuell werden nochmal andere Linsen angepasst. Ich hoffe, du hast deine Kontaktlinsen anpassen lassen. Denn "einfach so" gekaufte Linsen können auch zu Reizungen oder Verletzungen des Auges führen.

...zur Antwort

Mit Weichlinsen kannst du das machen, die sitzen recht fest auf den Augen. Mit Hartlinsen geht es dagegen nicht bzw. läufst du mit ihnen Gefahr, dass die Linsen aus den Augen gespült werden.

Aber auch Weichlinsen solltest du vor dem Wasser schützen, da sie sich verformen können. Auch die Keimbelastung ist im Wasser hoch. Du solltest die Linsen daher nach dem Schwimmen absetzen und gründlich desinfizieren. Oder Tageslinsen nutzen, die du anschließend entsorgst.

Den besten Schutz vor Verlust und Schäden durch das Wasser bietet eine Schwimmbrille, die du über den Linsen trägst.

...zur Antwort