Auch kleine Goldbarren wären sehr wertvoll (eine Unze, etwa 30 Gramm, wären so etwa mindestens 1000 Euro wert). Wenn Du überschuldet bist und so etwas abgeben müsstest, dann nimm das Gold lieber nicht an. Und Du hast recht: Freundschaftsdienste werden nicht bezahlt.

...zur Antwort

Freundschaften - auch wenn diese momentan in der Schwebe sind - soll man nie leichtfertig aufgeben. Du wirst es merken, wenn Du älter wirst, dass es mit zunehmendem Alter immer schwerer wird, wirkliche Freunde zu finden und dass im wirklichen Alter oft nur noch die Freunde der Jugend übrig bleiben.

...zur Antwort

Ich kenne es nur so, dass man nach dem Befund der Aufnahme durch den Radiologen zu diesem hereingerufen wird und dort das Ergebnis erfährt. Es kann natürlich sein, dass bei einem Krebsverdacht anders verfahren wird.

...zur Antwort

Die Reihenfolge sollte in aller Regel sein, dass man zuerst zum Hausarzt, dann zum Hautarzt und danach evtl. zu einer Hautklinik geht (Universitätshautklinik) oder zu der entsprechenden Abteilung eines großen Allgemeinkrankenhauses.

...zur Antwort

Das muss man keineswegs. Aber es ist wichtig, eine "Lebensaufgabe" zu finden. Das kann der Beruf sein aber auch ehrenamtliches Engagement, Kontakt zu Freunden, geistige Fort- und Weiterbildung usw. kann im Mittelpunkt des Lebens stehen. Nur so dahin zu leben, ist auf Dauer unbefriedigend.

...zur Antwort

Meines Erachtens lässt Du dich von ihm erpressen. Du bist natürlich in einer schwierigeren Lage als dein bisheriger Mann. Er zieht bei einer Trennung ins "gemachte Nest" und Du musst dir vermutlich ein neues Leben aufbauen. Dennoch ist es meines Erachtens kein Zustand, sich permanent demütigen zu lassen. Ich rate daher zu einer Trennung. Allerdings nicht überstürzt. Du musst sehen, dass Du deine Interessen bei einer Trennung bzw. Scheidung sicherst (Unterhalt, Rentenansprüche, Wohnung, eigenes Bankkonto, an das dein Mann nicht ran kann, usw.), Dazu wäre es gut, wenn Du dich etwa von einem auf Eheprobleme spezialisierten Rechtsanwalt beraten lassen könntest. Falls ihr Kinder habt bzw. Du gute Freunde und/oder vertrauenswürdige Verwandte, solltest Du überlegen, wer dich vor allem psychisch unterstützen kann in der schwierigen Zeit, die jetzt vor dir liegt

...zur Antwort

Normal ist das nicht. Als Laie kann ich zwar Vermutungen anstellen aber das nützt dir wenig. Auch wenn Du vielleicht nicht so gerne zum Arzt gehst, jetzt solltest Du es tun. Eine umfassende Untersuchung (inklusive Blutbild) dürfte helfen, dein Problem abzuklären.

...zur Antwort

Früher wurden solche Ereignisse parapsychologisch erklärt: Es gibt eine parapsychisch begabte Person im Haus, die bewusst oder unbewusst auf die fraglichen Gegenstände einwirkt. Ob das stimmen kann oder nicht, darüber kann ich kein Urteil abgeben (damals spielte auch die Diskussion um Uri Geller eine große Rolle).

...zur Antwort

Es wäre sehr wichtig, dass Du allmählich lernst, etwas unabhängiger von deinen Eltern zu werden. Im Notfall könntest Du sie ja kurz vor dem schlafengehen mal anrufen.

...zur Antwort

Alles was mit Tinnitus zusammenhängt ist eine schwierige Sache.Da Du diesen Tinnitus erst kurz hast besteht Hoffnung, dass er von selbst verschwindet. Da beim Tinnitus auch die Psyche eine Rolle spielt, solltest Du versuchen, Stressfaktoren aus deinem Leben zu entfernen. Beim Druck auf das Ohr wird dir der HNO-Arzt sicher helfen können.

...zur Antwort

Das ist normal. Es ist nur deine Nervosität, die dich den Herzschlag spüren lässt. Du hast zum Glück nicht wie ich einen pulssynchronen Tinnitus. Da hört man den Herzschlag 24 Stunden am Tag.

...zur Antwort

Wir feiern heute den 75. Jahrestag des GG. Thema könnte sein: "Hat sich - rückblickend - das Grundgesetz in seiner ursprünglichen und bis jetzt geänderten inhaltlichen Form bewährt?" Dazu wären in der Zeit natürlich nur allgemeine Aussagen mit 2-3 Beispielen möglich. Oder: "Wieso besteht in unserem Parteiensystem die Notwendigkeit einer demokratischen konservativen Partei?" (Nachdem die CDU/CSU mehr in die Mitte gerückt ist, fehlt am konservativen Rand ein entsprechendes Angebot für konservative Wähler. Strauß sagte vor vielen Jahren sehr richtig, dass es neben der CSU keine rechte Partei mehr geben dürfe. Viele Menschen wollen aber ein rechtes Parteienangebot haben. Sie finden jetzt nur die undemokratische AFD. Bräuchten wir eine neue demokratische konservative Partei (keine Splitterpartei) oder sollte die CDU/CSU wieder nach rechts rücken?).

...zur Antwort

Graz ist eine gute Studienstadt und dürfte auch von den Lebenshaltungskosten etwas billiger als Wien sein.

...zur Antwort
Muss ich in ein Schlaf Labor?

vorab möchte ich einmal sagen, dass ich bereits einen Termin beim Neurologen habe, aber wissen möchte, worauf ich mich vorbereiten kann. Und vielleicht hat ja jemand von euch ähnliche Erfahrung gemacht?

ich schildere euch mal kurz meine Probleme.

ich schlafe immer wieder unkontrolliert täglich ein. Ihr könnt euch das vorstellen, wie wenn ihr abends einen Film schauen möchtet und noch unbedingt wissen möchtet, wie es ausgeht und dagegen an künftig einzuschlafen. So fühlt es sich tagtäglich an. die Schlafattacken wie ich sie dann nenne, passieren mir meist zwischen neun bis 16:00 Uhr.(selten später und sie sind auch nicht töglich) An manchen Tagen habe ich sie mehrere Male wie heute, wo ich sie 4 mal hatte, ich habe aber auch Tage, an denen sie gar nicht passieren oder nur einmal.

hin und wieder kann ich nicht lesen, was irgendwo steht und verlernen es einfach. also ich lese schon, was dort steht. Aber verstehe einfach nicht, was da steht, als würde ich mir chinesische Schriftzeichen angucken Sie vorlesen aber nicht wissen, was sie bedeuten.

ich vergesse jede Kleinigkeit und könnt euch auch nicht mehr sagen, was ich heute zum Mittag gegessen hab obwohl das erst 3 Stunden her ist. Ich müsste wirklich gucken was ich mit meiner Mutter gekocht habe.

wenn ich gestresst bin oder mich Schrott lache, verliere ich hin und wieder mal das Gefühl in den Beinen und knicke zusammen, meistens kann ich mich aber noch abfangen, bevor ich auf dem Boden aufkomme.

ich kann mich absolut nicht konzentrieren und lass mich von jedem bisschen ablenken(gutes Beispiel wäre, wenn ich jetzt einen Text über eine Leonie lese, die über die Straße rennt, in der gesagt wird, dass sie ein Kleid trägt. ich würde Anfang mir vorzustellen, wie Leonie dann über die Straße geht und wie ihr Kleid wohl aussehen könnte und drifte voll von der Geschichte weg.)

ich habe absoluten Verfolgungswahn, oder auch wenn ich morgens oder auch abends ins Bett gehe, habe ich oftmals das Gefühl, dass jemand neben mir steht und spreche auch oft mit einer Person, bis ich realisiere, dass die ganze Zeit mit mir selbst rede, weil eigentlich keiner antwortet(ich weiß aber, dass das alles in meinem Kopf ist und ich davor also eigentlich keine Angst haben muss.)

ich habe oftmals das Problem, dass ich nachts wach werde, weil ich denke, meine Mutter hätte mich geweckt. Komme dann auch in die Küche, um aufzustehen, bis ich dann schlussendlich realisiere, dass alle noch schlafen und mich meine Mutter eigentlich gar nicht gerufen hat und mich auch nicht geweckt hat da wir es erst 2 Uhr haben.Geschweige mir wirklich über den Arm gestrichen hat, so wie sie sonst auch immer tut und mir dann guten Morgen sagt.

dazu bin ich den ganzen Tag über müde oder habe ein schläfriges Gefühl schon nach dem aufstehen

hier noch ein paar Rand Informationen:

ich habe ADS nachgewiesen, als ich kleiner war und das ist bis heute auch noch da. Also liegt es auch daran, dass ich so eine schwache Konzentration habe.

Ich trink am Tag um die 3 liter und gehe um 21:30 Uhr schlafen und stehe normalerweise um 6:00 Uhr auf also eigentlich genug schlaf.

ich hänge auch nicht wirklich für ein Handy, denn das habe ich maximal 2 Stunden am Tag und Vitaminmangel habe ich auch nicht nur leichten Eisen Mangel.

dazu habe ich chronisches Asthma und ein Haufen Allergien.

ich bin 15 Jahre alt und mein Hausarzt hat gesagt, dass das nichts mit der Pubertät zu tun hat, sondern da wirklich was nicht stimmt weil alle anderen Werte wie Schilddrüse und so okay waren.

Danke, dass ihr bisher gelesen habt und ich freue mich auf Ihre Antwort😊✌🏼

...zur Frage

Ich habe gewisse Zweifel, ob in so einem Fall ein Schlaflabor hilfreich wäre, da Du nach deinen Angaben zwar tagsüber oft müde bist aber dein Schlaf nachts nicht beeinträchtigt erscheint. Aber das sollte ein Arzt entscheiden. Eine psychische Problematik liegt bei dir meines Erachtens allerdings durchaus vor, so dass ein Termin bei einem Facharzt für Neurologie und Psychiatrie sehr sinnvoll und wohl auch dringend ist.

...zur Antwort

Es ist richtig dass Du - wenn Du ein Zweitstudium in einem zulassungsbeschränkten Studiengang machen willst - einen Studienplatz nur im Rahmen einer relativ kleinen Zweitstudienquote bekommen könntest. Als Erststudium ist es in der Regel etwas leichter, einen Studienplatz in einem zulassungsbeschränkten Studiengang zu bekommen. Es gibt aber in beiden Fällen keine absolute Sicherheit. Dein bisheriges Studium abzubrechen für eine Verbesserung der Zulassungschancen in einem anderen Studium, welches Du derzeit (!) besser findest, sollte sehr gründlich überlegt werden. Aus meiner Sicht wäre so etwas eigentlich nur vertretbar, wenn es sich beim derzeitigen Studium um einen absoluten "Fehlgriff" handeln würde und Du da unbedingt raus willst.

...zur Antwort

Im Regelfall reicht ein Praktikum im Bauhauptgewerbe also etwa auf der Baustelle (erforderlichenfalls noch mit Praktikantenamt abklären!). Da habe ich als Student auch gearbeitet und es dürfte nicht allzu schwer sein, da etwas zu finden.

...zur Antwort