Wie würdet ihr reagieren wenn euer Freund offen kommuniziert dass er Körperteile bestimmter anderer Frauen heißer findet?

Wie würdet ihr damit umgehen, wenn euer Freund so Dinge sagt wie: "die eine Freundin xy hat die schönsten Haare", "die hat den geilsten Po und die geilsten Brüste die ich kenne" und "mit xy hatte ich den objektiv geilsten Sex" und mir dann noch eine Stellung zeigt, mit dem Kommentar "so hab ichs mal mit der xy gemacht, war richtig geil"

Und er sagt halt, es gibt so viele heiße Frauen auf der Welt, da ist es doch irwie klar dass es heißere als dich gibt, das musst du akzeptieren. Und im Grunde hat er damit ja recht, aber ich finde es schon merkwürdig, dass man solche Dinge überhaupt sagt, natürlich verletzt mich das, ich habe ihn ja nicht danach gefragt.

Und ständig wenn ihm eine Frau nachschaut muss er mir das mitteilen, so als ob ihm meine Aufmerksamkeit nicht reicht. Ich habe ihm schon gesagt, dass mich das nervt, aber er teilt es mir trotzdem jedes mal mit. Er meint dann immer, dass es doch toll ist, dann weiß ich dass ich einen heißen freund habe und mich andere mädls beneiden. Dabei interessiert mich das gar nicht. Ich finde ihn heiß und das reicht vollkommen aus. Deswegen habe ich immer mehr das Gefühl, dass er sich damit seine eigene Geilheit bestätigen muss.

Wie würdet ihr damit umgehen und darauf reagieren? Was haltet ihr davon? Muss man dafür vllt einfach genug Selbstbewusstsein haben um entspannt damit umgehen zu können oder ist das grundsätzlich nicht in Ordnung was er da macht? Würde mich sehr über ausgiebige Antworten freuen.

Männer, Mädchen, Gefühle, Aussehen, Frauen, Beziehung, Sex, Beziehungsprobleme, Eifersucht, Freundin, Geilheit, Jungs, Narzissmus, Optik, Partner, Partnerschaft, Streit
Warum ist es den Männern die Attraktivität der Frau sehr wichtig? Ist es wichtig, weil sie sich damit Anerkennung von ihren Freunden erhoffen?

Jetzt gerade im Fernseher wieder: "warum warst du mit ihr zusammen?"

Er: "sie war sehr attraktiv"

Heute Mittag schau ich eine Sendung. Da erzählt ein Mann, wie er seine Freundin kennenlernte. In der Ausbildungszeit, es waren 4 Frauen in der Ausbildungsstätte. Eine von diesen 4 Frauen "sah am schönsten aus, die anderen 3 so naja"

Man soll nicht pauschalisieren, okay, das mag ich auch nicht, aber mir ist irgendwann mal aufgefallen, dass wirklich sehr sehr viele Männer, die Interesse an einer Frau haben/hatten oder mit ihr zusammen sind/waren, immer zuallererst der Satz fällt: "sie ist/sie war sehr schön...."

Okay, wir Frauen achten auch auf die Attraktivität des Mannes, aber es ist uns nicht sooo wichtig. Ich persönlich kann auf Anhieb viele Beispiele nennen, egal ob im persönlichen Umfeld (Familie, Freunde, Kollegium), Sendungen, Spielfilme, gelesene Geschichten.... überall schon erlebt, dass Männer ZUERST die Attraktivität ihrer Frau nennen, dann Eigenschaften wie: sie war klug, liebevoll, lustig etc

Frauen, die als allererstes sagen: "er war sehr attraktiv..." kann ich vergleichsweise an einer Hand abzählen, die Beispiele.

Bitte unbedingt berücksichtigen: ich will hier keine Männer angreifen oder sowas, ich möchte nur gerne eine Erklärung, deshalb bitte ich um eine sachliche Antwort

Es sieht so aus, als ob Männer stark auf Optik fixiert sind, also Augenmenschen, sicherlich, der Charakter wird dem Mann ja auch nicht egal sein! Aber warum fällt auf Anhieb dem Mann immer zuallererst die Attraktivität der Frau ein, wenn er was über sie erzählt?

Warum ist ihre Attraktivität so wichtig?

Erhofft sich der Mann unbewusst die Anerkennung seiner Kumpels, wenn er mit einer schönen Frau zusammen ist?

Dating, Liebe, Männer, Schönheit, Mädchen, Aussehen, Frauen, Sex, Psychologie, Jungs, Liebe und Beziehung, Optik, Partnerschaft
Sollte man als Frau den Umstand einfach akzeptieren (wenn man es eh nicht ändern kann)?

Ich muss mich immer, seit ich 14 bin, an meinen Kinn rasieren, da ich dort extrem behaart bin. Wenn ich mich nicht täglich rasiere, fällt es stark auf. Doch auch mit Rasur - ein Bartschatten bleibt. Als Frau natürlich nicht schön. Aber viel ändern kann man da ja nicht. Ich habe den Umstand einfach akzeptiert, auch wenn mich manche Arbeitskolleginnen vor allem blöd anstarren manchmal.

Und klar, ich könnte meinen Bartschatten überschminken, will aber meine Kleidung nicht verfärben. Deswegen schminke ich mich persönlich nicht mehr. Laserenthaarung kommt für mich nicht in Frage. Ich habe zeitlang epiliert, aber seit ich damit aufgehört habe, hat sich die Haarstruktur geändert und die zarten Haaren wurden widerspenstige Haare. Seitdem kann ich mich auch nicht mehr epilieren, da der Epilierer die Haare nicht mehr erfasst.

Also bleibt mir, wenn ich keine schmerzhaften Haarentfernungsmethoden ausprobieren will, einfach nur der Rasierer, oder? Und ja habe viele Haarentfernungsmethoden ausprobiert, aber auch Enthaarungscreme taugt nichts.

Soll ich den Umstand akzeptieren und beim Rasierer bleiben?

Was mir allerdings an mir positiv auffällt ist, dass ich keine Periode mehr habe mit 34 Jahren. Die Periode kommt schon seit 2 Jahren ca. nicht mehr. Viele würden jetzt sagen, dass sei schlecht, aber ich hasse meine Periode. Also bin ich dankbar und will den Umstand nicht ändern. Wahrscheinlich alles durch die zuvielen männlichen Hormonen. Das hat die Frauenärztin festgestellt, dass ich zuviele männliche Hormone habe

Nein, als Frau nicht 100%
Ja, würde es akzeptieren 0%
Leben, Bart, Hygiene, rasieren, Mädchen, Menschen, Aussehen, Frauen, Gesicht, Damenbart, Gesellschaft, Gesichtspflege, Kinn, Meinung, Optik, Rasur, Umfrage
Manche zeigen immer halbnackte und nackte schlanke Frauen in FB und einen Brechsmiley bei dicken Leuten, doch muss das sein?

Das dicke Menschen nicht schön aussehen, dass gebe ich zu, aber muss man die immer beleidigen und nieder machen. Manche von denen schämen sich auch dick zu sein und versuchen abzunehmen, aber es ist echt nicht einfach, wenn manche 30 Kg oder mehr abnehmen müssen. Natürlich muss man als Mann nicht mit denen ins Bett gehen, dass sei jeden freigestellt, aber so einen Ekel-Smiley hinzumachen, ist einfach respektlos. Ich bin selber sehr dick und ich würde es auch keinen Mann zu muten, dass er mit mir in der Kiste springt, aber trotzdem versuche ich nicht andere öffentlich nieder zu machen. Außerdem finde ich beide Geschlechter angezogen hübscher als ausgezogen, auch wenn die schlank sind. Aber mache deswegen keinen nieder, wenn jemand nackte Leute zeigen. Egal wie schlank jemand ist, ich mag nur bei Männern, wenn überhaupt, den Oberkörper. Nur der sieht einigermaßen ästhetisch aus, wenn er trainiert ist. Ich mag mich auch nicht nackt, aber ich bin da wahrscheinlich eh die einzige die so denkt. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich generell nicht Sex mag.

Trotzdem finde ich es schrecklich, wie sich Menschen ggü. anderen in sozialen Netzwerken äußern. Von Toleranz weit gefehlt.

Ich finde das auch nicht gut, das Verhalten von denen 73%
Das ist doch zurecht so 18%
Mir ist das egal 9%
Figur, Internet, Leben, Männer, Menschen, Körper, Aussehen, Facebook, Frauen, Soziale Netzwerke, Attraktivität, Erwachsene, Gesellschaft, Optik
Machen zuviele männliche Hormone bei einer Frau auch was aus beim Körperbau oder der Figur allgemein?

Ich frage mich gerade, weil ich soviele männliche Hormone habe, was mir leider der Frauenarzt einmal bestätigte, ich deswegen auch die Periode schon wieder seit gefühlte 2 Jahre nicht mehr habe, ob ich auch irgendwie von der Figur her anders gebaut bin als andere Frauen? Ich will wissen, was normal ist. Ich habe zum Beispiel meistens Kleidergröße 46 bei einem Gewicht von ca. 115 Kg. Hier im Forum wird das manchmal ja so angesehen, als wäre das unmöglich.

Bin ich aber auch anders gebaut als andere Frauen? Ich habe zum Beispiel jemanden in meinem Freundeskreis die behauptete, dass sie jetzt 123 Kg wiegt. Doch sie sieht so breit aus und wenn ich mich im Spiegel anschaue, finde ich mich gar nicht so breit wie sie. Ist das eine optische Täuschung oder lügt die mit ihrem Gewicht? Warum sollte sie lügen?

Meine Brüste hängen leider auch ein wenig und sind nicht zusammen sondern eher auseinander. Wobei das ja doch normal ist oder? Oder sollten Brüste keinen Spielraum haben? Ich mag meine Brüste aber nicht so, muss ich gestehen, ich wäre obenrum lieber wie ein Mann gebaut. Aber mein Ex hatte nie was gegen mich gesagt, er war eher fasziniert von mir. Er war aber auch schon erfahrener damals mit 24 Jahren. Und Entschuldigung, aber ich wollte das mal erwähnt haben. Ich frage mich halt ob die Brüste bei jeden etwas hängen oder nur nach der Schwangerschaft oder ob das so ist, weil ich zuviele männliche Hormone habe?

Ich hasse leider auch meine Gesichtsbehaarung, die ich mir regelmäßig wegmachen muss, aber andererseits habe ich diese schon seit ich 14 bin. Noch ein Zeichen von zuvielen männlichen Hormonen. Am Kinn sind am meisten. Aber wenn ich rasiere und Make-up dran mache, dann sieht man nichts, nur verschmutze ich durch das Make-up meine Kleidung und daher benutze ich es nie. Außerdem bin ich sowie ich bin. Ich habe mich inzwischen dran gewöhnt.

Komischerweise habe ich an den Beinen kaum Haare, was früher mal anders war. Ich brauche mich nicht mal an den Beinen zu rasieren. Ist ja eher untypisch für die männlichen Hormone, oder?

Figur, Leben, Männer, Menschen, Körper, Frauen, Alltag, Gesicht, Allgemeinmedizin, Arzt, Erwachsene, Gesellschaft, Gynäkologen, Gynäkologie, Hormone, Optik, Phänomen

Meistgelesene Fragen zum Thema Optik