Könnt ihr mir in Englisch helfen bitte dringend pleasee?

Hello Peoples, könnt ihr bitte mein Text korriegieren bitte, Grammatik bitte.....???

Mein Text:

I am writing in reply to the article “Voice of the UK”. In the article, your correspondent argued that the Prime Minister should meet the young teenagers. Further, you said that he can come to your house and should ask her different questions about the politic. At least you said that teenagers are simply not interested in politics, and they spend their time on having fun.

Firstly, I agree with your statements. Young people know very little about politics and are also very influential. Furthermore, young people are not interested in politics, lack knowledge and have no idea what they are voting for. Young people are not mature in issues like politics and economics. Next, they would refute the parents' opinion and cannot distinguish between fake news and facts. The young people are not aware of what they are doing and are not legally competent.

The teenagers should learn much more about politics at school. Young people can determine their future. They are the ones who will suffer the longest consequences of the government's decisions.

I call on your newspaper to take the subject of politic more seriously.

könnt ihr bitte mein Text korriegieren bitte, Grammatik bitte.....???

Englisch, Schule, sehen, German, Schreiben, Text, leicht, schauen, Halo, helfen, IQ, Korrektur, Ma, ms, bitte helfen, heute, Aber, Bitte, mir , Ich, kommen, Kurz
Könnt ihr mir in Deutsch helfen bitte?

Hey Liebe Leute könnt ihr das bitte korrigieren bitte...? Bitte Grammatik bitte sagen welche note es wäre bitte dringend....???

Der Kommentar „Warum wir alle ziemlich lost sind“ wurde von Mathias Wiedemann verfasst und ist am 15. Oktober 2021 in der Zeitung „Main Post“ erschienen. Es ist nicht mehr ganz aktuell. Der Verfasser thematisierte darin, dass das Wort „lost“ das beliebteste Wort in der Jugendsprache ist und das Wort „Husohn“ nicht zur Wahl zugelassen wurde.

In dem Artikel erwähnt er, dass man die Jugendwörter, wenn man älter als 20 ist nicht mehr verwenden kann. Im Jahr 2020 wurde das Jugendwort „lost“ das Wort des Jahres und es bedeutet „verloren“ und früher waren es die Wörter „Swag“, „Smombie“ oder „fly sein“. Weiterhin steht drin, dass das Wort „Mittwoch“ auf die Top-Ten-Liste geschafft hat, weil es oft im Satz "Es ist Mittwoch, meine Kerle", die viele Jugendliche sagen, vorgekommen ist. Des Weiteren sagt der Autor, dass das Wort „Cringe“ auch auf Platz zwei der Top Ten geschafft hat. Das Wort soll Fremdschämen bedeuten und es sagt wie sich jemand innerlich krümmt, der einer richtig peinlichen Szene beiwohnen muss. Als Nächstes sagt er, dass der Begriff "Husohn" nicht zur Wahl akzeptiert wurde. Das wird durchaus im Jugendlichen Sprachgebrauch und zum Teil sarkastisch verwendet. Darüber hinaus erwähnt er, dass wir uns nicht in der Verantwortung sehen, die Verbreitung von diskriminierenden Wörtern nicht zu unterstützen. Abschließend sagt Wiedemann, dass was die Jugendlichen zu den Jugendwörter sagen. Sie sagen, dass es ziemlich gemein und nicht anders als jede andere Generation ist.

Zum Aufbau des Textes ist zu bemerken, dass es sich um einen langen Kommentar handelt, der sich über drei Seiten erstreckt. Es hat Absätze mit Zwischenüberschriften wie „Auf die Top-Ten-Liste hat es auch das Wort "Mittwoch" geschafft“, und „Der Begriff "Husohn*" wurde nicht zur Wahl zugelassen“. Die Sätze sind verschachtelt und lang aufgebaut. Auffallend ist, dass die Sätze mit „Deswegen“, „Nur“ und „Als“ anfangen. Weiterhin kommen keine Metaphern, Scherze oder ähnliches vor. Die Sätze beinhalten wenige Adjektive, jedoch kommen starke Verben wie „reizen“, „erfreuen“ und „beteiligen“ vor. Es existieren keine Wiederholungen, Vergleiche oder Zitate. Die Sätze sind in einer einfachen Sprache geschrieben und es kommen paar Fremdwörter wie „Ambitionen“, „Generation“ und „Generation“ vor. Es sind auch Jugendwörter wie „Swag“, „lost“ und „fly sein“ dabei. Der Text richtet sich an alle Leser und Leserinnen, vor allem an Jugendliche. Der Schreiber verwendet wenige Nebensätze. Des Weiteren sind keine Fragesätze, Aufzählungen und Ausrufesätze dabei.

Insgesamt kann gesagt werden, dass der Autor seine Argumente gut begründet hat und er klarmacht, dass man die Jugendwörter nicht unterstützen sollte.

Hey Liebe Leute könnt ihr das bitte korrigieren bitte...? Bitte Grammatik bitte sagen welche note es wäre bitte d....???

Test, Arbeit, Deutsch, lesen, trinken, Schule, sehen, malen, Sprache, Menschen, Aufnahme, Noten, Alltag, Minuten, Text, Personen, schauen, Thema, helfen, Aktivitäten, Aufgabe, Korrektur, Korrekturlesen, Länder, Leute, Österreich, Wien, antwort-bitte, Ausbildung und Studium, bitte helfen, Bitte, Antwort, Kurz, Fragen, wichtige Frage, Dringend
Könnt ihr mein Text korrigieren bitte heute noch?

Hey Liebe Leute, könnt bitte mein Ganzen Text korrigieren bitte? Bitte korrigiert die Rechtschreib und Grammatikfehler bitte....?

Mein Text:

Der Kommentar „Teilzeit heißt geringere Wohlstandschancen“ wurde von Gertrude Brinek

verfasst und ist am 26. März 2021 in der Zeitung „Der Standard“ erschienen und ist ganz aktuell.

Er thematisiert in dem Kommentar, dass die unbezahlte Arbeit ist gerecht zu verteilen ist und das schon am Anfang einer Beziehung. Weiterhin sagt er seine Meinung und führt Beispiele an.

In dem Artikel erwähnt er, dass traditionelle „Hausfrauenwerte“ in der Krise Hochkonjunktur haben.

Weiterhin sagt er, dass die Frauen, nachdem die Kinder in die Schule gegangen sind, zu Hause bleiben und nicht arbeiten gehen. Sie erledigt während die Kinder in der Schule sind das Haushalt und sie wird als Hausfrau bezeichnet.

Dazu kommt noch, dass das faire partnerschaftliches Familienarrangement die Ausnahme ist und spätestens im Pensionsalter sich der Verzicht auf Erwerbsmonate rächt.

Des Weiteren steht drinnen, dass die Frauen mehrheitlich im Dienstleistungssektor wie in Tourismus oder Handel arbeiten und die Männer, eher im Bankwesen, Trading oder in der öffentlichen Verwaltung.

In der Coronakrise haben sie daher die Gelegenheit in Homeoffice zu gehen. Als nächstes erwähnt er, dass der Verzicht auf Erwerbsmonate sich spätestens im Pensionsalter, Stichwort Altersarmut und Abhängigkeit vom Partner rächt. Abschließend sagt der Schreiber, dass in skandinavischen Ländern auch die Männer für ein Jahr in Karenz gehen und die Frauen arbeiten.

Unterhalb der Überschrift befindet sich ein Foto, auf dem eine Frau von hinten mit einem Wäschekorb in der Hand sieht. In dem Wäschekorb sind Waschmitteln drinnen. Das Foto hat die Überschrift „Unbezahlte Arbeit ist gerecht zu verteilen – schon am Anfang einer Beziehung“.

Aufbau des Textes ist zu bemerken, dass es sich um einen kurzen Kommentar handelt, welcher sich um zwei Seiten erstreckt. Es sind viele Absätze mit Zwischenüberschriften wie Männer ins Homeoffice, unbezahlte Arbeit, faires Zusammenleben und Lehren ziehen verwendet worden.

Oberhalb des Artikels ist auch ein Foto platziert. Die Sätze sind lang und verschachtelt aufgebaut. Auffallend ist, dass viele seiner Sätze mit einem „Also“ oder „Aber“ beginnen. Zum sprachlichen Teil des Textes kann man sagen, dass keine Fremdwörter, Zitate oder ähnliches verwendet wurden. Die Sätze sind in einer einfachen Sprache geschrieben. Der Schreiber verwendet viele Nebensätze. Der Journalist richtet sich an Erwachsene, vor allem auf Frauen die nicht zur Arbeit gehen. Ab und zu kommen Adjektive in den Sätzen vor. Weiterhin kommen keine Vergleiche, Wiederholungen, Scherze oder Metaphern vor.

Insgesamt kann gesagt werden, dass der Autor seine Argumente gut begründet und mit diesen er viele Erwachsene, in erster Linie Frauen überzeugen kann.

Bitte liebe Leute, es ist sehr wichtig bis heute nochh...........

Deutsch, lesen, Schule, sehen, Technik, malen, Menschen, Schreiben, Frauen, Text, Kommunikation, Personen, schauen, Thema, Aufgabe, dienstag, Grammatik, halten, Korrektur, Österreich, Verbesserung, Text korrigieren, antwort-bitte, heute, Bitte, mir , Ich, Antwort, Fragen, Dringend
Könnt ihr mir bitte in Italienisch bitte helfen?

Hi Leute, könnt ihr mir bitte den ganzen Text korrigieren bitte, also Rechtschreibung & Grammatik bitte dringend... bitte...?

Mein Text:

Ciao Lisa,

come stai? In questa lettera vorrei raccontarvi del mio ultimo compleanno.

Ho festeggiato il mio ultimo compleanno a casa con la mia famiglia. Inoltre, mia nonna e mio nonno erano lì per il mio compleanno. Ho ricevuto un orologio da mia madre, un vestito da mia sorella e un libro da mio padre. Ho ricevuto due camicette e un paio di pantaloni da mia nonna. Da mio nonno ho ricevuto una collana. Sono stato sorpreso da una festa a sorpresa dei miei genitori. Avevamo giocato e guardato la TV

Quando ero piccola festeggiavo il mio compleanno con i miei amici in giardino. Mi è piaciuto molto. La mia migliore amica Mona, i miei compagni di scuola e i miei vicini sono stati invitati alla mia festa di compleanno. Ho ricevuto molti regali dai miei amici. In quell'occasione ho ricevuto una collana e un giocattolo. Il giorno del mio compleanno abbiamo ballato e cantato. Facevamo anche giochi come il nascondino o il gioco della palla. Ho preso una grande torta di compleanno al cioccolato e abbiamo mangiato tutti. Dopo cena abbiamo giocato alla corsa delle uova e alla caccia al tesoro.

 Spero di rivedervi presto e non dimenticate di scrivermi.

Tua Koro

-Bitte korrigiert es liebe Leute........bitte......

Venedig, Italien, Deutsch, Schule, sehen, Italienisch, verbessern, Sprache, E-Mail, Geburtstag, Text, Kommunikation, Personen, schauen, Thema, Aktivitäten, Angaben, Grammatik, Korrektur, Leute, Österreich, Rechtschreibung, Rom, antwort-bitte, unbedingt, bitte helfen, heute, Bitte, mir , Ich, Antwort, wichtige Frage, Dringend

Meistgelesene Fragen zum Thema Sehen