Denkt ihr ich brauche eine Brille - Kurzsichtig?

Hallo erstmal. Mir ist bewusst das mir dass niemand außer ein Augenarzt so richtig beantworten kann, aber vielleicht habt ihr ja trotzdem eine Meinung dazu: ich bin 17 Jahre alt und gehe noch zur Schule. Vor ca. 5 Monaten habe ich den Sehtest gemacht den man für den Führerschein braucht und ich bin fast „durchgefallen“ - hab mir nichts dabei gedacht war einfach froh den Sehtest endlich gemacht zu haben. Seit ca. 1 Monat vor den Sommerferien und auch jetzt danach kann ich kleingeschriebenes an der Tafel einfach nicht lesen und muss meine Augen zusammenkneifen und dann versuche ich es zu entziffern (trotz guter Beleuchtung etc.)

wenn ich direkt vor der Tafel sitze kann ich es natürlich lesen aber ein paar Meter weg nicht mehr und wenn ich meine Nebensitzer frage ob sie das kleingeschriebene an der Tafel sehen können sagen sie immer ja. Ich habe eine Brillenträgerin in der Klasse (0,5 Dioptrien) und ich habe ihre Brille aufgesetzt und konnte von hinten alles einwandfrei lesen. Ich habe bereits einen Termin beim Augenarzt in 2 Wochen aber irgendwie kann ich das nicht glauben weil meine Augen waren in der Grundschule und eben bis vor 6 Monaten sehr gut und ich konnte alles lesen. Denkt ihr ich benötige eine Sehhilfe? Bzw. Denkt ihr der Augenarzt wird mir eine verschreiben und was soll ich tun wenn er sagt alles ist gut obwohl ich das kleingeschriebene eindeutig nicht sehen kann? Denn ich will einfach nur alles lesen können und nicht von den anderen alles abschreiben :( Danke

Augen, Brille, Augenarzt, Optiker, Sehbehinderung, Sehstärke, Sehtest, Dioptrien

Meistgelesene Fragen zum Thema Dioptrien