Halbdurchsichtige Fäden in meinem Blickfeld?

5 Antworten

Die meisten Augenärzte können mouches volantes nicht sehen, da es in der Uni nicht dran kommt den Glaskörper im mittleren Bereich genauer zu untersuchen. Dafür braucht der Arzt eine bestimmte Linse und Erfahrung. Was du beschreibst klingt ganz klar nach feinen Glaskörpertrübungen. Bei mir sind genau solche auch nach einem Infekt aufgetreten. Es tut mir sehr leid, dass du damit ebenfalls zu kämpfen hast.

Leider scheint nur eine Operation das Problem zu lösen. So lange du aber damit klar kommst, einfach weiter leben. Ansonsten im extremen Fall eine OP möglich.

ärzte die die laser vitreolyse Behandlung anbieten sind in der Regel geschult dir eine richtige Diagnose zu geben. Leider hilft das Verfahren aber oft nicht.


Freddy92953  11.04.2023, 02:23

Ps: bei mir ist es auch vor genau 12 Monaten aufgetreten. Was war letzten April im Umlauf frage ich mich!

1

Hallo winfopnat,

ist eigentlich harmlos:

https://www.lenstore.de/augenpflege/was-sind-diese-schwimmenden-faeden-in-meinen-augen/

Einen Zusammenhang mit deiner Infektion sehe ich auch nicht.


winfopnat 
Beitragsersteller
 02.06.2022, 22:20

Genau das wurde aber bei mir ausgeschlossen. Und sie sind bei mir sehr groß, nicht klein :)

2

Das sicherste ist es herauszu finden, gehe noch einmal zum Augenarzt, der stellt genau fest worin deine Probleme bestehen. Schildere ihm genau deine Probleme was wann wie passiert.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

winfopnat 
Beitragsersteller
 02.06.2022, 22:22

War diesbezüglich im Augenklinikum und bei einem normalen Augenarzt - beide konnten nichts verdächtiges finden.

2
Lottl07  02.06.2022, 22:38
@winfopnat

Wenn das so ist denke ich wird das nicht schlimm sein und auch bald wieder vorbei sein. Wegen der Kopfschmerzen würde ich mal ganz normale Augentropfen nehmen, könnte auch sein das die Augen zu trocken sind.

Hatte mal das Problem dass ich das Gefühl hatte das mein Augenlied immer kleben blieb, War aber nicht der Fall. Habe dann Augentropfen bekommen was etwas geholfen hat. Dann habe ich zusätzlich meine Augenlieder eingecremt und dann war alles wieder gut.

1

Geh mal zu paar Neurologen um dir verschiedene Meinungen einzuholen, vielleicht auch bei einem Spezialisten für Infekte oder so dich vorstellen, ansonsten würde ich dir raten schwarzkümmelöl zu dir zu nehmen, jeden Tag morgens auf nüchternen Magen ein Esslöffel und abends vor dem Schlafen gehen ein Esslöffel und nicht mehr, mach das mal ein halbes Jahr lang bis ein Jahr, das Öl konnte schon vielen helfen bei Beschwerden, vielleicht auch Waldheidelbeeren muttersaft zu dir nehmen, ist auch sehr gut.


winfopnat 
Beitragsersteller
 02.06.2022, 22:27

Ein Kopf-MRT wurde bereits gemacht, wurde auch nichts verdächtiges gefunden.

2

Hast du es schon mal mit normalen Augentropfen probiert? Vielleicht sind sie einfach zu trocken, kann auch Kopfweh verursachen. LG


winfopnat 
Beitragsersteller
 02.06.2022, 22:23

Nein, habe ich nicht. Müsste ich mal ausprobieren. Ich berichte dann mal die nächsten Tagen :)

2
winfopnat 
Beitragsersteller
 05.06.2022, 19:33

Nein, das hat leider nichts gebracht. Die Kopfschmerzen hingegen sind jedoch etwas weggegangen .

achja, diese Fäden sehe ich übrigens verstärkt (bzw. in „voller Schärfe“) wenn ich meine Augen leicht zukneife.

1