Top Nutzer

Thema Ärger
Lehrerin hat wohl Hass auf mich - wie vorgehen?

Hey ihr!

Ich hoffe, der Text wird nicht zu lange. Ich bin weiblich und mache eine Ausbildung im sozialen Bereich. Wir mussten eine kreative Arbeit in 4er Gruppen machen. Ich war mit 3 Leuten in einer Gruppe eingeteilt, die schon länger so wirkten, als würden sie mich nur mögen, wenn sie was brauchen. Das ganze Projekt über wurde ich schon fast gemobbt. Ich wurde ausgeschlossen, fast angeschrien, weil ich bei 2 Treffen absagen musste (einmal weil mir eine von DENEN wehgetan hat und ich zum Arzt musste!) usw. Auch schoben sie mir alle Arbeiten hin und brachten mich durch ihre Hänseleien bereits 3 Mal in der Schule zum Weinen. Gestern schoben sie mir die Restarbeiten auch noch hin, ich schrieb dann statt unsere Namen zusammen so die Namen hin:

Meinen Namen, dann (Lena, Anne, Jana), also die von den Anderen. Ich meinte dann zu ihnen, dass ich das mittlerweile so machen will, weil wir eh keine Gruppe sind, weil sie mich behandelt haben wie Dreck. Auch die Klasse bekam diese Hänseeien mit.

Heute kam die Lehrerin dann zu mir und meinte "Warum sind die bitte eingeklammert?" dann schilderte ich ihr, dass ich geärgert wurde, sie mich nicht in den Zeitplan einbringen wollten und..." tja, ich wollte mich äußern, sie unterbrach mich also mit "aha, willst du dich rechen oder wie?! Hallo?" Ich meinte dann "nein, aber ich wollte, dass Sie sehen, dass ich auch was gemacht habe. Sie wollten mich einfach nicht einbringen.." Dann meinte sie "Ich hab von dir jetzt einen echt schlechten Eindruck." Dann drehte sie mir den Rücken zu.

Ich hatte noch 2 Schulstunden und 2 von den Gruppenmitgliedern lachten mich aus und lästerten mit einem Mädchen. Ich weinte, aber es kümmerte nur eine Freundin von mir, die anderen aus der Gruppe schauten mich an und taten, als wäre nix. Eine kam später, wie schon zum 3. Mal, mit einer Fake- Entschuldigung, als sie sah, dass mich der Lehrer mit raus nahm und mit mir redete.

Soll ich die Leherin anschreiben? ich fand das Verhalten der Lehrerin nicht toll. Sie hörte mich nicht an, sondern machte mich eher schlecht. Natürlich sage ich ihr das nicht, sondern würde Dinge klar stellen, wobei die mir auch bei einem anderen Streit nicht zuhörte, sondern mich "abwürgen" wollte.. Oder soll ich zum Klassenlehrer und alles schildern? Mit den Mädchen reden bringt nichts, die sind 3:1

Danke..

Schule, Ärger, Lehrer, Streit
2 Antworten
Was soll ich tun? (Angst vor großem Bruder)?

Hey Leute, ich M16 hab zur Zeit ne relativ schwierige Phase. Ich bin in der 11. Klasse eines Gymnasiums (G8) und hab ne Menge Schulstuff um die Ohren. Generell läuft es aber relativ gut. Meine Eltern und mein Bruder arbeiten . Das heißt ich sehe meine Eltern halt selten und wende mich halt vorallem durch meinen eigenen "Stress" ein weing von denen ab.

D.h. ich verbring halt die meiste Zeit nur bei mir im Zimmer, in dem ich halt entweder Zocke/Lerne oder was Lese etc. und verbringe kaum Zeit mit meiner Familie. Das Problem das ich hab ist halt, dass meine Familie mir kaum noch Freiraum/Vertrauen oder sowas schenkt. D.h. ich kann halt nie zu irgendwelchen Geburtstagen mit FreundenTrinken gehen oder sonst irgendwie raus.

Das ganze belastet mich sehr , vor allem das ich halt nichts mit Freuden unternehmen kann , aber mein Bruder ist extrem aggessv.Wenn ich mal traurig oder einfach schlecht drauf bin sieht das meine Familie als RESPEKTLOSIGKEIT und FRECHHEIT, die Fassen ALLES auf wie eine Beleidigung. Ich kann meinen Bruder weder noch irgendwie "kritisieren" oder irgendwas gegen ihn unternehmen, EGAL was er sagt. Ich meine damit völlig normale Auseinandersetzungen. Bei Kleinigkeiten rastet er fast schon aus. Er packt mich gegen die Wand, drückt mir in den Bauch und droht mir mit Gewalt. Gestern z.B. kam er zu mir , weil ich mehr mals vergessen hatte das Fenster der Toilette zu schließen, und hat mir gesagt, dass wenn das oder IRGENDWAS , was ihm nicht gefällt je wieder passiert, er mich komplett "verprügeln" wird, es ihm egal ist , wenn mein Vater dann auf ihn los geht oder sonst irgendwas, ehrlich es macht mir extreme Angst, da ich ihn kenne und ihm das zu trauen kann. Er hat mir gesagt,dass er schon seit über 18 Stunden wach ist etc. Ich denke halt das er selber in "seinem" Leben gefrustet wird und für diese Frust einfach mich als Ventil benutzt. Er hat mir auch gesagt das mein Vater GANZ kurz davor ist mich zu verprügeln sowie meine Mutter, weil ich so Respektlos sei . Das was ich nicht verstehe ist , dass ich nicht einmal richtig Kontank mit denen habe. Die arbeiten den ganzen Tag bin Abends, ich komm um 18 Uhr Heim von der Schule , lerne , zocke und geh dann schlafen. Ich weiß nichtmal was die meinen ? Ich hab unnormal Angst davor , das ich eines Tages Heim komme und dann einfach auf mich eingeprügelt wird oder sonst was, vorallem ist mein Vater enorm lieb zu mir ? Ich fühl mich echt , als wäre ich unter heuchlern.

Mein Bruder ist 21 im übrigen also mir Körperlich klar überlegen . Ich will einfach nicht mehr mit denen reden , ziehe mich hart zurück , aber das wird halt als RESPEKTLOSIGKEIT aufgefasst, also bin ich hart verloren.

Ich danke euch fürs Lesen natürlich , ich will noch sagen , es besteht jetzt glaub nicht so eine große gefahr, dass ich iwi zur Polizei rennen muss oder so

Danke fürs Lesen , ich bin offen für Ratschläge !

Schule, Familie, Ärger, schläge
6 Antworten
Was war das? Panikattacke?

Hey :) Als Grundinfo: Ich bin eig echt ne saubere Person. Ich kann auch fast nicht die Beschwerden anderer Menschen anhören bei zb Bauchschmerzen, bekomme da sofort Hühnerhaut und mein Magen dreht sich :D.

Jedenfalls: Bei uns war der 13 Jährige Sohn vom Freund meiner Mutter bei uns zu besuch. Ich döste in meinem Bett/war am Handy. Der Freund meiner Mutter und ihr Sohn sahen eine tote, von der Hitze aufgequollene Eidechse. Da wir einen Balkon um die Wohnung haben, sagte der Freund, dass er die Eidechse auf mein Fenster Dings machen soll, um mich zu erschrecken. Da aber der Sohn meinte, er müsse lustig sein, hat er die wohl aufgeblasene, schleimige Eidechse auf mich geworfen, währenddessen ich eben liegte. Sie kam an meinem Hals an, an meinen Bauch und dann auf den Boden.. Ein Blick auf das Ding genügte und ich checkte die Lage. Ich bin echt ausgerastet und hätte ihn am liebsten gekillt, habe auch leicht nach ihm geschlagen. Ich habe gezuckt und geheult, wie sonst was. Es war mir krass unangenehm in mein Zimmer zu gehen, auch der Balkon ging nicht wirklich. Es war einfach furchtbar. Ich wollte auch irgendwie nicht duschen, da ich diese Stellen auf meiner Haut automatisch auch angefasst hätte. Der Freund und sein Sohn konnten sich zwischendurch ein Lachen nicht verkneifen, haben gesagt, dass ich mich nicht so anstellen soll aber haben sich auch entschuldigt und sich dann verständlich gezeigt. Ich habe echt geschluchzt und echt gezittert. Das ging ungefähr 2 Stunden so. War da 14 Jahre (nun 15). War das ne Panikattacke oder war das was vollkommen anderes? Ich fand es einfach ekelhaft und vllt kam auch das Gefühl des Respektlosigkeits zu den Gefühlen hinzu. Ich habe dem Sohn aber echt einige male getreten. Bin den Kontakt zu toten Eidechsen eig durch meine Katze gewöhnt (Erlöste auch einige von deren Leid). Was war das nur für eine Reaktion? Panikattacke? Danke für eure Meinung :).

Tiere, Familie, Ekel, Ärger, Eidechsen, Panikattacken, Ekelgefühl
3 Antworten
Ich will zurück auf die Privatschule?

Hallo, mein Name ist Noah und ich bin 18 Jahre alt.

Ich habe jetzt öfters die Schule gewechselt. Insgesamt über 5 mal. An meiner ersten Schule ging es für 8 Jahre gut. In der 8. Klasse wurde ich gemobbt usw. und habe deswegen die Schule gewechselt. Ich war auf einer Privatschule 2 Jahre lang und habe danach nochmal auf eine Realschule gewechselt, weil ich dachte, dass sie besser ist. Dort war ich dann aber nur 4 Monate. Danach durfte ich die Privatschule ein 2. mal besuchen. Dort wurde ich dann aber wieder gemobbt und ich sollte daraufhin auf eine Förderschule.

Ich fühle mich auf der Förderschule sehr unwohl und das jetzt schon seit 1 Jahr und 6 Monate, weil ich mich nicht traue etwas zu sagen, da ich vielleicht die Antwort schon kenne wenn ich sage, dass ich zurück auf die Privatschule will. Ich möchte so gerne wieder auf die Privatschule. Wir sind dort mit einem Anwalt runtergegangen, aber im Zeugnis, dass ich noch gekriegt habe, stand viel nettes, (fast nicht vor dem Anwalt geschrieben wurde) da uns gesagt wurde, wann die Zeugnisse von unserer Klasse geschrieben werden.

Ich habe dort noch nicht angerufen. Ich traue mich fast gar nichts mehr, weil ich fast gar kein Selbstvertrauen mehr habe und ich glaube ich weiß, dass nichts mehr bezüglich der Schule besser wird. Ich hätte damals nicht einfach sagen soll, dass ich gemobbt werde (wo ich von der Privatschule runtergegangen bin war das Jahr Ende 2015).

Es passiert so vieles bei mir. Meine Eltern reden mit anderen Psychologen etc. darüber aber die Psychologen und meine Eltern denken, dass ich das "Problem" bin. Das heißt, dass ich mich falsch verhalten habe, hätte zurückschlagen sollen und weil ich kein Schläger bin, habe ich das nicht gemacht und ich mich auch ändern sollte. Natürlich habe ich auch Ärger gehabt und Prügeleien.

Mehrere Leute, die von dem Psychologen geschickt wurden, sind bei mir Zuhause gewesen, habe sich mein Zimmer angeguckt, fast nur mir Fragen gestellt, was Anfang 2015, wo es eigentlich noch super in der Schule geklappt hat, diese ganzen Sachen noch in den Sternen standen. Jetzt habe ich Anfang 2019 ein Gespräch mit dem Arbeitsamt, wo ich absichtlich flunkern soll und sagen soll, dass es super klappt etc. obwohl eigentlich fast nichts klappt.

Vor allem bin ich auf jetzt auf einer Förderschule. Viele Leute, die ich aus meiner alten Schule kenne haben jetzt schon ihren Realschulabschluss und ich bin anscheinend noch weit entfernt davon. Ich möchte das einfach nicht mehr. Ich habe so viel falsch gemacht und möchte einfach wieder zurück auf die Privatschule. Ich muss fast jeden Tag meine Tränen irgendwie zurückhalten.

Habt ihr eine Lösung, wie ich wieder auf die Privatschule wechseln könnte? Auf eine andere Schule möchte ich nicht, da es hauptsächlich Gymnasien sind und meine Eltern das nicht wollen. Außerdem wissen meine Eltern nichts davon, dass es mir dort so schlecht geht. Meine Noten waren Anfangs an der Förderschule gut, sind jetzt aber wieder viel schlechter.

lg Noah

Mobbing, Schule, Freundschaft, Ärger, Liebe und Beziehung, Privatschule
1 Antwort
Mama (70J.) Ist anstrengend. Was tun? Was könnte der Grund sein?

Mein Bruder liess sich scheiden.

Unsere Mutter sagt ständig sein Leben hätte er sich nun versaut. Dabei war die Ehe eine Katastrophe am Ende und mein Bruder war total fertig mit der Welt. Langsam blüht er auf. Ihm geht's sichtlich besser. Warum macht sie ihm die ganze Zeit Vorwürfe? Eigentlich ist das doch sein Leben und seine Entscheidung. Und wenn's ihm gut geht damit dann sollte man seine Entscheidung doch irgendwann akzeptiert haben?

Dann redet er mit mir über zb intimes. Das hört meine Mutter leise. Kommt und will wissen was er mir erzählt hat. Wenn wir sagen das war nur ubter uns. Sagt sie wir wären ja eh gegen sie. Dabei lieben wir sie. Besuchen Sie auch regelmässig. Backen ihr ihren lieblibgakuchen usw.

Dann redet sie ständig von ihrem Schulterproblem. (Seit Jahren !) Aber will sich nicht von mehreren Ärzte untersuchen lassen. Wir reden uns immer den Mund fusselig. Das will sie alles nicht. Aber sie will das wir uns jedes mal aufs neue ihr Schulterproblem anhören. Dann sagen wir :geh zu mehreren Ärzten. Lass das vernünftig abklären. Das kann man doch kicjz einfach so lassen wenn's wirklich so schmerzhaft ist. Dann sagt sie:mmirr hilft keiner.ärzre wollen nur verdienen.

Wenn wir sagen das sie anstrengend ist. Dann sagt sie zb: kein Wunder das ir euxh scheiden liest, so ein egoistischer Mensch hat es auch nicht anders verdient?! Äh Hallo? Was soll Das?

Wir lieben sie. Aber sie ist wirklich fürchterlich manchmal. Und so verletzend das man manchmal denkt, warum komme über überhaupt?

Warum ist sie so?

Mutter, Familie, Freundschaft, Psychologie, Ärger, Liebe und Beziehung
12 Antworten
Soll ich meine Mutter (trotz Hausverbot) trotzdem fragen?

Die Vorgeschichte:

Ich war letzten Freitag bei einer Freundin, was meine Mutter auch wusste. Danach sind wir noch zu anderen Freunden gegangen, was ich meiner Mutter nicht gesagt habe weil ich einfach nicht daran gedacht habe, ihr das zu sagen. Sie dachte somit dass ich die ganze Zeit bei der Freundin bin. Wenn ich bei Freunden bin, bin ich nicht oft am Handy aber meine Mutter hat mich (als es ziemlich spät war) mehrmals angerufen und wollte wissen wo ich bin weil sie bei meiner Freundin schon war und mich abholen wollte, dann hab ich ihr gesagt dass wir noch bei anderen Freunden gegangen sind und sie ist komplett ausgeflippt, und wollte dass ich sofort nach Hause komme, was ich auch getan habe. Zu Hause hab ich dann ziemlich Ärger bekommen...

Jetzt kommt das wichtige:

Ich (17, in einem Monat 18) war am Montag bei einem Freund, den ich sehr mag, also wir mögen uns sehr und die Wahrscheinlichkeit dass wir zusammen kommen ist auch ziemlich hoch. Meine Mitter wollte dass ich um 21 Uhr zu Hause bin, allerdings war ich 15min zu spät da, weswegen ich auch ziemlich Ärger bekommen habe und sie meinte dass ich die ganze Woche nicht mehr raus darf, Aufgrunddessen was ich letzten Freitag gemacht habe (die Vorgeschichte). Ich hab es akzeptiert weil es meine Schuld ist. Aber die Woche ist noch lang und ich will ihn unbedingt wieder sehen, weil ich ab dem 6.11. in die Klinik muss und man nicht weiß wie lange ich dort bin. Ich will sie fragen ob ich vielleicht doch noch raus darf weil wir auch Do & Fr frei haben, also ein langes Wochenende haben. Ich will nicht die ganzen Tage zu Hause sitzen mit dem Gedanken dass ich ihn eigentlich hätte treffen können... was würdet ihr machen? Soll ich es versuchen meiner Mutter zu erklären und sie zu fragen? :(

Mutter, Freundschaft, Freunde, Ärger, hausarrest, Liebe und Beziehung
10 Antworten
Ich schaffe das alles nicht mehr (Vater, Stress)?

Mein Vater macht mich so fertig, er schreit uns täglich für Sachen an die wir nicht getan haben oder erfindet lügen über uns. Nennt uns Schlam***, geistig gestört, sagt das wir verrecken sollen, sein Leben zerstören würden und so weiter. Letztens durfte ich mich nicht mit einer Freundin treffen, weil ich vergessen habe das Licht auszumachen, welches meine Mutter angemacht hat. Ich habe soo Angst vor ihm, selbst wenn er nicht da ist, habe ich Angst. Alles machen wir falsch. Ich schaffe das mit ihm nicht mehr und empfinde nur noch Hass. Es geht seid Jahren so. Auch das er sehr gerne Alkohol trinkt, macht es nicht besser. Nach denn Ferien, so die Woche nach dem 29.10 will mein Lehrer ein Termin mit dem Jugendamt vereinbaren, aber ich glaube ich schaffe das bis dahin nicht. Da er mich, aber nicht schlägt, weil er Angst hat ich würde es jemanden erzählen, sonst würde er es gerne tun, glaube ich nicht, dass das JA irgendwas machen würde. Außer mit ihnen zu reden und wenn das rauskommt steht riesen Ärger an. Mein Lehrer meinte ich könnte die Sachbearbeiterin in den Ferien anrufen, aber ich habe soo Angst vor Fremden Menschen oder ich könnte meinem Lehrer eine E-mail schreiben, wenn ich nicht weiter weiß

Bin übrigens w/15

Weiß nicht mehr weiter und ob JA überhaupt helfen würde, außer reden oder Familienhilfe, denn das wird nichts bringen. Meine Eltern würden alles abstreiten und mich als Lügner betiteln. Haben sie schon bei Lehren gemacht

Leben, Schule, Familie, Stress, Eltern, Ärger, Jugendamt, Lehrer, verzweifelt
2 Antworten
Was ist mit meinem Mitbewohner los?

Ich habe momentan ein kleines Problem mit meinem WG Mitbewohner.

Ehrlich gesagt, weiß ich mir keinen Rat mehr. Alles fing an, als sein Bruder zu Besuch kam. Zunächst war alles o.k, bis ich mitbekam wie er zu seinem Bruder sagte, er würde ihm alles kaputtmachen und er hätte schon bei der letzten Freundin alles kaputt gemacht. Seine Aussage kann ich nicht nachvollziehen, denn sein Bruder hat ne Freundin und Kinder und ich habe mit meinem Mitbewohner keine Beziehung. Wir haben uns lediglich ganz gut unterhalten. Von da an kippte dann die Stimmung. Auch sein Bruder hat nicht verstanden, warum er plötzlich so angespannt war und teilweise richtig provozierte. Sein Bruder verstand auch nicht, warum er sich um bestimmte Bereiche (Finanzen, Gesundheit) in meinem Leben Sorgen macht.

Seitdem sein Bruder abgereist ist, redet mein Mitbewohner kein Wort mehr mit mir. Das ist jetzt mittlerweile zehn Tage her. Er geht mir regelrecht aus dem Weg. Ich verstehe das nicht und es ärgert mich weil ich gerne mit ihm reden würde. Er macht aber einen großen Bogen um mich. Ich möchte ihm aber auch nicht hinterherlaufen, denn ich wüsste nicht, dass ich etwas verkehrt gemacht habe.

Somit stehe ich weiter vor einem Rätsel. 

Könnt ihr mir eventuell weiterhelfen? Wie schätzt ihr die Situation ein und wie würdet ihr jetzt vorgehen?  

Vielen Dank für Eure Hilfe,

Sora

Liebe, Freundschaft, Gefühle, Beziehung, Persönlichkeit, Psychologie, Ärger, Charakter, Geschwister, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Streit, Vertrauen, Wohngemeinschaft, mitbewohner, Verliebte Männer
5 Antworten
Was passiert wenn mein Bruder den Jagdschein schaft? Darf er Zuhause Waffen besitzen?

Wenn ihr meine anderen Fragen gelesen habt wisst ihr was mein Bruder für ein Idiot ist, diese Frage stelle ich allen Jägern und Leuten die Ahnung haben hier. Ich halte nicht viel von Jagd aber mein Bruder liebt das ja, wegen schießen und tot, was für Waffen darf er kaufen? Darf er eine Pistole kaufen als Jäger? Ein Gewehr? Eine mp5?

Mein Bruder ist 19 jahre hat eine paranoide Schizophrenie und ist krank im Kopf, er prügelt sich, sammelt Messer, nimmt Anabolika steht auf Gewalt, Jagd, Sachen zerstören, und tot, er hat eine katze mal fast tot gequält, wenn er austickt muss man sich in acht nehmen, er ist eine tickende Zeitbombe, nächstes Jahr zieht er zum Glück aus. er sollte mal eingewiesen werden aber weil er in der schule zu gut ist und schlau handelt geht es nicht... Er ist schlimm.. er hasst Tiere, es würde ihm und seinen Freunden nur ums schießen gehen, und er will mit seinen Freunden den Jagdschein machen, und die schaffen das, das sind skrupellose Idioten, die würden zusammen auf Jagd gehen und die Tiere quälen das keiner davon was mitbekommt.. die haben sich nämlich schon angemeldet, und die größte Sache ist das wenn er den Schein hat auch Waffen kaufen kann, glaubt mir der kann mit Waffen nicht umgehen, die spielen den netten aber im Endeffekt würden sie auf Menschen schießen, das sind kranke Leute.. ich hasse meinen Bruder, er ist eine lusche, und seine Freunde auch, die sind nicht einfach zu stoppen da sie schlau vorgehen werden, ich will den Tieren zu liebe und ihn zu liebe das er den Schein nicht bekommt. Der wird auf Menschen schießen wenn er austickt.. er wird Tiere fangen und sie quälen, da reden die heute schon drüber, aber erstmal verstellen das sie es schaffen, dann kaufen die sich Revier und Waffen und es geht Los Wochendschießen, Pelzmäntel machen usw. Die wollten ja erst mit Speere jagen, das ist ein 8 Mann Trupp aus skrupellose Kerle, die wollen Waschbären und so lebendig häuten und Pelzmäntel machen, natürlich werden sie das so machen das es keiner mitkriegen kann, ich weiß ja nicht ob es legal ist. Darf er bei uns Zuhause mit Pistole und so ankommen? Rumfuchteln? Im freien Wald schießen? Seine Freunde und er reden die ganze Zeit drüber wie sie sich dafür interessieren für Jagd und die Waffen

schießen, Jagd, Waffen, Gewalt, tot, Ärger, Jäger, Jagdschein, Waschbär
8 Antworten
Ärger - wegziehen?

In meiner Jugend gab es ein paar Probleme mit ein paar Kindern aus dem Dorf (Nachbarschaftsstreit, Gericht etc.). Ich wurde schnell ausgegrenzt und zog mich dadurch immer mehr zurück. Irgendwie habe ich - ist halt ein Dorf - den Stempel aufgedrückt bekommen ich sei doof. In der Schule bin ich dann durch die ganze Problematik sitzengeblieben und war dann logischerweise mit Jüngeren aus meinem Dorf in der Klasse zusammen. Als ich damals in die Klasse kam begegneten auch sie mir mit Ablehnung, obwohl sie mich nicht wirklich kannten.

Es war schwer. Ich konnte mich nie wirklich selbst verwirklichen oder ich selbst sein, da ich immer versucht habe Anschluss zu finden......

Heute bin ich älter und verstehe irgendwie jetzt erst wirklich was da schief lief. Ich bin jetzt ein offener Mensch geworden und wieder auf der Suche nach "echten" Freunden (Vereine, Kurse etc.), jedoch lässt mich die Kindheit bzw. die Erfahrungen nicht los.

Wenn ich heute in die nächstgelegene Stadt gehe und wieder jemanden von früher sehe fühle ich mich nicht schlecht oder verängstigt, aber seltsam oder verunsichert. Auch wenn ich jmd. kennenlerne der total nett ist, aber dieser eine Person von früher kennt oder dort auf die Dorffeste geht, entwickle ich eine Ablehnung. Es war und ist sicherlich nicht alles in meiner Umgebung schlecht, allerdings habe ich halt so eine Art Schwarz-Weiß-Denken entwickelt.

Jetzt arbeite ich 15 km entfernt von meinem ehemaligen Dorf. Ich überlege jedoch wegzuziehen und diesen ganzen Ballast loszuwerden. Allerdings fühle ich mich auch wie ein Feigling.

Ein paar von früher grüßen mich jetzt sogar, andere schauen immer noch komisch, sogar der Nachbar grüßt jetzt.

Warum darf ich nicht glücklich sein? Warum stelle ich mich nicht - andere in meiner Klasse wurden auch geärgert und haben sich gewehrt - und mache einfach jetzt mein Ding? Warum erst jetzt und nicht schon früher, es ärgert mich andere zu sehen die Freunde haben, aber auch sie mussten dafür ja was machen. Ich denke mir fehlt es einfach an Selbstbewusstsein...

Was meint ihr - wegziehen?

Freundschaft, Psychologie, Ärger, Dorf, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Aggressiver und unberechenbarer Nachbar?

Hallo Leute,

Ich bin gerade ziemlich ratlos. Der Nachbar meiner Freundin ist seit jeher ziemlich laut und total respektlos ihr gegenüber. Die beiden Wohnen praktisch Wand an Wand. Tagsüber steht er an seinem offenen Fenster und führt stundenlange Telefongespräche und Abends schaut er regelmäßig laut TV, zockt oder hört Musik. Das geht teilweise bis in die tiefe Nacht. Noch dazu wohnt er anscheinend mit seiner Freundin/Frau zusammen in dieser kleinen 1-Zimmer Wohnung, was sich in häufigen lauten Streitereien äußert.

Da meine Freundin selbst noch Studentin ist und es nicht viele Alternativen gibt, hat sie das lange Zeit über sich ergehen lassen. Vor ein paar Monaten habe ich dann mal drüben geklopft und ihn gebeten Ruhe zu geben, doch es kam nur eine bockige Antwort und die Behauptung, dass meine Freundin ja selbst total laut sei ...

Mittlerweile hat sie ihren Vermieter informiert und dieser hat angeboten mit dem Nachbarn zu reden und das zu klären. Sie hat jedoch total Angst, dass der Nachbar nun total ausrastet und ihr eventuell etwas tut. Aus genau diesem Grund habe ich mich bis jetzt auch mit meinen Androhungen ihm gegenüber zurück gehalten, da ich ihn wirklich nicht einschätzen kann. Jedenfalls hat sie vor Kurzem die Wohnungskündigung eingereicht, muss aber laut Vertrag noch die 3 monatige Frist wahren oder hoffen, dass sich früher ein Nachmieter findet.

Was würdet ihr in einer solchen Situation tun? Auf Konfrontation gehen? Rechtliche Mittel einleiten bzw. die Polizei dazu holen? Ich habe halt Angst davor, dass der Typ irgendwann meiner Freundin auflauert und ihr etwas tut. Ich wohne halt auch nicht nah genug dran, um eventuell schnell genug dort zu sein, falls sich etwas anbahnt.

Das Problem ist auch noch, dass fast alle Wohnungen in diesem Gang an Pendler vermietet wurden, die kaum da sind. Es gibt also scheinbar keine anderen Nachbarn von denen wir wissen, dass sie sich auch belästigt fühlen. Meine Freundin schläft kaum noch und erträgt diesen ganzen Stress nicht mehr. Sie hat mehrere Aufnahmen gemacht, aber sowas ist ja immer kritisch und nicht immer als Beweis verwertbar. Für Ratschläge wäre ich wirklich dankbar!

Ärger, Liebe und Beziehung, Nachbarn
6 Antworten
Russischen Dialekt abtrainiern?

Ich bin in eine sprachschule wo ich mir den Dialekt angewöhnen muss weil ich nach Deutschland gekommen bin, und Deutsch lernte, jetzt wo deutsch perfekt klappt, bin ich zu dumm den Dialekt abtrainiern? Ich wurde am ersten Tag freundlich empfangen bis ich lächelte und sagte das es noch ziemlich schlimm ist mit Dialekt, dann hat er mich aggressiv angesehen und gesagt das es nicht lustig ist weil mich mit Dialekt niemand als Arbeiter Einstellen will weil es sich dumm anhört. Außerdem werde ich mit dem klicheerussen Vergleicht mit Vodka und adidas(Adidas stimmt;))

den nächsten Tag werde ich wie Abfall behandelt und sogar beleidigt vom Lehrer, er meint ich bin zu dumm für deutsch und fliege ab Montag raus wenn ich bei ,,wie gehts,, keine Verbesserung zeigt ich spreche es noch so aus ,,wjie gjiets?,, ihr wisst was ich meine ,Doch es ist ziemlich schwer ich bekomme das nicht hin... Ich verzweifel, er meinte zu mir das ich so dumm bin weil jeder Russe sich die Gehirnzellen Wegtrinkt, deshalb bin ich dumm. Aber ich trinke nicht. Der Lehrer meint es gibt Leute die einen mit klichee vergleichen und sagen ist ja sowieso Russe der säuft und ist holzrusse das hört man raus, und das findet der Arbeitgeber natürlich schlecht meint jeder, man muss schon deutsch können, ich habe zwar den deutschen Pass erworben und kann lesen und schreiben nur der Dialekt stört wirklich jeden. Wie kriege ich das weg? Komplett geht nicht aber wenigstens das ich mich wie ein deutscher anhöre , Spass beiseite das ist nicht Lustig. Nein es stört wirklich jeden.. ich mache mich richtig unbeliebt dadurch.

Arbeit, deutsch, lernen, Schule, Stress, Sprache, strafbar, Ärger, Dialekt, Dummheit
8 Antworten
Mutter darf sein Alter nicht wissen. Urlaub?

Meine Mutter, ihr Mann, meine Schwester, ein Freund meiner Mutter, Ich (16) und mein Freund wollen nächstes Jahr in den Urlaub nach Florida fliegen. Da bin ich dann 17 und mein Freund 21. Es war damals sehr schwer meiner Mutter von ihm zu erzählen. Unter anderem weil sie sehr speziell ist...Sie wollte sogar den Kontakt zu ihm unterbinden, obwohl er mir wirklich gut tut. Wir verstehen uns super...das Alter spielt dabei keine Rolle. Und so viel älter ist er nun auch nicht. Außerdem war er zu Beginn unserer Beziehung auch noch 19. Wie dem auch sei konnte ich meiner Mutter das richtige Alter nicht sagen. Ich machte ihn 1 Jahr jünger. Er weiß das...Sie ist da schon völlig ausgerastet und nannte ihn einen Pädophilen. Sie hat sich nach Wochen oder auch Monaten aber damit abgefunden und ihn mir doch erlaubt. Auch wenn sie manchmal immer noch von Kontaktverbot spricht...wenn ich z.b. etwas mache was ihr nicht gefällt (Ihr Ärger ist allerdings oft unberechtigt. Das sage nicht nur ich. Da stimmen mir auch andere Familienmitglieder etc zu). Das eigentliche Problem ist, dass sie die Tickets gebucht hat und man dort das Geburtsdatum angeben musste. Er ist 1997 geboren, aber dort steht nun 1998. Ist das schlimm? Wird es da Probleme geben? Siw darf das nicht erfahren. Wirklich nicht. Kann man das ändern, ohne dass sie davon Wind bekommt? Bitte um Hilfe. Danke.

Reise, Familie, Freundschaft, Stress, USA, Beziehung, Eltern, Ärger, Florida, Liebe und Beziehung
10 Antworten
Anzeige und Drama wegen Lärmbelästigung,?

Ich bin vorherige Woche in meine neue Wohnung eingezogen, ist ein Plattenbau in einer schönen Kleinstadt. Bei meiner Ankunft von mir und meinen Möbeln wurde ich von einen noch jungen paar nach meiner Begrüßung Russenpack beleidigt, und meinen Dialekt nachgeäfft. Ich wollte sie normal zur Rede stellen aber die eine Dame hat mich immer weiter beleidigt und sich belästigt gefühlt, ihr Typ hat dann mich versucht am Kragen zu packen, und ich habe dann aber sein arm genommen und fest zu gedrückt bis er aufgehört hat, dann haben wir uns ignoriert . Ich habe meine Wohnung möbliert und alles fertig gemacht. Dann habe ich irgendwann mitternachts den Fernseher getestet ob alles klappt, es war jetzt mittlere Lautstärke. Es mag sein das man vielleicht ein kleines bisschen gehört hat, aber die ganzen anderen Nachbarn hatten auch Fernseher an so das ich das gehört habe. Und die anderen Nachbarn sind korrekt

Zwei Tage später lag eine Anzeige wegen Lärmbelästigung, und Belästigung im Briefkasten, schon am ersten Tag Streit und ne Anzeige, die hätten wenigstens klingeln können damit ich den Fernseher leise mache oder klopfen denn die wohnen über mir, dann müssten die ja nicht nur bei mir Klingeln weil ich nicht einzige bin, ^^

Dann war ich bei meiner Aussage und habe meine Meinung ausgeteilt da, und das paar, und das geht jetzt immer so weiter. Und die liegen wohl anscheinend im Recht, richtige asoziale sind das, und jetzt folgt noch irgendwas mit Strafe zahlen oder Sozialstunden abarbeiten. Was soll ich machen?

Stress, Ärger, Nachbarn, beef
2 Antworten
Wie kann ich meinem Vater mehr Liebe zeigen / Wie kann ich meinem Vater näher kommen?

Hallo

Ich bin ein 19 Jähriger Junge und lebe mit meinem Vater zusammen.

Eine Kurzfassung der Vorgeschichte:

Meine Eltern sind seit fast 20 Jahren getrennt, ich lebe seit meinem 14. Lebensjahr bei meinem Vater und er ist echt ein unglaublich liebenswürdiger Mensch. Ich liebe meinen Vater von ganzem Herzen. Er ist die wichtigste Person für mich auf dieser Welt und wir haben 100% Vertrauen in unserer Beziehung und das in allen Lebensbereichen.

Nun zum Problem..ich bin immer stürmisch mit ihm. Ich zügele es immer mehr in letzter Zeit aber trotzdem habe ich das Gefühl ich bin nicht gut genug zu ihm. Er hat seit 4 Monaten Krebs (üble Sorte) und ich weiß nicht ob mein Vater noch 6 Monate, 6 Jahre oder länger leben wird (er ist 57).

Ich weiß nur dass ich ihn bis jetzt nur gestresst habe. Ich schreie ihn oft an weil es mir schlecht geht obwohl er nix dafür kann. Ich schreie ihn oft an wenn er mich nervt. Ich gehe aber nie zu ihm hin und umarme ihn und sage ihm was ich fühle. Ich kann den Rest unseres Lebens nicht so verbringen.

Er ist sehr herzlich, wie eine Mutter könnte man sagen. Deswegen ist es kein Problem körperliche Nähe zu ihm aufzubauen aber ich kann mich nicht überwinden. Ja ich bin 19 und wir haben alle Stress und unsere Probleme aber seit 5 Jahren behandele ich ihn nicht so wie er es verdient hat.

Ich werde das ändern, aber ich weiß nicht wie. Ich hoffe ihr könnt mir irgendwelche Tipps geben wie ich mehr Nähe zu ihm aufbauen kann um ihm auch zu zeigen wie viel er mir eigentlich bedeutet. Sein ganzes Leben hat er für mich ( sein einziges Kind ) immer sofort alles stehen und liegen gelassen. Ich war nicht nur seine 1. Priorität ich war / bin sein Lebenssinn. Ich will das zurückgeben aber wie gesagt ich habe keine genaue Vorstellung wie.

Danke für eure Hilfe!!!

Liebe, Kinder, Mutter, Familie, Freundschaft, Angst, Stress, Beziehung, Veränderung, Vater, Psychologie, Ärger, Bindung, Hass, Krebs, Liebe und Beziehung, Mama, Neuanfang, Papa, Sohn, Streit, Tochter, Vertrauen, Wut, Hingabe, Zusammenhalt
7 Antworten
Warum versteht mich in der Familie niemand?

Hey

Ich bin 15 und ein Junge.

Meine Eltern sind geschieden. So seit 5 Jahren glaube ich. Meine Mutter hatte damals einen neuen Mann, mit dem sie heute noch zusammen bzw. inzwischen verheiratet ist. Ich mag ihn total gerne. Er hat 2 Kinder, einen Sohn und eine Tochter. Mit dem Sohn komme ich super aus, nur seine Tochter ist schwierig. Seit ca 1 1/2 Jahren ist sie nicht mehr gekommen und meldet sich auch nur ganz selten. Sie war nicht mal auf der Beerdigung ihres Opas. Ich bin der einzige von den Kindern, der hier wohnt und regelmäßig da ist. Der Mann meiner Mutter ist unter der Woche beruflich bedingt in einer anderen Stadt, ca. 5-6 Stunden entfernt.

Heute hat mir meine Mutter gesagt, dass sie am Abend mit der Tochter zu ihn fliegt. Und ich finde das einfach nicht fair. Sie tut nichts für die Familie, meldet sich nur, wenn sie Geld will. Sie lügt und bekommt trotzdem alles. Sie gratuliert nicht zum Geburtstag, schenkt nichts zu Anlässen her. Das ist einfach nicht fair, ich bemühe mich seit dem ersten um ein gutes Miteinander und wenn ich dann sage, dass ich das nicht ok finde, dass das Mädchen da jetzt einfach mitdarf bekomme ich rießen Ärger.

Ich will einfach, dass das gerecht bleibt. Ich gönne es ja dem Mann meiner Mutter, dass er seine Tochter sieht, aber sie will ihn wahrscheinlich nur wieder dazu überreden, ihr was zu kaufen. Außerdem, wenn sie ihren Papa sehen will, warum macht sie das nicht am Wochenende wenn er daheim ist? Da wäre sie innerhalb von 20 Minuten hier. Warum muss sie dann mit dem Flugzeug unbedingt da rauf? Wenn man das Verhältnis bessern will, kann man das doch auch daheim machen, oder?

Findet ihr das fair? Kann man mich den nicht irgendwo verstehen?

Danke

Familie, Freundschaft, Ärger, Jugend, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Ex Freundin lügt und ich bin jetzt verloren für immer, wie soll ich vorgehen?

Ich habe vor einen Monat erfahren das meine Freundin noch eine andere Beziehung führt und mich nur wegen des Geldes ausnutzt, wir waren 2 Jahre zusammen... Sie will manchmal mein Handy durchsuchen ob ich ihr Fremdgehe aber das kann man von mir nicht erwarten, bis ich bei ihren Handy auf Archivierte Chats einen Typ gefunden habe mit den sie sich trifft usw.

Ich habe sie angeschrien dann hat sie ihren Typen geholt der wollte mich angreifen aber ich habe den dann geschlagen. Das hat sie auf kamera aufgenommen und jetzt erzählt sie jeden den ich kenne lügen über mich. ich habe sie nicht geschlagen und ich bin kein vergewaltiger, ich habe vielleicht manchmal bei meinen Bekannten und Freunden spaß gemacht, aber jetzt nicht übertrieben, weil jeder wusste das wir ein glückliches Paar waren, aber das geht zu weit.

Denn alle scheinen mich jetzt nicht mehr ernst zunehmen, das ist extrem traurig und mein Ruf ist im Eimer, sie hat Rufmord begangen und jetzt lachen alle über mich, jetzt bin ich die null nur weil ich einer Frau vertraut habe, dieses Mädchen kann extrem gut Schauspielern und geht schlau vor. Sie hat mir gesagt wenn ich zur Polizei gehe vertrauen sie einen weinenden Mädchen mehr als einen Idioten der ihren Freund geschlagen hat.

Ich hatte mal viele Freunde, jetzt stehen mir nur noch zwei bei , aber das hier mit meinen Ruf geht schon ein Monat so und es wird immer schlimmer, man hat gegen so viel die gegen einen sind keine Chance... Verprügelt wurde ich ja auch schon.. mir ist die Olle ziemlich egal ich will meinen Ruf wieder so haben wie er Mal war. Danke

Liebe, Freundschaft, Ärger, Ex Freundin, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Darf man als Jäger Spaziergänger von einen öffentlichen Feldweg vertreibn, und aufs Gewehr anspielen? Und was hättet ihr gemacht?

War vor eine Stunde mit meinen angeleinten hund einen wiesenweg entlang, der weg ist offensichtlich und sehe viele spazieren hier, und mich wollte ein alter bewaffneter Herr mit dicken tarnklamotten(im Sommer) vom Platz Verweisen. Ich habe nichts gegen Jäger die kranke Tiere killen, aber der kam mir ein wenig irre vor, warsch. ein Sonntagsjäger.. meint er immer vor mir sein Gewehr zu streicheln und es mit dem Finger anzuzeigen, fuchtelt umher und sagt er gibt so viel Geld aus und kann wegen mir sein Hobby nicht nachgehen weil ich angeblich störe obwohl ich hunderte Meter von ihn weg war, meint er grinsend das ich hier weg soll oder es konsequent wird wenn ich nicht auch zu seinen erlegten Haufen heute gehören will. Lacht auch noch!! Abartig!

Ich habe ihn eine harte Ansage gemacht und ich lass mich nicht vor mir mit einer Waffe herumfuchteln da kann schnell mal ein Schuss losgehen, seht euch die Jagdunfälle mal an wo ausversehen oder mit Absicht immer mal ein Mensch getroffen wird. Ich fand das schon ziemlich pervers von den!, richtig frech was der sich erlaubt

Darf man das als Jäger so einfach ?

Was hättet ihr gemacht? Und dann möchte ich mal damit ein paar echte Jäger die sich einsetzen für verletztes wild sich hier melden und mal eine Meinung über den loswerden! Denn soweit ich weiß darf man niemanden den Zutritt zu offensichtlichen wiesen, Wäldern und Feldern Verweisen! Auch nix wenn es privat ist. Danke

LG russianboy18

Deutschland, Gesetz, Jagd, Waffen, wild, Ärger, Jäger, wiesen
9 Antworten
Mit unfreundlichen Mitarbeitern klarkommen?

Hallo ihr Lieben,

ich bin seit einer Weile in einem neuen Betrieb (ca. 50 Mitarbeiter) und habe eine Vorgesetzte die noch sehr jung ist. An sich ist sie ja sehr nett, aber leider total eingebildet und arrogant. Sie macht anderen Vorschriften die sie selbst nicht einhält.

Heute hat sie mich vor allen anderen "angepöbelt", dass ich draußen schlecht eingeparkt habe und die ganze Parkbucht besetzt hätte. Ich habe geparkt wie sonst auch immer und es hätte locker noch ein Auto hingepasst, sonst hätten andere sich ja schon bei mir gemeldet. Nach meiner Antwort, dass ich geparkt hätte wie sonst hat sie sich einfach zu einem Kollegen gedreht und gesagt "Das ist doch krass oder?!".

Auch sonst kritisiert sie sehr gerne Leute wegen Kleinigkeiten und macht das auch nicht unter vier Augen sondern immer in der großen Runde.

Ich kann sowas leider gar nicht ab und traue mich aber nicht es ihr zu sagen, da ich noch in der Probezeit bin und sie schließlich meine Vorgesetzt ist.

Bitte keine Vorschläge wie "dann geh wo anders hin" oder "sags ihr einfach"! Mir gefällt es in dem Betrieb alles in allem seeeehr gut und ich möchte es mir nicht verscherzen. Nur SIE nervt mich manchmal und ich weiß nicht wie ich genau damit umgehen soll. Bin jemand der seinen Ärger nur schlecht verstecken/ignorieren kann.

Habt ihr Tipps oder Erfahrungen mit solchen Kollegen? Wie gehe ich am besten mit so einer Situation um?

Mobbing, Arbeitsplatz, Ärger, Kollegen, unverschämtheit, Vorgesetzter
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ärger

Was haben Fliegen für einen Sinn?

25 Antworten

Wie entstand die Redewendung "Auf Krawall gebürstet sein" ... wie kann man auf IRGENDETWAS "gebürstet" sein?

6 Antworten

Ebay Kleinanzeigen Sperrung des Nutzerkontos , wieso?

10 Antworten

Schuluntersuchung Mädchen!

11 Antworten

Sprichwörter oder Zitate u.s.w gegen Depression

4 Antworten

was passiert wenn ich zu viel zitrone esse?

14 Antworten

1000 Schläge mit Gürtel auf nackten Hintern. Was können für Verletzungen entstehen?

5 Antworten

Mit Jungs nackt schwimmen beim Klassenausflug?

12 Antworten

Junge beleidigt als Hurensohn

16 Antworten

Ärger - Neue und gute Antworten