Verlorenes Lebensgefühl?

Hallo,

im Folgenden möchte ich um eure Erfahrungen mit Stress-Situationen bitten.

Mir (18 Jahre alt) geht es in letzter Zeit ziemlich beschissen. Eigentlich führe ich ein tolles Leben, ich hab nen Dach überm Kopf, bin gut in der Schule und, naja das wars.

Angefangen hat das 2019. Ich kam mit einem Mädchen zusammen, in das ich zwei Jahre zuvor bereits verliebt war. Klingt zunächst ganz toll, jedoch hatten wir ne schwierige Vergangenheit (wir waren zuerst Freunde, dann habe ich meine Liebe gestanden, sie hat mich "gekorbt" usw. ...) und wir sind immer noch zusammen.

Für diese Beziehung habe ich damals vieles aufgegeben, ich habe einen besten Freund und eine beste Freundin verloren, den Kontakt zu vielen Leuten in meiner Stufe eingeschränkt (hat zwar gute Auswirkungen auf meine Noten gehabt, aber das ist bzw. war es mir nicht wert) und ich habe mich durch meine Freundin zu einer Person entwickelt, die ich nicht sein möchte.

Anfangs habe ich das alles hingenommen, da ich nur meine Freundin und die Beziehung gesehen habe, mittlerweile steht diese aber auf dem Ruin, wir haben viel und heftig gestritten und irgendwas ist kaputt gegangen, wovon ich das Gefühl habe, dass es nicht wieder besser wird.

Ich habe sie mal darauf angesprochen, wie schlecht ich meine Entwicklung finde und sie war davon beleidigt, aber es tat ihr auch Leid. Sie meinte ich solle Schluss machen, wenn es so schlimm sei, ich habe auch oft überlegt das zu tun, jedoch habe ich wie schon erwähnt so viel für sie aufgegeben und ich habe Angst es zu bereuen, wenn ich Schluss mache.

Früher habe ich mich so frei und gut gefühlt (jetzt im Rückblick), ich hatte das Gefühl alles zu jeder Zeit machen zu können. Heute ist es überhaupt nicht so. Ich habe diese Freunde nicht mehr, durch den eingeschränkten Kontakt zu vielen in meiner Umgebung (wegen meiner Freundin) habe ich nur wenig sozialen Kontakt und ich frage mich was ich machen und wie ich neu anfangen soll.

Ich habe ehrlich Angst mit ihr Schluss zu machen, ich meinte mehrmals ich würde es nicht machen, habe Versprechungen gemacht, kenne ihre ganze Familie. Ich weiß nicht was meine Familie darüber denken wird, ich finde das alles so stressig. Nebenbei laufen bei uns auch noch die Abiturprüfungen.

Ich will einfach dieses Gefühl von früher zurück, ein freier Mensch zu sein, ohne mich immer vor meiner Freundin verantworten zu müssen. Ich weiß aber dass ich diese verlorenen Freunde nicht zurückbekomme und ich hab das Gefühl, dass nichts wieder so sein wird wie früher.

Hat jemand von euch etwas ähnliches durchgemacht und kann mir sagen wie ihr das rausgekommen seid bzw. ob es jemals besser wurde?

Danke, dass ihr bis hierher gelesen habt und Lg

Leben, Freundschaft, Stress, Beziehung, Psychologie, Abi, Freundin, Liebe und Beziehung, Schluß, Streit, verloren
5 Antworten
Physik oder Chemie schriftlich?

Hallo,

ich bin momentan in der EF. Wir müssen nun unsere Wahlen für die Q1 tätigen. Ich habe folgende Frage: Soll ich eher Physik oder Chemie schriftlich in der Qualifikationsphase belegen? Ich werde dieses Fach dann auch in der Abiturprüfung (Block II) haben, entweder als 3. oder 4. Fach (sprich: schriftlich oder in der mündlichen Prüfung).

Nach dem ersten Halbjahr habe ich in beiden Fächern eine 1 auf dem Zeugnis gehabt. Allerdings habe ich bisher nur in Physik eine Klausur geschrieben. Dieses Halbjahr hätte ich eine Klausur in Chemie geschrieben. Die schreiben wir nun aber aufgrund der aktuellen Situation nicht.

Jetzt weiß ich nicht genau, was ich wählen soll. Ich könnte erstmal auch beide Fächer schriftlich belegen und später eines der Fächer mündlich weitermachen. Aber wenn ich beide Kurse schriftlich belege, heißt das 2 Klausuren mehr pro Halbjahr. Würde ich nur eines der Fächer schriftlich wählen, würde ich je Halbjahr 10 Klausuren schreiben. Würde ich beide schriftlich belegen, also 12 Klausuren in einem Halbjahr schreiben müssen.

Die möglichen Lehrer sind in beiden Fächern gleich gut.

Nun würde ich gerne eure Meinung wissen und was ihr mir empfehlen und raten würdet. Besonders von denen von euch die auch Chemie und/oder Physik in der Oberstufe belegen/belegt haben.

Vielen Dank

PS: Herzlichen Dank für das Lesen diese langen Textes und das ihr euch die Zeit für mein Anliegen nehmt. Danke!

Schule, Chemie, Abi, Abitur, Oberstufe, Physik, Abiturprüfung, Qualifikationsphase, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Ich bin viel zu aufgeregt vor dem Abi morgen, was tun?

Hallo,

morgen steht meine erste schriftliche Abiturprüfung an (Erdkunde) und ich bin ehrlich ich habe nur scheinheilig gelernt, um einfach ein besseres gewissen zu haben, weil ich mich scheiße gefühlt hätte, hätte ich den ganzen Tag nur Netflix geguckt anstatt mit wenigstens irgendwas Themenbezogenes anzugucken. Ich habe nie wirklich ernsthaft für meine Abifächer lernen müssen in Erdkunde, Englisch und Religion hatte ich nie Probleme, habe meistens immer erst ein Tag vor den Klausuren gelernt oder garnicht gelernt und trotzdem meine 3 bekommen (die mir reicht). Jetzt habe ich aber tierische Angst, weil alles von dem Abitur abhängt, weil ich eben gerne studieren würde. Das Ding ist mir ist es relativ egal was für einen Schnitt ich bekomme, es ist mir nur wichtig zu bestehen. Ich kann sehr gut sehr viel schreiben, weswegen ich in den Klausuren meistens auch immer von allen am meisten geschrieben habe, was mich nicht erfolgreicher macht als andere, aber es bringt mich eben zu der Note, die ich will. Morgen steht nun die Prüfung an und ich habe nur ca. 80 Seiten Lernzettel von jemand anderen 1x durchgelesen und bin jetzt noch am überlegen heute intensiver zu lernen, macht es Sinn jetzt noch 1 Tag vorher so viel zu lernen oder macht es die Angst noch schlimmer. Ich hoffe man konnte verstehen worauf ich hinaus wollte.

MfG

Schule, Abi, Abiturprüfung, Ausbildung und Studium
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Abi