Wieso kontrolliert Polizei so oft Migranten?

Meinem Freund und mir ist gestern was passiert, was mich richtig wütend macht, wir waren auf den Weg zu einem Restaurant und auf diesem Weg wurden wir bzw eher mein Freund von der Polizei aufgehalten, da um die Ecke ein Supermarkt ausgeraubt wurde, man könnte denken, normale Vorgehensweise, aber ich habe mir heute mal die Beschreibung des Täters angeschaut und das passt null auf meinem Freund zu also wieso die Kontrolle? Mein Freund wurde dann ohne Grund durchsucht obwohl er nichts gemacht und nichts illegales dabei hatte, auf die Frage wieso die Durchsuchung, meinte der Beamte, weil wir es können, ja so macht man sich echt beliebt bei der Bevölkerung. Nun kommt hinzu, dass mein Freund Türkische Wurzeln hat und diese ihm nunmal in Form von schwarzen Haaren und Gesichtszügen ansieht, bin selber Deutsche, aber ich fand das gestern einfach mega rassistisch, andere wurden nicht kontrolliert aber mein Freund schon? Vorallem da er nichtmal in die Täterbeschreibung passt. Dass war aber nicht das erste mal, dass er von Beamten rassistisch behandelt wurde, einmal saßen wir im Zug und es roch stark nach Cannabis und obwohl mein Freund garnicht kifft wurde ausgerechnet er von der Bundespolizei im vollen Zug verdächtigt und kontrolliert. Einmal gab es eine Massenschlägerei in der Innenstadt und obwohl mein Freund nichtmal dabei war, wurde er grundlos auf die Wache genommen und drei Stunden festgehalten und einmal hatte man ihn grundlos verdächtigt, dass er dealt und das nur weil er am Bahnhof auf jemanden wartete. Also das kann ja mal passieren, aber das ist meiner Meinung nach zu oft um Zufall zu sein. Vorallem ist er integriert, er hat sogar zwei gute deutsche Freund und hat einen in seiner Shishabar eingestellt, er ist tolerant und ein richtig guter Mensch, keine Ahnung wieso er immer verdächtigt wird. Daher frage ich mich ob die Polizei spezielle Anweisungen hat Migranten öfter zu kontrollieren und unter Generalverdacht zu stellen? Eventuell ist jemand sogar Polizist und kann mir das erläutern.

Liebe Türkei Polizei Freunde Deutschland Integration Justiz Kontrolle Migranten Rassismus Strafe Verbrechen
13 Antworten
Liegt eine kindesmisshandlung vor?

Person A ist Mutter von Person B und Person C ein Freund von B

B und C sind 14/13 Jahre Alt und A bereits 48

Eines Abends ist B im Zimmer von A und C sieht das Vorgehen im Zimmer B verlässt das Zimmer und A folgt B im Flur des Obergeschosses daraufhin schlägt A 4 mal mit der Handfläche auf den Schädel B‘s ein welcher um weitere Angriffe zu verhindern A mit der Faust in den leberbereich schlägt(C hat die eben genannte Situation komplett beobachtet und alles gesehen darauf) daraufhin trennen sich A und B+C von einander und B startet eine Audioaufnahme. B und C begeben sich über die Stiege nach unten.

Unten angekommen erscheint A oben auf der Stiege worauf B sagt : „Du hast mich geschlagen,4 mal auf den Kopf“ worauf A Antwortet: „Die Watschen* hast du verdient“

A und B sind bereits wegen einem Sorgerechtsstreit vor Gericht, da B seit langem Weg von A will,welche Konsequenzen könnte es für A geben wenn B von der Sache vor Gericht Berichtet und diese Beweisen kann (Aufnahme/Aussage durch C) kann? Und wie wirkt es sich aus wenn A behauptet das ein Übergriff durch B im Zimmer auf Anfang der Szene statt fand und C dies aber widerlegt?

1)Welche Konsequenzen kann es für A/B geben?

2)Welche Auswirkungen kann es auf das Sorgerechtsverfahren haben?

3)Hat sich A strafbar gemacht?

4) Wenn 3 Positiv ist was wäre die höchste Strafe für das Verhalten von A?

Watschen im Österreichischen Dialekt für „Schelle/Backpfeife/Schlag“

Psychologie Kindesmisshandlung misshandlung Verbrechen Höchststrafe
2 Antworten
Stress mit der Polize?

Hi Leute gute Nacht habe nach langer Zeit meinen Account wieder nun mir ist etwas ganz unschönes in den Ferien passiert. Und zwar werde ich beschuldigt räuberische Erpressung oder so begangen zu haben. Ich erzähle euch die Story kurz. 3 Kollegen und ich treffen uns. Wir chillen dann sagt der eine ich gehe nach Hause. Ich fahre ihn und die andern 2 und ich gehen in die Stadt. Danach hatte der eine sein Handy vergessen bei mir im Auto habe es ihm gebracht sind das zu dem anderen Kollegen gefahren, haben gechillt bisschen FIFA dies das. Danach haben wir uns esntschieden das wir noch bleiben (war aber schon etwa später) und der eine Kollege meinte wenn wir noch bleiben hole ich Schlüssel von zuhause und ich habe ihm angeboten ihn zu fahren. Das erledigt hat er den Schlüssel geholt ich habe auf einem Parkplatz gewartet habe ihn gerufen er hat mich nicht gehört. Ich gehe an die Hauptstraße und bam steht die Polizei da. Zunächst sollte es einfach eine Kontrolle werden aber dann kam ein Funkspruch. Was ich mitbekam war ,,Die Beschreibung passt, festnehmen''. Ich soll wohl Diebstahl und räuberische Erpressung begangen haben nur weil eine Beschreibung passt. Vor Ort haben sie uns ausgefragt und freigelassen. Jetzt zu meinem Problem die haben uns ausgefragt und ich habe ausversehen falsche Uhrzeiten angegeben in dem ganzen Stress hatte ich keinen klaren Kopf und habe auch gesagt das ich mir nicht sicher sei. Jetzt muss ich Donnerstag vorsprechen und halt erzählen was wir so gemacht haben. Als Beweis meiner Unschuld habe ich 3 Kollegen, WhatsApp Chats, Bilder und vielleicht noch Anrufe ( von Zeitpunkt her) meint ihr ich habe gute Chancen und was meint ihr wegen der falschen Uhrzeit ???

P.S. Tut mir leid für den langen Text

Polizei Recht Not Strafrecht Verbrechen Rat
3 Antworten
Mädchen & Frauen: was tut ihr, um euch vor Gewalt zu schützen?

Guten Abend an die Community! :)

Persönliche Umstände haben mich dazu bewegt, diese Frage zu stellen. Sie richtet sich in erster Linie an weibliche Personen, aber natürlich kann sich jeder beteiligen, der etwas beizutragen hat. Männer könnten zum Beispiel angeben, wie die Partnerin oder Ehefrau zu dem Thema steht, und ob man als Paar ab und an darüber spricht.

Es kommt immerwieder zu Situationen, in denen Frauen angegriffen, ausgeraubt, sexuell bedrängt, vergewaltigt oder sogar ermordet werden. Das kann überall und jederzeit passieren - zum Beispiel in einem belebten Park in der frühen Abendsonne, mitten in einer deutschen Großstadt. Allein in diesem Jahr gab es bereits einige Fälle, die Deutschlandweit bekannt wurden.

Wie geht ihr damit um? Denkt ihr manchmal darüber nach, dass einem theoretisch jederzeit etwas zustoßen könnte? Trefft ihr Maßnahmen, um euch zu schützen? Oder vertraut ihr darauf, dass euch schon nichts passieren wird?

Gerne kann man auch persönliche Erfahrungen & Erlebnisse mit einbringen - natürlich nur, wenn jemand das möchte.

Ich beherrsche Techniken zur Selbstverteidigung. 30%
Ich gehe ab einer bestimmten Uhrzeit nicht mehr alleine raus. 20%
Ich bin draußen für Notfälle immer bewaffnet. 20%
Ich treffe andere Vorkehrungen, nämlich... 15%
Ich treffe keine solchen Maßnahmen, mir passiert sicher nichts. 10%
Ich meide bestimmte Gegenden, die mir unheimlich sind. 5%
Gefahr Sicherheit Mädchen Selbstverteidigung Missbrauch Kampf Frauen Verteidigung Waffen Gewalt Vergewaltigung Diebstahl Kriminalität Mord raub Verbrechen Übergriff
25 Antworten
Was kann man mit meinem Personalausweis anrichten?

Ich schildere mein Problem,

Ich war auf der Suche nach Häusern auf Immonet. Da gab es ein Haus was mich relativ angesprochen hat. Sah sehr luxuriös aus und hatte einen Preis von 150,000€. Was ja für Häuser relativ günstig ist. Ich habe den Eigentümer über die App angeschrieben, weil es keine Email Adresse gab. Am nächsten Tag habe ich gesehen, dass die Anzeige herausgenommen wurde. (Ich dachte es wurde verkauft) drei Tage später, habe ich eine Email erhalten, bei der stand, dass wenn ich Interesse hätte, ich mich melden solle. Habe ich dann auch gemacht. Es kam raus das die angebliche Eigentümerin, nach England gezogen ist, weil ihre Kinder dort studieren und sie das Haus nicht mehr bräuchte. Aber sie hat nur auf Englisch geschrieben, weil sie angeblich Engländerin ist. Sie meinte, da sie in England sei, würde das ganze eine Agentur regeln, sie hätten den Schlüssel. Man bräuchte für die Wohnungsbesichtigung eine Kopie vom Personalausweis des potenziellen Käufers. Ich habe im Internet gesucht, da stand dass man das seit einer neuen Regelung so macht. Na gut habe dann ein Bild von meinem Ausweis geschickt. Danach kam eine Mail von der Agentur und die meinten für die Besichtigung des Eigentums, bräuchte man Name, Adresse und Telefonnummer. Man solle ausserdem noch 5000€ überweisen, die man dann zurück bekommen würde, wenn es zu keinem Kauf kommt. Spätestens hier habe ich bemerkt, dass es Betrüger sind.
Jetzt habe ich aber tierische Angst, dass sie was mit meiner Email Adresse, Telefonnummer und das wichtigste Personalausweis anstellen. Sei es, einen Delikt begehen oder Geld von meinem Konto ziehen. Was könnten die alles anstellen ? wie komme ich von denen Los? Könnte mir was passieren ?

Haus Personalausweis Betrug Recht Daten Immobilien kaufen Verbrechen
10 Antworten
Warum werden im Internet inzwischen sogar Opfer von Gewaltverbrechen verhöhnt?

Guten Morgen an die Community! Als ich mit dieser Geschichte konfrontiert wurde, hat es mich wirklich ein Stück weit fassungslos gemacht.

Nicht weit entfernt von der Gegend, in der ich lebe, wurde ein Mensch ermordet. Der Täter ist (Stand heute) noch nicht gefasst, die Ermittlungen laufen noch. Es ist leider sogar fraglich, ob der Täter überhaupt gefunden wird, da es kaum verwertbare Informationen und erst recht keine Zeugen gibt... Aber darum geht es in der Frage nicht hauptsächlich.

Denn in gewissen Kreisen "weiß" man natürlich schon wieder sehr viel mehr als die Polizei: der Täter muss definitiv ein Flüchtling/Migrant oder sonstiges sein! Und es kommt noch besser: das Mordopfer wird im Internet lächerlich gemacht und als "abschreckendes Beispiel" hingestellt!

Ich muss dazu sagen, dass dieser Mensch wohl eine ziemlich weltoffene, liberale Grundeinstellung hatte und intellektuellen Kreisen entstammte. Womit manche, am politischen Rand angesiedelte Bürger ja bekanntlich so ihre Probleme haben.

Da kommen dann Kommentare wie (aus dem Gedächtnis zitiert):

"Natürlich ist jeder Mord an einem Deutschen traurig. Aber besser, es erwischt so einen linksgrün versifften Gutmenschen, als einen strammen Nationalisten."

oder:

"Naja, wenigstens haben wir jetzt einen Merkel-Wähler weniger."

oder:

"Selber Schuld, wenn man sich mit Muttis Goldjungs einlässt."

Ich wiederhole noch einmal, dass über die Identität oder das Motiv des Täters NICHTS bekannt ist!

Ganz ehrlich: ist das noch normal? Sich über einen Menschen lustig machen, dessen Leben auf so schlimme Art und Weise enden musste? Muss man selbst solche Taten noch instrumentalisieren? Merken diese Menschen nicht, dass sie ihrer Partei oder Ideologie durch dieses Verhalten Schaden, indem sie sich selbst bloßstellen?

Diskussion Politik Recht Gewalt Psychologie Gesellschaft Kriminalität Meinung Moral Mord Verbrechen afd Philosophie und Gesellschaft
23 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Verbrechen

Ab wie viel Jahren darf man Anzeige erstatten?

13 Antworten

Wieso wird jemand zu 2 mal lebenslang verurteilt?

10 Antworten

Brauche Hilfe: Illegal Geldverdienen, geringes Risiko. (Teilreferat)

8 Antworten

SKY - Reciver zurück senden - Adresse (Hamburg) gibt es nicht?!?!?!

4 Antworten

warum wird der kommunismus schlecht gemacht?

19 Antworten

auf welche verbrechen gibt es die todesstrafe

8 Antworten

Online Domina erpresst mich, was tun?

9 Antworten

Alufolie benutzen zum klauen?

6 Antworten

Dürfen Menschen in einer Psychiatrie gezwungen werden, Medikamente einzunehmen?

32 Antworten

Verbrechen - Neue und gute Antworten