450€ Job, Drei Probetage, noch keinen Vertrag?

Ich hatte Donnerstag meinen ersten Probetag in einem kleinen Cafe(Bäckerei) (6-7 Leute insgesamt mit Chefs etc) gehabt. Lief auch alles sehr gut, konnte schon alles und die Kollegen sind nett.

Ich wurde auch nur gelobt, weil ich am zweiten Tag schon alleine dort stand und alles konnte.

Leider war ich die ganze Zeit schon erkältet aber Freitag morgen hat es sich sehr verschlechtert. Ich hatte der „Standortleitung“ dann eine Nachricht geschrieben(und angerufen), in der ich meinte dass meine Erkältung sich verschlimmert hat und ob ich bei Lebensmitteln so arbeiten sollte. Ich möchte sie aber nicht unterbesetzt stehen lassen. Ich bin dann hin, weil sie auch meinte wenns nicht geht schickt sie mich heim und ich hätte ja dann meinen letzten Probetag hinter mir und hab auch sehr oft Histen müssen, meine Nase geputzt, meine Hände jedes Mal gewaschen etc. Sie hat dann auch erst kurz vor Schluss gemeint ich könnte ja Heim, bin aber bis zum Schluss geblieben.

Es lief sonst alles gut, hatte dann ein Gespräch mit dem Chef in dem er meinte er mag mich als Person, ich arbeite sehr gut aber ich wollte heute morgen ja absagen. (Freitag morgen). Hab es aber dann erklärt, ich wollte schließlich niemanden anstecken und eigentlich nicht bei Essen sein, was an andere Leute geht. Er hat dann erzählt wie die „Standortleitung“ (Ich weiß nicht genau was sie ist aber die leitet den standort) mal super krank kam, niemandem was gesagt hat und er sie dann später heimgeschickt hat.

Er meinte komischerweise nur die Leitung hat sich für mich eingesetzt, was ich nicht verstehe da mich alle ständig gelobt haben.

Er freut sich aber und hofft alles klappt, er hat auch irgendwie von gleichen Sternzeichen geredet und deshalb würde das so gut klappen.

Also das ganze verwirrt mich etwas.

Die Leitung meinte es gibt kein Wochenendzuschlag, aber sie fragt nochmal (... sie arbeitet seit drei jahren dort.. ich denke sie weiß genau wie es ist)

Und den Plan habe ich nun schon, aber noch keinen Vertrag. Die eigentliche Chefin ist nicht da und sie fragt einen anderen wegen des Vertrags ob ich ihn vorher haben kann. Das musste ich sie gestern fragen, sie meinte sie sagt heute bescheid. Aber ohne Vertrag anfangen?... Dann können die mich auch einteilen wie sie wollen. 450 à 50std im Monat. Diese Woche wären es schon 18 oder 19 std ( da steht 9-15 aber 7 std)

Freitag war ein anderer Probetag mit mir, der jetzt schon in der Whatsapp Gruppe ist und auch schon im Plan. Was bei mir ja erst gestern passiert ist.

Ich komme leicht hin, Kunden sind nett bisher, Arbeit nicht schwer und wenn die Schule anfängt kann ich immernoch dort arbeiten meinen sie.

( Mindestlohn..)

Was haltet ihr davon? Habt ihr Tipps?

Ich habe schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht und möchte das vermeiden. Ich arbeite sehr gut, achte auf details und mache auch alles was man mir sagt. Ich möchte nicht ausgenutzt werden.

Vielen Dank.. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Erkältung, Minijob, Arbeitsrecht, Arbeitsvertrag, Stundenlohn, Servicekraft
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Stundenlohn

12 Euro netto sind wieviel brutto?

6 Antworten

Wie viel Stundenlohn für einen befreundeten Elektriker bezahlen?

13 Antworten

Wieviel verdient man bei AUDI am Fließband?

6 Antworten

Brutto Stundenlohn von 14 Euro, Frechheit?

22 Antworten

Wie ist der Stundensatz einer Gebäudereinigung?

4 Antworten

Ist ein Stundenlohn von 38,50 (netto) für Hausmeister realistisch?

19 Antworten

Wie viel Stundenlohn kann ein Maurer verlangen?

5 Antworten

Wieviel verdient eine Aushilfe in einer Bäckerei in einer Stunde?

9 Antworten

Handwerkliche Tätigkeit (Tapezieren) - Wie lang dauert sowas?

9 Antworten

Stundenlohn - Neue und gute Antworten