Frage an SUV-Fahrer: Warum fährt ihr einen SUV?

Wenn es um den Platz geht, den hat ja auch ein Kombi. Da ein Kombi flacher ist, ist der Schwerpunkt niedriger, man kann also schneller durch Kurven fahren.

Wenn es um die Leistung geht, gibt es ja Sportwägen, die sind auch vom Schwerpunkt so ausgelegt, um auch zügig durch Kurven zu fahren.

Eine Kombination aus Leistung, Fahrspaß und Geräumigkeit, wäre jetzt sage ich mal, eine E-Klasse.

Aber ein SUV? Braucht vergleichsweise viel Sprit, man kann nicht so schnell durch Kurven fahren oder allgemein, auf Landstraßen sich austoben (auch der Seitenwind wirkt ja stärker), hat aber eigentlich nicht mehr Platz, als ein Kombi.

Noch dazu, fallen ja mehr Steuern an (mehr Hubraum, mehr PS), die man aber nur in Ausnahmefällen wirklich nutzen kann (Autobahn ohne starken Seitenwind). Nur, mit meinem Kombi kann ich auch 250 fahren, brauche dabei weniger Sprit als ein SUV, wenn ich moderat fahre, sogar deutlich weniger (Hyundai).

Was bewegt jemanden also dazu, einen SUV zu kaufen? Zumal 95 % der Fälle, so ein SUV niemals Ackerland oder Gelände unter den Reifen zu spüren bekommt. Wofür ja Allradantriebe eigentlich ausgelegt sind.

Warum kauft man einen SUV? In der Stadt? Zahlt dafür haufen Geld (einmal die Anschaffung, dann die Unterhaltung), wenn es andere Fahrzeuge gibt, die mehr Fahrspaß bieten?

Auto, Umwelt, kurven, Autobahn, Landstraße, PS, Sprit, SUV, fahrspaß, Auto und Motorrad
16 Antworten
Gibt es Qualitätsunterschiede bei Dieselkraftstoffen?

Hallo Zusammen,

ich bin derzeit im Urlaub mit dem Auto in Spanien unterwegs und fahre daher sehr viel. Mir ist aufgefallen das ich in Spanien mit einem vollen Tank deutlich weniger Kilometer fahre bei gleicher Fahrweise. schon vor einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass ich manchmal auch in Deutschland bei gleicher Fahrweise und den gleichen Strecken einen Mehrverbrauch hatte, den ich mir nicht erklären konnte. Da dies aber wie gesagt nur sehr selten vorkam habe ich dem auch nicht weiter Beachtung geschenkt. Normalerweise komme ich mit einem Tank 1000 km weit und manchmal waren es aber auch nur circa 850km (der geschilderte Mehrverbrauch). Ich tanke immer den günstigsten Diesel. Schäden am Auto kann ich ausschliessen...

ich bin jetzt mittlerweile im Urlaub schon 5000 km gefahren und nur auf der Autobahn (die Stadtfahrten sind vernachlässigbar, max. 30km) und hier in Spanien gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 KMH, die ich auch immer eingehalten habe und selten langsamer gefahren bin. aus Erfahrung weiß ich, dass ich mit dieser Fahrweise locker 1000 km schaffen müsste. Hier in Spanien habe ich es aber noch nie auf 1000km geschafft; es waren meistens 800km, heute sogar nur 750km. Zuerst dachte ich, dass der Mehrverbrauch daher kommt, weil ich im Norden des Landes unterwegs war und es dort sehr bergig ist. Doch heute hatte ich einen Trip von 1130km über fast ausschliesslich flachem Land, und ich kam mit einer Tankfüllung nur 750km weit...

Daher meine Frage: kann es sein, dass der Kraftstoff selbst diesen Mehrverbrauch erzeugt, vielleicht weil er Minderwertig ist? mein Tank ist heute wieder fast leer und daher werde ich morgen einen teuren Diesel tanken um zu prüfen, ob ich dann weiterkomme... Ich bin in Barcelona und fahre morgen durch den Süden Frankreichs nach Italien und ich weiß nicht wie bergig es dort wird.

Auto, KFZ, Diesel, Sprit, Auto und Motorrad
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sprit

Mein Auto stinkt beim fahren stark nach Sprit

11 Antworten

Wieviel km kann man noch fahren, wenn die Tankleuchte schon leuchtet?

8 Antworten

Lohnt es sich Benzin mit 102 Oktan zu tanken?

11 Antworten

50ccm 2 tackt roller was tanken

5 Antworten

Was ist Benzin Super, E5?

2 Antworten

Was sollte ich in einen Ford Fiesta tanken?

5 Antworten

Wie Autoreifen bei der Tankstelle aufpumpen?

2 Antworten

Was tanken anstatt e10? HILFE!

10 Antworten

TWINGO TANKANZEIGE SPINNT , und jetzt?

11 Antworten

Sprit - Neue und gute Antworten