Top Nutzer

Thema Sport
  1. 10 P.
  2. 5 P.
Nur Erfolg mit Weight Watchers?

Hallo zusammen,

ich, w 22, bin schon länger nicht mehr zufrieden mit meinem Gewicht und möchte gerne 10 Kg abnehmen. Habe einem leicht erhöhten BMI. Als Ziel habe ich mir April 2019 gesetzt.

Hat Jemand von Euch Erfahrung mit Weight Watchers? Ich habe schon vieles ausprobiert - von Kalorienzählen über Low Carb bis hin zu Saft-Fasten-Tagen.

Leider hat bis jetzt noch Nichts effektiv geholfen oder ich habe es nicht länger geschafft mich an etwas zu halten. Ich bin ein Mensch, der etwas sehen muss - auch wenn nur einen kleinen Erfolg - um dran zu bleiben und einen genauen Plan braucht,sonst kann ich mich leider nicht dauerhaft dazu durchringen und falle wieder zurück. Ich esse normal (Morgens, Mittags, Abends und Nachmittags auf der Arbeit ab und zu einen Snack. Esse nur leider etwas zu viel Süßes. (Fast jeden Tag etwas Kleines).

Hat denn Jemand schon Erfahrungen mit Weight Watchers ? Und könnte hier mal ein bisschen berichten? Wie sah es mit Sport in der Zeit aus? Oder habt ihr euch nur an die Punkte gehalten?

Falls es bessere Erfahrungen gibt - ich bin auch offen für neue Vorschläge. (Apps, Programme, Webseiten usw.).

Vielen lieben Dank! Und bitte Nichts zu meiner Motivation posten ;) Ich weiß, dass das keine tolle Eigenschaft ist aber so bin ich nun mal :D

Sport, Ernährung, Gewicht, abnehmen, Diät, Ernährungsumstellung, Gesundheit und Medizin, gewichtsabnahme, Sport und Fitness, Weight-Watchers, weight watchers punkte
5 Antworten
Angst das mein Freund wieder Kriminell wird und sich aufgibt, was kann ich machen?

Ich bin absolut am Ende wegen meines Freundes, er ist absolut am Boden seit einigen Tagen und ich weiß nicht weiter, aber erstmal zum Anfang. Wir sind nun seit über 3,5 Jahre ein Paar und wohnen seit zwei Moanten auch zusammen. Er ist 21 und boxt seit 12 Jahren, hatte schon gut 80 Kämpfe und die meisten gewonnen. Vor einigen Wochen gab es im Ausland eine Veranstalltung für talentierte Boxer, wo auch bekannte Promoter anwesend waren. Das Turnier wurde in einem K.O Systen ausgetragen so das jeder Finalist vier Kämpfe hatte, was sehr viel ist innerhalb eines Tages. Nun waren seine Trainer, seine Familie und ich da als Zuschauer. Er boxte sich mit drei Ko's unglaublich bis ins Finale und dann passierte es. Obwohl er ganz klar die härteren Wirkungsteffer landete und kaum getroffen wurde, beraubte man ihn des Sieges nach Punkten. Keine Ahnung was die Jury gesehen hat, aber es war niemals ein Sieg des Gegners, auch seine Trainer waren fussungslos. Obwohl er verlor kam der Peomoter auf ihn zu und überreichte im seine Visitenkarte, da er von seinem Talent und Boxen beeinsruckt ist. Mein Freund war zwar glücklich darüber, aber er war frustriert das er des sieges beraubt wurde und sprach auf der Heimfahrt kaum ein Wort. Vorallem das seine Familie in verlieren sah ging ihm extrem gegen seinen Stolz. Nun seitdem ist er mega komisch drauf. Er geht zwar immernoch regelmäsig zum Training und liebt das Boxen, aber andere Sachen wie das er am Wochenende erstmals seit Jahren besoffen nach hause kam, obwohl wir beide nichts von Drogen jeglicher Art halten. Außerdem spielt er die letzten Nächte ohne Pause online Poker und Tagsüber geht er ins Wettcasino und wettet auf Fußballmannschaften. Er hat zwar wirklich vor kurzem tausend Euro gewonnen, aber es geht mir nicht ums Geld. Ich möchte einfach nicht, das er wie früher wieder abrutscht und mit seinen alten Freunden Kontakt aufnimmt, weswegen er mit 16 acht Monate im Gefängnis war. Ich habe ihn derart ins Gute verändert, Ich möchte ihn nicht verlieren wegen eines beraubten Sieges beim boxen. Es scheint fast so als würde mehr dahinter stecken, den mit er hat ein so großes Selbstbewusstsein und Ego, da verstehe ich das nicht. Weiß jemand was zu tun ist und was ich am besten machen kann?

Liebe, Sport, Freundschaft, Angst, Freunde, Beziehung, Talent, Poker, Boxen, Glücksspiel, Kriminalität, Leidenschaft, Sorgen
6 Antworten
Übergewichtig und Spielsucht, hin zu?

Wollte mal fragen wie ihr den Text findet.

Ich hatte schon lange dieses gefühl das ich enttäuscht werde, alles war für mir so perfekt auf dieser erde. als mein vater abends zu mir kam und sagte mein sohn wir müssen reden. ich weiß noch jedes wort das aus seinem mund kam, ich weiß noch genau wie wir dort saßen und er mir sagte: baba und mama gehen jetzt gehen jetzt getrennte Wege. Mein Blick war eiskalt und voller Trauer zu gleich. Ich fraß meine trauer in mich rein. Ich ging nichtmehr raus, hatte nur das Interesse an Computerspiele und Essen, wobei ich vergaß was ich mir da antat. Dann später kam die erste Schandtat danach die erste Straftat, die erste Liebe die ersten richtigen freunde. Aber leider wieder nur Enttäuschung und Verzweiflung. In der Schule therapiert von einer netten Dame, ihr Name Rosenberg, sie gab mir das gefühl das sie weiß was mir wiederfuhr, es brauchte viel Überwindung darüber zu reden aber ich merkte zwischen mir und ihr liegt eine gemeinsame Verbindung. Ich fühlte mich zu dieser zeit gut. Als die Therapie mit ihr zu ende war ging der selbe Kreislauf von vorne los. Ich aß wieder mehr und mehr zockte wieder mehr. Ich wurde Übergewichtig und war später nur in mich verzweigt. Ich ließ keinen an mich ran, denn es war auch besser so weil ich nur noch Enttäuschung und Trauer kannte. Setzte keiner Schritt mehr vor die Tür. Das Ende vom Lied 73kg auf der Waage als 13 Jähriger. Doch Schluss damit! Ich fand die Liebe zum Sport .Auf einmal als 15 Jähriger 63 kg gewogen. Aber irgendwas fehlte mir. Als eines Tages mein Vater zu mir kam und sagte ich gehe jetzt zum Sport mit dir. Der Anfang war schwer und hart aber was dich nicht töten macht dich stark, also begann ich hart zu ackern. Jeden Tag! Nach den ersten Trainingseinheiten der erste richtige Klimmzug ich weiß noch ganz genau was es für ein Gefül war. Ich war so stolz auf mich selbst und plötzlich wurde dieser Sport zur Sucht. All die Sorgen und der Trauer verschwanden. Meine Freunde sahen meine Resultate und mein neues ICH. Ich war wie ausgetauscht. Mein Körper, meine Denkweise. Endlich traute ich mich aus meiner Haut und ging seit Jahren wieder an den Strand. Keiner guckte mich jetzt mehr an weil ich übergewichtig war. Nein ganz und garnicht. Ich fühlte mich so toll und schön. Ich wurde zu einem positiven und fröhlichen Menschen. Es war hart diese Reise aber es hat mich zu dem geformt was ich heute bin und darauf bin ich stolz. Sport ist nicht nur irgendwas mit dem man Kalorien verbrennen und abnehmen kann um besser auszusehen. Nein es ist viel mehr als das. Es motiviert dich, gibt dir Antrieb und Durchhaltervermögen im Alltag und vorallem Selbstbewusstsein. Nach einem langen und stressigen Arbeitstag es ist ein Ausweg den Kopf frei zu bekommen. Jeder kann es schaffen, das einzige was zählt ist das du an dich selbst glaubst und einen eisernen Willen hast wie ich es habe!

Sport veränderte mich, Sport war mein Weg aus dieser Zeit, Sport ist meine Liebe.

Sport, traurig, Sucht, Kraftsport, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Motivation, Übergewicht
5 Antworten
Hobby an den Nagel hängen oder versuchen weiter zu machen?

Ich tanze in der Tanzgarde eines Karnevalsvereins sowie bei den Cheerleader. Hab somit 2x die Woche 1,5 h Training und dies geht ziemlich auf die Knie. In der Hochsaison steigert es sich dann natürlich.

Trotz alle dem mache ich dies eigentlich richtig gerne und ja es ist irgendwie ein Muss für mich.

Zu dem Tanztraining reite ich regelmäßig (eigenes Pferd) und da lasse ich nicht mit mir verhandeln. 😉 Außerdem regelmäßig joggen und Fitnessstudio.

Jetzt ist es aber so, dass meine Knie es nicht mehr mitmachen und ich kürzer treten muss.

Mit dem Joggen habe ich bereits schon vor 1 Monat etwa aufgehört und seit dieser Woche pausiere ich beim Tanztraining.

Bin jetzt am überlegen ob ich komplett damit aufhören sollte oder erstmal eine Auszeit nehmen sollte. Komplett aufhören würde mir schon schwer fallen, aber die Schmerzen mit Schmerzmitteln zu unterdrücken ist halt auf Dauer auch keine Lösung.

Alternativ würde ich mich auf Diät setzen um das Gewicht für die Gelenke zu minimieren. Wobei ich wahrscheinlich sowieso ungewollt abspecken werde... mir fehlt der Apettit und ich muss mich zwingen zu essen.

Wie würdet ihr euch entscheiden?

Sport, Medizin, Gesundheit, Schmerzen, abnehmen, Pferde, Hobby, Diät, Körper, Reiten, Arzt, Cheerleading, Gesundheit und Medizin, Knie, kniegelenk, Knieschmerzen, Schmerzmittel, Sport und Fitness, Tanzgarde
16 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sport

Wieviel Tage nicht schwimmen nach Phimose Op?

4 Antworten

Wie viel Punkte wird beim Hockey verliehen?

2 Antworten

Muskelkater im Rücken vom Joggen?

6 Antworten

Sportarten für Jugendliche:)

9 Antworten

Allianz Arena Nordkurve Unterrang

1 Antwort

Warum sind Basketballspieler bzw. auch Spielerinnen so groß?

12 Antworten

welche figur bekommt man vom kickboxen?

4 Antworten

Reicht jeden Tag eine halbe Stunde Joggen?

5 Antworten

Wie lange dauert ein Wadenbeinbruch?

3 Antworten

Sport - Neue und gute Antworten