Wie kann ich meine Freundin unterstützen damit sie sich nicht das Leben nimmt?

Ich habe eine Freundin die den Kontakt zu mir im Jahr 2015 abgebrochen hat, weil sie in eine Sekte (Scientology) eingestiegen ist. Sie ist vor kurzem ausgestiegen und ist nun kein Mitglied dieser Sekte mehr, also sie möchte nicht mehr ein Teil von dieser Sekte sein und das ist auch einer der Gründe wieso sie sich wieder bei mir gemeldet hat. Ich stehe wieder mit ihr in Kontakt, doch nichts ist beim alten, denn sie lebt in Angst, weil sie ständig angerufen und bedroht wird und sie meinte auch das sie verfolgt wird. Sie hat mich vorhin angerufen und meinte es hat jemand an der Tür geklingelt und als sie aufgemacht hat war keiner da und paar Minuten später wurde sie angerufen und im Hintergrund war eine unheimliche Musik am laufen mit den Worten wir wissen wo du wohnt komm zurück oder wir holen dich. Ich kann das nicht so ganz glauben, aber irgendwo auch schon, weil sie sehr starke Medikamente nimmt und mir erzählt hat, das sie sich wenn das so weiter geht, das Leben nehmen wird. Ich habe ihr gesagt das ich sie gleich abholen werde und das sie ab sofort in meinem Haus wohnen kann und das solange bis sie wieder beim alten ist, aber sie hat mir abgesagt, weil sie mich nicht in Gefahr bringen möchte, aber ich glaub nicht daran das die mich belästigen würden wegen meinem Beruf, aber selbst wenn lass ich mich nicht von denen einschüchtern. Ich hol meine Freundin gleich ab auch wenn sie das nicht will, aber meint ihr das stimmt was sie von sich gibt, weil das ist so unglaubwürdig und jeder Mensch würde zu Polizei gehen, aber nicht mal das tut sie. Mir gehen so viele Theorien durch den Kopf, was für Gründe sie hätte mich anzulügen, aber trotzdem werd ich ihr jetzt helfen, weil man weiß nie was Passieren kann und ich möchte mich dann am Ende nicht schlecht fühlen. Was soll ich machen damit sie von ihren Medikamenten weg kommt und auch nicht mehr auf schlimme Gedanken kommt wegen der Angst? Sind Die Scientology wirklich zu so etwas fähig, also einschüchtern? Entschuldigt für meine Rechtschreibung bin ziemlich müde, da ich aufgeweckt würde und gleich los muss.

Angst, bedrohung, Scientology, Sekte
5 Antworten
Narconon scientology?

Hallo miteinander,

ich habe vor ca. 3 Monaten schon mal eine Frage über scientology und narconon gestellt.

da ich immernoch sehr sehr an meinem “Freund” hänge brauche ich nocheinmal rat.

zusammenfassung:

Er ist seit klein auf bei Scientology durch die Mutter. Seit knapp 3 Monaten ist er bei Narconon (für 12 Wochen) da er einpaar mal gekifft hat und ihm dann eingereded wurde das er drogensüchtig sei. Er versprach mir er käme zu mir zurück und würde mich von dort immer Anrufen. Ich habe im dazumal gesagt was bringe das wenn wir noch zusammen bleibe seine antwort dadrauf: meinst du es würde mir besser gehen wenn du schluss machen würdest?

nun meine Frage:

er hat sich ihn diesen 3 Monaten kein einzigesmal gemelded. Ich habe dort jegliche male angerufen und mir wurde immer gesagt er würde zurück rufen er sei beschäftigt momentan. Hat er nie. Das letzte mal als ich Angerufen habe sagten die mir das ich dort nichtmehr anrufen soll da diese nummer nur für Drogen notfälle ist (??)

er ist noch nicht volljährig so wie ich auch nicht.

wir Wohnen im selben Dorf nun habe ich bei seinem & seiner familie ihrem Haus gesehen das sie Ihr Haus verkaufen (???????!!)

(ich habe keinen Kontakt zur Familie da sie mich nicht mögen weil ich auf kein fall scientologin sein will)

meine Freunde sagten das sei weil ich eine gefahr für scientology bin darum müssen sie flüchten da ich nicht zu scientology gehen will und ich die gefahr sei das ich ihn dort raushollen will.

Denkt ihr er wird wieder zu mir kommen? Oder denkt ihr das wars mit ihm?

ich wäre so unglaublich dankbar für einpaar tipps da ich mich extrem alleine fühle mit dem Thema scientology. Die sind sooo mächtig.

entschuldigung für die vielen Schreibfehler.

vielen dank & sorry

Freundschaft, Liebe und Beziehung, Scientology, Sekte
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Scientology