Spitzen-Saxophon für Anfänger?

Guten Tag an die Fragenden und Antwortenden.
Zunächst um Klarheit zur Frage zu schaffen, ein paar Worte zu meiner Person.
Ich bin ganz neu hier und oute mich direkt mal als totalen Anfänger in Sachen Saxofon.
Ich habe vor 3 Monaten angefangen auf einer Billigtröte zu spielen (um das Ganze mal auszuprobieren) und kann seither nicht mehr damit aufhören. Ich bin zwar auch schon 25 Jahre alt und werde wohl nie spielen wie die ganz Großen, aber ich habe im Saxophon ein Instrument entdeckt, an dem ich unwahrscheinlich viel Freude habe.
Letztlich habe ich mir eine (in meinen Augen) sehr gute Lehrerin gesucht, die mich jetzt unterrichtet und mich durch die holprigen Anfänge leitet. Nachdem die Verarbeitung meines aktuellen Saxofons nicht das gelbe vom Ei ist, wollte ich neben meiner Lehrerin mal ein paar erfahrene Saxofonisten unter euch um Rat fragen und ein paar verschiedene Meinungen einholen.

Damit nun zum Kern des Ganzen: Welches Saxofon eignet sich eurer Meinung nach besonders gut für Anfänger? Dabei sollte jetzt nicht auf den Preis geachtet werden - es geht mir nicht um das Billigste Saxofon (was ja oft mit dem Einstieg in Verbindung gebracht wird), sondern einfach um das Saxofon, welches eurer Erfahrung nach am besten mit Anfängern harmoniert. Der Sound an sich kann dabei auch vernachlässigt werden, den muss ich als Anfänger wohl sowieso erst über die nächsten Jahre selbst entwickeln. Der wichtigste Punkt ist für mich eine tolle Bespielbarkeit und möglichst leichte Ansprache.

Ich hoffe ich habe nicht wieder zu viel getextet und freue mich sehr über ein paar Vorschläge. Diese werden dann mit Begeisterung ausgewertet und beim guten alten Thomann durchprobiert.

Viele Dank!

Beste Grüße

Midnight

Musikinstrumente, Saxophon
3 Antworten
Ohrtrompete geschwollen?

Hallo, ich habe schon seit längerer Zeit ein Knacken in beiden Ohren immer wenn ich gähne, kaue etc. Vor ein paar Monaten hatte ich starke Ohrenschmerzen beim Landen im Flugzeug, aber dies lag wahrscheinlich daran, dass ich erkältet war. Trotzdem ging ich zum Arzt welcher meinte meine Ohren wären mangelhaft belüftet. Mir wurde empfohlen Nasenspray zu benutzen und das klappte auch. Aber jetzt seit ein paar Wochen habe ich wieder dieses Knacken in den Ohren und ich habe Nasenspray benutzt, wie mir empfohlen wurde, doch es ist nicht verschwunden. Nun sehe ich eine leichte Beule hinter meinem linken Ohrläppchen direkt am Anfang meines Unterkiefers und wenn ich dort leicht drücke, hört es sich so an als wäre da irgendeine Flüssigkeit drin. Es tut auch sonst leicht weh. Jetzt habe ich sehr viel im Internet recherchiert und ich denke das da die Ohrtrompete liegt, welche bei Erkältungen geschwollen sein kann und der Schleim sich irgendwie verdickt (hab nicht so viel Ahnung davon) Nun mach ich mir Sorgen dass ich wieder so starke Schmerzen beim fliegen habe da ich heute Abend los fliege. Ich habe auch keine Zeit mehr zum Arzt zu gehen. Was ist da los, ist das schlimm und wie kann ich das loswerden?

EDIT: falls es irgendwie wichtig ist, meine linke Mandel ist schon immer sehr viel größer als normal gewesen, aber mir wurde immer gesagt das ist nicht schlimm. Hätte das vllt was damit zu tun? 

Flugzeug, Gesundheit und Medizin, Ohrenschmerzen, Saxophon, Trompete, Tuba
1 Antwort
Saxophon lernen ohne Lehrer möglich?

Hey Leute😄✌,

ich habe mal eine musikalische Frage. Unzwar würde ich gerne beginnen das Saxophon spielen zu lernen. Ich habe damals für ein paar Jahre Keyboard gespielt und dieses auch einigermaßen beherrscht. Leider habe ich irgendwann aufgehört das zu spielen, da ich immer nur schlechte Lehrer hatte und diese auch immer nach einem halben Jahr ungefähr wieder weggegangen sind zu anderen Musikschulen. Oft hatten diese auch wenig wissen. Zur zeit spiele ich kein Instrument. Ich bin momentan immer am Wochenende als DJ auf diversen Events unterwegs. Ich habe auch wohl eine sehr musikalische Seite (wage ich mal zu behaupten😉). Jetzt würde ich also gerne mit dem Saxophon spielen beginnen da mir das Instrument sehr gut gefällt. Nur würde ich das gerne ohne Lehrer machen, da die Musikschule Vorort einfach schlechte Lehrer hat, die selber kein Bock haben die Musik zu vermitteln.😄 Ich habe auch wohl Zeit zu üben und würde auch versuchen das täglich zu tun. Ich habe natürlich schon in anderen Threads und Foren gelesen das viele davon abraten ohne Lehrer zu starten, da besonders für die Grundlagen der Unterricht wichtig ist. Mir ist ebenfalls bewusst das das nicht so einfach ist und auch das ich ein paar Taler in die Hand nehmen muss um ein gutes Instrument zu kaufen. Vielen Dank das ihr bis hier gelesen habt und für eure Antworten. Vg

Musik, lernen, Instrument, Jazz, musikschule, Saxophon
2 Antworten
Saxophon lernen. Bin ich zu untalentiert?

Hallo Leute.

Ich lerne seit Mitte Januar dieses Jahres ein Altsaxophon zu spielen. Ich nehme seitdem Unterricht und habe im Zuge dessen parallel eine schriftliche Saxophonschule von Dirko Juchen (Saxophon spiele, mein schönstes Hobby, falls das jemandem etwas sagt).

Es macht mir Spaß und ich bin motiviert, allerdings habe ich absolut keinen Referenzwert, ob ich nun ausreichenden Fortschritt mache, oder ob ich eigentlich gänzlich untalentiert bin, ohne es selbst zu merken. Lehrer tendieren dazu ihre Schüler halten zu wollen und sind deshalb in dieser Frage etwas befangen wie ich finde. Deshalb wollte ich ein neutrales Publikum befragen.. Ich bin mir der Tatsache bewusst, dass es sich beim Saxophon um ein sehr komplexes und schwieriges Instrument handelt, dennoch habe ich das Gefühl, dass ich wohl unter Umständen nicht das nötige Talent in die Wiege gelegt bekommen habe.

Ich bin nun seit meinen ersten Monaten auf "Level 5" der Saxophonschule von Dirko Juchem angelangt und kann eigentlich alles bis dahin spielen. Ich habe bisher 3 wichtige Tonleitern (D-Dur, C-Dur, G-Dur) behandelt und gelern diese sauber zu spielen. Nichts desto trotz habe ich noch ziemliche Probleme die höheren Töne (g, a, h, c mit Einsatz der Oktavklappe) in akzeptabler Intonation zu spielen sowie das tiefe C und D auf Anhieb zu spielen, ohne dass erst nur Luft kommt bis der Ton entsteht. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass man das nach 8 Monaten Saxophon doch hinkriegen sollte und dass es einfach besser gehen müsste.

Ich bin gerade einfach hin- und hergerissen und habe zugegeben auch von Anfang an sehr große Erwartungen an mich selbst. Versteht mich nicht falsch, ich möchte nicht aufhören Saxophon zu spielen, auch wenn ich gesagt bekommen würde, dass ich absolut untauglich bin. Ich träume nur jeden Tag davon irgendwann in einer Bigband oder Musikkapelle mitspielen zu können und versuche das Maximum aus mir herauszuholen.

Musik, Musikinstrumente, altsaxophon, Musikunterricht, Saxophon
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Saxophon

Alle Dur-und Moll-Dreiklänge

7 Antworten

suche house lied mit trompeten bzw. saxophon?

25 Antworten

Berühmter alter Song mit Saxophon?

7 Antworten

House-Lied mit Trompete/Saxophon gesucht?

7 Antworten

Wie schwer ist es das Saxophon-Spielen zu erlernen?

7 Antworten

Hat jemand das Lied "Happy Birthday" mit Noten für das Altsaxophone?

3 Antworten

Kostenlose saxophon noten

3 Antworten

Wie lange dauert es bis man ansatzweise Saxophon spielen kann mit Noten?

6 Antworten

Bekannte Lieder mit einem Saxophon?

2 Antworten

Saxophon - Neue und gute Antworten