Sitzfläche Ledercouch neu beziehen lassen?

Hallo zusammen,

Ich besitze eine Zweisitzer Ledercouch (siehe Foto). Leider hat sich mittig auf der Sitzfläche, bzw genau zwischen den beiden Sitzhälften, nun ein großer Riss gebildet, welcher fast über die gesamte Tiefe der Couch geht. Das Leder war an dieser Stelle schon seit längerer Zeit ziemlich steif und matt. Jetzt ist es halt zum Riss gekommen. Die Ursache ist vermutlich, dass hier vor einigen Jahren mal meine Katze drauf uriniert hat und das Schlamassel leider erst nach einem Tag entdeckt wurde. Das ganze konnte also in aller Seelenruhe in das Leder einziehen. Den Geruch habe ich zwar mit einem Spezialreiniger wegbekommen, aber scheinbar ist entweder der Urin oder der Spezialreiniger dem Leder nicht so gut bekommen, so dass es über die Jahre steif und unbiegsam geworden ist.

Zum Glück lässt sich die Couch vollständig in ihre Einzelteile zerlegen, so dass man die Sitzfläche demontieren kann. Meine Frage wäre daher, ob es wirtschaftlich sinnvoll wäre, die Sitzfläche zu einem Sattler zu bringen und neu mit Leder beziehen zu lassen. Ich habe von derartigen Arbeiten leider überhaupt keine Ahnung und kann daher nicht einschätzen, mit welchen Kosten hier zu rechnen wäre. Könnt ihr mir hier eventuell einen Tipp geben? Danke.

Ps.: Ich könnte auch mit einem schwarzen Leder-Flicken leben, da ich die Couch sowieso nicht mehr bis in alle Ewigkeit behalten wollte. Aber zwei bis drei Jahre sollte sie eigentlich noch bleiben. Ich habe nur keine Ahnung, ob das technisch überhaupt machbar ist.

Sitzfläche Ledercouch neu beziehen lassen?
Möbel, Handwerk, Leder, Couch, Sattler, Sofa, Textil
Kieffer action Sattel zwingt mich in den Stuhlsitz?

Ich habe auf meinem 8 jährigem DRP einen Kieffer action Dressursattel liegen. Der Sattler war da und meinte, der Sattel passt gut auf Pferd und Reiter.

Meine Reitlehrerin meinte jetzt aber, dass der Sattel mich ganz schön in den Stuhlsitz drücken würde. Das sehe ich auch selbst im Spiegel. Nun hat es sich schon um einiges verbessert und ich sitze korrekt im Sattel. Allerdings habe ich nun, vorallem im Trab, keinen Kontakt mehr zur Pausche, da ich sonst mein Bein zu weit nach vorne nehmen müsste. Meine Reitlehrerin hat mir dann ein Gelkissen, welches hinten erhöht ist, unter den Sattel gelegt, da sie meint, dass der Schwerpunkt vielleicht zu weit hinten wäre. (Um die perfekte Linie hinzubekommen, müsste ich mein Bein nämlich schon sehr arg zurück nehmen, da ich im Sattel so weit hinten sitze, bzw. es unmöglich ist, längere Zeit weiter vorne zu sitzen.)

Mit dem Gelkissen fühle ich mich um einiges besser und sie meint, ich sitze ebenfalls gestreckter und kann die Linie schön einhalten. Nun ist mein Pony** sehr** sensibel und reagiert heftig auf Druck. (Er lässt mich dann nicht mehr aufsteigen).** Ich habe nun Angst, dass durch das Kissen, die Kammer vorne zu eng wird**. Natürlich ist das Gelpad vorne sehr dünn, aber dennoch möchte ich nicht, dass mein Pony dann unnötig in der Kammer gequetscht wird. Habt ihr irgendwelche Erfahrungen und meint ihr, dass das Pad dünn genug ist, um nicht zu stören? Ich habe auch schon überlegt, es einfach vorne abzuschneiden, sodass es gar nicht vorne in der Kammer liegt. Da seht ihr, wie verzweifelt ich bin :D! Danke für eure Hilfe!

Pferde, Action, Pony, Sattel, Kiefer, Sattler, Kammer, Reitlehrerin

Meistgelesene Fragen zum Thema Sattler