Angst vor Kontaktlinsen und Risiken?

Hallo! Ich bin 14 Jahre alt und habe eine sehr starke Sehschwäche auf dem rechten Auge. Mit dem linken Auge kann ich 100% sehen und mit dem rechten gerade mal 20%. Da mein linkes Auge so gut ist, hat mich das nie gestört aber mein Optiker hat mir geraten eine Brille oder (noch besser) eine Kontaktlinse auf dem rechten Auge zu tragen. Nun stehen mir Brillen leider nicht und sehen wirklich schlecht an mir aus. Außerdem war ich schon einmal das Mobbingopfer meiner Klasse und möchte es nicht nochmal werden. Also wäre die andere Möglichkeit, eine Kontaktlinse zu tragen.
Mein Problem: Extreme Angst! Ich kann mir nicht einmal ins Auge fassen, oder eine Wimper oder eine kleine Fliege, die beim Fahrradfahren ins Auge gekommen ist herausholen, oder meine Augen einfach nur auswaschen. Das kann ich nicht, weil ich eine extreme Angst bekomme, sobald ich daran denke. Als ich mal eine Bindehautentzündung hatte, und der Augenarzt mir mir einem Wattestäbchen an die Augen musste, hat er es nach ein paar versuchen aufgegeben, weil ich jedes Mal zurückgeschreckt bin oder „Au“ geschrien habe (ich weiß, sehr peinlich :).
Außerdem habe ich viele Videos gesehen, wo Leute sagten, man könne von Kontaktlinsen blind werden oder es könnten schlimme Schmerzen und Unfälle auftreten. Stimmt das?
Ich habe ein paar Fragen und es wäre sehr nett wenn ihr sie mir beantworten könntet! :)

1. Welche Risiken gibt es bei Kontaktlinsen?

2. Kann man davon blind werden oder Augenschäden bekommen?

3. Wie viel kosten sie im Durchschnitt?

4. Wie fühlen sie sich im Auge an?

5. Wie setzt man sie ein und wie holt man sie wieder heraus?

6. Ab wie vielen Jahren darf man sie tragen?

7. Ist das Tragegefühl unangenehm und hat man ein Fremdkörpergefühl im Auge?

8. Kann mir jemand von seinen Erfahrungen berichten?

Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten! :)

Lg
teadrinker9

Kontaktlinsen, Brille, Gesundheit und Medizin, Risiko, Sehschwäche
2 Antworten
Was ist das für eine Kontaktlinsenflüssigkeit?

Hallo, ich hab heute ein neues Paar weiche Linsen bekommen. Normalerweiße benutze ich immer eine Kombi Lösung mit Hyaluron vom DM und bin damit eigentlich recht zufrieden. Mein Augenarzt anscheinend aber nicht, daraufhin hat er mir heute eine Probe einer Lösung mitgegeben, nur dummerweise ohne verpackung und auf der Flasche steht auch keine Anwendung drauf.

Dabei handelt es sich um "Bilosa bilocare pro" mit Hyaluron. Darauf steht, es ist eine Kombilösung für empfindliche Augen. Weiters steht drauf: mit Natrimhyaluronat, Reinigen, Desinfizieren, Aufbewahren, Abspülen, Benetzen.

Ich hab das jetzt mit der Kombi Lösung vom DM verglichen und ich bin etwas verwirrt wegen dem "Abspülen". Ich hatte nämlich mal eine andere Lösung von meinem Arzt bekommen, in die man mindestens 6 stunden die Linsen geben muss und dann mit einer anderen Flüssigkeit abspülen musste, ich weiß aber nicht mehr welche das war...

Weil eben bei der Probe "Abspülen" drauf steht, bin ich mir nicht sicher, ob man die Linsen danach auch mit einer zweiten Flüssigkeit abspülen muss, so wie ich es bei der anderen Lösung machen musste, oder ob ich die Linsen ohne bedenken einfach ins Auge tun kann. Eine zweite Flüssigkeit hab ich nämlich nicht bekommen.

Vielleicht hat ja jemand auch diese "Bilosa bilocare pro" mit Hyaluron Lösung und kann mir sagen, wie diese denn zu verwenden ist.

Außerdem, damals als ich die 2 Flüssigkeiten vom Arzt bekommen hab, hat er mir auch spezielle Behälter gegeben, mit ich glaub einem Metallstück unten drinn, und die Flüssigkeit hat dann immer blasen geschlagen. Muss ich bei dieser neuen Flüssigkeit auch so einen Behälter verwenden, oder kann ich da die normalen Döschen nehmen?

Kontaktlinsen, Augenarzt, Gesundheit und Medizin
1 Antwort
Linsenträger und Augenexperten: Akanthamöben,-/Infektionsgefahr sehr hoch?

Hallo, liebe Kontaktlinsenträger + alle die sich damit auskennen

Vorgeschichte, für alle die gerne lesen:

Im Internet habe ich Kontaktlinsen bestellt (farbig ohne Dioptrien). Auf dem Beipackzettel hab ich nun die Beschriebung gelesen: "Linsen in K-Linsenlsg. (min 4 h ) bewahren". Natürlich habe ich gleich auch richtiges Linsenwasser bestellt. Doch im Internet gab es auch Beschreibungen wie man sich selber NaCL Lsg herstellt. Laut Anweisung in der Mikrowelle das Wasser 2 Mal erhitzt damit möglicherweise vorhandene, infizierende Akanthamöben absterben-

Fragen:

1. Birgt meine selbst gemachte NaCl Lösung trotzdem noch sehr hohe Risiken? Da sie nicht wie unter Laborbedingungen hergestellt steril sein kann .

2. Sind Augentropfen statt der Lösung eine annehmbare Alternative? (Zusammensetzung d. Tropfen: Natriumaldehyd 0,15 % Dexpanthenol 2 %, NaCl und H2O für Injektionszwecke) Müsste ja eigentlich auch steril sein..

3.Warum sollte man Linsen nicht im Schwimmbad wegen der Amöben und Keime tragen, wenn ich sonst auch so Augenkontakt mit dem Wasser der Schwimmhalle habe ? Oder im Alltag mir die Auge mit Leitungswasser wasche?

Wäre schön wenn ihr eure Erfahrungen und Wissen mit mir teilen könntet, da ich mich auf dem Gebiet nicht wirklich auskenne. Bei Risiken und Nebenwirkungen bin zugegeben immer etwas zu bequem gleich den Arzt zu fragen...

Vielen Dank - und ein schönes Wochenende :-)

Augen, Kontaktlinsen, Biologie, Gesundheit und Medizin, Infektion, Kontaktlinsenlösung, Risiken und Nebenwirkungen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kontaktlinsen

Warum nur Linsen für Kurzsichtigkeit in Drogerie

2 Antworten

Kontaktlinse kratzt

8 Antworten

Welche Kontaktlinsenflüssigkeit ist besser?

6 Antworten

Nach Bindehautentzündung wieder Kontaktlinsen tragen

1 Antwort

HILFE! Ich glaub ich hab die Kontaktlinsen verwechselt - was tun?!

5 Antworten

Gelbe Augen von Kontaklinsen?

3 Antworten

Kontaktlinsen in wasser für eine nacht?

3 Antworten

DRINGEND!Kontaktlinsen

8 Antworten

Wie lange dauert es bis kochendes Wasser auf Zimmertemperatur abgekühlt ist?

7 Antworten

Kontaktlinsen - Neue und gute Antworten