Pille absetzen - hier gute Entscheidung?

Ich nehme seit einigen Monaten die Pille. Genauer genommen hab ich sie 2 mal gewechselt

hatte von Anfang an der Einnahme extreme Trockenheit, Libido Verlust und Vorallem permanente Blasenentzündung und fast immer schmerzen beim Wasser lassen und erst recht beim sex, wenn nicht tonnenweise gleitgel benutzt wurde

mit der neusten Pille kam auch noch eine extrem empfindliche Brust dazu, schmerzt bei leichten Berührungen

auch psychisch komm ich nicht auf die Pille klar. Ich hab deutlich mehr Panikattacken als es normal für mich ist (normal hab ich paar mal im Jahr sowas. Seit Pillen Einnahme fast wöchentlich )

also bin ich auf den Gedanken gekommen, die Pille abzusetzen.
klar, ich könnte noch weitere Pillen probieren

aber ich hab in den nächsten Monaten wichtige Ereignisse wie mein Abitur, da möchte ich mich ungern durch all diese Beschwerden boxen müssen.

werd mir vermutlich erst Ende des Jahres die Kupferkette einsetzen lassen

bis dahin haben mein Freund und ich uns überlegt wieder mit dem Kondom zu verhüten.

selbstverständlich wissen wir sehr gut über die richtige Lagerung und Nutzung Bescheid und prüfen nach dem Sex auch immer ob alles heile ist

aber ich bin dennoch bisschen unentschlossen. Bin besorgt, dass es zu unsicher wird wenn ich jetzt einfach die Pille absetze (in Sachen schwanger werden mein ich)

Allerdings hält mein Körper die Pille nur sehr gestresst aus

was meint ihr dazu?

Schwangerschaft, Pille, Sex, Verhütung, Frauenarzt, Gesundheit und Medizin, Gynäkologie, Kondom, Kupferkette
7 Antworten