Vodafone Kabel und Steckdose verlegen lassen?

Hey habe heute einen Kabelvertrag bei Vodafone abgeschlossen. der herr am Telefon sagte mir dass sich zeitnah ein Techniker mit mir in Verbindung setzen wird bezüglich Termin für die Installation.

Ist vielleicht bissl chaotisch aber ich versuche es so einfach zu erklären wie nur möglich und zwar hat meine Mutter bereits einen laufenden Kabelvertrag bei Vodafone mit Internet und Telefon. Da vorher noch nie Internet genutzt wurde hat der Techniker damals vom Keller aus hoch zum Flur ein Kabel verlegt und in der Ecke im Flur eine Multimediasteckdose installiert. Der Router steht sozusagen in der Ecke im Flur und ist per Koaxialkabel mit der Dose verbunden.

Als wir damals in das Haus eingezogen sind und alles mögliche renoviert haben wurde jedoch kein Lankabel oder eine Multimediasteckdose oder sonstiges hier hoch in mein Zimmer oder allgemein auf das Dachgeschoss verlegt. Nochmal zur Erinnerung ich habe mir eigenes Kabelinternet jetzt gebucht also habe ich am Telefon gefragt ob es überhaupt möglich einen weiteren Anschluss zu besitzen und ein Kabel also bestimmt das Koaxkabel hoch zu mir mit Steckdose zu verlegen sodass ich mich mit direkt per LAN mit den Router verbinden kann.

Daraufhin gab ich meine Adresse durch und er sagte mir das es möglich wäre und sich ein Techniker melden wird. Jetzt sind meine Fragen brauch ich eine Erlaubnis von meiner Mutter das eventuell gebohrt werden muss weil wenn man jetzt von der Multimediasteckdose die unten in der Ecke im Flur ist einfach gerade hoch geht davon mal abgesehen ob das überhaupt geht kommt man zwar auf der Etage irgendwann an aber nicht in mein Zimmer dann ist man neben mein Zimmer auf den Dachboden. Mir geht es darum dass ich nicht so viel bis garkeine Ahnung habe wie das alles klappen soll. Ich möchte unbedingt das der Router bei mir oben im Zimmer steht weil ich sonst nur 60-80mbit per WLAN erreiche.

Was denkt ihr gibt es für Möglichkeiten dies zu realisieren? Habe jetzt leider kein Plan von unseren Grundriss oder ein Plan wo schon Kabel egal welcher Art verlegt wurden oder über irgendelche Kabelkanäle wenn überhaupt welche vorhanden sind? Meine Mutter kennt sich auch null aus das meiste hat damals der Freund meiner Mutter gemacht. In mein Zimmer wurde damals Laminat verlegt was einfach nur zusammengesteckt wird. Muss ich bei einer Bohrung in mein Zimmer ein Stück aus einer Ecke dann rausnehmen / rausbrechen oder kann der Techniker das alles machen? Und um was für ein Durchmesser handelt es sich da? Ich denke es müsste ja nur ein Koaxkabel vom Keller aus erst schräg hoch an der Kellerwand die Treppen schräg hoch an der Wand entlang und dann einfach nur noch gerade aus hoch weil man dann genau in einer Ecke unter mein Zimmer ist.

Übrigens: In der mitte meines Zimmers befindet sich ein Schornstein der für nichts genutzt wird also wir haben auch kein Kamin oder sonstiges.

Kommen irgendwelche Kosten auf mich drauf zu egal wie die Installation umgesetzt wird? Falls wir mit wieviel Euro ca?

Internet, WLAN, Netzwerk, Installation, Kabel Deutschland, Kabelanschluß, LAN, Techniker, Vodafone, Multimediadose
Passende Hardware für das Heimnetzwerk?

Hallo!

Ich habe aktuell ein kleines Problem mit meinem Heimnetzwerk und weiß nicht, mit welchen Geräten ich das am besten lösen kann.

Folgende Situation:

Ich bin bei Kabel Deutschland und habe da einen Vertrag für eine 1000Mbit/s Leitung. Dazu habe ich von Kabel Deutschland die AVM FRITZ!Box 6591 Cable bekommen. Der Fernseher im Wohnzimmer und alle mobilen Geräte (Laptop, Mobiltelefone) funktionieren problemlos und der Durchsatz ist gut.

Nun ist mein Arbeitszimmer, in welchem sich auch mein Arbeitsrechner befindet, leider das von der Fritz Box am weitesten entfernte Zimmer in einem Altbau (ich möchte jedoch Anmerken, das ich auch hier mit meinem Handy noch guten WLAN Empfang habe).

Da der Rechner selbst nur einen Ethernet Anschluss hat, ich keinen WLAN-Stick da habe, aber noch von Bekannten zwei DLAN Adapter (AVM Powerline 1000e) umsonst bekommen konnte, dachte ich, ich versuche das mal.

Das Resultat im Speedtest sieht wie folgt aus:

Am Handy neben der Fritz Box: ca. 500Mbps Downstream, Ping 8-20ms

Am Handy über WLAN im Arbeitszimmer: 200Mbps Downstream, Ping 20-30ms

Am PC über DLAN im Arbeitszimmer: Mit viel Glück 32Mbps Downstream, Ping 12-50ms

Da ja nun offensichtlich hier ein paar Probleme vorliegen, wollte ich nachfragen ob jemand vielleicht einen Rat hat, ob und falls ja wie ich die Situation verbessern kann (am besten mit konkreten Produktvorschlägen).

Danke vorab.

WLAN, Datenübertragung, dLAN, Heimnetzwerk, Kabel Deutschland
Neue Betrugsmasche von Kabel Deutschland?

Guten Tag,

Wie in der Frage beschrieben denke ich das Kabel Deutschland uns verarschen/abzocken will.

Also wir haben seit ca. 1 Woche Störungen wenn wir 3 Fernseher angeschlossen haben(mittlerweile sogar 2 wo aber nicht so oft Störungen kommen). Deswegen hatten wir bei Kabel Deutschland angerufen und der Mitarbeiter sagte uns das es am T-Stück liegen kann(wir haben/hatten 2 und eines sollte angeblich kaputt sein). So hatte mein Vater uns am Nächsten Tag 2 neue T-Stücke gekauft. Also alte T-Stücke raus neue rein. Nichts alles war gleich(was bedeutet das diese nicht kaputt waren). Jetzt hatten wir wieder dort angerufen und uns wurde gesagt das ein Techniker kommen soll, aber dieser kostet 100 Euro nur um zu kommen. Natürlich haben wir das nicht gemacht(da das schon sehr suspekt vorkam). Vor ein paar Tagen sagten unsere Nachbarn das sie genau das gleiche haben. Jetzt denke ich natürlich das das eine Betrugsmasche ist(also das die da irgendwas gemacht haben und dann von uns(jeder der betroffen ist) 100 Euro verlangen um das wiederherzustellen).

Um zu verstehen wir können bei uns nur Kabel Deutschland haben(hier ist kein anderer Anbieter🤔)und hatten die letzten 12 Jahre auch kein Problem.

Und warum ich das Denke? Ich höre immer wieder wie Vodafone(seit ein paar Jahren auch Kabel Deutschland) Kunden betrügt(sprich Falsche Verträge uws.).

Nein 44%
Schwer zu sagen 44%
Ja könnte einer sein 11%
Kabel, Kabel Deutschland
Neue Fritzbox 6490 geht von selbst aus?

Hallo liebe Community

Habe eine neue Fritzbox 6490 von Kabel Deutschland bekommen da die alte kaputt gegangen ist.

Das Problem ist, dass nach ein paar Minuten sie von alleine ausgeht, und dann auch nicht mehr angeht (habe 10 Stunden gewartet).

Trenne ich sie vom Strom und stecke sie wieder an, geht sie wieder 5-60 Minuten.

Sie geht nicht so schnell aus, wenn weniger Leute sie nutzen, habe ich festgestellt.

Außerdem ist mir direkt nach dem auspacken aufgefallen, dass sich in der Box ein loses Teil befindet. Ob das ein elektrisches Bauteil ist, da bin ich mir nicht sicher. Ich mein wenn sie gerade nicht ausgeht funktioniert sie ja eigentlich.

Die CPU-Auslastung beträgt laut Webinterface ca. 70%, die Temperatur ist auch noch ein gutes Stück unter der Grenze.

Interessant wäre vielleicht noch, dass es die zweite neue Fritzbox ist im letzten halben Jahr. Die erste Fb 6390, die lange hielt, hat für ca. 3 Jahre gehalten. Plötzlich leuchteten die LEDs nicht mehr und ein und ausstecken half auch nicht. Die zweite danach die auch eine 6390 hatte nach zwei Monaten exakt das gleiche Problem, einfach plötzlich tot. Nun eben das mit der neuen 6490..

Was ich schon berücksichtigt habe:

  • Es ist auch ein neues Netzteil, und nicht das der alten Fritzbox
  • Es ist kein Firmwareupdate o.Ä. da sie wirklich komplett ausgeht und keine Info-Leuchte leuchtet, auch nicht nach längerer Zeit und es eben allgemein viel zu lange dauern würde.
  • Sie steht bei Zimmertemperatur auf einem Regal
  • Alle Stecker stecken fest in der Box und der Wand/Steckdose
  • Die Zeitschaltung ist auch aus und es ist unwahrscheinlich, dass es an den Einstellungen liegt

Tausend Dank, an denjenigen, der mir des Rätsels Lösung bringen kann.

Danke im voraus,

MfG

Computer, Internet, WLAN, Technik, Elektronik, Fritz Box, Kabel Deutschland, Router, Steckdose, Technologie, Vodafone
Internet Langsam - Kabel Deutschland/Vodafone?

Moin,

ich bin vor kurzem umgezogen und habe Internet bei Kabel Deutschland/Vodafone beantragt. Sobald sich mehr als eine Person mit dem Router verbindet, stürzt dieser ab und startet sich ca. 10 Minuten lang immer und immer wieder neu. Außerdem ist das Internet sehr langsam, vor allem in Spielen habe ich meist einen 100-120+ Ping.

Ich habe bei Vodafone angerufen und ihnen mein Problem erklärt. Zuerst sagte man mir, der Router sei nicht korrekt eingerichtet wurden. Ich solle ihn zurücksetzen und meine Daten neu eingeben. Gesagt - getan! Leider Erfolglos. Dann wurde mir gesagt, ich solle den Router auf einem hohen Schrank Platzieren, an dem ich nicht häufig vorbeilaufe. Wenn ich dem Router zu nahe komme, würde es die Sensoren stören, und er stürzt deswegen ab. Die Leute dort werden ja hoffentlich Ahnung haben von dem was sie tun, also hab ich das getan, auch wenn ich davon nicht ganz überzeugt war. Hat aber, ihr könnt es euch denken, nichts gebracht.

Also rief ich wieder bei Vodafone an. Diesmal sagten sie mir, das sie einen Techniker vorbeischicken, der sich das ganze mal ansieht. Der Techniker kam, und sagte mit der Leitung sei alles in Ordnung. Außerdem sagte er, das es am Router liege, und ich mir von Vodafone einen neuen zusenden lassen soll.

Also rief ich wieder bei Vodafone an, und fragte ob sie mir einen neuen Router senden können. Nun sagen die mir aber, das dies erst in 3 Monaten(!) möglich ist, weil sie ihre Vorschriften haben, und den Router erst nach 3 Monaten umtauschen dürfen.

Muss ich also jetzt 3 Monate lang den vollen Preis bezahlen, bevor ich das Internet nutzen darf, für das ich bezahle? Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?

https://prnt.sc/op7p6g Speedtest

Router: EasyBox804

edit: habe eine 100k Leitung

tl;dr: Internet langsam, Vodafone will erst in 3 Monaten defekten Router austauschen - muss ich wirklich so lange warten?

Sorry für den langen Text, und danke schonmal an diejenigen, die ihn sich trotzdem durchgelesen haben :D

Internet, Kabel Deutschland, Router, Vodafone

Meistgelesene Fragen zum Thema Kabel Deutschland