TV-Dose gekappt. Nachbar schlechter Empfang?

Hallo zusammen,

folgende Situation:

Letzten Samstag habe ich bei Sanierungsarbeiten in unserer neuen Eigentumswohnung die TV-Dose abgeknipst. Es handelte sich um eine Durchgangsdose, an der zwei Koaxialkabel angeschlossen waren. Dachte es wäre eine ankommende Leitung, die dann noch zur anderen in der Wohnung vorhandenen Dose geht. 

Am Abend erhielt ich dann einen Anruf vom Nachbarn, der sagte, dass er keinen TV-Empfang mehr hat und dass alle Dosen im Haus irgendwie zusammen hängen. Also bin ich am nächsten Morgen mit einen mir bekannten Elektriker in die Wohnung und, haben die Kabel provisorisch mit einer Klemme verbunden und voila, der Nachbar hatte im Wohnzimmer wieder TV-Empfang. 

Zwei Tage später aber meldete sich der Nachbar erneut. Er besitzt eine Maisonette-Wohnung. Im unten gelegenen Wohnzimmer ist der Empfang einwandfrei. In der Etage drüber jedoch nicht. Private Sender seien schlecht zu empfangen. Da der bekannte Elektriker keine Zeit hat, bat ich einen anderen Elektriker zu kommen. Er crimpte neue Stecker auf die Kabel und verband sie mit einer Verschraubung. Leider war der Nachbar zu diesem Zeitpunkt nicht im Haus  direkt den Erfolg beurteilen zu können.

Also schrieb ich dem Nachbar eine Nachricht mit der Bitte mir Bescheid zu geben ob der Elektriker erfolgreich war oder nicht. Laut Aussage des Nachbars ist es nun zwar besser, aber nicht so flüssig wie. 

Hat hier jemand eine Idee woran das liegen und was man machen könnte?

Vielen Dank

Elektronik, Elektrotechnik, Elektroinstallation, Kabelanschluß
Eazy/Internet ohne Kabelanschluss? Alternativen?

Guten Morgen,

Da es so langsam ins Laufen kommt hier & ich momentan die mentale Kraft aufbringen kann, mich um gewisse Dinge zu kümmern, wollte ich mich heute um einen Internetanbieter kümmern.

(vorheriger post/stress mit dem exmann/er will dass ich sämtliche Verträge von ihm übernehme)

Vorrangig möchte ich für die Kids & mich nur einen vernünftigen Internetanbieter/WLAN. Da ich mich mit sowas nie auseinander gesetzt habe & mein Mann sich immer um alles gekümmert hat (er hat seinen alten Vertrag damals mit in die gemeinsame Wohnung genommen) weiß ich überhaupt nicht wo oben & unten ist.

Wir haben hier aktuell noch von meinem ex seine fritzbox/Vodafone (er war so "gutig" und lässt uns das WLAN für die kinder(...)) , aber das Teil macht nur noch faxen. Telefon ist tot, Router blinkt ununterbrochen/kein WLAN. Laut Recherche kann es eine sperre vom Anbieter sein wenn er die Rechnung nicht beglichen hat. Laut seiner Aussage hat Vodafone Störungen (laut meiner Recherche aktuell nicht)

Seinen aktuellen Vertrag bei Vodafone werde ich selbstverständlich nicht übernehmen.

Meine Bekannte riet mir nun zu eazy. Dort geht es wohl vorrangig um Internet (also das, was ich für uns möchte) Laut Internetseite von eazy braucht man dafür aber einen Kabelanschluss in der Wohnung? Den haben wir nicht. Wir empfangen hier im Haus, als einzige Mieter, TV über sat.schüssel. In der ganzen Wohnung sind dementsprechend keine buxen vorhanden. Laut Anbieter/eazy ist das aber kein Problem, solange an der wohnadresse kabelempfang möglich ist (ist es ja aber nicht in unserer Wohnung)

Der VM würde einer kabellegung nicht zustimmen (hat er damals schon bei Einzug gesagt), da es keinen direkten Weg vom Keller in unsere Wohnung (dg/3. Etage) gibt.

Nun zu meiner eigentlichen Frage (Sorry für den Roman vorab) hat jmd Erfahrungen mit eazy? Ist es wirklich möglich, dieses zu nutzen wenn man keinen Kabelanschluss in der Wohnung hat? Oder gibt es eine, ebenfalls Kostengünstige, alternative dazu? (es wären nur knapp 15€/monat)

Ich danke vorab für Antworten

Internet, Kabelanschluß
Kabelanschluss Internet geht nicht?

Hallo. Vor paar Tagen ist urplötzlich mein Internet und mein TV weg gewesen. Ich hab darauf hin meinen Internet Anbieter das mit geteilt und die haben einen Techniker her geschickt.

Der Typ war echt wortkarg und unfreundlich… er sagte nur das Signal wäre zu schwach. Dann hat er mit irgend nem Gerät das noch mal ausgemessen und sagte was von: Mehrere Meter weiter unten wäre wohl irgendwas, eine Störung. Zb. Das die Nachbarn eventuell nen Loch in die Wand gebohrt hat und das Kabel beschädigt wäre. Leider waren die Nachbarn zu dem Zeitpunkt nicht da.

später bin ich zu den Nachbarn hin die mich kaum verstanden haben weil die kaum Deutsch sprechen. Jedoch haben die mir gesagt die haben an dem Tag nicht gebohrt oder sonst was gemacht.

Ich hab dann Abends gemerkt das mein TV dann wieder funktionierte aber mein Internet nicht. Das TV Bild hatte einige Störungen die aber jetzt kaum bis gar nicht mehr auftreten. Aber ich versteh nicht wieso das Internet nicht geht, das läuft auch über Kabel. Der Techniker hat mich dann auch so stehen lassen, meinte er kann nix machen und tschüss. Aber irgendwas muss er ja getan haben da der TV wieder gegangen ist als er da rum gefummelt hat.

Ich versteh die ganze Thematik nicht und was ich tun soll. Muss ich jetzt die Hausverwaltung da Bescheid geben damit die das reparieren oder noch mal den Internet Anbieter?!

Und kann mir das jemand erklären vllt. Der sich mit dem Technischen Aspekt auskennt?
Also wie konnte der genau ausmessen das der Fehler exakt 14m weiter unten liegt? Das wäre nämlich echt bei den Nachbarn.

Internet, Technik, Fernseher, Kabel, Kabel Deutschland, Kabelanschluß, Techniker, TV-Anschluss
Welches DSL Angebot sollte ich annehmen und warum?

Hallo Community,

also ich habe mal verschiedene Angebote von verschiedenen Anbietern verglichen.

1&1 bietet für einmalig 80€ (Anschlussgebühr + 9,99) die ersten 12 Monate 0€ und darauf 49,99€ und Fritz box 7590 AX für nur 209€

Hier bekomme ich 250 Mbits Download und 40 Mbit Upload

Die Telekom bietet mir:

Speedport Smart 4 für einmalig 50€ durch die Routergutschrift und die ersten 12 Monate 31,95€ und die nächsten 12 Monate 69,95€ für Magenta Zuhause XL (auch 250mbit down und 40mbit up) mit Magenta TV Entertain, wo Disney Plus inbegriffen ist.

Das ist ein Angebot der Kundenrückgewinnung, bisher zahlte ich 67€ im Monat (und das seit 3 Jahren) für 50mbit bei der Telekom und habe diesen endlich kündigen können.

Vodafone bietet mir:

Gratis Router

Ich bin bereits (leider, habe keine guten Vertrag damals bekommen) Vodafone Mobilfunk Kunde und bekomme d.h. -10€

19,99€ -10€ = 9,99€ die ersten 7 Monate (nicht 12 wie bei Telekom oder 1 und 1) und danach 49,99 - 10€ = 39,99€ für Gigabit Geschwindigkeit per Kabelbox

Wir besitzen bereits einen Kabelanschluss von Kabeldeutschland und tun damit Fernsehen.

Derzeit nutzen wir DSL, ist DSL oder Kabel besser?

Ist der gratis Router von Vodafone gut?

Ist die Fritz box 7590 ax gut und ist der speedport smart 4 gut?

und kann man eine fritz box 7430 als mesh nutzen?

und wie richte ich mehrere Festnetz Telefone ein?

Welchen Anbieter würdet ihr mir empfehlen?

Liebe Grüße aus Schwaben

Internet, WLAN, Abzockerei, Anschluss, DSL, Festnetz, Kabel Deutschland, Kabelanschluß, Kabelfernsehen, Telekom, Telekommunikation, VDSL, Vodafone, 1 und 1

Meistgelesene Fragen zum Thema Kabelanschluß