Top Nutzer

Thema Gesundheit
  1. 265 P.
  2. 45 P.
In der Schule zusammengebrochen,niemanden juckt es?

Hallo liebe Community,

heute im Deutschunterricht machte meine Klassenlehrerin eine Ansage an die Klasse und guckte mich an und ich wusste halt auch worum es ging,nämlich,dass ich in der Klassengruppe schrieb,Ehre genommen. Ich bin auch in letzter Zeit ziemlich auffällig,mache den Kasper,dies das 🍍. Nach der Schule kam sie an und fragte mich was los sei,weil ich so angespannt in letzter Zeit bin. Ich erzählte halt von davon,dass immer Schüler bevorzugt werden und ich immer für jede Sache Ärger bekomme. Sie meinte,das ich mich nicht für Schwachmaten asozial machen soll. Sie redete davon,dass ich mich doch an die meistgehassten Mädchen aus der Klasse wenden sollte. In Französisch versuchte ich mich abzuregen,aber es ging wieder nicht,weil ich als erstes drauf angesprochen wurde,weshalb ich denn so laut bin und den Mund halten soll,daraufhin war ich ruhig. Dann machte die Lehrerin eine Standtpaucke und guckte mich die ganze Zeit an und meinte,dass bestimme Personen(Sie zeigte auf mich und ein paar Mitschüler). Ich versuchte mich dann wieder abzuregen,da ich nicht negative Aufmerksamkeit zeigen oder weinen wollte. Ich las also ein paar Phrasen aus dem Englischbuch,da dies mich beruhigte,was passiert meine Lehrerin schreit mich an,wie dumm ich sei und daraufhin hätte ich fast geweint.

Danach sagte ich,dass ich nach der 10 eine Ausbildung mache und nie wieder auf diese Sch^ss Schule gehe.

Liebe Grüße

StrangerBoy

Gesundheit, Schule, Freundschaft, Psychologie
14 Antworten
Stress mit meinem Kumpel - was machen?

Hey Leute, ich benötige mal eure kollektive Meinung.

Am Wochenende hatte mein 4bester Freund seinen 25 oder 26igten Geburtstag gefeiert, war auch alles ganz cool soweit. An dem Abend sind nur ein paar Sachen „vorgefallen“. Wir waren zuerst in einem Restaurant essen. Ich bin Halb-Vegetarier, da meine Freundin Vegetarier ist esse ich in Ihrer Gegenwart kein Fleisch und unterstütze auch ungern den Fleischkonsum. Natürlich wollte ich nicht als Weichei abgestempelt werden und bestellt mir einen Burrito mit Steakstreifen. Danach musste der Typ sich vor seinen anderen Kumpels profilieren und mich dumm anmachen deswegen und bloßstellen. War irgendwie nicht so nice. Dann sind wir von Bar zu Bar weiter gegangen und er und seine neuen Freunde gingen mir schwer auf den Sk. Also habe ich später, als er schon deutlich voller war, heimlich seinen leeren Becher mit auf die Toilette genommen und die letzten Pissreste in seinen Becher geleitet und es Ihm wieder zu trinken gegeben. Ich weiß das es echt falsch war... das dumme war nur, dann war ich 1-2 Stunden später auch echt voll und habe, als wir Döner gegessen Ihm gesagt, was ich eben gemacht habe. Danach war er natürlich mega pissig und hat Fotos von mir mit dem Döner gemacht und will diese nun meiner Freundin zeigen.... Geschweige den unserer aktuell gebrochenen Freundschaft. Ka was ich machen soll, so ein Kiderkram :/

Liebe, Gesundheit, Freundschaft, Geburtstag, Freunde, Beziehung, Streit, Vegetarier, Veggie
15 Antworten
Ist einmal die Woche Mcdonalds für ein 5 jähriges Kind zu viel?

Gehen bei dem aktuellen Wetter nach dem Kinderturnen meist zu McDonald's, da unser McDonald's eine Art Indoor Spielplatz hat, wo die Mädels, die sich nach dem Turnen noch nicht trennen wollen, gerne noch eine Weile spielen. Natürlich bekommen sie auch etwas zu essen, meist ein Happy Meal, wo die vierer Packung Chicken Nuggets, ein paar Pommes (die werden eh nie aufgegessen), die Apfel Stückchen und eine Apfelsaft Schorle verzehrt werden. Sonst wird immer ausgewogen gegessen. Die Kleine liebt Obst und Gemüse und verzehrt locker 300g am Tag, oft mehr. Sie ist verrückt danach, genauso kommt 2-3x wöchentlich frischer Fisch auf den Tisch, sowie hochwertiges Fleisch. Da halte ich die vier Nuggets und ca. fünf Pommes und eine Apfelsaft Schorle (sonst gibt es bei uns keinen Saft) nach dem Sport, während sie immer noch am toben sind für nicht so tragisch, zumal meine Tochter wirklich der absolute Spargeltarzan ist. Ich persönlich esse dort auch nichts, ab und an die Reste um sie nicht wegzuwerfen, mir schmeckt es einfach nicht, aber meine Tochter freut sich darüber. Allein fragt sie nie danach, höchstens in Begleitung anderer Kinder. Von anderen Müttern wurde ich heute, dafür angesehen, als wäre ich ein Alien. Mich würde mal interessieren, wie andere Mütter das sehen. Ob die Reaktion der anderen Mütter zu spießig war oder ich wohl doch zu locker damit umgehe. Und bitte den ganzen Text lesen bevor geantwortet wird ;)

Liebe Grüße

Werbung, Gesundheit, Ernährung, Kinder, Erziehung, Nahrung, Heilung, Kinder und Erziehung, Kundenbindung, Naturheilkunde
12 Antworten
Was kann ich tun bei einer Angststörung?

Ich habe in letzter Zeit viele Psychische Probleme mit denen ich so einfach nicht mehr weiterleben kann, ich habe beschlossen mir Hilfe zu suchen aber um es kurz zu fassen:
Ich bin M 19 Jahre alt. Mit ungefähr 8 Jahren erhielt ich die Diagnose ADHS.

Ich war zu meiner Grundschulzeit immer sehr auffallend,was aber nie wirklich in meinen Augen ein Problem war, dieses ADHS. Das einzige was ich nie konnte war Mathematik. In anderen Fächern war ich relativ ok aber aufzupassen wenn der Lehrer etwas erklärte, fiel mir nie so leicht.

Vor etwa einem Jahr aber fing es an: ich bekam auf Grund meines nicht immer idealen Umfeldes, schwere Mentale Probleme. In meiner Grundschulzeit hielt ich immer gerne mündliche Präsentationen aber in der Oberstufe bekam dies für mich unmöglich ohne ins stottern zu geraten, ohne unglaublich nervös zu werden. Ich verstand es am Anfang gar nicht warum es so war, aber ich konnte mir nicht helfen, ich hatte Angst.

Darauf folgten Depressionen, weil ich kein gutes Abschlusszeugnis hatte, weil ich keinen Job hatte, weil alles einfach irgendwie anders war als ich es wollte. Ich bekam schwere Depressionen, habe mich stellenweise gefragt ob es überhaupt etwas bringt, wenn ich weiterlebe, wäre es nicht einfacher, einfach zu sterben?

Und vor kurzem hatte ich meine erste Angstattacke.
Ich war im Supermarkt an der Kasse und fühlte wie näher ich zu der Kassiererin kam, die Person welche mit mir natürlich interagieren würde, desto heisser wurde mir, und dies im November. Als ich meine Artikel bezahlen musste, überfiel mich ein brennendes juckendes Gefühl, es war wirklich nicht mehr auszuhalten. Ich konnte gerade noch so bezahlen, hab dann meine Sachen genommen und bin aus dem Laden gesprintet, ich konnte einfach nicht mehr da drin sein. Es ging nicht.

Seither wenn ich rausgehe, und zum Beispiel eine Person an mir vorbeiläuft, bekomme ich Angst, dass sie mich beurteilen könnte, dass sie mich abwertend sieht, es hört sich so dumm an aber es ist meine Realität! Am Bahnhof bekomme ich Schwierigkeiten zu atmen, spüre mein Herz enorm und kann den Leuten nicht ins Gesicht blicken. Ich muss alles im Voraus planen ansonsten könnte etwas schief gehen und ich hätte es nicht mehr unter Kontrolle.

Ich möchte mein Leben so nicht mehr weiterleben. Ich kann keine Arbeit ausüben, ich kann den Bus nicht mehr nehmen. Ich möchte einfach Hilfe, aber ich habe zu sehr Angst zu meinem Hausarzt zu gehen. Was wenn sie mich für einen Psycho abschreiben? Ich weiss einfach nicht mehr weiter, mein Leben geht an dem kaputt.

Medizin, Gesundheit, Psychologie, ADHS, Angststörung, Arzt, Gesundheit und Medizin, Psyche, Psychiatrie
14 Antworten
Abnehmen durch sport und essen?

Hallo erstmal,
ich brauche zurzeit ein wenig hilfe da ich es mir als ziel gesetzt habe abzunehmen.
Ich bin weiblich , 19, ungefähr 1,75m groß und wiege derzeit 82 kilo, da meine mutter uns damals fast ausschließlich fast food zuessen gegeben hat und ich auch noch eine schilddrüsen unterfunktion habe wurde ich schon als kind relativ dick. Aber da ich jetzt ausgezogen bin und ich mit mir selbst nicht zufrieden bin muss sich da jetzt unbedingt etwas ändern.

Deswegen wollte ich damit anfangen einen gewissen trainingsplan aufzustellen den ich jede woche durchziehe und ich will meine ernährung umstellen auf gesündere dinge und kein fast food.
Da ich aber leider sehr wenig ahnung habe wie so ein trainings- und ernährungsplan aussehen soll wollte ich hier mal fragen ob mir nicht jemand ein paar gute übungen geben bzw einen trainingsplan erstellen kann. Das meiste fett befindet sich denke ich am bauch und an den oberschenkeln. Was für übungen sind da am besten? Und wie oft soll ich sie machen pro satz und wie oft die woche?

Und bei den nahrungsmitteln wollte ich fragen was sich da am besten essen soll? Also eher was mit Kohlenhydraten? Oder viel eiweiß? Oder auf was kommt es da an und welche lebensmittel würden sich da eignen?

Und schlussendlich, was denkt ihr wie lange es dauern wird? Da ich ja auch eine schilddrüsenunterfunktion habe, oder hätte ich da schon früher anfangen sollen bzw ist es jetzt schon zu spät?

Freue mich auf jede antwort, Danke schonmal im vorraus ^^

Gesundheit, Ernährung, abnehmen, Training, Gesunde Ernährung, Ernährungsplan, Ernährungsumstellung, gewichtsabnahme, Trainingsplan
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gesundheit

Habe ich die Thrombosespritze falsch genommen?

5 Antworten

Zunehmen trotz Schilddrüsenüberfunktion?

5 Antworten

Wie lange hält die Wirkung von der Droge Pep an?

7 Antworten

Probleme in der Leistengegend!

14 Antworten

Grauer Kleiner Punkt auf der Iris (Auge tränt, schmerzt und ist rot)

4 Antworten

Erst harter Stuhlgang und dann Durchfall...warum!?

4 Antworten

Warum zittern meine Muskeln oft nach dem Sport?

5 Antworten

Behindertenausweis bei Herzschrittmacher?

8 Antworten

Was bedeutet das eigentlich? Interner Notfall?

5 Antworten

Gesundheit - Neue und gute Antworten