Zu Feier gehen, auf der frühere Widersacher zu Gast sind?

Ich bin demnächst auf eine Trauung eingeladen, sind beides gute Freunde von mir.

Da komme ich auch gerne, allerdings sind wie ich heute morgen erfuhr leider ebenfalls Gäste eingeladen, die es in meiner Vergangenheit nicht gut meinten und für die ich früher "der Ausländer" war, über den und dessen Familienverhältnisse man sich gerne lustig gemacht hat wo man konnte (was sogar deren Eltern taten), während sie mich heute als "dieser Mercedes-Fahrer, der den Aufstieg gepackt hat" ansehen und genauso verächtlich behandeln, wenn man sich zufällig sieht. Nur wenn sie was brauchen von mir, sind sie und ihre Eltern extrem unterwürfig. Ich hatte beruflich wofür ich sehr dankbar bin viel Glück, diese Leute neiden mir das, weil sie nicht damit klarkommen, dass "der Ausländer" von früher Glück hatte. So war es schon zur Schulzeit, weil ich oft die besseren Noten hatte.

Ich bin manchmal was ich selber weiß und auch zugebe sehr nachtragend, da kommt der bisweilen in seiner Ehre gekränkte Osteuropäer wieder raus, und kann so etwas eben auch nach 10-15 Jahren nicht einfach vergessen, zumal es echt mehr als einmal schwerste Diffamierungen waren, die man als üble Nachrede und Verleumdung wahrscheinlich vor Gericht durchbekommen hätte, hätte ich geklagt. Das sitzt halt immer noch.

Lange Rede, kurzer Sinn - ich weiß nicht ob ich kommen soll, wenn da solche üblen Typen kommen, die heute noch genauso drauf sind wie vor 10-15 Jahren und mit denen es vielleicht keinen Zoff gibt, aber auf jeden Fall komische Gefühle wenn ich sie sehe (ich vermeide sie wo ich kann) und ich weiß nicht, ob ich da nicht fehl am Platze bin. Eigentlich will ich aber gehen, weil ich mit dem Paar, das getraut wird seit rund 20 Jahren sehr gut befreundet bin und wir sehr viel gemeinsam erlebt und überlebt haben, das ist für mich eine wichtige Freundschaft.

Was meint ihr?

Wäre für jeden Rat dankbar.

Freundschaft, Hochzeit, Party, Gefühle, feiern, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Gast
6 Antworten
Kann ich ein etwa knielanges (Sommer-)Kleid und Ballerinas trotz angesagten Regenwetter anziehen, oder sollte ich umplanen?

Bald sind wir auf eine Hochzeit eingeladen. Meine erste Hochzeit. Ich mache mir schon seit Wochen (höchstwahrscheinlich unnötig) Panik was ich anziehen soll. Ihr müsst wissen hohe Schuhe sind bspw. überhaupt nicht mein Ding.

Ich habe mich über eine Sommerhochzeit gefreut da ich das ein oder andere schöne Sommerkleid besitze (ich trage sonst eigentlich sehr selten ein Kleid). Letzte Woche habe ich mir dann auch noch meine ersten (passenden) und (wie ich finde) richtig schönen Ballerinas bestellt.

Nun ist für den Tag der Hochzeit 90 % Regenwahrscheinlichkeit und Höchstwerte von 17°C angesagt.

Wenn ich nun meinen Kleidungsplan aufgrund des Wetters wieder über den Haufen werfen muss, wüsste ich echt gar nicht was ich anziehen soll. Jaja ich weiß "first world problems". Aber vielleicht versteht mich ja der ein oder andere Mensch dadraußen ^^

Nun falls es wirklich höchstens 17°C werden und evtl. regnet, aber ich dennoch mein Kleid wie geplant anziehe, was würdet ihr mir noch empfehlen?

Das Kleid ist schwarz mit Blumen drauf (rot, grün), recht schick. Ich habe mir nun überlegt noch eine schwarze Strumpfhose anzuziehen, was meint ihr? Ob ich noch eine Hautfarbene habe weiß ich gerade nicht, aber ich glaube das würde ich nicht soo passen, weiß nicht.

Dazu nehme ich mir dann halt noch eine Jacke mit, evtl. eine schwarze Lederjacke. Nur ganz ehrlich komme ich dann halt fast komplett in schwarz^^ Ist ja auch irgendwie doof, oder? Ich meine das Kleid ist nicht nur schwarz, sondern hat noch schöne Blumen als Muster und mein Schmuck wäre wohl silber (Kette, Ring Armbanduhr), aber ist das nich "too much"?

Oder meint ihr ich soll gänzlich anders gekleidet kommen? Falls ja, wie? Ich meine eine Jeans ist doch zu "underdressed" oder?

Hachja.. vielleicht versteht ja Jemand mein "Problem" (welches für viele sicher keines ist ;-)) und mag mir etwas weiterhelfen. Über Tipps und Anregungen würde ich mich wirklich sehr freuen.

Vielen Dank im Voraus!

P.s.: Eine bestimmte Kleiderordnung gibt es nicht. Die Hochzeit ist übrigens sehr zeitnah, d.h. großartig neue Kleidung kaufen kann ich nun nicht mehr.

Kleidung, Hochzeit, Mode, kalt, Hochzeitsfeier, Jacke, Kleid, anziehen, ballerinas, Brautpaar, Ehe, Modeberatung, Regen, Strumpfhose, Regenwetter, Sommerkleid, Gast, Hochzeitsgäste, Hochzeitsgast, Kleidungsordnung, schwarzes Kleid, was-anziehen
4 Antworten
Warum trinken manche Menschen nicht auf/essen nicht auf?

Hey, komische Frage, aber mir ist das in letzter Zeit oft aufgefallen.

Hatte letztens beispielsweise drei Leute zum Kaffee da (1 Familie). Die haben alle drei ihren Kaffee nicht ausgetrunken, obwohl das ganz normaler Kaffee war. Der Eine wollte sogar eine zweite Tasse, also die erste hat er ausgetrunken. Also kann es nicht sein, dass die Tasse dreckig war oder der Kaffee ihnen nicht schmeckte.

Einer von denen hatte auch Kuchen und hat den nicht aufgegessen. Der hat echt jedem sonst geschmeckt - glaub nicht, dass er ihr nicht geschmeckt hat.

Hab das einer Freundin erzählt, die meinte, sie kennt auch jemanden, der nie austrinkt/aufisst.

Hab das dann jetzt mal beobachtet und mir ist bei mehreren aufgefallen, dass sie nicht austrinken, sei es bei mir oder bei anderen.

Finde das irgendwie komisch, fast unfreundlich. Ich weiß, in manchen Ländern ist das Sitte, aber bei uns doch nicht. Würde mir nie in den Sinn kommen. Wenn ich was zum Trinken von einem Gastgeber bekomme, ist es selbstverständlich für mich, dass man austrinkt. Wenn man keinen Durst mehr hat, dann ext man es halt schnell weg. Außer es schmeckt wirklich richtig eklig! Oder wie oft kommt es vor, dass eine Gruppe gehen will und dann wird gesagt "jetzt trink ma noch aus und dann gehen wir".

Gehört jemand von euch auch zu den Leuten, die nicht austrinken und kann mir die Frage beantworten?

essen, trinken, Manieren, Sitten, Gast
6 Antworten
Kassieren im Restaurant mit Dyskalkulie?

Hallo,
vll hat ja jemand auch sowas durch gemacht oder kennt jemanden der dasselbe Problem hat...Die Gastro holt mich wieder ein und ich habe am Dienstag Probearbeiten in einem kleinen, gemütlichen Restaurant. Ich bin seit Sommer frisch ausgelernte Restaurantfachfrau und habe aber seit 4 Monaten nicht mehr im Restaurant gearbeitet, also noch nicht einmal als Ausgelernte. Da ich gleich nach meiner Ausbildung woanders gearbeitet habe weil ich mich vor der Gastronomie entfernen wollte - hauptsächlich wegen der Arbeitszeiten, und meiner Dyskalkulie (Rechenschwäche). Diese is stark ausgeprägt, besonders ob stressigen Situationen kriege ich die miesesten Blackouts. Während meiner Ausbildung durften die Azubis nicht abkassieren weil sonst die Kasse an Abend nicht stimmt. Ich weiß leider keine andere Möglichkeit als die das man das irgendwie übt das Geld herauszugeben. Doch wie kann man das am besten machen wenn man da so Schwierigkeiten hat? Viele werden sagen - der beruf ist nicht das richtige für dich. Und das stimmt wohl auch. Aber das ist wirklich das einzige Problem bei mir. Ich bin sonst sehr gut in meiner Arbeit & eine super Kellnerin. Es gibt aber nichts peinlicheres als das man zu viel/zu wenig herausgibt & man dann von einem Gast gesagt bekommt das wäre rechnen 3 klasse. Das trifft einen dann sehr hart & man möchte am liebsten diese Person die Meinung sagen, darf es aber nicht. Diese Schwäche zerrt schon sehr an dem Selbstwertgefühl und dem sicheren Auftreten vor dem Gast wenn man sowas an Kopf geworfen bekommt. Ich hab aber nun ein Restaurant gefunden wo ich mich wirklich von der ersten Minute an wohl gefühlt habe, und ich super Arbeitszeiten habe. Ich habe auch gleich am selben Tag mit der Geschäftsführung gesprochen und ein Bewerbungsgespräch geführt und so kam es das ich auch gleich zum Probearbeiten eingeladen wurde, das schon in 3 Tagen statt findet. Ich habe echt Angst - der Gedanke mich komplett zu blamieren beim kassieren!!!! Ich weiß ja nicht wie die da kassieren aber sicherlich gehen sie an den Tisch mit einem Portemonnaie und rechnen das so ab. Hätte ich Vll gleich beim Gespräch darauf hindeuten sollen? Ich will mit diese Chance nicht vermasseln - ich habe mich auch gleich mit den Leuten da super verstanden.
Habt ihr Ideen/Tipps? Bin echt verzweifelt. :(((

Arbeit, Beruf, Geld, Angst, rechnen, Dyskalkulie, Gastronomie, kassieren, Panik, Umgang, Schwäche, Gast
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gast

Darf man auf der hochzeit als Mann fliege tragen also als gast?

10 Antworten

Darf man ein rotes Kleid auf einer Hochzeit tragen?

12 Antworten

Wie zieht man sich als Gast einer Konfirmation an?

9 Antworten

Wie lange ist ein Gast in der Wohnung noch Gast, ab wann "wohnt" er dort?

10 Antworten

Fifa 18 Gast hinzufügen ohne PS Plus?

2 Antworten

WIE FÜGE ICH BEI LIVE:LY EINEN GAST HINZU?

2 Antworten

Baptisten Hochzeit - Gastbekleidung

5 Antworten

Frage zu Call of Duty PS4?

2 Antworten

Kann ich auch ohne Registrierung hier eine Frage stellen?

22 Antworten

Gast - Neue und gute Antworten