Was haltet ihr von dieser Situation (Brüder, Streit, Kampf)?

Also gestern bevor das, was ich euch gleich erzähle, passiert ist, saßen wir alle also meine Mutter, meine Tante, mein Bruder,meine Geschwister, meinen Neffen, meine Nichte und ich alle zusammen im Wohnzimmer und schauten Fern. Es gab eine gute Ambiente, wir aßen, haben gelacht und so und es war eigentlich alles oke.

Nur zur Information : Mein Bruder ist 18 und behindert (wort wirklich). Er hat geistige Probleme (also er wird schnell aggressiv und sein Gehirn funktioniert langsamer als unser). Trotzdem ist er immer ruhig und ein lieber Teddybär!

Als ich dann müde wurde beschloss ich mich in mein Zimmer zurückzuziehen, was ich auch tat und blieb dann dort eine Weile. Als ich nach einer Weile Musik hörte, hörte ich, wie jemand Schrie oder brüllte und ging dann nachsehen, was da vor sich ging und sah, wie sich meine Brüder streiteten. Na ja streiten könnte man nicht sagen, sie haben sich eher geschlagen. Mein Bruder (23) hat ihn dauernd angeschrien und beleidigt und ihm gedroht. Der andere Bruder (18) hat ihn dann auch vor Wut zurück beleidigt, weil mein Bruder einfach so in sein Zimmer kam ohne zu fragen und keine Ahnung was machte und ihn dann angeblich gestoßen hatte. Und mein Bruder (23) weiß genau, dass er so was nicht mag und tut es trotzdem. Er (23) möchte auch nicht, dass irgendjemand in sein Zimmer reinkommt, aber dafür geht er in anderen Zimmern. Behindert, ich weiß.

Da hat dann eben alles angefangen. Zum Glück waren meine Schwester und meine Tante da und haben die beide auseinander genommen. Doch was ich ziemlich dumm und kindisch von meinem Bruder (23) fand ist, dass : 1) Er weiß doch, dass er (18) Probleme hat und beleidigt ihn trotzdem als verrückt oder geisteskrank, was ich ÜBERHAUPT nicht gut fand.

2) Er ist der älteste von den beiden und sollte eigentlich moralisch denken und die Sache erwachsen regeln, stattdessen hat er meinem Bruder ständig gedroht ihm die Fresse pullieren zu wollen und hat ihn weiterhin geschlagen. Er wollte sich groß machen, weil seine Freunde da waren. Das hat mich so sauer gemacht, dass ich ihn am liebsten auch geschlagen hätte. Wer tut so etwas seinem eigenen Bruder an und tut auch noch so als wäre er das unschuldige Lahm? Das ist doch dumm ne?

Na ja wie dem auch sei, mein Bruder (18) hat sich totaal aufgeregt und ist sauer geworden und hat sogar geweint, weil er irgendwo in der Hand geblutet hat. Das tat mir so weh ihn so zu sehen, weil ich weiß wie arrogant und selbstsüchtig der andere (23) ist und er ihm schon unzählige ungerechte Sachen angetan hat. Ich fand´s gut, dass er endlich zurückgeschlagen hat!

Er (23) und ich verstehen uns seit einem bestimmten Vorfall (ich glaube ich habe darüber auch eine Frage erstellt) nicht mehr und reden nicht mehr miteinander. Na ja, ich ignoriere ihn. Seitdem hat er versucht sich als guter Mensch vorzugeben, damit ich erkenne, wie gut er doch ist, dabei hat er einen mega hässlichen Charakter und merkt es nicht. Das ist irgendwie traurig.

Familie, Freundschaft, Psychologie, Bruder, Liebe und Beziehung, Streit
1 Antwort
Würdet ihr das als eine echte Freundin bezeichnen?

Man sagt ja immer, dass eine echte Freundin immer dazu bereit ist einem zu helfen und dass sie einem durch gute und schlechten Zeiten hilft.

Ich bin normalerweise mit zwei guten Freundinnen von mir, neben denen ich auch in der Klasse sitze und so. Wir haben uns auch bis jetzt gut verstanden und haben auch immer viel zusammen gemacht (fast). Heute hatten wir in einem Fach eine kleine Aufgabe in der Klasse bekommen, die wir alleine lösen mussten. Und da habe ich ihnen halt vorgeschlagen, dass wir es zusammen machen, woraufhin sie eingestimmt haben. Und da ich die Aufgabe nicht so richtig verstanden habe, habe ich sie um Hilfe gefragt, aber sie waren schon mitten drin und haben alles für sich gemacht. Sie haben mich komplett ausgeschlossen und mich gar nicht gefragt, ob ich zurecht komme. Jedes Mal, wenn ich sie um Hilfe gebeten habe, waren sie genervt und haben gesagt, dass es sicher nicht so schwer sein könnte. Für mich war es aber schwer, sonst hätte ich ja nicht um Hilfe gefragt, oder?

Immer wenn sie meine Hilfe braucht, bin ich da für sie, doch wenn es mal anders rum ist, dann werde ich im Stich gelassen.

Ihr kennt solche Situationen sicher ...

Letztes Jahr haben wir uns auch oft gestritten und ich dachte mir halt dieses Jahr, dass ich unserer Freundschaft noch eine Chance geben soll und das einiges besser wird. Ist es aber nicht.

Was soll ich tun? Was haltet ihr von dieser Situation?

Freundschaft, Mädchen, neu, jung
14 Antworten
Wie würdet ihr euch fühlen, wenn ihr "abserviert" werdet (als Mädchen)?

Ich habe seit zwei oder mehrere Tagen mit einem Jungen per Whatsapp kommuniziert, haben uns besser kennengelernt... Er hat mich zuerst angeschrieben, dass er micht "toll" finden und so kamen wir auch schon zum Gespräch.

Er war auch sehr süß, er hat mir Fotos geschickt und war höflich und hat meine Antworten respektiert. Wir haben auch die selben Interesse und deshalb haben wir uns auch so verbunden gefühlt. Dann hat er mich zur Überraschung auch noch gefragt, ob ich ihn gerne habe und ich mit ihm zusammen sein möchte.

Heute aber, hat er mir gesagt, dass er nachgedacht hat und weiß, dass er schwul ist. Und ich fragte ihn dann seit wann er das schon weiß und wie, und er sagte mir schon seit einige Monate und es durch mir so richtig herausgefunden hat. Er sagte, dass er mich angeblich sehr gerne hatte, er aber jetzt kein Interesse für mich hat. Er hat mich praktisch ausgenutzt.

Ich habe ihm nur gesagt, dass es okay ist und ich freue mich auch, dass er jetzt weiß, was er will. Nur auf meine Kosten.

Ich hatte ihn auch sehr gerne und fühle mich jetzt total verletzt. Ich weiß ich sollte das nicht sein, aber keine Ahnung ... Ich wurde abserviert. Ich dachte echt er würde mich mögen. Das passiert mir öfters, aber diesmal ist es .. Na ja keine Ahnung. Ich bin einfach nur traurig, enttäuscht, wütend und verletzt zugleich. Kein schönes Gefühl.

Was denkt ihr?

Liebe, Mädchen, Jungs, WhatsApp
4 Antworten
Ich stopfe mir Essen hinein?

Hallo,

Ich lebe mit drei Geschwistern, zwei Brüder (23) (18) und eine große Schwester (26), Zuhause und muss mir sowohl das Haus, als auch alle anderen Dinge wie Essen, Badezimmer, Toiletten und so weiter ... teilen. Aber darum geht es im Moment nicht.

Ich rede hier um das Essen. Ich bin eigentlich ein Mensch, der nie wirklich viel Hunger hat und sich nur Snacks bei Filme, Videospielen und Bücher lesen nimmt. Mehr auch nicht. Aber ich lebe da mit Brüdern zusammen, die sich eher wie Sternmullen (ein Tier, dass schnell isst) als Brüder. Immer wenn meine Mutter einkaufen geht halten die Sachen nur so zwei bis fünf Tage und dann ist auch schon alles weg. Nein, eher weniger. Zum Beispiel gestern : Meine Mutter hat eine Packung Brötchen gekauft und ich habe sie noch gesehen als sie im Schrank waren. Heute morgen wollte ich mir dann ein paar holen, und die waren weg. Keine mehr da. Alle aufgegessen. Ich konnte es nicht fassen, nicht mal ein einziges war noch da. Und es waren glaube ich so um die 9 Stück drinne.

Okay und auch andere Lebensmittel wie normales Weißbrot, Kornflakes halten bei uns nie lange. Das nervt!

Und jetzt zur wesentlichen Sache : Ich stopfe mir immer sofort alles rein, auch wenn ich keinen Hunger habe, weil ich mir dann immer so denke, dass am nächsten Tag alles wieder weg ist und ich deshalb schnell aufessen muss. Es ist irgendwie echt schlimm. Deswegen habe ich in den letzten Jahren auch zugenommen. Ich versuche das irgendwie zu bekämpfen, aber ich ertappe mich heute noch dabei.

Meine Mutter macht eh nichts, wenn ich ihr ein Problem am Haushalt sage. Wenn die Sachen fertig sind sagt sie mir dauernd ich soll sie nicht nerven und es so hinnehmen wie es nun mal ist.

Meine Brüder haben keinen Rückstand vor anderen und essen alles weg. Ich leide ziemlich darunter!

essen, Mutter, Familie, Sucht, Psychologie, Bruder, Gesundheit und Medizin, Zunehmen abnehmen
4 Antworten
Was soll ich tun Leute (Rechnung, Arzt, Mutter)?

Hallo liebe Community,

Ich (16) bin dieses Jahr am 4. Januar zum Arzt gegangen, weil ich mich impfen lassen musste. Und dann hat mir der Arzt mir gesagt, dass ich am nächsten Mal, also den 18. Januar kommen sollte. Das wollte ich auch, aber die Schule hat unvorhergesehen länger gedauert und so habe ich meinen Termin verpasst. Ich war auch so dumm und habe ihm nicht Bescheid gegeben.

Nun bekomme ich Briefe, dass ich den Besuch bezahlen muss, auch den, bei dem ich gefehlt habe. Das kostet alles insgesamt 87,40 €, fast um die 90 €. Diese Briefe sind schon seit vier Monaten immer wieder angekommen und meine Mutter sagte, dass sie sich darum kümmern wird. Leider ist es aber so, dass meine Mutter jetzt auch nicht reich ist und wir sehr viel zu Hause sind und sie sich darum kümmern muss. Und sie kriegt nur jeden Ende Monat Geld vom Staat.

Und sie hat auch vergessen die Rechnung zu bezahlen.

Heute habe ich wieder eine Ermahnung gekriegt und da steht, dass wenn ich in 3 Tagen nicht bezahle oder eine Reaktion zeige, es ernste Konsequenten für mich geben könnte und sie eine Zwangseintreibung einleiten werden. Leider bin ich noch minderjährig und verdiene noch nicht, was die Sache umso schwieriger macht.

Nun weiß ich nicht was ich machen soll und meine Mutter möchte ich nicht mit meinem Problem belasten.

Ich habe erstmal beim Arzt angerufen und habe die Sekretärin erreicht. Der war aber beschäftigt und muss jetzt warten bis er zurückruft.

Leute ich habe so Angst, das hatte ich noch nie. Ich werde nie wieder zum Arzt gehen! >.<

Rechnung, Geld, Angst, Mädchen, Jugendliche, Arzt
9 Antworten