Kleidung Polterhochzeit als Gast?

1 Antwort

Das sollte eigentlich auf der Einladung stehen. 

Ich nehme aber an, dass sich die Braut-/Eheleute umziehen werden, so dass ein langes Kleid nicht erforderlich ist. 

Gegen Abend und wenn es draußen stattfindet, ist sicher sportlich elegant angesagt. Abend- oder Cocktailmode wird heutzutage weniger getragen. 

Aber: Kostüm oder Kleid für die Dame und Anzug oder Kombination für den Herrn ist nie verkehrt. Zum Kostüm Pumps, zum Kleid Schuhe mit höherem Absatz; nicht unbedingt High Heels.  

Frag mal in einem "richtigen" Modegeschäft z. B. einem Fachgeschäft für Brautmoden. Die haben doch Erfahrung oder einfach im Schuhgeschäft fragen. Das allerdings sollte dann keiner Kette angehören; dort haben die "Fachkräfte" keinen Plan. 

Ist es mehr eine "Bauernhochzeit" (wegen des Schafstalls), würde ich das kleine Schwarze aber zu Hause lassen. 

Es gibt allerdings zwei wichtige Regeln: 

1. No browns after six! Also keine braunen Schuhe für den Abend! Dagegen verstoßen meistens die Männer, die dann zu dunklen Anzügen braune! Schuhe tragen - ein furchtbarer Anblick! 

2. Das Brautpaar steht im Mittelpunkt. Die Kleidung der Gäste darf also nicht auffälliger sein als die der Eheleute. 

Ich sehe aus meinem Arbeitszimmer in ein Weingut, in dem im Sommer fast jede Woche Trauungen stattfinden, habe also über die Jahre einen nahezu untrüglichen Hobby-Designerblick bekommen ;-) 

Die einzig richtige Empfehlung ist aber, sich vorher bei den Brautleuten zu erkundigen. 

Was möchtest Du wissen?