Bei der eigenen Schwester nicht beim JGA, Polterabend und Standesamtliche Trauung eingeladen?

9 Antworten

Wie zuvor schon gesagt: frag sie was dahinter steckt. Ob überhaupt was dahintersteckt.

Für JGA gibt es keine traditionelle Gruppierung. Das sind normal die, mit denen man auch sonst feiern geht. Kumpels/Freundinnen, nicht irgendwelche Verwandten.

Beim klassischen Polterabend wird eigentlich gar nicht eingeladen! Da kommt wer mag! (In Zeiten von Social Media gefährlich, deshalb gibt es da inzwischen auch Einladungen. Bei ihr auch?)

Standesamt...Wer kommt da dann überHaupt? Da sind Geschwister normal dabei

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich finde es auch normal das Geschwister dabei sind. Erst recht wenn man nur eine hat. Mir bzw uns wurde von der Standesamtliche Trauung nichts erzählt, erst als mein Vater davon wusste bzw eingeladen war wurde ich stutzig und fragte nach. Die Antwort war wir heiraten im ganz kleinen Rahmen, da das nötige Kleingeld fehlt. Ihr könnt gerne zum gratulieren kommen, danach müsst ihr aber wieder gerne. Also ich war von der Antwort echt getroffen. Da die Kinder von ihrer Trauzeugin (Freundin) auch eingeladen sind.

0

Wie nahe stehst du deiner Schwester denn?

Nur weil du sie zu deiner Trauung eingeladen hast, ist sie ja nicht verpflichtet, dich auch einzuladen.

Bei JGA und Polterabend kommt es darauf an, in welchem Rahmen beides veranstaltet wird.

Der polterabend wurde mit allen Freunden etc gemacht. Haben davoj erst im Nachhinein erfahren

0
@Ellym877ueller

Wie gesagt, es kommt darauf an, wie nahe ihr euch steht. Vielleicht ist in den letzten zwei Jahren (oder auch schon davor) ja etwas vorgefallen, was sie dazu veranlasst, dich nicht einzuladen?

Wenn sie den Polterabend nur mit Freunden veranstaltet hat, war sie vielleicht einfach der Meinung, dass du nicht dazu passt?

Letztenendes kann nur sie deine Fragen beantworten.

0

Du kannst sie höflich fragen, ob es einen Grund gibt, warum ihr nicht eingeladen seid, solltest den Fakt, dass es so ist aber, auch wenn ich es durchaus seltsam finde, schon akzeptieren.

ich meine... klar, die ganze Sache ist ziemlich doof und ich kann verstehen, dass du jetzt irritiert bist, aber man kann nun mal nicht vom eigenen Verhalten auf das anderer schließen bzw. von anderen das erwarten, was man selbst tut bzw. für diese Person getan hat. Leider

Und wie "groß/klein" sind die jeweiligen Festivitäten/ Veranstaltungen geplant?

Was ist mit der kirchlichen Trauung? ( Gibt es eine solche - zeitnah )

Uns wurde gesagt das sie standesamtlich nur klein heiratet, da sie das nötige nicht haben. Da hies es auch noch das sie nächstes Jahr erst kirchlich heiraten. Nun aber ist die Kirchlich schon ein Monat später. Frage mich wie sowas sein kann. Wenn man davor sagt man hat kein Geld dafür. Fühle mich irgendwie verarscht.

0

Meine Güte es geht bei der Hochzeit nicht um dich!

Dir würde ja offensichtlich mitgeteilt, dass die Trauung beim Standesamt klein gefeiert wird. Was übrigens völlig normal und üblich ist.

0
@Goodnight

*nötige Kleingeld habe ich oben vergessen.

Das ist mir schon klar. Ich habe von der Hochzeit auch nur von meinen Eltern erfahren. Und das finde ich schon traurig. Selbst als ich mit ihr geschrieben habe, hat sie nichts erwähnt. Es ist doch dann völlig normal das man enttäuscht ist, erst recht wenn sie bei uns so mit eingebunden war.

Naja ich finde es nicht übliche das man zur trauung nicht die Geschwister einläd, aber dafür die kleinen kinder von beiden Trauzeugen. Das ich da etwas traurig bin, finde ich normal.

0
@Ellym877ueller

Es ist dir eben nicht klar. Es ist nicht deine Hochzeit und es geht nicht nach deinen Vorstellungen.

Dia liegt der Hund begraben, du wirst auch in anderen Dingen wollen, dass es nach deiner Nase läuft.

Damit macht man sich sehr unbeliebt und damit zerstört man auch Familien und Freundschaften.

0

Find ich jetzt gar nicht ungewöhnlich.

Du fändest es anders schöner, ich find ihre Handhabung aber normal.

Die Geschwister nicht einzuladen? Habe ich noch nie gehört

0
@Ellym877ueller

Zum Standesamt gehen Brautpaar und Trauzeugen allein. Wenn du das anders gemacht hast, ist das kein Grund es auch so zu machen.

0
@Ellym877ueller

Sie ist doch zur kirchlichen Hochzeit eingeladen. Nur nicht zum Junggesellinnenabschied, zum Polterabend und zur standesamtlichen Trauung.

Und das finde ich völlig in Ordnung. Wahrscheinlich aus Kostengründen.

0

Was möchtest Du wissen?