Muss man bei der kirchlichen Trauung die selben Trauzeugen haben wie bei der standesamtlichen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst von Anfng an unterschiedliche Trauzeugen bennen. Die kirchliche Trauung hat im Prinzip nichts mit der standesamtlichen zu tun. Wir hatten unterschiedliche für Standesamt und Kirche.

bei der standesamtlichen trauung braucht man keine trauzeugen mehr,daher kannst du dir deine trauzeugen belieblig aussuchen zur kirchlichen hochzeit...aber vielleicht solltest du dir gedanken machen wen du nimmst,denn nur weil man sich mal streitet,nicht mehr trauzeugin sein zu wollen wow...sowas sollte man in einer freundschaft außem weg räumen!

Im evangelischen Traugottesdienst werden keine Trauzeugen benötigt, weil hier weder überprüft wird, ob einer der Ehepartner schon verheiratet ist, noch, ob die Ehefrau noch Jungfrau ist.

Beides waren früher die Aufgaben der Trauzeugen.

Das eine wird nicht mehr benötigt, weil die Standesämter über ihren Computer vorausgehende Ehen überprüfen können, das andere geht keinen was an.

ob die Ehefrau noch Jungfrau ist? Wer und wann und vor allem wie wollte das denn jemals überprüfen?

0
@Raubkatze45

In einer genügenden Anzahl von Kulturen wurde nach der Hochzeitsnacht überprüft, ob auch ein blutiger Fleck auf dem Laken des Paares zu finden war.

Vorher konnten die Trauzeugen natürlich nur dafür bürgen, dass es sich so verhielt...

0

Da Du für das Standesamt keine Trauzeugen mehr benötigst und diese eigentlich nur noch als "Deko" dienen, ist es eigentlich völlig egal.

Ja du kannst die Trauzeugen wählen, welche du willst. Es besteht keine Verpflichtung mehr, die von der standesamtlichen Trauung zu nehmen.

Was möchtest Du wissen?