Nein davon, dass du ihn mit nimmst bekommt er sicher keinen Knacks. Brauchst ihn auch nicht mit Leckerchen abzufüttern.

Dass du ihn auf dem Hinweg trägst, kann ich verstehen, da hast du keine Zeit zu trödeln.

Auf dem Rückweg kann er doch auch so lange er mag selber laufen. So weit ist das ja nicht.

...zur Antwort

Würde mich auch stören. Dunkel kein Licht, nicht täglich gut gelüftet, das zeiht unweigerlich Ungeziefer und Schimmel an.

Solchen Mief bringt man kaum mehr aus Wohnungen raus.

Sieht auch asozial aus. So etwas mindert den Wert einer Immobilie.

Lass lieber die Läden oben, hat einen Vorteil, man muss nicht so oft Läden putzen.

...zur Antwort

FCI Zuchtreglement für Old English Bulldog lesen, da steht alles drin.

...zur Antwort

Ein Hot-Spot, ihr braucht wieder den Tierarzt.

Er wird die Haare grosszügig abrasieren und Kortison verabreichen.

Armer Hund😢 gute Besserung!

...zur Antwort

Echt... der Welpe ist seit 3 Tagen bei dir und kostet dich bereits Nerven...?!

Die Stubenreinheit ist dein kleinstes Problem.
Wenn du keine Nerven für ein Hundebaby hast, bring es bitte so schnell wie möglich zurück.

...zur Antwort

Gar nicht so unverständlich. Bei dir ist Alltag mit Pflichten und beim Papa ist Wochenende mit verwöhnen und Spass.

Nimm dein Kind in den Arm und tröste es. Am Wochenende darf es ja wieder zum Papa.

Möglicherweise weint euer Kind aber auch beim Papa nach dir..

...zur Antwort

Kind wird bewusst ignoriert/benachteiligt.. (Familie)?

Hallo ihr lieben,

Wir sind eine 3 Köpfe Familie mit unserem 8 Monate altem Sohn.

Der Bruder meines Mannes und dessen Frau haben ebenfalls einen Sohn mit 2,5 Jahren (Trisomie21).

Der andere Bruder meines Mannes haben nun ein Mädchen bekommen welches 4 Monate ist.

Nun ist meinem Mann und mir immer bewusster aufgefallen dass mein Schwager (mit t21 Kind) unseren kleinen Mann immer mehr meidet.. Es gibt nicht einmal mehr ein Hallo für den kleinen.. uns war es immer wichtig dass die Kinder zusammen aufwachsen und nun wird er mit dem a**** nicht mehr beachtet von ihm.. nichts.. auser er krabbelt ihm grad mal am Fuß hoch und jemand steht daneben..

Die kleine von dem anderen Bruder hingegen wird sofort mit offenen Armen empfangen mit Smalltalk zu den Eltern, es wird geschekert und bewundert wie sie wächst und sich entwickelt..

Ich verstehe dass der Vergleich groß ist da unser Kind den 2,5 jährigen langsam motorisch einholt.. Aber wir als Eltern machen überhaupt keine Unterschiede. Wir haben den kleinen unseres Schwagers genauso lieb und machen keinerlei Vergleiche oder ähnliches.. kind ist kind und kinder brauchen kinder. Wir nutzen jede Gelegenheit um die beiden kleinen zusammen zu bringen da der kleine auch sonst nicht wirklich soziale Kontakte zu anderen Kindern hat... (Nur zur kleinen des anderen Bruders)

Es wird immer bemerkbar dass unser kleiner "ausgeschlossen" wird und mich macht es sauer, verletzt es und ich finde es einfach ungerecht.. grade der Bruder und dessen Frau sollten doch eigentlich genau so etwas nicht machen.. noch verstehet unser kleiner Mann das nicht aber das wird sich im alter ändern und ich möchte nicht dass "die Kinder" leiden..

Nun zur FRAGE. Was soll ich tun wir haben schon oft gefragt ob sie ein Problem haben, wenn was ist sollten sie es bitte sagen usw. wir versuchen so gut es geht die Kinder über die Oma zumindest ein bisschen aneinander zu bringen. Aber wenn dann die ganze Familie mal zusammen ist merkt man das so sehr dass unser kleiner von meinem Schwager so abgestellt wird...

Ich freue mich über einen Rat..

...zur Frage

Um dich geht es gerade nicht.

Meine Güte, hab etwas Verständnis, dass es deinem Schwager nicht gut geht mit dem Vergleich.

Könnte es sein, dass du viel zu aufdringlich wirkst? Es kann durchaus bei deinem Schwager sehr negativ ankommst. Sich selbst "super toll sozial und verständnisvoll" darzustellen kann anderen ganz böse auf den Senkel gehen.

Halte dich doch einfach zurück und nimm dein Kind aus der Schusslinie. Dein Kind nimmt keinen Schaden, wenn es nicht bewundert wird.

Sei einfach froh, dass du ein gesundes Kind hast und nimm dich zurück.

...zur Antwort

Das ist sicher ein Fall für die Notaufnahme. Wenn das ein Leistenbruch ist, in den sich ein Stück Darm eingeklemmt hat hat, ist das ein dringender Notfall!

...zur Antwort

Ja leider kommt das immer häufiger vor, wenn auch eher selten im Gartenrestaurant.

Das verdanken wir leider den Hundehaltern, deren Hunde sich nicht benehmen können. Da wird das Servicepersonal von unter dem Tisch in die Beine gebissen, Gäste und andere Hunde angekläfft, Hunde vom Tisch gefüttert, wenn möglich mit dem Tischgeschirr, Hunde sitzen auf den Stühlen und legen den Kopf auf den Tisch oder fressen direkt aus dem Teller des Besitzers etc.

Es gibt viele Wirte die nun nicht einzelne fehlbare Hundehalter raus schmeissen sondern gleich alle Hunde aus dem Restaurant verbannen.

Der ewige Ärger ist ihnen zu blöd. Irgendwie verständlich.

Ganz ehrlich, manchmal bin ich nahe daran aufzustehen und solchen Hundehaltern zu sagen, wie sehr sie uns allen Hundehaltern mit ihrem Verhalten schaden.

...zur Antwort

Hunde nicht baden dürfen ist ein alter Zopf.

Heute leben Hunde in Wohnungen nicht im Stall.

Mit 3-4x Baden im Jahr kommst du mit einem Retriever nicht durch.

Sie sind riesen Dreckschweine. Retriever haben viel mehr Talgdrüsen als andere Hunde. Viel Talg auf der Haut fängt an säuerlich zu riechen, das ist weder für den Hund noch seinen Besitzer angenehm.

Für den normalen Schlamm und Dreck reicht eine Dusche mit klarem Wasser.

Fürs Baden mit Shampoo kann ich dir Hamamelis von Powevet empfehlen. Es ist äussert mild und hilft auch bei Hauterkrankungen. Man könnte es sogar täglich anwenden. Wird bei einigen Hautkrankheiten auch gemacht.

Welpen dürfen natürlich ins Wasser, Seife würde ich nach Möglichkeit bist 16 Wochen auch eher lassen.

Aber ganz ehrlich, ein Welpe findet einen Kuhfladen in dem man sich wälzen kann, Fuchs- und Menschenkot auch.

Da stellt sich die Frage nach dem Schamponieren nicht, dann macht man das einfach.

...zur Antwort

Einem Retriever macht draussen nass zu werden nichts aus.

Es ist aber keine gute Idee einen Hund dem man mit Shampoo wäscht mit kaltem Wasser aus dem Gartenschlauch abzuspritzen. Die Seife geht mit kaltem Wasser elend lange und auch nicht richtig aus dem Pelz. Das führt unweigerlich zu Juckreiz.

Wir haben einen Schlauch, den wir in der Küche oder im Bad anschliessen können, damit klappt wunderbar den Hund draussen zu baden.

Bitte den Hund nachher drinnen vollständig trocknen lassen!

Mit ihm raus gehen und gut in Bewegung halten geht auch.

Wir haben einen Bademantel für Retriever, wie die Jäger benutzen, wenn sie ihre nassen Hunde in der Kälte ins Auto packen. Die sind recht teuer, lassen aber den Hund schnell trocknen.

...zur Antwort

Bei leichten Depressionen kann ein Hund helfen. Bei einer richtig schweren Depression oder schweren depressiven Schüben ist das eine schwere Zumutung für den Hund.

Niemand der an Depressionen leidet ist in der Lage einen Hund zu erziehen, souverän zu führen noch zu gewährleisten, dass der Hund zu seinem Recht kommt versorgt und ausgeführt zu werden.

Die Krankheit Depression steht für nicht können wollen. Das sagt im Bezug zum Hund eigentlich schon alles. Ein Besitzer mit Depression kann einem Hund nicht gerecht werden.

Kommt hinzu, dass es schon für Angehörige sehr schwer ist mit depressiven Menschen zusammen zu leben.

Wie schrecklich muss es für einen Hund sein, der ungefiltert dem Zustand seines Besitzers ausgesetzt ist.

Ein Hund mag eine gute Idee sein, wenn man einsam ist, nicht aber wenn man eine Depression hat.

...zur Antwort

Röntgenbild für die Beurteilung der Wachstumsfugen

Körperbau

Zähne geben ebenfalls Aufschluss über das Alter. Zahnwechsel, welche Zähne sind durchgebrochen?

Entwicklungsstand der Geschlechtsteile

Hormonstatus

Puls und Atemfrequenz

...zur Antwort

Könnte von der Halswirbelsäule kommen. Würde auch zur Arbeitsbelastung passen.

Kann es sein, dass du Nackenverspannungen spürst, evtl. auch kribbeln oder Taubheit in Ringfinger und kleinem Finger hast?

Geh bitte zum Arzt!

...zur Antwort

Ist doch egal was wir denken. Es ist das Kind deiner Cousine.

Dich und uns geht das nichts an.

...zur Antwort

Glaube kaum, dass du das überlebst. Brauchst dir also keine Gedanken über ein Strafverfahren zu machen.

...zur Antwort