Welche Docking Station passt zu meinem Dell XPS 15 9500 setup?

Hallo!

Ich möchte meinen dell XPS zu einem Desktop PC machen. Ich hatte bis zuletzt einen Tower (Desktop PC) genutzt und hatte eine Menge Anschlüsse, möchte mich aber nun davon verabschieden.

Das hin und her reisen von Unistadt und Zuhause macht einen Tower unpraktisch. Dennoch fehlen mir bei meinem Setup in der Unistadt dann einige Anschlüsse, die mein XPS einfach nicht bietet mit nur 3 Typ c thunderbold...

Nun zu meiner Frage!

Ich habe mich umgeschaut und die Lösung soll eine Docking Station sein.

Ich lade mit 130 Watt. Entweder ich brauche eine Station die genügend Power bietet, um den XPS simultan zu laden, oder ich schließe mein Netzteil an einen anderen Typ c Anschluss.

Was ist besser? Was brauche ich?

Funktioniert so eine Docking Station gut über USB Typ c thunderbold. Man schließt sie ja schließlich nur an einen Anschluss und schließt an die Docking Station ja dann entloses anders Zeugs an.

Läuft das gut und problemlos?

Ich habe noch das Problem, dass mein XPS seinen On/Off Switch am Keyboard hat. Ich möchte den PC aber weitestgehend zugeklappt lassen!

Bieten Docking Stationen einen an aus Schalter? Oder wenn überhaupt nur Dells eigene Stationen?

Danke schonmal für eure Tipps! Freue mich auch über sonstige Tipps von euch!

Vielen Dank,

Adrian

Computer, Technik, Dockingstation, Home Office, Technologie, Dell XPS, anschlüsse PC, Spiele und Gaming, Laptop
Kann ich meine Nintendo Switch selber reparieren in dem ich die Werkseinstellung aktiviere?

Hallo,

die Nintendo Switch habe ich mir letztes Jahr gekauft und seit ein paar Monaten habe ich das Problem das bei mir die meisten Spiele in bestimmten Situationen ruckeln, was bei anderen Spielern und ihrer Konsole nicht passieren kann.

Das Problem habe ich seit dem es einen kleinen "Unfall" gab. Ich spiele meistens im Dock-Modus über einen PC-Monitor. Das Dock und der PC-Monitor bekommen von der selben Mehrfachsteckdose ihren Strom und beim Spielen ist es dann einmal passiert das ich ausversehen den Schalter von dieser Steckdose gedrückt habe.

Bei der Nintendo Switch war der Bildschirm immer noch schwarz und befand anscheinend immer noch im Dock-Modus. Ich habe dann den Schalter nochmal gedrückt, der PC-Monitor hatte wieder ein Bild und alles schien normal weiterhin zu funktionieren. Das Spiel (Skyrim) lief außerdem immer noch weiter auch wenn der eigentliche Bildschirm der Konsole während des Unfalls schwarz war.

Während ich dann normal weitergespielt habe ich sehr schnell ein paar kurze Tonstörungen hören müssen die es vor dem Unfall nie gegeben hatte. Diese Tonstörungen tauchten dann immer nach einer Stunde spielen auf und manchmal auch erst nach mehreren Stunden hintereinander.

Später habe ich dann ein anderes Spiel (Splatoon 2) spielen wollen und mir ist dann gleich aufgefallen das das Spiel angefangen hat zu ruckeln, was vorher auch noch nie passiert war. Bei meinen anderen Spielen ist es dann fast genauso mit dem ruckeln gewesen, aber es scheint teilweise auch vom Spiel abzuhängen ob das Ruckel-Problem auftaucht oder nicht.

Könnte ich nun dieses Problem mit dem ruckeln selber lösen in dem ich die Werkseinstellung der Nintendo Switch aktiviere oder würde das Problem dadurch nur noch schlimmer werden?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

Computer, Games, Videospiele, Software, Technik, Nintendo, Konsolen, Formatierung, Hardware, formatieren, Dockingstation, Technologie, Ruckeln, Werkseinstellung, Ruckeln im Spiel, Spiele und Gaming, Nintendo Switch
Ich möchte mir einen leistungsstarken Laptop kaufen?

Wie schon neulich erwähnt, möchte ich mir einen neuen Laptop zulegen, der via Dockingstation (?) auch daheim an meinen zwei Bildschirmen angeschlossen werden soll.

Meine Anforderungen sind im Wesentlichen die folgenden:

  • Prozessor: Ich programmiere gerne und viel, habe zumeist oft 20 Browserfenster à 20 Tabs offen und würde mir gerne ordentliche Leistung gönnen - i7?
  • Mit meinem aktuellen RAM von 6 GB bin ich sehr unglücklich, und 8 haben mir früher auch nicht gereicht. Es sollten also mindestens 16 GB sein.
  • Diagonale: 15 - 16.5' - also vermutlich 15.6'
  • Windows, nicht Apple!
  • Keine HDD - wenn ich im Zug arbeite, möchte ich nicht immer blöd warten müssen, bis die sich abgeschaltet hat, ehe ich einpacken kann.
  • SSD: Mindestens 400 GB, also wohl 512+ GB
  • Anschlüsse für Maus & Tastatur, zwei Monitore (HDMI/DisplayPort), externe Platte und eventuelles künftiges Ethernet - das dürfte Thunderbolt 3 wohl alles (zugleich!) bewältigen?
  • Deutsches Tastaturlayout mit Ziffernblock
  • Ich bin kein Gamer, aber wenn ein gelegentliches Spiel wie Asphalt laggen sollte, bin ich schon enttäuscht
  • Preisklasse: Ich setze mir mal ein Limit von 2000€

Ausgehend von diesen Wünschen habe ich mich mal umgesehen - testberichte, Hardwareschotte und Geizhals waren meine Anlaufstellen. Was mich nun verwirrt, ist, dass ich vor allem auf Geizhals fast nur Convertibles vorgeschlagen bekommen habe - Touch ist bestimmt schick, brauche ich aber nicht unbedingt.

Heiße Kandidaten wären demnach u. a. :

  • https://geizhals.de/hp-spectre-x360-15-ch001ng-3dm20ea-abd-a1752312.html
  • ASUS Zenbook Flip 15 UX561UD (90NB0G21-M00520)

aber auch:

  • GigaByte Aero 15 (i7-7700HQ, GeForce GTX 1060)
  • Acer Aspire V17 Nitro VN7-793G-738J

Welche Geräte könnt ihr mir vorschlagen? Mache ich etwas falsch und finde nur "unnötig" teure Geräte, wenn ich so viele Convertibles erhalte? Oder sind die in der Preisklasse heute einfach schon Standard? ^^

Über eure Empfehlungen würde ich mich freuen!

Computer, Gerät, Technik, Notebook, Hardware, kaufen, convertible, Dockingstation, Kaufberatung, Technologie, Touchscreen, Ultrabook, Spiele und Gaming, Laptop
Musik zuhause im Wohnzimmer?

Hi Leute,

ich habe bei mir zuhause bisher mein Notebook auf dem Schreibtisch direkt im Wohnzimmer stehen. Das Notebook habe ich mit einem (alten) Verstärker und diesen widerrum mit (alten, aber coolen) Retro-Lautsprecherboxen verbunden. So habe ich die ganze Zeit Musik gehört.

Demnächst werde ich aber umziehen, wobei ich dann erstmals ein gesondertes Arbeitszimmer haben werden. Dort wird dann natürlich Schreibtisch + Notebook stehen, dort will ich auch Musik hören (dafür werde ich mir einfache Lautsprecherboxen dazu kaufen), aber trotzdem brauche ich natürlich auch Musik (sowohl CD als auch MP3) im Wohnzimmer. Und da frage ich mich, welche Art von Gerät sich am besten eignet, um sie mit meinen alten Retro-Lautsprechern zu kombinieren.

Ich höre übrigens unterwegs prinzipiell keine Musik, insofern bin ich mit MP3-Playern, Smartphones als MP3-Player-Ersatz und anderen tragbaren Geräten nicht wirklich warm.

Es gibt ja - soweit ich weiß - Netzwerkplayer, die alle möglichen Dateitypen abspielen. Die kosten aber in den meisten Fällen viele hundert Euro. Mir reicht ja letztlich ein einfaches Abspielgerät ohne viel Schnickschnack. Dockingstations sind ja - glaube ich - meistens mit eigenen Lautsprechern ausgestattet, wobei ich die aber nicht brauche, da ich ja meine alten Retro-Lautsprecherboxen ins Wohnzimmer stellen will. Ach, ich weiß nicht, vielleicht weiß ich selbst noch nicht so recht, was ich will...

Wie macht Ihr denn das bei Euch zuhause? Was ist Eures Erachtens die sinnvollste Lösung?

Ich freue mich auf Eure Antworten!

Nordmann2000

Musik, MP3, Gerät, Audio, Lautsprecher, Dockingstation, Receiver, Verstärker

Meistgelesene Fragen zum Thema Dockingstation