Warum hatte ich immer denselbenTraum?

Hey!

Da ich bisher leider noch keine Gelegenheit hatte, einen Traumpsychologen zu fragen, frage ich dann mal hier...

Und zwar hatte ich in meiner Kindheit (also, das ganze ist schon ein paar Jährchen her) oft nachts immer den gleichen Traum geträumt. Meist intensive Fieberträume, an die ich mich noch gut erinnern kann. Ich habe generell schon immer leicht seltsame Träume gehabt und genauso seltsam war auch dieser.

Er ist etwas schwer zu erklären, da er keine richtige Handlung, sondern immer die ähnliche Struktur/den ähnlichen Ablauf hat aber ich hoffe ihr könnt ihn ein bisschen nachvollziehen...

Der Ort des Traums war meist eine große Halle oder eine Art Fabrik. (Ich habe nie ein genaues Bild vor Auge gehabt) Auf dem Boden befanden sich überall Zahnräder und bestimmte Konstruktionen. Alles hatte seinen Platz und alles hatte seine Aufgabe. Manche Zahnräder oder Strukturen waren wie 'vermenschlicht' und manchmal gehörte ich selbst zu dem 'System'. Als wäre ich 'objektisiert'. Man konnte sich nicht weg bewegen und musste alles so machen, damit man sich auch die anderen abpasst. Meistens befanden sich auch meine Familie im Traum, die meistens auch genau ihren Platz hatten. Zwischen den Rädern waren Gänge, an denen ich manchmal auch umherlief.

Es ist wie gesagt extrem komisch und auch, wenn es sich dumm anhört. Manchmal bekomme ich immer noch nach all den Jahren immer noch wie so Flashbacks und sehe/erlebe den Traum erneut. Kakteen erinnern mich zum Beispiel immer an den Traum zurück.😂Ich weiß nicht genau wieso aber auch sie haben eine bestimmte Struktur und sie müssen so sein, wie sie sind.

Es kommt wahrscheinlich unlogisch vor aber ich habe das alles wirklich geträumt und mir nicht ausgedacht!

Leicht verzweifelt und verwirrt frage ich mich nun nach den Jahren, was dieser Traum bedeuten könnte... Gibt es welche von euch, die auch so krasse Fieberträume haben/hatten, sich wiederholende Träume erlebten oder vielleicht sogar einen ganz ähnlichen wie meinen hatten??

Danke für eure Traumdeutung und bitte nehmt es wirklich ernst😢☺️

(Als Dank für's Lesen, hier ein Kaktus...)

Warum hatte ich immer denselbenTraum?
krank, Familie, Angst, System, Traum, Krankheit, Kaktus, Psychologie, Deutung, Traumdeutung, irrenanstalt
3 Antworten
Mädchen schaut nach Blickkontakt weg und das öfter was bedeutet es?

hallo zsm,

seit einiger Zeit überlege ich wieso dieses mädchen mich so oft angeschaut hat und als ich merkte das sie zu mir rüberschaute drehte sie ihr kopf um und schaute wieder weg.

naja ich fasse die geschichte kurz und knapp (wir kennen uns gar nicht und haben uns zum ersten mal im leben gesehen)!

die gewisser person wurde mir mal von ne bekannte vorgestellt , ich solle ihr schreiben etc aber bin nie drauf eingegangen aber iwann ändert ich meine meinung und fuhr zu ihr ins geschäft. ((kurz was dazu ich machte mit der bekannte ne instagram story und sie hat das gesehen)))

sie ist friseurin (selbstständig)) :) naja da ich nicht sicher war ob ich meine Haare dort schneiden solle nahm ich n kumpel mit und liese ihm die haare dort schneiden.

wie dem auch sei....

waren wir dort und von anfang merkte ich das sie zu mir rüber schaut aber dachte mir ja jeder schaut mal rüber muss jetzt nix heissen

aber als ich merkte dass sie zu oft rüber schaute machte ich mich auch aufmerksam und schaute ihr auch rüber und sie merkte das und drehte ihr kopf weg schaute schnell wo andershin

der kollege liess was ganz lustiges raus und sie drehte ihr kopf zu mir und lächelte mich an. natürliche erwiderte ich das grinsen

nach ner zeit klingelt mein handy und musste raus zum telefonieren

und als das gespräche zu ende war, ginge ich wieder rein und merkte das sie sich komplett umdrehte in richtung eingangstür also beobachtete sie mich die ganze zeit ja mein kollege meinte auch das sie zu mir rausschaute..... dieser blickkontakt war sehr intensiv sehr sogar! wir schauten uns tief in die augen...

was heisst das jetzt ??hat sich mich erkannt oder ist das normal das man eine person so intensiv anschaut?!bin echt verwirrt

bitte konkrete antworten..... tut mir leid falls ich schreibfehler drinne habe !

danke im voraus

Tipps, Freundschaft, Mädchen, blickkontakt, Deutung, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Was bedeutet es wenn ich davon träume wie mein Schwarm mich umarmt ich aber die Umarmung nicht erwieder bzw Träume mit Nähe zu ihm?

Heyyyy

ich habe eine Frage und zwar habe ich vor langer Zeit mal davon geträumt gehabt, wie mein Schwarm mich umarmt hat, ich die Umarmung aber nicht erwidert habe und etwas später so vielleicht paar Monate habe ich dann wieder davon geträumt wie er mich umarmt hat.

Allerdings habe ich mich daran gefreut gehabt und nachdem ich aufgewacht bin war ich auch traurig dass er vorbei war bzw wollte das er mich quasi "wiede" Umarmt aber bei dem Traum wo ich nicht erwidert habe, habe ich quasi garnix gespürt.

Es gab auch noch viele Träume wo er mir schon recht nah kam aber ich meine nicht so beziehungsmäßig sondern er hatte sich halt um mich Sorgen gemacht.

Ich saß halt irgendwie an dem Computer dann wollte er mir helfen, ist zu mir gekommen in den Traum ging es mir anscheinend nicht gut, dann hat er geguckt ob ich Fieber habe indem er seine Hand auf meine Stirn gelegt hatte und da stand er wirklich sehr nah hinter mir direkt an meinem Rücken quasi.

Lustigerweise gab es nach dem Traum sogar ein bisschen später einen Moment in der Schule wo er mal hinter mir saß und sein Kumpel der neben ihm saß hatte mich auf ein Bild gesprochen gehabt was ich da gezeichnet hatte und mein Schwarm stand dann auf und hat dann über mich geguckt um zu gucken über was sein Kumpel bzw mein Banknachbar geredet hatte und da stand er wirklich auch sehr sehr nah hinter mir bzw war sehr nah über mich gebeugt und in dem Moment hatten wir sogar Unterricht was mich irgendwe überrascht hatte, das der da einfach aufstand xd

Wad meint ihr könnte das heißen? Also die Tröume mit dem "Nah sein". Das mit der Schule war logischerweise ein zufall haha und bevor welche Fragen wegen was er denn für ein art typ sei, er ist eher kalt aber wenn man ihn mehr kennenlernt ist er nett.

Liebe, Freundschaft, Schwarm, Träume, Traum, Deutung, Liebe und Beziehung, Traumdeutung, Körperkontakt, crush
4 Antworten
Bin ich im Unterbewusstsein immernoch verliebt?

Ich m/18 weiß dass ich bi bin, seit dem ich so nen Typen aus nem Kurs von mir kenne. Am Anfang habe ich ihn kaum beachtet, aber dann habe ich mich irgendwie zum ersten Mal in nem Typen verliebt.

Seit gut 2 Jahren sehe ich ihn kaum mehr, da er die Schule gewechselt hat, hier aber noch lebt.

Ich war am Anfang extrem verliebt in ihn und fand ihn auch ziemlich anziehend.

Ich habe ihn die ersten Monaten ziemlich vermisst und immernoch geliebt, aber in den letzten 12 Monate habe ich ihn sogar vergessen und Gefühle hatte ich auch keine mehr.

Heute habe ich geträumt, dass ich mit nem Kumpel spaziere, der mit ihm befreundet ist. Im Traum habe ich den Typen aus der Ferne gesehen und wollte nicht, dass er zu uns kommt. Er war auch mit nem Kumpel unterwegs. Als sie uns sahen, sind er und sein Freund zu uns gejoggt. Ich war genervt und wollte nicht mit ihm reden.

Er hat mich dann zu sich gezogen und meinte "ich will mit dir reden" und ich meinte dann "Ne lass mal" und wollte wieder zu mein Kumpel, die schon einige Meter vor uns waren.

Er hat mich dann zu sich gezogen und meinte "ich will dich küssen". Bevor ich antworten konnte, tat er es.

Das hat sich sooo gut angefühlt und bin dann leider aufgestanden, bevor ich ihn fragen wollte, warum er es getan hat.

Seit heut Morgen denke immernoch daran. Weil ich mich selten so gut gefühlt habe.

Bin ich immernoch verliebt?

Komme ich über ihn jemals hinweg?

Wir haben kein Kontakt miteinander. Er hat mich vermutlich komplett vergessen (da wir auch keine Freunde waren). Auch wenn er Bi ist, wird niemals was zwischen uns laufen. Ich bin ungeoutet und er extrem religiös (christlich Orthodox denke ich).

Als wir zusammen im Kurs waren, kam es mir schon so rüber, als hätte er Interesse. Haben und manchmal die komplette Schulstunde in die Augen geschaut. Als er mal neben mir sitzen musste, war er extrem nervös und wurde extrem rot.

Er hat aber denke jch zurzeit ne Freundin

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Traum, Deutung, Liebe und Beziehung, verliebt, crush
2 Antworten
Bin ich noch in ihn verliebt m/m?

Ich m/18 weiß dass ich bi bin, seit dem ich so nen Typen aus nem Kurs von mir kenne. Am Anfang habe ich ihn kaum beachtet, aber dann habe ich mich irgendwie zum ersten Mal in nem Typen verliebt.

Seit gut 2 Jahren sehe ich ihn nicht mehr. Klar, ab und zu in der Stadt, aber grüßen tuen wir uns nicht.

Ich war am Anfang extrem verliebt in ihn und fand ihn auch ziemlich anziehend (obwohl er nicht perfekt war).

Er hat danach die Schule gewechselt, aber ging immernoch in der selben Stadt zur Schule.

Hab ihn am Anfang extrem vermisst und war immernoch extrem verliebt. Dies ging mehrere Monate so. Danach kam ich über ihn hinweg und um ehrlich zu sein, denke ich noch kaum über ihn. Die letzten 12 Monate vllt auch nur dann, wenn ich ihn gesehen hab und das nur für 5min.

Habe aber heute geträumt, dass ich mit nem Kumpel (er ist mit ihm befreundet) spazieren gegangen sind. Danach sah ich, wie der Typ (in dem ich verliebt war) plötzlich einige hundert Meter hinter uns stand. Dachte mir so "fck" hoffentlich kommt er nicht zu uns. (Er war auch mit nem Kumpel unterwegs). Die sind dann beide zu uns gejoggt und war dann irgendwie genervt und wollte nicht mit ihm reden.

Er hat mich dann zu sich gezogen und meinte "ich will mit dir reden".

Und ich meinte dann "Ne lass mal" und wollte wieder zu mein Kumpel die weiter gelaufen sind.

Er ziehte mich zu sich und meinte dann "ich will dich küssen" und hat er auch getan.

Das hat sich sooo gut angefühlt und bin dann leider aufgestanden, bevor ich ihn fragen wollte, warum er es getan hat.

Und bin jetzt seit einigen Stunden wach und denke immernoch dran. Weil ich mich selten so gut gefühlt habe.

Bin ich immernoch verliebt?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Traum, Deutung, Kumpel, Liebe und Beziehung, verliebt
2 Antworten
Um welches Land geht es in dem Ärzte-Song "Jag älskar sverige" wirklich?

Schweden kann es ja nun wirklich nicht sein.

Text

Du redest stundenlang mit mir,

Und ich hör stundenlang nicht zu

Bin in Gedanken gar nicht hier,

Ich hatte wieder mal ein Rendezvous

Ach ne, das heißt ja Déjà-vu

Egal, du gehst mir auf den Geist

Und darum höre ich dir nicht zü,

Ich seh' dich an und denke meist

Wie gerne würd' ich jetzt in Schweden sein,

Weil jeder Schwede lacht und singt,

Und pausenlos das Tanzbein schwingt,

Bei 40 Grad und Sonnenschein

Ach, Schweden ist das schönste Land der Welt,

Dort, wo am Strand die Palmen stehen,

Da will ich jetzt spazieren gehen,

Weil mir mein Schweden ziemlich gut gefällt

In Schweden gehen die Uhren anders,

Und ich glaub', das liegt daran,

Dass Mangos dort und Blumen blühen, zu Schönheit noch das Vitamin

So alle zwei, drei Jahre droht,

In Schweden eine Hungersnot

Ich gebe gern, meistens Reis,

Bekomme ich jetzt den Nobelpreis?

Ach, Schweden, ruf ich, Schweden, alter Freund

In dir, da fühle ich mich wohl,

Bei Tanz, Gesang und Alkohol

Du bist so gar nicht eingezäunt

Ach, Schweden, komm und gib mir deine Hand,

Oh du beneidenswertes Land,

Wo ich damals den Punk erfand,

Du bist so anders, so entspannt

Du redest viel, du bist empört,

Du schimpfst, du schreist, du hast geweint,

Worte verhallen ungehört,

'Cause I've got Schweden on my mind

Ach, Schweden, alte Hütte, altes Pferd,

Warum hast du dich nicht vermehrt?

Auf dass die ganze Welt erfährt

Zwei Schweden wären nicht verkehrt

Kann denn nicht jedes Land wie Schweden sein?

So fröhlich und so unbeschwert

Ein Land, in das man gerne fährt

Man kommt zu zweit und geht allein

Ach, Schweden, komm und gib mir deine Hand,

Du bist so furchtbar interessant,

Ein gottverdammtes Wohlfühland,

An jeder Ecke steht ein Elefant

Schweden

Jag älskar Sverige

Musik, Song, Text, Deutung, Die Ärzte, Interpretation, Lyrik, Poesie, Hyperbel, metapher, Parabel
2 Antworten
Traumdeutung Tsunami und sicherer Tod?

Hallo,

Ich habe soeben etwas sehr erschreckendes geträumt. Ich war mit meiner Schulklasse in meinem Haus und wir haben Teams gebildet wer sich mit wem ein Versteck teilt.

Mein Vater hatte das ganze organisiert und als wir diese gigantische sahen, waren plötzlich alle weg außer mein Vater, meine kleine Schwester und ein weiteres Mädchen meiner Klasse.

Ich habe mich merkwürdigerweise sehr schick angezogen, jedoch trug ich alles in schwarz und hatte langes gelocktes Haar und schwarze Stöckelschuhe.

Als ich sah dass die Welle immer größer wurde und näher kam, bekam ich Panik und wollte meiner Schwester ihren Notfallrucksack (falls wir überlebten) bringen. Mein Vater jedoch, saß in Seelenruhe in unserem Garten und schaute sehr besorgt.

Ich lief dann in mein Zimmer und schaute aus dem Fenster, wobei ich anfing zu beten. Ich kramte in meiner Schatulle für die schönsten Ohrringe die ich finden konnte, weil ich wusste ich werde sterben.

Ich schaute aus dem Fenster zu meinem Vater herab welcher zu mir nach oben schaute und die welle weiterhin anstarrte, wobei sich seine Augen mit Tränen füllten.

Zum Schluss lief ich mit meiner Schwester in einen Keller wo sich meine Gruppe mit der ich mir ein Versteck teilen sollte, befand und ich hörte nur Einsturzgeräusche und schließe die Augen wobei ich meine Schwester im Arm hielt, da wir wussten, wir sind dem Tod nicht mehr zu entkommen.

Nun Frage ich mich, was das alles auf sich haben könnte, da es doch sehr beängstigend ist, wobei ich sagen muss, dass ich immer Alpträume habe. Jedoch sind diese nie so extrem. Der jetzige hat mich ganz schön aus der Bahn geworfen.

Kann mir jemand helfen meinen Traum zu deuten?

Bedeutung, spirituell, Psychologie, Deutung, Todesangst, Traumdeutung, Tsunami, Alptraum
3 Antworten
Schlafparalyse? Welche Bedeutung haben meine Träume? Schlafprobleme?

Hallo,

ich habe eine sehr kuriose Beziehung zum Schlafen und so manch komische Dinge beim Schlafen erlebt, weshalb ich teilweise Angst habe, einzuschlafen. Als Kind bin ich sehr oft schlafgewandelt und habe es bis vor ein paar Jahren auch immer noch gemacht. Dazu kommt, dass ich auch oft im Schlaf rede. Ich habe sehr oft Alpträume, wo ich endlos tief falle, entführt werde, meine Familie stirbt und auch ich selbst sterbe. Dann wache ich vermehrt weinend oder schreiend mit Herzrasen auf. Ich zittere am ganzen Körper. Einmal hatte ich wieder einen Traum, in dem ich ermordet wurde, dieses Mal war es jedoch anders. Normalerweise wacht man auf, sobald man im Traum stirbt, ich dieses Mal leider nicht. Ich spürte den Schmerz als das Messer in mein Herz stach und machte die Augen halbwegs auf. Ich konnte mich nicht bewegen und spürte nur, wie langsam meine Hände und dann meine Arme kalt wurden. Es fühlte sich an, als würde mein Körper langsam abschalten und mein Gehirn denken, ich würde wirklich sterben. Kann man aufgrund eines solchen Traumes wirklich sterben?

Vorgestern hatte ich dann wieder einen seltsamen Traum, einen so, wie ich ihn noch nie zuvor hatte. Ich spielte Klavier in einem großen leeren Ballsaal als ich plötzlich etwas vorbei huschen sah. Ich stand auf und folgte der Person. Ich sah sie wieder vorbei laufen in der Ferne und letztendlich stand die Person mir gegenüber. Es war Ich selbst und mein zweites Ich sagte zu mir, dass ich ihm folgen solle. Als ich dies nicht tat, sagte es zu mir, ich müsste sonst sterben. Als ich wieder sagte, ich würde ihm nicht folgen, fiel ich ein endloses Treppenhaus hinunter bis ich aufkam und aufwachte. Ich frage mich nun, was mein zweites Ich mir zeigen wollte und ob ich hätte mitgehen sollen ...

Hat jemand schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht?

LG

Schlaf, schlafen, Traum, Psychologie, Deutung, Gesundheit und Medizin, Schlafparalyse
2 Antworten
Gedichtinterpretation - welche Note bei völlig anderer Deutung?

Hey,

vorweg: Ich bin gerade in der Oberstufe (12. Klasse, Gymnasium) und hatte heute eine Deutschklausur; Thema war die Interpretation von Hofmannthals "Siehst du die Stadt" (1890).

Eigentlich hatte ich ein ganz passables Gefühl nach der Interpretation, und rein sprachlich bzw. von der äußeren Form (korrekte Zitation, Interpunktion, Rechtschreibung etc.) sowie bei der sprachlich-stilitischen Analyse (Stilmittel) dürfte - wie ich es erwarte - alles nicht sonderlich schlecht bis gut sein. Zumindest denke ich, dass das alles (mehr oder weniger) auf dem Niveau meiner vorherigen Klausuren lag und die waren da alle sehr gut.

Nun aber zu meinem Problem: Ich habe das Gedicht so interpretiert, dass die Stadt für eine Person steht, in die das lyrische Ich unglücklich verliebt ist. Das habe ich z. B. damit belegt, dass allein durch die vielen Personifikationen ein Hinweis auf den Menschen hinter dem städtischen Symbol vorliegt und dass die unerwiderte Liebe durch die Distanz des Ichs zur Stadt verkörpert wird; der Liebeskummer (aufgrund der unglücklichen Liebe) außerdem durch das Wort "qualvoll" in einem Vers ausgedrückt wird.

Jetzt habe ich das Gedicht jedoch gegoogelt und im Internet steht diese Interpretation wirklich nirgends auch nur annähernd; wirklich als Symbol für etwas ganz anderes (wie eine Person) wird die Stadt nie gedeutet. Zumeist wird einfach die Stadtdarstellung mit ihren Vorteilen (Pracht im Gedicht), aber auch Nachteilen (Qual) als Gedichtsinn angegeben, wie ich das verstanden habe. Im Nachhinein denke ich jetzt auch, dass das mit der Person, die von einer Stadt verkörpert wird, etwas abwegig zu sein - wieso sollte für einen Menschen eine Stadt verwendet werden? Also klar, könnte man einen Bezug herstellen, weil in einer Stadt nun einmal Personen leben, aber den habe ich z. B. nicht erwähnt.

Mir ist auch klar, dass ich jetzt sowieso nichts mehr ändern kann, und das Googeln war einfach dumm von mir, aber jetzt bin ich total beunruhigt, dass diese Interpretation wirklich komplett falsch ist. Daher meine Frage:

Was denkt ihr, gilt meine Interpretation auch? Oder erwartet mich eine sehr schlechte Note? Ich kann zwar echt nichts mehr ändern und sollte mich damit abfinden, aber ich wollte mal die Meinung anderer dazu hören :/

Vielen lieben Dank für jede Antwort

Annabel

PS.: Bei Interesse; hier ein Link zum Gedicht https://lyrik.antikoerperchen.de/hugo-von-hofmannsthal-siehst-du-die-stadt,textbearbeitung,39.html

Test, Deutsch, Schule, Noten, Deutung, Gedicht, deutungshypothese, gedichtanalyse, Philosophie und Gesellschaft
3 Antworten
Kann jemand (der weiß wie das geht) mir den Traum deuten?

Bitte nur Antworten, wenn ihr euch mit sowas auskennt.

Also ich erinnere mich nicht mehr an den anfang des Traumes außer, dass mein Cousin und ich in einem Laden (wie Media markt) waren und anscheinend niemand da war. Ich hab mir dann ganz viele Psp spiele genommen und die ausgepackt, weil das ja niemand überwacht hat. Dann sind wir raus aus dem Landen und waren in einer etwas zestörten gegend.

Das nächste was dann passiert ist, ist dass wir rennen mussten, weil uns irgendwas verfolgt hat. Wir mussten über einen Zaun klettern und ich musste meinem Cousin hochziehen, weil es es nicht allein geschaft hat, dann sind wir auf einen Baum geklettert und wurden anscheinend von Zombies (war sowas änliches) verfolgt.

Danach ist wieder eine Erinnerungslücke, da wir wieder in den Laden gegangen sind und uns da eine Basis gebaut haben. Dann kam ein Mädchen dazu und aufeinmal war da ein riesiges Kind (also so wie ein Titan oder so von der größe her), welches den Laden aufbrach und damit spielte. Das Mädchen schaffte es zu fliehen, aber mein Cousin und ich wurden von dem Kind gefangen und wie Puppen in ein restaurant gesetzt, in dem auch andere saßen.

Ich schaffte es in einen dieser schächte (die immer in Büros usw sind) zu klettern und traff dort das Mädchen wieder. Als wir aus dem Gebäude kamen, waren da ganz viele von diesen Zombies und auch ganz viele Menschen (die weiß angezogen waren), welche uns veruchten zu fangen, dann haben sie das Mädchen gefangen, aber sie hat irgendwas gesagt, was mich dazu brachte weiter zu rennen. Am Ende gab sie mir in Codeform an (mit Playstationcontroller Tasten, auser das der Kreis ein Herz war) was ich machen sollte (Also springen, rennen usw). Und dann hab ich nur noch "Herz, Herz,Herz" gehört.

Fand den Traum irgendwie interessant, da der eine Handlung hat die nicht andauernd random unterbrochen wurde. Jedoch bin ich keiner von dennen die viele Videospiele spielen (evtl. einmal im Jahr) weshalb ich das etwas sehr seltsam fand.

Kann mir jemand den Traum deuten ? Bitte keine unnötigen Antworten

Traum, Psychologie, Deutung, Traumdeutung
3 Antworten
Was ist sein Problem? Wie würdet ihr es deuten?

Bin seit fast 3 Monaten in einer neuen Klasse in der Oberstufe. Da ist mir dieser eine Mitschüler vor Monaten schon aufgefallen, wie er mich immer anstarrt oder mich heimlich beobachtet. Manchmal steht er neben mir oder sitzt vor mir und guckt mir richtig offensichtlich ins Gesicht und blinzelt nicht mal und das mehrere Sekunden lang mitten in die augen, manchmal erwische ich ihn wie er Motto unauffällig guckt, sich aber direkt weg dreht wenn ich gucke. Er sucht oft meine Nähe, habe ich das Gefühl, er redet immer mit meiner Freundin um bei uns im Kreis zu stehen und starrt mich an, obwohl ich nichts sage. Er ist der einzige aus der Klasse, mit dem ich noch nicht richtig gesprochen habe... das komische ist halt, da sind so viele Sachen, die er macht die darauf hindeuten dass er Interesse haben könnte (kann alles nicht aufzählen, zu viel 😂) und auf der anderen Seite ist er nur mir gegenüber komisch. Manchmal habe ich das Gefühl, dass er versucht mich zu ignorieren, mich aber dann in der nächsten Sekunde beobachtet, er schreibt vielen aus der Klasse auf WhatsApp und co nur mir aber nicht, bin die einzige die er vermeidet und dennoch merke ich wie oft er versucht manchmal das Gespräch mit mir zu finden (bin sehr schüchtern) manchmal war er unfreundlich, weiß nicht ob es gewollt war oder nicht, aber dann war er immer sofort wieder nett, falls er es Vilt bemerkt hat. Wenn er nachhause geht, sagt er mir immer tschüss, obwohl ich so an sich nichts mit ihm zu tun habe und zu den andern mit dem er wesentlich viel mehr zu tun hat, sagt er nichts, aber dann am nächsten Tag versucht er mich zu ignorieren. 🤔 einmal hatte ich ihm auf WhatsApp aufgrund einer Aufgabe geschrieben, er hat sie geöffnet und nicht Mals geantwortet, aber im Unterricht wollte er mir unbedingt einmal eine andere Aufgabe erklären, obwohl ich nichtmals gefragt habe oder es wollte... etc es sind halt so viele Sachen, er ist mir manchmal gegenüber mega unfreundlich und dann plötzlich mega nett, als würde er wollen, dass er so wirkt als würde ihn nixbh interessieren oder so und dann merke ich wie er mich immer auffällig oder heimlich beobachtet und mich anders als andere behandelt, was denkt ihr was in seinem Kopf durchläuft?🤔 weshalb diese Freundlichkeit aber dann wiederum diese Unfreundlichkeit? Was ist eure Meinung und wie würdet ihr es persönlich sehen

Liebe, Männer, Mädchen, Frauen, Psychologie, Deutung, Jungs, Liebe und Beziehung, Mann und Frau
2 Antworten
Wie könnte man sein Verhalten deuten, wieso ist er so komisch, was ihr eure Meinung und was haltet ihr davon?

Bin seit ca. 3 Monaten in einer neuen Klasse in der Oberstufe.

Da ist ein Mitschüler, der mir durch sein Verhalten erst aufgefallen ist. Sprich er ist mir aufgefallen, seit dem ich angefangen habe zu bemerken, wie er mich immer im Raum beobachtet oder anstarrt. Es ist schon seit längerem der Fall, seit 2 Monaten ungefähr.

Ich weiß um ehrlich zu sein nicht ob er Interesse hat oder nicht. Ich merke wie er im Unterricht immer guckt und meistens nie weg guckt, im Sport Unterricht steht er sehr oft an der Wand und starrt mich „unauffällig“ an oder beobachtet mich immer... wenn wir im Flur sind ebenfalls.. manchmal haben wir sogar Augenkontakt, da drehe ich mich aber direkt um, weil ich sehr schüchtern bin.

Wenn wir in Gruppenarbeiten müssen und die anderen reden und ich ihnen zuhöre, sitzt er meistens oder setzt sich vor mir und merke von der Seite sehr oft, wie er plötzlich aufblickt und mir sehr lange ins Gesicht guckt, er starrt mich regelrecht an und ist wie eingefroren (ich tu immer so als würde ich es nicht merken) wenn ich mit seinen Freunden rede, guckt er dann auch immer so komisch und ist Aufmerksam.

Da sind auch Kleinigkeiten die er macht wie zb einmal mussten wir im Unterricht jeden Schüler Sachen abfragen und dann habe ich gesehen wie er direkt Ausschau nach mir gehalten hat am Ende hat er sich sogar durch allen durchgequetscht und seine Sachen auf meinem Tisch gezwungen damit wir reden obwohl ich sogar schon einen anderen Partner hatte.

Jedoch merke ich wie er versucht zu wirken, als würde er unauffällig gucken. Wenn er mal den Klassenraum verlässt und die Tür hintersich schließt dreht er sich dabei um und jedesmal landen seine Augen genau auf mich, das selbe wenn er rein kommt. Er geht immer da hin wo ich bin oder extra an mir oder vor mir vorbei obwohl er am anderen Ende des Raumes ist und den anderen weg hötte nehmen können etc.

Wenn mir mal Sachen runterfallen, sagt er zb bleib sitzen ich heb sie auf etc. Also es sind dann so Kleinigkeiten, die er bei niemanden anderen macht aber kommen wir zur eigentlichen Sache, trotz allem ändert er sich dann wiederum plötzlich.

Einmal hatte ich ihm auf WhatsApp geschrieben damit er mir eine Schulaufgabe schickt, dann hat er einfach die Nachricht geöffnet und nicht geantwortet. Er antwortet aber eher meistens in der Gruppe auf meine Fragen direkt. Manchmal versucht er auch mich zu ignorieren, wenn ich mal was sage etc tut er so als würde er mich nicht sehen oder hören.

Er schreibt mir nie privat auf WhatsApp wenn er was braucht aber wikrloxj nur mir nicht, sonst schreibt er jedem aus der Klasse. Er redet dann immer extra mit meiner guten Freundin, wenn ich da bin, so als würde er sehen wollen wie ich reagieren würde etc.

Manchmal ist er auch unfreundlich und das nur mir gegenüber obwohl er im anderen Moment so anders war etc. Ich kann mir alles nicht erkören, wie konnte man das so deuten?

Liebe, Männer, Schule, Freundschaft, Mädchen, Psychologie, Deutung, Jungs, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Wie soll ich das deuten - Kumpel und ich hatten etwas miteinander?

Nachricht vom Kumpel

Hi. Ich hab mal so drüber nachgedacht. Ich find wir sollten uns nichtmehr weiter treffen. Konzentrier dich lieber mal auf andere kerle wie zum Beispiel aufn xxxx(Name). Wünsch dir viel Glück... 😉
der xxxx ist ein Kumpel von ihm kenne ich nur über ihn

hat er Freundschaft beendet und will keinen Kontakt mehr?

Oder hat er sich verliebt (er will keine Freundin) Es gibt was in seiner Vergangenheit was mein Denken über ihn ändern würde - was sagt er nicht

vor 4 Wochen hat er geschrieben

Vielleicht solltest du dich einfach mehr auf Männer konzentrieren mit denen es mehr werden würde...
Lass uns einfach in nächster Zeit bissl Ruhe einkehren und konzentrier dich auf Männer die auch ne Beziehung wollen.
Ja wie gesagt ich will nix von dir. Und der Xxx geht mir aufn sack. Ich bin net sein Aufpasser und auch nicht deiner.
xxx ist ein anderer nicht der selbe wie oben

Dann haben wir uns bei einem Fest Do gesehen er komisch nur „Hallo“ gesagt dann haben wir uns Sa gesehen und ER hat mich geküsst als wir alleine waren und hatten was.

gestern haben wir uns getroffen und auch was gehabt er hat angefangen 🤷🏻‍♀️

Liebe, Freundschaft, Frauen, Sex, Fingern, Küssen, Sexualität, blowjob, Deutung, Geschlechtsverkehr, Kumpel, Liebe und Beziehung, Männer verstehen, Mann und Frau, freundschaft-plus
10 Antworten
Wie deutet ihr diese Line (Kontra K)?

Es gibt fast nur noch Wölfe verkleidet als Schafe

https://www.youtube.com/watch?v=or3UZajR6Ao

Lyrics:

Sein graues Fell

Komplett zerbissen aber hält noch warm

Sein Rudel unkontrollierbar doch es folgt ihm brav

Der Hunger so groß immer auf der Jagd

Die Augen trüb, doch die Zähne noch scharf

Der Raum zu eng zum Atmen

Doch auch die aller schärfsten Krallen werden stumpf auf der Straße

Darum nur Knappheit, ein knurrender Magen

Es gibt fast nur noch Wölfe verkleidet als Schafe

Also zieht er hier weg

Weil auf verbranntem Boden keine Pflanze mehr wächst

So bleibt der Rest für den Rest

Denn nur wer als erster kommt ist der, der immer genügend Fleisch hat

Vom Gamma zum Alpha, vom Welpen zum Leitwolf

Ist einer der besten, einer der letzten dieser Art

Teilt sein Fressen auch mit dem schwächsten Glied der Kette, wenn es ihn fragt

Lebt nach ungeschriebenen Regeln, durch seine Adern fließt noch Ehre

Er weiß genau man muss sie auch haben, als immer nur drüber zu reden

Doch lass sie reden

Und er geht immer der Sonne entgegen

Auf der Flucht vor dem Regen

Er bleibt in Bewegung, auch wenn sie nachts nicht scheint

Egal wie kalt, egal wie weit

Seine Beine ihn tragen, vielleicht holt er sie ein

Der Sonne entgegen

Auf der Flucht vor dem Regen

Bleibt in Bewegung, auch wenn sie nachts nicht scheint

Egal wie kalt, egal wie weit deine Beine dich tragen

Vielleicht holst du sie ein

Es geht um so viel mehr als Stärke, um Zusammenhalt und Werte

Es ist um so vieles tiefer als deine Wunden jemals werden

Gehen zusammen durch das Feuer bis zum Tag an dem wir sterben

Und finden vor Ärme Glück noch ein Stück grüner Erde

Heulen den Mond an und schreien unsere Gebete Richtung Himmel

Reden dann nur damit sie hören, nicht wegen dem Klang unserer Stimme

Große Worte scheinen lang

Doch wirklich große Taten

Die sind für immer

Wir werden gesteuert von Instinkten in einer Welt die nur berechnet

Wo Ehrlichkeit eine Schwäche, alle ihre Lügen schon Gesetz sind

Wo es heißt beiß lieber zu oder du wirst dann gefressen

Wo loyal nicht existiert, sondern nur als Wort in deinen Heften

Freundschaft nicht mehr funktioniert, wenn man dann anfängt zu rappen

Wo die Kinder nicht mehr nur kämpfen sondern stechen

Komplett verblendet

Und von perfekt sind wir so unendlich weit weg

Doch was nicht umbringt macht uns stärker

Und die Hoffnung stirbt zuletzt

Sie stirbt zuletzt

Und er geht immer der Sonne entgegen

Auf der Flucht vor dem Regen

Er bleibt in Bewegung, auch wenn sie nachts nicht scheint

Egal wie kalt, egal wie weit

Seine Beine ihn tragen, vielleicht holt er sie ein

Der Sonne entgegen

Auf der Flucht vor dem Regen

Bleibt in Bewegung, auch wenn sie nachts nicht scheint

Egal wie kalt, egal wie weit deine Beine dich tragen

Vielleicht holst du sie ein

Musik, Rap, Deutschrap, Deutung, line, Kontra k
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Deutung