Gezieltes „Bunt“ darstellen in Werbungen und Plakaten, warum aber nicht bei Corona Demos?

Ich finde es wunderschön, dass bei vielen Werbungen mittlerweile gezielt Menschen in Szene gesetzt werden, die einen Migrationshintergrund haben oder zumindest man es vermutet. Sei es dir neue Rewe Werbung, das neue Bundesligastickerheft mit 5 schwarzen Spielern und Lewandowski bei der Startseite, Werbungen der Bahn oder Telekom mit Muslimen oder schwarzen Menschen usw.

Warum aber, wurde zB bei Sturm auf den Reichstag nicht gezielt die Migranten bzw. Menschen mit Migrationshintergrund gezeigt die dabei waren, die zB mit einer Türkeiflagge an vorderster Front die Treppen hochgerannt sind?
Auch bei Corona Demos und Spaziergängen bei uns in der Stadt waren viele Menschen aus dem arabischen Raum bzw. auch sehr viele Menschen die zB Wurzeln aus dem ehemaligen Jugoslawien haben.

Warum werden diese nicht auch gezielt gezeigt um zu zeigen, wie bunt wir doch sind, sondern da habe ich eher das Gefühl, gezielt Neonazis werden gesucht um diese auf den Bildern zu zeigen.

Warum fördert man also dieses „wir sind bunt“ bei Werbungen, Plakaten und Zeitschriften, aber bei zB Corona Demos oder dem Sturm auf den Reichstag nicht ?

Liegt es am Weltbild, dass man mehr Leser gewinnt, in dem man bei negativen eher den Neonazi angibt ?

Was denkt ihr ? Bin gespannt auf eure Meinungen.

Politik, bunt, Islamismus, Journalismus, Linksextremismus, Versammlungsfreiheit, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Bunt