Einnahmen und Umsatz?

Hallöchen!

Innerhalb meiner Bachelorarbeit muss ich einen Dienstleistungsbetrieb als KMU einordnen. (Also keinen bestimmten, sondern die Art des Betriebes an sich)
Fällt mir etwas schwer, da man KMUs anhand des Jahresumsatzes einordnet und ich zu meiner Betriebsart nur die durchschnittlichen Einnahmen bzw. die durchschnittlichen Erträge habe. Angaben zum durchschnittlichen Jahresumsatz gibt es nicht.

Zur Erklärung der Definition KMU:

Kleinstunternehmen: bis 2 Millionen Euro Jahresumsatz

Kleinunternehmen: bis 10 Millionen Euro Jahresumsatz

mittlere Unternehmen: bis 50 Millionen Euro Jahresumsatz

Ein durchschnittlicher Betrieb meiner zu bearbeitenden Betriebsart hat Einnahmen bzw Erträge von unter Million Euro bzw manchmal darüber.

Also ich weiß, dass das natürlich heißt, dass der Jahresumsatz auf jeden Fall unter 10 Millionen Euro und meist sogar unter 2 Millionen Euro ist. Aber wie kann ich das am besten schreiben? Kenne mich mit dem Unterschied von Einnahmen, Erträgen und Umsatz nicht aus und ich verstehs leider auch durch recherchieren nicht.

Kann mir da jemand helfen? Also wie ich das erklären könnte, dass diese Betriebe allerhöchstens Kleinunternehmen sein können?

Wäre sehr froh drüber!
Danke schon einmal im Voraus!

PS: Ich weiß dass KMU auch anhand der Personalgröße eingeordnet werden. Da hab ich aber Daten! Sind durchschnittlich 12, also anhand der Zahlen kann man Kleinstunternehmen und Kleinunternehmen sagen.

Betriebswirtschaft, BWL, Finanzmathematik, Kostenrechnung, Umsatz, Kosten und Leistungsrechnung
1 Antwort
Unterschiede in der Bedarfsstruktur?

Im Rahmen des Themas "Haushaltsnachfrage" soll ich im Fach Volkswirtschaft die Unterschiede in der Bedarfsstruktur zweier Haushalte aufzeigen, nämlich:

  1. einem Single im Alter von 25 Jahren mit sportlichen Interessen und einem monatlichen Einkommen von 2000,00€
  2. einem 40 Jahre alten, verheirateten Familienvater mit 2 Kindern und 2000,00€ Einkommen monatlich und politischen Interessen.

Bisher habe ich folgende Punkte gesammelt:

1.) Single:

·        Nahrung: Bedarf an Lebensmitteln auf eine Person beschränkt (Single-Haushalt), evtl. spezielle für Sportler empfohlene Produkte

·        Kleidung: für verschiedene Anlässe (z.B. Arbeit, Feiern), zzgl. (Marken)Sportkleidung (z.B. Laufschuhe)

·        Wohnen: kleinere Wohnung prinzipiell ausreichend, evtl. aber Bedarf an Räumlichkeiten für die Ausübung von Heimsport, in welchen auch eventuell vorhandene Sportgeräte (z.B. Laufband) Platz finden

·        Mobilität: je nach Wohnort (Innenstadt, ländliche Siedlung) und Arbeitsplatz und -zeiten Auto/öffentliche Verkehrsmittel/Fahrrad

·        Hoher Bedarf an Freizeit für die Ausübung sportlicher Tätigkeiten

2.) Familienvater

·        Nahrung: Lebensmittel für vier Personen, je nach Alter der Kinder evtl. spezielle Produkte (z.B Brei für Kleinkinder)

·        Kleidung: für vier Personen unterschiedlichen Alters und evtl. diversen Präferenzen zu verschiedenen Anlässen

·        Wohnen: Wohnraum für vier Personen (im Idealfall mindestens 4-Zimmerwohnung)

·        Mobilität: je nach Wohnort und Arbeitsplatz sowie Schul-/Kindergartenort der Kinder Angewiesenheit auf ein Auto, ansonsten evtl. öffentliche Verkehrsmittel

·        Zugang zu Informationsquellen über aktuelle politische Ereignisse (Nachrichten in TV und Internet, Printmedien)

·        Kultur: Besuch politischer/kultureller Veranstaltungen (Diskussionsrunden, Satire-/Komikveranstaltungen)

Aus diesen Punkten wäre ich zwar imstande ein kurzes Resümee zu verfassen, jedoch möchte ich mich noch auf einige zusätzliche Punkte stützen können.

Sind die angeführten Punkte überhaupt plausibel? V.a. aber bin ich auch dankbar für Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen, da mir keine weiteren Punkte einfallen.

Bin sehr dankbar für jede Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Schule, Wirtschaft, Betriebswirtschaft, Internationale Beziehungen, Volkswirtschaft, Volkswirtschaftslehre, Bedarf
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Betriebswirtschaft